» »

Muss ich jetzt mit Sanktionen vom Jobcenter rechnen?

EChe>magliger N.utze3r +(#3939x10)


Als Langzeitarbeitsloser (zählt man übrigens ab 3 Monate arbeitlosenmeldung!) bist du angehalten dich auf ALLES zu bewerben.

stimmt nicht ganz.

Auf Alles, was für Dich geistig und körperlich durchführbar ist.

k7eiPneDkippxen


Eine Frau die das nicht will in den Puff zu vermitteln auch wenn es " nur" hinter den Tresen ist das geht gar nicht!

Drisceydexre


Herrje, die haben sich doch entschuldigt und sie mußte den Job doch auch nicht machen.... %-|

k eineknixppen


@ Discedere

es gibt immer gegenteilige Beispiele aber die Statistiken sprechen eine andere Sprache.

Die meisten werden nicht übernommen , ich sagte bereits das die Verleiher mit den Entleihern Verträge über fällig werdende Vermmitlungsprovisionen abschließen.

Das schreckt die meisten Arbeitgeber ab zu " übernehmen".

Manche Arbeitgeber pfeifen drauf die meisten aber nicht.

Vor ewig langer Zeit, als ich noch sehr Jung und unerfahren war,habe ich bei einer Verleihfirma

gearbeitet und der Entleiher hat mich dann übernehmen wolle .

Dumm und unerfahren wie ich war habe ich das meiner Leihfirma erzählt

die wollten dann 5000 DM von meinem Entleiher das wars dann.

Also das mit dem Sprungbrett ist in der Regel echt ein Amenmärchen.

E_hemal"iger Nugtzer (#525861x1)


Auf Alles, was für Dich geistig und körperlich durchführbar ist

Und das liegt nun mal im Ermessen der SB, nicht des "Kunden"!

Ich hatte schon vom letzten Assi bis zum Superlieben alles Formen von SB bzw jetzt Fallmanager beim JC.

bei einer hab ich ne Sperre bekommen, weil ich von 284 Bewerbungen bei EINER um einen anderen Termin zum Vorstellungsgespräch gebeten habe! Ich wollte ja hin, aber am Sonntag abend um 21 Uhr (da kam die Telefonische Einladung) bekomme ich nun mal keinen Antrag auf Fahrtkosten im JC ausgehändigt. Ich also den Termin für Montag abgelehnt und im selben Atemzug um einen ab Dienstag gebeten. Man wollte sich bei mir melden, stattdessen hat man mich beim JC angeschissen mit haltlosen lügen. War toll.

Andere dort reißen sich den Allerwertesten bis zum Hals.auf und helfen dir wirklich.

Kommt eben immer drauf an, wer da sitzt.

Mir hilft es zb sehr, dass meine Fallmanagerin eine depressive Tochter hat. Somit weiß sie, wie es mir geht.

der vorletzte SB hingegen war der Meinung, ich müsste nur mal mein Piercing raus nehmen, dann hätte ich sofort eine Job!

Es gibt Solcheund Solche, aber mehr Solche als Solche ;-)

Tbimba tuk/u


Sozial ist was Arbeit schafft!

Tenochtitlan

Das ist aber schon verdammt dich dran an "Arbeit macht frei!"

Taim\ba^tukxu


;-D der war echt gut. Den Sachbearbeitern ist das durchaus bewußt, aber schlicht egal.

This Twilight Garden

Der ist es nicht nur egal, sondern viel schlimmer: Mit Duldung oder sogar auf Geheiß der Amtsleitung werden bewusst extreme Anforderungen gestellt in der Hoffnung, dass der "Kunde" sie nicht erfüllt und dann sanktioniert werden kann. Das spart Kohle und nur darum geht's dem Jobcenter.

Ewhemal/iger' Nutzer 2(#393910)


Aus dem Grund habe ich ein ausführliches Gutachten vom med Dienst mit gründlicher körperlicher Untersuchung bestanden. Also KEINE Beurteilung nach Aktenlage.

Und ab dem Moment habe ich dem SB nur noch gesagt, darauf bewerbe ich mich nicht, kann ich körperlich nicht machen. Er könne mich aber gerne Sanktionieren, dann gehe ich sofort zum Sozialgericht.

Mein Sachbearbeiter meinte mal so lapidar, ich solle mit halt ne Stelle im Verkauf suchen. Daraufhin bat ich ihn, mir zu zeigen wie das überwiegend einarmig mit zusätzlich zwei Handgelenksorthesen gehen soll.

Dann kam er auf Büroarbeit. Da drückte ich ihm meine Orthesen in die Hand und meinte er solle die mal anziehen und dann nur ne halbe Din A 4 Seite tippen.

Hat er sogar gemacht. Hat aber nach zwei Zeilen, für die er eine Ewigkeit brauchte, aufgegeben. Und somit war die Sache vom Tisch.

Dann wurde mir von der Rehaabteilung des Jobcenters eine sogenannte ELF-Testung angeboten. Da kam dann bei raus, dass ich nur noch als Rezeptionistin oder Telefonistin (Callcenteragent wurde ausgeschlossen) arbeiten könne. Oder eben als Schulbegleiter für NICHT körperbehinderte Kinder.

Prompt bekam ich zwei Vermittlungsvorschläge. Hab mich echt gefreut. Bis ich sie gelesen habe.

Rezeptionistin mit GUTEN Spanischkenntnissen und Ausbildung zur Industriekauffrau oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Kann nichtmal ansatzweise Spanisch und hab auch nicht die erforderliche Ausbildung.

Das Zweite war dann Schulbegleiter, vom Jugendamt geforderte Ausbildung: Erzieher

Tjo, diese Ausbildung habe ich auch nicht.

Heute war ein Vermittlungsvorschlag in der Post: Schulbegleiter (ohne nähere Angaben zur Ausbildung). Stellenbeschreibung schwerst körperbehindertes Kind im Rollstuhl.

Geht also wieder nicht.

Soll heißen, die Sachbearbeiter lesen ausschließlich die Berufsbezeichnung aber mehr nicht.

T!imyba@tukxu


Weil man von einem Arbeitslosen durchaus verlangen kann, sich zu bewerben und dann auch die Einladungen zum Vorstellungsgespräch nicht zu ignorieren? Entschuldigung, ich bin nun mal nicht der Ansicht, daß man sich bis zu seinem Traumjob, oder bis ein toller Arbeitgeber an die Tür klopft, vom Staat alimentieren lassen sollte.

Discedere

Ich verstehe dein Anliegen durchaus, dennoch glaube ich, dein Blickwinkel ist verkürzt. Bietet ein Arbeitgeber eine Stelle an und der Arbeitlose A ignoriert die Einladung zum Vorstellungsgespräch, dann wird der Arbeitslose B eingestellt. Einer von beiden bliebe so oder so arbeitslos, da wir immer noch bedeutend mehr Arbeitslose als offene Stellen haben. Welchen Unterschied macht es für dich als Teil der Allgemeinheit und als Steuerzahler, ob nun A oder B weiterhin von deinen Steuergroschen alimentiert wird? Keinen! Es geht also in Wahrheit gar nicht darum, dass da einer alimentiert wird, der nicht alimentiert werden müsste, sondern es ist mehr die Freude daran, jemand in den Arsch treten zu können, der bereits auf der untersten Stufe der Gesellschaft angekommen ist. Oder nicht?

TMimbaXt uku


Wenn es mir irgendwo nicht mehr gefällt, such ich mir was neues.

Discedere

Offenbar bist du noch relativ jung. Ich rate dir, ab ca. 40 Jahre irgendwo sesshaft zu werden, denn ab dem Alter wird es zunehmend schwieriger und auch bei bester Qualifikation bekommst du irgendwann nur noch Absagen.

TAimb@atuxku


Auch wenn das natürlich ein etwas.... spezieller Arbeitsort ist. Aber im Endeffekt: Tresen ist Tresen.

Discedere

Garantiert NICHT! Auch der Tresenjob im Puff ist unzumutbar.

TNimkbatukxu


Muß nicht, ich kenn wiederum genug, die dann in die Festanstellung übernommen wurden.

Discedere

Aber wiederum nicht genug, damit es eine brauchbare statistische Aussage wäre. Ganz abgesehen davon, dass die Seiten eines Internetforums geduldiger sind als ein Stück Papier. Man kann hier herrlich schreiben, was man ist, was man kennt, usw.

Brauchbarer als deine Behauptung finde ich dann schon Medienberichte über angestellte offizielle Untersuchungen auf dem Gebiet, deren Ergebnis war, dass Leiharbeit meistens eben KEIN Sprungbrett in feste Beschäftigung ist, wie es ursprünglich gedacht war.

RPaj9ani


Halten wir doch eine Sache einfach mal fest:

Die TE hat aus eigenen Bemühungen dafür zu sorgen, dass sie wieder in Beschäftigung kommt. Schreibt sie Bewerbungen ohne, dass das Amt sie zwingt? Kann man nicht beantworten dazu steht hier nichts, oder ich habs nicht gesehn. Und grade in der heutigen Zeit, wie Timbatuku so schön erkannt hat,

Welchen Unterschied macht es für dich als Teil der Allgemeinheit und als Steuerzahler, ob nun A oder B weiterhin von deinen Steuergroschen alimentiert wird? Keinen!

sollte man nicht allzu wählerisch sein. Es seie denn es gefällt einem Tag ein Tag aus zu Hause zu hocken und nichts machen zu können. Ich wär ja froh wenn ich das Geld für Hobbys oder Bekleidung hätte. Aber jedem das seine.

kxein=ek@ippen


@ Timbatuku** :)= Die Klatscher sind für dich.

Man fragt sich tatsächlich was diese Menschen zu kompensieren haben- das sie auf diejenigen

die in unserer Gesellschaft schon dem Spott der Allgemeinheit ausgesetzt sind ,

über die Comedians im Fernsehen ihre Witze reißen auch noch meinen herumhacken zu müssen.

Ja man tritt halt immer gerne nach unten und nicht nach oben den das ist deutlich ungefährlicher! :)z

D iscked@ere


keinekippen und Timbatuku - lest ihr nur selektiv oder warum ignoriert ihr mal gepflegt den Schluß von dem Post, auf welchen ihr euch bezieht? Nochmal zum nachlesen.

Ist natürlich nicht repräsentativ; ehrlich gesagt, hatte ich nur mit zwei, drei Leiharbeitsfirmen zu tun.

Discedere

Ihr müßt also nicht reflexhaft erwähnen, daß meine Erfahrungen keine statistischen Aussagen sind, ich hab es nämlich selbst geschrieben... Herrje. :|N

Wie jung ich bin, ist hier glaub ich, nicht wirklich relevant.

Aber nett, daß man jemandem irgendwelche Kompetenzen absprechen will, nur weil man gewisse Bedingungen nicht erfüllt hat. :)=

Es geht also in Wahrheit gar nicht darum, dass da einer alimentiert wird, der nicht alimentiert werden müsste, sondern es ist mehr die Freude daran, jemand in den Arsch treten zu können, der bereits auf der untersten Stufe der Gesellschaft angekommen ist. Oder nicht?

Timbatuku

Mit dieser blödsinnigen Unterstellung disqualifizierst du dich für mich als ernstzunehmender Gesprächspartner. Hiermit verabschiede ich mich von dir. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH