» »

Früh aufstehen = Horror pur, noch andere Betroffene?

T5his TmwiFligh7t Gardexn


Mal ganz allgemein:

natürlich gibt es unterschiedliche Biorythmen: Lerche und Eule...

Aber wer mindestens 12 Std Schlaf braucht um den Alltag zu meistern hat entweder ein psychisches oder physiches Problem. Aber da können die Ärzte bei der TE ja nüscht finden, ausser eben: erhöhtes Schlafbedürfniss :=o . Und da sie deswegen kein Arzt als berufsunfähig erklärt, will sie eben nun von H4 leben.

Aber auch dort wirst du nicht in Ruhe gelassen, liebe TE, musst an Maßnahmen teilnehmen, dich bei Zeitarbeitsfirman bewerben etc.

Siapi$ent


Aber wer mindestens 12 Std Schlaf braucht um den Alltag zu meistern

welchen alltag denn eigentlich? ;-D

C{hqoupet#teq_Fxinnian


Ich halte mich zwar für intelligenter als der Durchschnittsdeutsche,

Wenn ich mir deine Postings durchlese, kann ich dir mit 100%iger Sicherheit sagen: Nein, das bist du nicht!

Ich schlaf gerne lang und viel, aber nur wenn ich es kann. Wegen dem Wunsch länger zu pennen nicht zu arbeiten und lieber zu hartzen ist für mich sowas von weltfremd...

B\a0debxär


Was ist wahrscheinlicher:

a) Dass Du ein medizinischer Sonderfall bist bei dem sich einfach kein Grund finden lässt

b) Dass eine anerkannte Pseudowissenschaft wie die Psychologie vielleicht der Ursache auf den Grund gehen könnte

Wähle selbst ;-)

PS: Ich glaube Foucault hätte sich nicht nur von Psychologen behandeln lassen sondern wäre wenn nötig auch zu einem Heilpraktiker, TCMler und Thai-Masseur marschiert

BpigBBangJxule


01.01.15  22:08

KeinNervmehr... mir fällt auf, dass Du dauernd nur provozierst und mit dummen Antworten daher kommst - egal in welchem Thema. Von Deiner überdurchschnittlichen Intelligenz die Du hier erwähnst merke ich nicht viel. In meinen Augen bist Du einfach faul.

AlexandraT

da muss ich dir zustimmen.

ich schlafe auch gerne aus. die aussage, dass man nicht ausschlafen kann, weil man ja früh aufstehen müsse um zur arbeit zur gehen, kann ich nicht nachvollziehen.

wenn ich früh zur uni gehe oder samstagsmorgens frühschicht hatte beim bäcker, geht z.z. leider nicht ,dann habe ich trotzdem ausgeschlafen, da ich dementsprechend früher ins bett gehe.

und mein alltag besteht dann komischerweise nicht nur aus schlafen und arbeit.

ich denke nicht, dass es dir wirklich ums frühe aufstehen geht, sondern darum, dass du keine lust hast aufzustehen um zu arbeiten. du möchtest lieber faul zuhause sitzen und sozialhilfe bekommen? dafür habe ich kein verständnis.

cjhaxot


Mein Onkel ist auch wie du, sogar noch schlimmer. Er hatte sein ganses Leben Nachtdienst gehabt. Vor 3 Uhr kommt der nicht aus den Bett. Such dir einen Jop,wo du Nachts arbeiten kannst. Ich schlafe auch locker 10 Stunden am Tag. Nur schlafe ich sehr unregelmäßig. Ich musste zu Arbeitszeiten 4 Uhr morgens aufgestanden. 6Uhr ins Bett bis 10uhr geschlafen und bis 20Uhr Arbeit. 10 Uhr ins Bett. In meiner Lehre musste ich 4 Uhr früh raus und war 18 Uhr zuhause. Berichtsmappe schreiben. lernen und 9Uhr ins Bett. Ich bin oft Mittags am Tisch eingenickt.

O<range;Canyon


Allerdings ist es nunmal so, dass das Leben irgendwann zwischen 7 und 9 Uhr startet. Und da hat man sich eben anzupassen. Punkt.

Gewöhn dir einen vernünftigen Tag-Nacht-Rhythmus an, gehe vor 23 Uhr zu Bett und stehe um 8 auf. Und das immer.

Das mag in deinem Fall stimmen, gilt aber nicht für Alle. Niemand muss sich anpassen....es steht jedem frei sein Berufsleben so zu wählen, dass man gewisse Freiheiten bei der Arbeitszeit hat.

@ TE:

Du bist schlicht und ergreifend faul und asozial ....

TEiefBster H)immxel


Ja, Chaot bringts auf den Punkt.

Hier in der Nähe gibts auch gleich eine große Firma, die sich die Finger nach Leuten ableckt, die die Nachtschicht übernehmen ohne zu maulen - und dazu dann auch mal unbefristet dort bleiben damit nicht ständig wieder und wieder neues Personal angelernt werden muss.

Da verdient man dann auch gar nicht so schlecht - und du kannst tagsüber schlafen. Wäre das nicht ein Traum? ;-)

Sozialversichert, annehmbares Gehalt, Sonderzahlungen (13. + 14. Gehalt), zwischen 6 und 20 Uhr frei, 5 Tage-Woche, ab und an auch mal einen halben Tag mehr, wenns Not am Mann ist und man sich anbietet (wird ja gut bezahlt) ;-)

Sowas gibts sicherlich auch bei dir in der zumutbaren "Nähe" ;-D

Abl;exan.draxT


Sowas gibts sicherlich auch bei dir in der zumutbaren "Nähe"

Ist aber alles mit Arbeit verbunden. ;-)

cqh0aot


Dann musst du halt Früh eine Tasse Kaffee mehr trinken. Besser hilft ein Topf mit kalten Wasser über dein Bett anbringen. Wenn de Wecker klingelt kippt der Topf mit Wasser in dein Gesicht.

A8lex#andrxaT


Ne kalte Dusche würde reichen. ;-) Muss ja nicht gleich auch das Bett nass werden.

cUhaxot


Sie muss erstmal aus den Bett rauskommen. Da schläft sie noch auf den Weg zur Dusche ein.

Tliefster^ HiYmmxel


Vielleicht macht die "Arbeit" aber ja auch Spaß - immerhin hat man da Gesellschaft, ist nicht nur allein in der Wohnung oder was weiß ich wo - man verdient gut, man ist voll versichert ... und ach ja ....

Ich weiß auch nicht ... wenn ich längere Zeit nichts gemacht habe oder machen konnte, weil es mir nicht gut ging, dann bekam ich sofort eine Art Depression, hab mich völlig minderwertig gefühlt und arg ... das kann doch niemand wollen. So einen Job kann man auch, wenns einem zu viel ist, nur in Teilzeit ausüben - wenigstens man kommt raus und macht irgendwas.

Ich kann einfach nicht glauben, dass die (?) TE da ein hoffnungsloser Fall ist. Faulheit kann man austreiben ;-) Und das Jobcenter wird einem das auch austreiben, ich hoffe mal, dass es in DE ebenso ist wie in AT: für nix gibts auch nix. Irgendwann wird die Leistung einfach gestrichen, wenn man sich anstellt.

Evva Rsella


Sie? Ich kann mir nur ]:D vorstellen, es handelt sich um einen Er …? Einen wirklichen Faulpelz.

A\lexa>ndxraT


Arbeit heisst aber unter Menschen gehen... und da sehe ich das nächste Problem. So wie die TE sich verhält wird sie Mühe haben in vielen Jobs.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH