» »

Arbeiten für 3,60 € die Stunde?

sLensi<belxman


Inzwischen gibt es ein Gesetz zum Mindestlohn, welches zum Sterben einiger Unternehmen führen wird.

Konkurrenz, die es nur ist, weil sie Arbeit nicht ordentlich bezahlt, hat es verdient, Pleite zu gehen- umso besser für die Firmen, die anständig bezahlen und die lästige Billigkonkurrenz loswerden. Die können dann eventuell mehr Leute einstellen ...

Awntilgonxe


Leider weren dann etliche Betriebe keine Erntehelfer mehr aus Polen usw. beschäftigen können, die von ihren Lohn hier ihre Familien zu Hause ein Jahr lang ernähren können. :(v

Deutsche wollen solche Jobs ja nicht machen......Hartz IV ist bequemer.

T&imbathuku


Leider weren dann etliche Betriebe keine Erntehelfer mehr aus Polen usw. beschäftigen können, die von ihren Lohn hier ihre Familien zu Hause ein Jahr lang ernähren können. :(v

Antigone

Jetzt ist der Mindestlohn nicht nur daran schuld, dass die meisten Firmen pleite gehen, sondern auch noch daran, dass ab jetzt Tausende Polen den Hungertod sterben. Wie grässlich! Hoffen wir nur, dass der Mindestlohn nicht auch noch die Frauen unfruchtbar macht.

Nebenbei bemerkt: Sind die Polen nicht bereits seit ein paar Jahren nicht mehr zur Ernte nach Deutschland gekommen, sondern ein Stück weiter gefahren nach Holland und nach England, weil dort wegen dem Mindestlohn viel mehr zu verdienen ist? Deswegen kommen ja jetzt Rumänen zur Ernte.

ssensibJelwman


Leider weren dann etliche Betriebe keine Erntehelfer mehr aus Polen usw. beschäftigen können, die von ihren Lohn hier ihre Familien zu Hause ein Jahr lang ernähren können.

Die polnischen Arbeiter werden besser bezahlte Arbeit bekommen.

Deutsche wollen solche Jobs ja nicht machen......Hartz IV ist bequemer.

Das mag auf manche Leute zutreffen, auf die Masse betrachtet ist dies ein geringfügiger Anteil. Es ist kein Argument zur Ausbeutung von Arbeit.

s%opraxhin


Vielleicht bin ich ja blöde, aber um auf 850 € zu kommen mit 3,50 € - das ergibt nach meinem Adam Riese aber so was von 242 Arbeitsstunden.... :)D

Naja, mit Zahlen klappt es vlt. nicht. Aber wenn es im Umgang mit anderen Menschen klappt kann man die Stelle schon empfehlen.

Ich weiß zwar nicht wie da jemand auf 25 Jahre 2 Kinder und ohne Ausbildung gekommen ist, aber wenn dem so ist, stellt sich die Frage doch garnicht mehr: Annehmen!

KtadhiCdya


Ich weiß zwar nicht wie da jemand auf 25 Jahre 2 Kinder und ohne Ausbildung gekommen ist,

Andere Threads der TE.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH