» »

Muss ich jetzt mit Sanktionen vom Jobcenter rechnen?

Eohemalige_r Nu\tze|r (#K393910)


Hallo, ruf einfach bei der Zeitarbeitsfirma an und frag nach einen neuen Thermin. Entschuldige dich, das du die Mail erst zu spät gelesen hast.

Mal wieder nur den Eingangspost gelesen?

Es wurd im Faden schon MEHRFACH darauf hingewiesen, dass sie telefonisch einen neuen Vorstellungstermin bei der Zeitarbeitsfirma ausgemacht hatte und dieser wäre gestern gewesen.

TYimYbatxuku


Mal wieder nur den Eingangspost gelesen?

Aber immerhin den. ;-D Hin und wieder machen einige nicht mal das.

MHöppdelchPexn


Danke für die zahlreichen Antworten! :-)

Wie ich schon geschrieben habe, hatte ich für Mittwoch einen Vorstellungstermin bei der Zeitarbeitsfirma.

Das Gespräch verlief ganz angenehm. Die Mitarbeiterin war nett, und ich war überrascht von dem Stundenlohn, den sie zahlen. Als ich mich zuletzt im Sommer 2013 bei einer Zeitarbeitsfirma vorgestellt habe, zahlten die gerade mal 8,20 € pro Stunde und kamen sich dabei noch großzügig vor!

Ich könnte mir diesen Job sogar vorstellen, da er nicht allzu anspruchsvoll zu sein scheint und vielleicht auch für mich machbar wäre.

Leider kann ich mir überhaupt keine Hoffnungen darauf machen.

Die Mitarbeiterin teilte mir schon mit, dass es für diese Stelle mehrere Bewerber gebe.

Sie würde sich in der nächsten Woche bei mir melden. Falls es jetzt nicht klappe, würde sie weiter für mich suchen.

Ich sehe die Jobsuche als so schwierig an, weil ich gar nicht richtig weiß, wofür ich gut geignet wäre. Im kaufmännischen Bereich bin ich immer gnadenlos gescheitert und würde mich am liebsten nicht mehr auf Bürojobs bewerben. Doch das akzeptiert meine Sachbearbeiterin vom Jobcenter ja nicht. ":/

Auch soll ich mich als Servicekraft in Altenheimen bewerben, weil ich mal ein halbes Jahr im Rahmen einer Maßnahme als Präsenzkraft (Kombination aus hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und Betreuung der Bewohner) in einem Altenheim gearbeitet habe.

Nur bekam ich dort ständig das Feedback, dass ich mich für die Küche nicht eigne, weil mein Arbeitstempo zu langsam sei. Ich habe in der Hinsicht wirklich mein Bestes gegeben, aber nach einem halben Jahr dort hatte sich mein Tempo zwar gesteigert, aber insgesamt war ich zu langsam.

Von der Pflegeleitung und vom sozialen Dienst wurde mir gesagt, dass die nicht der passende Job für mich sei, da ich zu schnell überfordert sei. Man würde mir höchstens eine Tätigkeit im Bereich Verteilung der Wäsche zutrauen, doch zu der Zeit war dort nichts frei.

Gestern hat sich die Hauswirtschaftsleitung eines Altenheims bei mir gemeldet, um mit mir einen Vorstellungstermin als Servicekraft abzusprechen. Ich habe natürlich zugesagt, aber nur überwiegend aus dem Grund, um meiner Sachbearbeiterin wenigstens zwei Vorstellungsgespräche vorweisen zu können. :-/

Ich soll nach meinem Vorstellungstermin zwei Tage zur Probe dort arbeiten, auch um zu sehen, ob ich ins Team passe. So stehen meine Chancen nicht schlecht, dass ich diesen Job nicht antreten muss, so blöd sich das auch anhört.

Ich möchte wirklich arbeiten, möchte aber raus aus der Spirale aus ständigen Neuanfängen und ständigem Scheitern.

LWiazn-J'ixll


Ich möchte wirklich arbeiten, möchte aber raus aus der Spirale aus ständigen Neuanfängen und ständigem Scheitern.

Es wird wohl kaum einen Job geben, in dem man gut bezahlt wird und Leistung nur eine untergeordnete Rolle spielt. Das sollte dir klar sein.

avpr il4x5


Dann kneif die Arschbacken zusammen, leg dich ins Zeug dann hast du gute Chancen. Also wenn man schon mit der Einstellung ran geht die Chanen stehn gut den Job nicht zu kriegen, kann man kaum glauben das du echt arbeiten willst. Sieh es doch als guten Anfang einen Fuß darein zu kriegen und vlt. auch eine bessere Stelle im nachhinein dort zu kriegen. Hat dir schon mal jemand gesagt Arbeit schändet nicht! Es ist egal was man tut, hauptsache man macht überhaupt was.

kPoltrCast


Ich möchte wirklich arbeiten, möchte aber raus aus der Spirale aus ständigen Neuanfängen und ständigem Scheitern.

Dann gib' Dein BESTES während dieser beiden Probetage! Es gibt ein Sprichwort - die genaue Quelle weiss ich auf die Schnelle nicht - und das sagt: "Wer eine untergeordnete Stelle verlassen will, muss sich darin bewähren."

Schau' zu, dass Du diese Stelle bekommst, indem Du Dir während der Probetage in jeder Beziehung grosse Mühe gibst - und wenn Du die Stelle hast, fang' an, Dich zu bewähren.

Alles Gute wünsche ich Dir! Lese schon lange ab und zu mal mit hier.

Mxöppe|lchxen


Ja, ok, mir ist bewusst, dass ich da teilweise wirklich mit der falschen Einstellung rangehe.

Das hat wohl viel damit zu tun, dass ich schon so oft gescheitert bin und inzwischen resigniert habe.

Dabei ist es doch schon toll, wenn man überhaupt mal die Chance bekommt, zu einem Vorstellungsgespräch kommen zu dürfen und an zwei Probearbeitstagen seine Leistungsbereitschaft beweisen zu können.

Wenn da nicht immer mein verdammtes mangelndes Selbstvertrauen und meine Unsicherheit wäre! >:(

dueviliindisxguise


Vielleicht lag es ja gar nicht an dir, sondern an dem Betrieb damals! :)*

a5pzrilx45


Oh masn immer dieses selbstbemitleiden. Wenn man will kann man alles! Habe nach einem Handgelenksbruch, starke Probleme gehabt mit mehreren Unterarm OP's, danach kaum Kraft in der Hand, teilweise Lähmungserscheinungen und habe es geschafft trotz allem wieder an meinen alten Arbeitsplatz zu kommen wo ich schwer heben muß. Also du siehst es ist nichts unmöglich. Nur Selbstmitleid hilft nicht nur eiserner Wille und Selbstdisziplin. Und nein es ist keiner meiner erlernten Berufe. Mehrfach neu anfangen ist doch heute nichts neues mehr. Wie alt bist du denn, wenn man fragen darf?

TPenoc|htitxlan


Also ich war mal hirntot und bin trotzdem zur Arbeit gegangen, obwohl man in meinem Job viel denken muss. Du siehst, man muss es nur wollen.

Mnöppeblchxen


@ Tenochtitlan

Du warst mal hirntot und bist trotzdem zur Arbeit gegangen?

Aha... %-| :(v

pValk%ia334


Wird er wohl immer noch sein.

DAumxal


Sarakasmus komm bitte raus, die anderen finden dich nicht.

DEu1mal


Sarakasmus bleib wo du bist, dich wollen wir nicht. Der Sarkasmus wird gesucht.

Lxian-uJill


Wenn man will kann man alles!

Ich kann fliegen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH