» »

Raucher im Büro

Feion-a85


Wenn derjenige auch noch raucht dann Prost.

Ich drücke dir die Daumen, dass der/diejenige nicht auch noch raucht, sondern sich irgendwann gemeinsam mit dir gegen das Rauchen im Büro einsetzen kann.

Mein Chef raucht permanent Pfeife, da würde sich rausgehen für ihn gar nicht lohnen. Die Pfeife steckt immer in seinem Mund und er pafft dann stundenlang vor sich hin. Manchmal kommt er zu mir an den Schreibtisch und selbst dann hat er noch die Pfeife im Mund. Er kommt schon mit dem Ding im Mund ins Büro - ich glaube er könnte niemals ohne.

In eine verrauchte Kneipe setze ich so oder so keinen Fuß.

KV4T/L


Ich würde auch sowas wie die Räucherstäbchen nutzen oder immer das Fenster aufmachen, wenn sie vom Rauchen kommen. Wenn sie dann fragen was das soll, erklärst du ihnen einfach, dass der Geruch für dich als Nichtraucher unangenehm ist und du dadurch nicht vernünftig arbeiten kannst.

Ich bin rechtlich nicht sattelfest, aber mir wäre neu, dass man in einer Küche wo gegessen wird, rauchen darf. Seid ihr nur so wenige? Falls nein gibt es bestimmt einen Betriebsrat, bei dem man das Thema rauchen bei der Arbeit mal ansprechen kann und mal nachfragen kann wie rechtliche Grundlage zum Rauchen im Büro ist. Weiter frage ich mich auch, ob die wirklich ihre Pausenzeiten einhalten. Wir arbeiten mit einem detaillierten Erfassungssystem, jede Pause/Toilettengang etc. muss im System angegeben werden. Dementsprechend gehen die Kollegen da nicht so oft rauchen.

B#adeb#är


Hallo? Räucherstäbchen anzünden, weil man den Geruch der vom Rauchen kommenden Kollegen nicht mag? :-o Andere stinken nach Schweiß, wieder andere nach schlechtem oder zuviel Parfum. Solange sie nicht IM Büro rauchen, sondern einfach nach Rauch riechen, kann man schon erwarten, dass Du damit klar kommst.

Und in der Küche verbringst Du doch auch nicht den ganzen Tag.

IIzzyy31


Ich hatte mal einen Kollegen, der mir vorgeschlagen hat, ich könnte dem ja mal gepflegt auf den Schreibtisch... :-X :-X ]:D Und noch nachgelegt, das wäre dann höchstens Geruchsbelästigung, aber zumindest nicht gesundheitsschädigend...

Klar das hilft jetzt nicht, sorry. Aber mich hat es kurz aufgeheitert ;-).

c@hie\fPolaxtu


Etwas verstehe ich evtl. nicht: a) zieht es von der Küche in Dein Büro oder b) riechst Du bloss die Raucher aus ihrem Mund stinken?

Bei a) beantrage einen Platz in einem anderen Büro mit Verweis auf ungenüpgende Belüftung

Bei b) keine Chance! Die könnten ja draussen rauchen und sie stinken immer noch aus dem Mund.

Habe mich auch jahrelang wehren müssen und rieche auch jedes mü an Zigarettenrauch .... als NR hat man leider eine 1000x feinere Nase als die eines abgestumpften Rauchers.

LCo la2I0!1x0


Ich kann leider keine Türe schließen...

Also, ich rauch ja selbst, aber sowas geht echt gar nicht. Ich finde es so ekelhaft, wenn man in Räumlichkeiten, in denen man sehr lange drin ist raucht (WE in ner Kneipe ist ja egal-kann man ja einmal die Woche die Kleidung wechseln und duschen, wenn man da dann als NR unbedingt auch hin will). Der Geruch ist einfach nur extrem ekelhaft-am schlimmsten der kalte Gestank von Rauch und wenn einem die Haare direkt vor die Nase fliegen. Du bist in einer schwierigen Situation-ich weiß auch nicht was ich da machen würde. Wobei: Ich würde wahrscheinlich von meinem ersten Gehalt eine Türe zwischen Büro und Küche finanzieren-geht das nicht, weil der Raum ein großer, offener Raum ist weiß ich auch nicht. Es könnte natürlich sein, dass es zu Stress kommt, wenn du dich beschwerst-vielleicht aber auch nicht. Vielleicht ist ja auch einer dabei, den der Gestank in seinen Klamotten nervt. Ansonsten vielleicht nach einem neuen Job umschauen-kannst ja gute Gründe nennen warum du dich in der Probezeit schon verpieselt hast. Sollte eigentlich jeder verstehen-wobei ich natürlich davor das Thema ansprechen würde und erst suchen würde, wenn das Arbeitsklima stark drunter leiden sollte, was ich nicht hoffe-denn sonst sind das wirklich richtige Egos.

beellsagia


Ausgerechnet in der Küche zu rauchen ist auch nicht gerade schlau, gerade dort, wo Lebensmittel sind und jeder hin geht.

Allerdings steht drei "alte" gegen einen "neuen" Mitarbeiter. Da wirst du keine Chance haben, so leid es mir tut.

Selbst wenn du erreichst, dass sie dort nicht mehr rauchen dürfen, wird das Betriebsklima am Ende gegen dich sein. :)_

g)ato


Such dir einen neuen Job. Sprich es an, aber ändern wird sich wahrscheinlich nichts. Da hilft nur ein neuer Job.

d_asges8undepolusx20


Solange sie nicht IM Büro rauchen, sondern einfach nach Rauch riechen, kann man schon erwarten, dass Du damit klar kommst.

Ich hab geschrieben, dass das ganze Büro dann nach Rauch riecht, nicht nur die Personen. Und damit komm ich nicht klar, weil ichs nicht einsehe, mich so einstinken zu lassen. Ich achte auf GUTE Gerüche und mag Gestank nicht.

a) zieht es von der Küche in Dein Büro oder b) riechst Du bloss die Raucher aus ihrem Mund stinken?

Beides. Aber eher a) bzw es ist ein großer Raum, in dem die ganzen Schreibtische stehen. Und in den zieht der Rauch dann rein.

Wobei: Ich würde wahrscheinlich von meinem ersten Gehalt eine Türe zwischen Büro und Küche finanzieren-geht das nicht, weil der Raum ein großer, offener Raum ist weiß ich auch nicht

Genau das ist der Fall. :-/

Such dir einen neuen Job

Weil das ja so einfach ist.... Nicht umsonst sind hier viele jahrelang arbeitslos, weils im kaufmännischen Bereich sogut wie keine Stellen gibt.

T;his $Twilight xGarden


ätzend... da hat man endlich nen job und dann wird man zugequalmt... ich meine, es ist ja quasi egal ob sie in der küche rauchen, denn da dort weder fenster noch tür ist, zieht ja der ganze rauch in das büro, wo du dann lüften darfst... und das wird im winter nicht lustig...

hast du den chef drauf angesprochen?

d:asgesuknd-eplusl20


Chef ist ganz wo anders, in einer anderen Stadt. Wenn dann müsste ich die Vorgesetzte da erst mal ansprechen. Ist dort auch nicht die Regel, dass man direkt zum Geschäftsführer rennt. Erst Vorgesetzte und die is quasi Vermittlerin dann. Is echt blöd, weil ich ja echt erst seit ein paar Tagen dort bin. :-|

FRunnyCh&rixssy


Na super. Ich find das echt unverschämt! Der könnte doch auch rausgehen. Also ich würde nie in Gegenwart eines Nichtrauchers in geschlossenen Räumen rauchen. Das macht man einfach nicht. Ich furz denen ja auch nicht den ganzen Tag einen vor...

Sorry, aber hier musste ich echt herzhaft lachen. :-) Allein der Gedanke, denen ständig ein paar Fürze um die Ohren zu hauen..... *g*

Aber mal im Ernst. Wäre es nicht möglich, dass man mit den Kollegen in aller Ruhe spricht ??? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Raucher das gar nicht registrieren, wenn es mich als NR extrem stört!!! Manche sind einfach sehr feinfühlig und achten von Haus aus drauf. Andere interessiert das überhaupt nicht, wie es mir als NR dabei geht!!! Viele Raucher sind diesbezüglich auch sehr naiv, was der Sucht zuzuschreiben ist.

Ich bin der Meinung, man muss vernünftig mit ERWACHSENEN sprechen können. Vielleicht sind sich deine Kollegen dessen gar nicht bewusst, wie unangenehm es für dich ist ??? Ich würde das offene Gespräch suchen und darauf hinweisen, dass du dich nur schlecht konzentrieren kannst durch den Rauch. Ich find es furchtbar, dass du dieser Tortur täglich ausgesetzt bist. Hallo ??? Nichtraucherschutzgesetz ??? Ich finde das echt zum Kotzen!

Ich bin selbst Chefin einer Firma und hab mich da immer klar durchgesetzt! Geraucht wird draußen - darüber wird nicht diskutiert. Nicht im Aufenthaltsraum, nicht im Lager.... das geht einfach nicht! Wer seine Sucht ausleben muss, soll das draußen tun. Punkt. Ich bin nicht auf der Welt, um die Sucht anderer Menschen auszubaden.

Ich selbst hab eine Hautkrankheit, bei der Rauchen sehr gefährlich ist. Auch Passiv! Darauf nimmt jeder Rücksicht. Versuch es doch zur Not mit einer List. Sag deinen Kollegen, du bekommst extreme Kopfschmerzen davon. So ganz gelogen wird das kaum sein.

Ich bleib dabei - offen darüber sprechen! Nur so lässt sich gemeinsam eine Lösung finden. Etwa auf diese Art: "Ich mag euch alle so gern und bin super gern in diesem Betrieb. Aber MICH stört einfach das Rauchen sehr, ich kann mich schon gar nicht mehr konzentrieren." Unbedingt darauf achten, nicht sofort auf Angriff zu gehen. Sprich in der "ICH Form", dass hilft bei solchen Gesprächen immer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dich dann noch ignorieren.

Viel Erfolg,

LG

Christine

LKichtVAmH^orKizont


Schlimmstenfalls besteht die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Pest = Rauch weiter ertragen

Cholera = Kollegen sind sauer, wenn man sie drauf anspricht

Bestenfalls bringt drauf ansprechen was. Zu verlieren gibt's also nix...

Cmaramxala


Gute Gerüche wird jeder anders definieren. Habe das auch einmal in einem Büro erlebt mit mehreren Angestellten, auch als Neue. Habe mit denjenigen gesprochen. Fazit: Man ist zum Rauchen rausgegangen oder man hat aus dem Fenster geraucht, auch im Winter. ;-) Das war dann ein Kompromiss mit dem alle leben konnten.

K_leixo


dasgesundeplus20

Was meint ihr dazu? %:|

Es wird ja eine Bestimmung geben, sonst würde sie dort ja nicht rauchen, oder?

Weil das ja so einfach ist.... Nicht umsonst sind hier viele jahrelang arbeitslos, weils im kaufmännischen Bereich sogut wie keine Stellen gibt.

Es muss jeder wissen, was ihm wichtig ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH