» »

Früh aufstehen = Horror pur, noch andere Betroffene?

Q_uiLnxtus


@ Waterli2:

Schlaf nachholen am Tag ist bei mir auch schlecht, danach bin ich total k.o. :|N Ich schlafe aber auch nachts erholbar. Träume fast nie was und schlafe fast immer durch und ein auch recht schnell. Vielleicht auch, weil ich am Nachmittag nicht noch ne Stunde penne. ;-) Das einzige, was meinen Schlaf stört, ist Licht.

Da hilft oft dass man die Vorhänge zuzieht ;-). Besonders jetzt im Winter ist so eine Siesta echt entspannend :)z

pnauli%ng


das problem habe ich folgendermassen gelöst.angenommen,du schläfst bis 10 a.m.in den ferien.

dann verlegst du wöchentlich das aufstehen um 15 minuten,also z.b.auf 9h45....und belohne dich dann ...zb.5 euro ins sparschwein für etwas,was dich freut.geht auch ohne belohnung,für mich zumindest.

dann weiter auf 9h30....and so on.wenn es zu schnell ist von der minutenzahl,dann mach 5min./woche

kindisch?

so habe ich mir das rauchen abgewöhnt,4 fremdsprachen gelernt(alles mit prüfungen bis B1 Niveau),stenografie,amateurfunk segelscheine A und B in Österreich,mein medizinstudium abgeschlossen...

wichtig :immer nur ein ziel auf einmal und in ganz kleine portionen aufteilen.

also z.b.französisch tgl.5 min 3 monate lang,dann vielleicht steigern....wichtig:täglich,keine ausreden

alles gute beim üben reinhard pauling

CGhoujpett~e_Finxnian


OT:

meine hunde sind genau so langschläfer wie ich,

Meiner auch, war er aber auch schon von Anfang an. Wenn ich uns aufwecke und mich fertig mache zum Morgen-Gassi, verkriecht er sich wieder zurück ins Körbchen und versucht weiterzuschlafen. Das macht er früh morgens immer, er nutzt jede Sekunde und krabbelt zurück auf seinen Platz. ;-D Leider hat er die Angewohnheit sich nicht zu melden und wenn ich schlafe und er muss, macht er lieber ins Haus, statt mich zu stören, weswegen ich leider darauf pochen muss, dass wir morgens zeitig rausgehen.

S<apiaent


@ choupette_finnian

das ist bei meinem senior auch so. %-| wenn der nachts mal musste, dann hat er sich immer still vor die haustür gesetzt. super, wenn ich im bett liege und schlafe ]:D ]:D hat leider sein leben lang immer mal probleme mit dem magen/darmtrakt gehabt, und so ist des nächstens die eine oder andere wurst mal auf dem teppich gelandet :-X pipi hatte ich noch NIE drinnen. nicht ein einziges mal. ach doch, als welpe natürlich. meine hündin sagt bescheid, wenn sie mal ausser der reihe raus muss. das gab es jetzt aber erst einmal. die hält EWIG durch und will auch oft gar nicht mit raus.... morgens vor der arbeit muss ich die beide regelrecht zwingen, mit raus zu gehen.

Dxesper(aete01


Während meiner Ehe hatten wir damals einen Rottweiler. Der Knaller ;-D Wenn er nachts tatsächlich mal raus musste, kam er an meine Bettseite (und ich bin nachts niiiiee mit ihm gegangen), legte sein zartes Köpfchen auf meinen Hals, und wenn ich dann kurz vorm Ersticken wach geworden bin, habe ich meinen Mann geweckt, damit DER mit dem Hund Gassi gehen konnte. Solange er gelebt hat, hat er wirklich immer nur mich nachts geweckt ;-D ;-D :°(

Cxindere6llax68


Ist doch ganz einfach!

Mach dich selbstständig und arbeite von zuhause aus. Ich kann mittags um 12 noch im Schlafanzug rumschlunzen und dafür auch mal bis nachts um 3 Uhr arbeiten, oder auch Sonntags oder feiertags - was mir nichts ausmacht, da solche Tage eh langweilig sind.

Ich arbeite also, wann ich will, Voraussetzung ist, dass ich meine Arbeit pünktlich beim Auftraggeber abliefere, und das habe ich bislang immer geschafft. Zudem macht mir meine Arbeit auch so viel Spaß, dass ich sie als Bereicherung empfinde und nicht als Knechterei nach dem Motto "uuaah endlich Feierabend!"

Du brauchst dazu allerdings ein Talent, das nicht jeder hat, und du musst genügend Biss haben, um das auszubauen und auf solide Füße zu stellen. Und gute Nerven, um Unsicherheit in punkto Zukunft zu ertragen. Sonst musst du eben doch im Dunkeln morgens um halb 6 zur Bushaltestelle. Wunschkonzert gibt's halt nirgendwo.

FUlamepche/n79


Cinderella

dann trifft auf dich wohl der Spruch zu "wer sein Hobby zum Beruf macht, muss nie wieder arbeiten"

Find ich super :)z :)z :)^ :)^

s_ternwchenx56


Seit meiner Op im November 2013 (Schulterbruch)habe ich eine Platte im Arm mit 9 Nägeln.

Leider ist es so das ich nachts vor Schmerzen nicht schlafen kann und ich dann auch noch lange wach bin .

Da ich seit 14 Monaten krank geschrieben bin muss ich ja nicht so früh raus.

Arzt Termine verlege ich auf Nachmittags und Kg auch.

Allerdings als ich noch gearbeitet habe bin ich meist schon um 20 Uhr ins bett gegangen,damit ausreichend Schlaf hatte und fit für den nächsten Tag war .

Ich kann auch sehr schlecht morgens aufstehen.Meinen nächsten Job werde ich mir auf Nachmittags legen.Fit bin ich erst ab 15 Uhr.

Ich war im Juni zur Reha und musste meistens um 6 Uhr 30 aufstehen.Das war für mich eine totale Umstellung.Aber ich habe es geschafft .

Ajnti]gonxe


Oder gibt es noch viel mehr Menschen denen es so geht und die dann einfach alle Schauspieler, Schriftsteller, Nachtwächter, Hundetrainer oder was auch immer werden?

Ich *meld*

Zur Zeit arbeite ich seit fast 8 Jahren nur nachts, was mir sehr gelegen kommt, da ich erst ab 17 Uhr so richtig wach werde.

Die Schule und Ausbildung waren Horror für mich. Der erste Job, wo ich um 7 Uhr morgens anfangen musste, war die Hölle für mich.

Leider ist nachts arbeiten auf Dauer nichts......so langsam merke ich, dass es mirnicht gut tut.

AyntJigoxne


Unabhängig von den Intentionen der TE, diesen Faden zu starten:

Hm, ich habe mal gelesen, dass man seinen Biorhythmus angeblich folgendermassen anpassen kann:

1) sich einen geplanten regelmässigen Aufwachtermin aussuchen

2) 10 Stunden vor diesem Termin nichts mehr essen

3) normal zu Bett gehen wenn man bereit dafür ist

4) Wecker stellen und nach dem Aufstehen direkt etwas frühstücken

Hat bei mir aber nicht funktioniert.

(miri80)

Bei mir auch nicht. :|N

Ist doch ganz einfach!

Mach dich selbstständig und arbeite von zuhause aus.

(Cinderella68)

Würde ich sehr gerne - nur fällt mir nichts ein. Ich komme aus dem Gesundheitswesen und wüsste nicht, womit ich da freiberuflich ohne Krankenhaus arbeiten könnte. ":/

Bin für Ideen offen! ;-)

cuhaoxt


Ein wenig kann ich mit dir mitfühlen. Ich fühl mich auch total durch den Wind, wenn ich lange wach war. Schlimm ist nur, wenn man nicht auf die 8 bis 10 Stunden Schlaf pro Tag kommt. Früher waren bei mir öfter nur 6 Stunden drin. Meist hatte ich das am Wochenende nachgeholt. Wenn du es irgendwie Arbeitsmäsig regeln kannst, ist es gut. Womöglich steckt hinter deiner Müdigkeit auch was ganz anderes. Unverarbeidete Konflikte ZB.

MkaryL7ou:2004


Du bist absolut keine Ausnahme. Für mich ist es auch nicht vorstellbar morgens um 5 oder so aufzustehen. In vielen Jobs ist das aber Gang und gebe..manche stehen sogar um 4 auf um alles zu wuppen.

Ich wäre bestimmt viel krank, mein System macht das nicht mit. Bestimmt ist es eine Gewöhnungssache und man kann sich daran gewöhnen ja! Ist natürlich auch eine Frage des wollens.

Ich hatte damals auch Probleme damit an Wochenende zu arbeiten, oder Spätschichen. An Wochenenden, weil dann die meisten die ich kenne frei haben und was unternehmen. Spätschichten, weil andere dann schon Feierabend haben und auf dem Sofa liegen. Im Grunde kann man es drehen und wenden wie man will, irgendeinen Kompromiss muss man eingehen, wenn man Geld verdienen möchte.

Guter Job wäre morgens um 8 anfangen und um 16 Uhr Feierabend. Ja das wäre was. Ist aber so nun mal nicht immer verfügbar ;-D ;-) .

C innaxmon4


Mir geht es auch so! Das geht bei mir so weit, dass ich Schwindel bekomme und kurz vor dem Erbrechen stehe, muss ich vor 8 oder 9 Uhr aufstehen, 9 Uhr ist wirklich der früheste Wecktermin, damit ich für den Tag noch zu etwas zu gebrauchen bin. Ich hab auch schon viel probiert, früher ins Bett gehen und dann rumwälzen, einfach durchhalten, was in quasi nicht vorhandenen Konzentrationsfähigkeiten gemündet hat, Rhythmus irgendwie verschieben - half alles nix oder nur kurzfristig.

Ich mache derzeit meinen Schulabschluss per Fernschule nach, da kann ich mir die Zeit frei einteilen. Später werde ich mir vermutlich eine selbstständige Tätigkeit suchen bzw. eine, bei der ich mir die Arbeitszeit weitestgehend frei einteilen kann. Da gibt es neben der Selbstständigkeit ja auch noch andere Jobs; beispielsweise haben viele Bürojobs Gleitarbeitszeit.

Was ich blöd finde, ist immer diese latente Unterstellung, man wäre undiszipliniert oder faul, kann man nicht früh aufstehen. Ich werfe ja auch niemandem vor, er sei undiszipliniert oder faul, kann er die Nächte nicht mit mir durchmachen ]:D !

AQntigoxne


Es gibt sogar einen Verein für Menschen, deren Rhythmus zeitversetzt ist:

[[http://delta-t.org/dt_pages_d/dt_1d_nacht.html]]

Ethe'malHiger1 Nutzerh (#39w391x0)


Aber die Frage der TE war doch nicht, ob ihr Probleme mit dem frühen Aufstehen habt, sondern sie fragte, ob ihr Euren Job hinschmeissen und lieber von Harz 4 leben würdet nur um morgens ausschlafen zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH