» »

Raucher im Büro

dUasge)sunqdeplCusx20


Es wird ja eine Bestimmung geben, sonst würde sie dort ja nicht rauchen, oder?

Wie meinst du das?

Soweit ich jetzt weiß, weiß der Chef das gar nicht und darfs wohl auch nicht wissen aber der kommt nur alle paar Wochen mal kurz vorbei.

mP a r xv i n


@ K4TL

Wir arbeiten mit einem detaillierten Erfassungssystem, jede Pause/Toilettengang etc. muss im System angegeben werden.

ach du sch ... das halte ich für sehr fragwürdig und vermutlich ist das rechtlich auch nicht zu halten. toilettengänge sind doch eigentlich keine pausen. oder doch?

@ dasgesundeplus20

Soweit ich jetzt weiß, weiß der Chef das gar nicht

dann sprich es an - auf die art, wie weiter vorn beschrieben, als ich-botschaft. es hat sich in dem fall ja dann eh so eingebürgert, dass die regeln bewusst verletzt werden und das funktioniert ohnehin nur solange, wie es niemanden der beteiligten stört. dich stört es aber. wenn der chef da rauchen würde, wäre es schwieriger - aber unter den genannten voraussetzungen sollte ein nicht-angreifendes gespräch gar kein problem sein.

SYmXa(ragdaxuge


Eigentlich glaube ich schon, dass Du dort absolut keine Chance hast, weil die anderen drei inklusive Chef rauchen. Keine Chance.

Für mich war das immer eine der ersten Fragen im Vorstellungsgespräch, ob die Büros rauchfrei sind. Weil ich nämlich mal in einem Büro war, wo eine Frau Kette geraucht hat, und das war die Gruppenleiterin. Damals war das noch erlaubt im Büro zu rauchen. Ich bin fast eingegangen. Irgendwann hatte ich eine fette Bronchitis. Die Kuh hat weitergeraucht, kaum war die eine Fluppe zu Ende, hat sie die nächste angezündet, gnadenlos. Rausgehen? Fehlanzeige, da hätte sie ihren Schreibtisch ja gleich mitnehmen können. Seitdem habe ich immer bei einem neuen Job vorher gefragt.

Wenn ich Du wäre, würde ich mir einen neuen Job suchen. Ist zwar dumm gelaufen, aber willst Du vielleicht noch krank davon werden?

c{hie2folatxu


@ dasgesundeplus20

Danke für die Präzisierung. In diesem Fall Antrag stellen beim Geschäftsführer oder bei der Personalabteilung auf Versetzung in ein rauchfreies Büro. Keine Ahnung, wie bei Euch genau die gesetzliche Grundlage ist, aber da wo ich arbeite ist es nun mal Gesetz, dass jeder Anrecht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz hat!

Entweder sofort oder bei einem Probezeitgespräch, falls vorhanden (hoffentlich).

dUasgesun;depl(us20


Eigentlich glaube ich schon, dass Du dort absolut keine Chance hast, weil die anderen drei inklusive Chef rauchen. Keine Chance.

Der Chef selbst raucht nicht, der weiß nicht mal, dass dort geraucht wird. Wenn der mal alle paar Wochen vorbeischaut, dann wird mit Duftspray gesprüht und in der Zeit nicht geraucht.

Wenn ich Du wäre, würde ich mir einen neuen Job suchen

Wenns so leicht wäre, hätte ich jetzt nicht ewig gesucht.

In diesem Fall Antrag stellen beim Geschäftsführer oder bei der Personalabteilung auf Versetzung in ein rauchfreies Büro.

Das geht nicht, weil es nur 1 Büro gibt und das eben ein großer Raum ist, an dem die Küche, Bad usw. anschließt. Versetzung ist nicht möglich.

T:his T_wi/light$ Gardxen


Der Chef selbst raucht nicht, der weiß nicht mal, dass dort geraucht wird. Wenn der mal alle paar Wochen vorbeischaut, dann wird mit Duftspray gesprüht und in der Zeit nicht geraucht.

Dann ist deinen Kollegen also glasklar bewußt, dass sie dort Mist bauen. Mit vollem Bewußtsein gegen ein Rauchverbot verstoßen. Da werden die wegen dir nicht aufhören - eher werden die dich (so sind Menschen leider) rausmobben/rauchen.

Dann sprüh doch jetzt auch jedes Mal mit Duftspray, bis DIE genervt sind ;-D

J`ulicam8x3


Bei uns im Büro gehen alle Raucher nach draußen. Drinnen dürfen die gar nicht rauchen und dann würde es von Seiten der Nichtraucher wohl einen Aufstand geben. Jede Stunde gehen sie auch nicht, aber manche machen schon öfter Pause als die anderen. Das ist dann teilweise etwas ungerecht und wird zum Beispiel mit extra Kaffeepausen Seitens der Nichtraucher ausgeglichen.

dTasYgescundxeplus20


Werd da demnächst echt was sagen. Normalerweise sprech ich immer alles gleich sofort an aber ist halt immer so eine Sache, wenns ein neuer Job ist und man da "alleine" ist. Aber ich merks teilweise echt in den Bronchien. Hatte gestern Reizhusten. War echt unangenehm.

L%ichZtAmHo:rizGonxt


Ja, mach das mal. Ist auch gut, nicht mehr so lange zu warten. Denn je mehr Wut sich anstaut, desto schwerer fällt es nachher, freundlich zu bleiben. Mir geht es jedenfalls so.

mmis'tgme9baut


Wir leben im Jahr 2014 mit absoluten Rauchverbot und Nichtraucherschutz.

Wenn die Situationen so wie beschrieben sind macht doch einfach eine Meldung ans Gesundheitsamt / Berufsgenossenschaft oder schreibt dem Chef einen anonymen Brief, dass Selbiges angedacht ist wenn sich nichts ändert.

m-istgeObauxt


Oder dem Ordnungsamt, die sind wie ich gerade lese anscheinend zuständig.

d&asjg`esundHepblus20


Wenn die Situationen so wie beschrieben sind macht doch einfach eine Meldung ans Gesundheitsamt / Berufsgenossenschaft oder schreibt dem Chef einen anonymen Brief, dass Selbiges angedacht ist wenn sich nichts ändert.

Ja genau, das machste, wenn du noch nicht mal 2 Wochen in einem neuen Arbeitsverhältnis steckst, es megaschwer ist, überhaupt einen Job zu finden und dir das Arbeitsklima im Büro eigentlich schon wichtig ist... %-|

Sowas kann man machen, wenn Reden und sonstiges nichts hilft. Wenn ich da schon länger wäre, hätte ich auch schon lange meinen Mund aufgemacht.

mxist<ge{ba"ut


Ja, genau das kann man auch machen wenn man noch nicht mal 2 Wochen dort ist.

Wenn du nämlich das ganze erduldest, dann redest und dann darauf das Amt den Chef fragt, was bei ihm los ist, das wäre für dich deutlich unvorteilhafter als wenn es jetzt einfach so passiert.

HRyb5ridXx99


Bei uns im Büro gehen alle Raucher nach draußen. Drinnen dürfen die gar nicht rauchen und dann würde es von Seiten der Nichtraucher wohl einen Aufstand geben. Jede Stunde gehen sie auch nicht, aber manche machen schon öfter Pause als die anderen. Das ist dann teilweise etwas ungerecht und wird zum Beispiel mit extra Kaffeepausen Seitens der Nichtraucher ausgeglichen.

Ich will mich hier weder pro noch contra gegen das Rauchen aussprechen. Aber bei mir im Büro sind auch immer wieder nichtraucher, die öfter in der Küche stehen als am Arbeitsplatz. Also da gibts auf beiden Seiten die Chaoten. Ich selbst beschränke mich mit dem Rauchen auf vor der ARbeit, nach der Arbeit und in der Mittagspause. Mehr will ich aber auch nicht rauchen...

L@ichtAmmHorxizont


Der TE geht's ja nicht um Rumstehen in der Küche, sondern um den Rauch, den sie atmen muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH