» »

Cybermobbing- wie kann man sich wehren?

C(houpeAtte_^FinnFian


Und siehe da: Schon kommt die Kavallerie angaloppiert.

Das fin dich ehrlich gesagt noch am besten!

Kaum existiert so ein Faden, kommt einer an und bestätigt, was hier geschrieben wird! ;-D Mit dem Ratsch geb ich dir recht!

Cxhe


Ich habe kompromittierende Beiträge und Bezug darauf gelöscht.

C5omoran


Tinatine, ich versteh dich.

Was hab ich aus diesem Faden gelernt: auf keinen Fall in Tierforen anmelden %-|

Lquck1x28


Sollte ich mich an den weißen Ring wenden?

Ne, ich glaube, das bringt nichts. Die beschäfigen sich nur mit konkreter Gewalt an Menschen, vielleicht auch psychische Gewalt, aber solche Dinge in Internetforen sind da wohl zu harmlos.

Ich kenne das auch, dass einen sowas verletzt. Ich poste auch oft seltene Dinge und bekomme reihenweise Tritte.

Aber es ist "nur" Internet. Wie du schon sagst,...du bist hinter einem Nick.

Aber wie konnten die bei deinem Tierarzt nachfragen? Ich finde das von deinen Mobbern, sollte das wahr sein, irgendwie schon richtig paranoiamäßig, da dermaßen nachzuforschen.

Und das der Moderator den Falschen Recht gibt, also zu den Mobbern hält und du gesperrt wirst, das gibt es, wie ich festgestellt habe, in allen Foren.

Jahaaa...ich meine wirklich in ALLEN....*duck und wech* ;-D

6p4iHimbe0erLchexn


Was hab ich aus diesem Faden gelernt: auf keinen Fall in Tierforen anmelden

Kann man jetzt so auch nicht sagen. Ich kenne das grüne Tierforum seit vielen Jahren. Man muss, wie in so vielen Dingen, einfach das beste draus mitnehmen. Ich und garantiert auch viele andere haben in diesem Forum schon so einiges neues gelernt und auch oft Hilfe bekommen. Gerade auch auf der Suche nach guten Tierärzten.

In der letzten Zeit lese ich dort allerdings auch nur noch ab und an mit, weil mir teilweise der Ton und die Umgangsformen nicht gefallen.

Aber nur schlecht ist das Forum auf keinen Fall. Die Leute dort helfen schon, so gut sie können.

EShemaljiger> Numtzer (#542861x1)


 nicht sofort zum Heilpraktiker geht, mit Pferdefleisch barft

NENE, nicht Katzenforum. Das muss ein Hundeforum sein!

Ist schon übel, was in Tierforen so abgeht. Bin seit Jahren in keinem mehr aktiv. Wehe du schreibst, dass du nicht jeden Tag Gassirunden gehst! Oder die Gassirunden keine 2 Std dauern. Oh weh.. %:|

CPhancex007


So. Ich habe jetzt in diversen Tier- und reinen Kaninchenforen mal nachgesehen. Mich interessiert wie gesagt immer auch die andere Seite der Geschichte. Am liebsten mache ich mir selbst ein Bild. Das ist selten möglich. Hier ging es ausnahmsweise mal.

Die geposteten Nicks wurden hier verständlicherweise wieder gelöscht. Noch bevor ich geschaut hatte. Jedoch ist es keine Kunst, die TE recht schnell innerhalb dieser Foren zu finden, da ihre Art zu schreiben und ihre Geschichte unverwechselbar ist.

In vier verschiedenen Foren habe ich die TE bereits nach kurzer Zeit entdeckt und ich vermute mal, es sind noch mehr.

@ Tinatine

Ich lese hier Deinen Faden seit dem ersten Tag mit. Ich hatte Dir auch in einem Faden mal innerhalb des Unterforums Tiermedizin geantwortet. Und ich versichere Dir, dass ich in keinem der anderen Kaninchen- oder Tierforen angemeldet bin oder jemals war. Das kannst Du mir nun glauben oder auch nicht.

Vielleicht noch zu Deiner Information, weshalb mich der Faden interessiert: Ich habe mehrere Jahre in einem großen Tierheim u.a. das Kleintierhaus betreut. Dort waren neben anderen Tieren jeweils ca. 20 - 30 Kaninchen, darunter viele kranke, zu betreuen. Schließt solche Dinge wie Assistenz beim TA, Medikamentengabe, aber auch weiterführende Behandlungen mit ein. Ich weiß also ein wenig die Beiträge und deren Inhalte (aber auch die Inhalte von Deinen Beiträgen dort und hier) zu beurteilen.

Mein Fazit:

Ich kann kein Mobbing erkennen. Beim besten Willen nicht. Es wurde Dir jeweils sehr freundlich und interessiert begegnet. Alle haben sich gemeinsam mit Dir Sorgen um Dein krankes Tier gemacht. Natürlich gibt es immer mal einzelne Ausreißer. Die gibt es in JEDEM Forum. Und soweit ich das gesehen habe, wurden die auch in den anderen Foren von den Mitgliedern, aber auch von der Moderation, angemahnt. Ich sehe nicht, wo da gegen Dich agiert wurde. :|N

Diejenigen, die sich besser auskannten (ich habe keinen Grund zu der Annahme, dass dies Wichtigtuer waren, ihre Beiträge waren für Laien erstaunlich fundiert!), haben natürlich Fragen gestellt, um der Ursache für das Unwohlsein Deines Tieres auf den Grund zu gehen. Es wäre sträflich gewesen, diese Fragen nicht zu stellen. Nur durch deren Beantwortung kann man das Problem weiter eingrenzen.

Du hast jeweils nach recht kurzer Zeit sehr gereizt darauf reagiert, wenn jemand nachgefragt hat, ob Du eine Frage noch beantworten könntest, die wichtig wäre. Es waren keine anmaßenden Fragen dabei.

Die Frage nach der PLZ (NICHT! nach dem konkreten Wohnort) tat sich in den Foren, in denen ich jetzt gelesen habe, nach kurzer Zeit ganz selbstverständlich auf. Die Mitglieder haben jeweils Übersichten über Tierärzte - nach PLZ sortiert - welche sich besonders gut mit Kaninchen auskennen. Da Du ganz oft von Deinen schlechten Erfahrungen mit diversen Tierärzten und Klinik geschrieben hast, haben sie natürlich versucht, Dir zu helfen, einen kompetenten TA zu finden.

Du schreibst selbst, Du hast im Laufe der doch bisher recht kurzen Lebenszeit Deines Tieres (er dürfe jetzt ein knappes Jahr sein) insgesamt 7 Tierärzte inkl. Tierklinik "verschlissen". Vielleicht sind es inzwischen auch noch mehr. Und niemand hätte gewusst, was los ist.

Zwischendurch hast Du immer wieder in Eigenregie entschieden, Medikamente zu geben. Ist Dir eigentlich mal der Gedanke gekommen, dass Du Dein Kaninchen krank"therapierst"? Man kann Resistenzen auch züchten und die Darmflora nachhaltig zerstören (aber auch das wurde Dir ja in anderen Foren schon mitgeteilt).

Auf Beiträge, die Dir konkret und sachlich fundiert helfen wollten, bist Du nicht ausreichend eingegangen. Immer wieder fehlten wirklich wichtige Informationen. So kann Dir niemand helfen und das haben Dir dann hier und dort auch Leute geschrieben. Das ist für mich kein Mobbing.

Mehr eingegangen bist Du auf Beiträge, die Dich ob Deines kranken Kaninchens bemitleidet haben, jedoch darüber hinaus keine Hilfe darstellten. Schade.

Die Stimmung insgesamt Dir gegenüber schlägt jeweils um, sobald sich Deine Aussagen widersprechen. Lass mal überlegen. Einmal schreibst Du, Deine Kaninchen leben im Haus in einem Kaninchenzimmer. Ein anderes Mal schreibst Du, sie würden in einem Gartenhaus mit angrenzendem Auslauf leben.

Einmal hast Du 1000 Euro für Behandlungen ausgeben, ein weiteres Mal sind es schon 2000 und die größte Summe, die ich in zeitlich extrem kurzem Abstand gefunden habe, waren jetzt 5000 Euro.

Darüber hinaus - aber ich denke, das ist Dir irgendwo ganz tief in Dir drin bewusst - neigst Du sehr zur Panik und Krankheitsängsten. Ich habe noch nie, wirklich noch nie, ein Kaninchen in Betreuung gehabt oder bei Freunden/Bekannten/Verwandten gesehen (oder auch nur davon gelesen), dass so viele Symptome wie von Dir beschrieben hat. Du findest immer etwas Neues und bist gar nicht zufrieden, wenn es mal gerade gut läuft. Das ist mein persönlicher Eindruck und vielleicht ging es ja anderen auch so?

Noch etwas dazu:

Ich habe im nachhinein bei einem der Foren sogar heraus bekommen, dass beim Tierarzt nachgefragt wurde, ob ich mit meinem Kaninchen dort gewesen wäre. :-o

Ich werde jetzt hier nichts verlinken. Aber ich sehe den Sachverhalt ein wenig anders. Um das beurteilen zu können, sollte man den Fadenverlauf dort kennen.

Tinatine, Du kannst mich jetzt auch ganz doof finden oder Dich verfolgt fühlen. Glaub mir, das liegt mir fern. Ich werde keine weiteren Beiträge von Dir suchen und auch nicht mehr auf eventuell bei med noch folgende Fäden antworten. Keine Sorge.

Ich glaube Dir, dass Du Dir große Sorgen um Dein Tier machst. Ich glaube Dir auch, dass Du fix und fertig bist und einen riesigen Leidensdruck hast.

Was ich allerdings nicht glaube ist, dass die Ursachen dafür bei Deinem kranken Tier oder in Internetforen zu finden sind. Ich sehe Dein Tier eher als Spiegel Deiner selbst und die Erkrankungen lediglich als Symptom für DEIN Befinden. Es wird Dir sicher für Dein seelisches Wohlbefinden mehr bringen, genau dort anzusetzen - bei Dir - damit es Dir auf Dauer besser gehen kann.

Alles Gute! :)*

MOorqellxa


Ist schon übel, was in Tierforen so abgeht. Bin seit Jahren in keinem mehr aktiv. Wehe du schreibst, dass du nicht jeden Tag Gassirunden gehst! Oder die Gassirunden keine 2 Std dauern. Oh weh.. %:|

Wer seinen Hund nicht täglich spazieren führt, der sollte ganz einfach keinen Hund haben, oh weh!

Ist das dein Ernst? Du gehst nichtmal täglich mit deinem Hund vor die Tür? Wofür hast du einen Hund? Lässt du ihn sich dann nur kurz erleichtern oder wie funktioniert sowas? Das ist eine rhetorische Frage, ich möchte es gar nicht ausprobieren.

C<ha%nc:e0:0x7


Könnt ihr das bitte mit den Hunden in einem eigenen Faden klären?

M0orelllQa


Du pfeifst mich nach einem, zugegeben etwas amüsierten und inhaltlich nicht wertvollen Beitrag schon zurück? Ich konnte nicht ahnen, dass er hinter deiner sehr ausführlichen Recherche landet.

Aber nein, ich habe keinerlei Klärungsbedarf und möchte auch keinen eigenen Faden dazu eröffnen, wie oft Benutzerin ihre Hunde ausführt. Für eine kleine Anmerkung zwischen Amüsement und Entsetzen reicht mir dieser Faden, der sich im Wesentlichen mit dem Umgangston in Tierforen befasst. ;-)

CshaSnce0x07


Ach Morella, mir steht es doch gar nicht zu, jemanden zurück zu pfeifen. Es war eine Bitte.

MZorelxla


...sorry, das war unnötig. @:) Auf meinen ersten Beitrag hatte ich gar keine Antwort von Benutzerin erwartet, es sollte nur ein kurzer, bissiger Einwurf sein. Ich bin es müde geworden, im Internet über Tierhaltung zu diskutieren.

C>hancgex007


Alles gut. ;-) Danke! @:)

TYinatiinxe


Ich habe nicht alles durchgelesen. Als ich kam, hatte die Moderation bereits alles bearbeitet.

Dank dir liebe Chance, werde ich mich aber auch aus diesem Forum abmelden.

Du warst wieder der offensichtliche Beweis dafür, dass mir selbst hier hinterher spioniert wird.

Ich werde eure Ratschläge beherzigen und mich hier als auch in sämtlichen Tierforen bei Bedarf neue Nicknames suchen und mich unter diesen anmelden. Adieu

TWinatxine


*neu anmelden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH