» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

EXhemal=igert NutzerB ($#55K462x8)


Schön, dass in den Momenten meines größten Dilemmas ausgerechnet meine "größen Kritiker" mal wieder auftauchen.

Das finde ICH nun etwas unfair von dir!

Du hast auch ganz normale Antworten auf deine Fragen bekommen und den Rest kannst du ja überlesen, wenn's dich so ärgert, fertig.

Oder wolltest du auch keine normalen Antworten, sondern Zuspruch? Sorry, aber in dem von dir beschriebenen Fall wirklich schwierig, da wirklich rein gar nichts vorgefallen ist, dass deine heftige Reaktion erklären würde.

Dass du nervlich zurzeit etwas angespannt sein könntest, ist hingegen was anderes - ja, dann reagiert man auf jeden Pups. Aber in dem Fall wäre es sinnvoller, einfach eine Nacht drüber zu schlafen und normalerweise sieht am folgenden Tag schon alles nicht mehr so schlimm aus.

Irgendwie müsstest du dringend lernen, lockerer zu werden und versuchen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Ansonsten wirst du dich auch in der Ausbildung an jedem kleinen Unsinn aufreiben, wofür andere nur ein müdes Lächeln übrig hätten.

P/o$rtlanxd



"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven."

John Milton, Paradise Lost


Deine Wahrnehmung, Yuna, ist viel entscheidender dafür, ob Du glücklich oder unglücklich bist als die äußeren Umstände.

Du bist so ein negativer, dramatischer Mensch, dass das Glück und das Glücklichsein gar keine Chance haben in Dein Leben zu kommen.

Obwohl selbst die äußeren Unständen gerade wundervoll sind, denkst Du sie Dir schlecht, entscheidest Du Dich wieder fürs unglücklich sein. :-|

Das einzige was Du einlädst ist mehr vom Gleichen:

Mehr Unglück, mehr "Ohman", "Achjeh", "das ist alles so schlimm", "nee nee."

Wie im innen so im Außen.

Wenn Du Deine innere Einstellung nicht "neu ausrichtest" wird bei Dir nie etwas ändern, und Du wirst Deine komplette Zeit hier auf Erden unglücklich sein.

Das gebe ich Dir mit Brief und Siegel.

Es liegt an Dir, ob Du glücklich wirst - nicht an Anderen oder an den Unständen.

Du bist Deines "Glückes Schmied" - dieses Sprichwort kennst du sicher?

Umgekehrt gilt es ebenso: "Du bist Deines Unglückes Schmied".

Du schickst kontinuierlich negative "Frequenzen" hinaus, jeder negative Gedanke, kommt zu Dir zurück und aktiviert das was Du Dir denkst, womit Du rechnest:

Noch mehr Unglück und unglücklich sein.

Es passiert immer das im Leben worauf wir unseren "inneren Kompass", unsere Gedanken und Worte und unser Handeln ausgerichtet haben.

Und Deine "Frequenz" sendet kontinuierlich "Das ist alles so schlimm".

Solange Du das "sendest", solange Du so eingestellt bist bekommst Du genau das im Leben: Schlimmes und Unglück!

Warum, Yuna, willst Du so unglücklich sein?

Ich denke in der Beantwortung dieser Frage liegt der Schlüssel zur Veränderung.

Aber Veränderung geschieht nur dann, wenn wir etwas anders machen.

tmra(um_Utänzerrixn


Lese ich das richtig, du heulst herum weil deine Wohnung nicht so geputzt werden konnte wie du wolltest? Und weil dein Wischmopp dreckig ist? Also würdest du das nicht echt ernst meinen, wär das zum Schießen ;-D

Wenn DAS die einzigen "Probleme" in deinem Leben bleiben, die gar keine sind, dann herzlichen Glückwünsch, dann stehst du auf der absoluten Sonnenseite des Lebens :)=

Du musst aufhören, wegen NICHTS Drama zu machen und dich wegen Kleinigkeiten, die absolut lächerlich sind, dermaßen am Rad zu drehen. Du kommst einem vor wie ein motziges Kleinkind, dass seinen Dickschädel nicht durchsetzen konnte.

Nochmal: Es werden noch ganz andere Herausforderungen im Leben auf dich zukommen, also lerne am Besten jetzt, wo es sich lohnt, durchzudrehen. Ein Wischmopp gehört sicher nicht dazu.

CkhoupettJe_Fi8nnxian


Wie du weißt habe ich noch kein Internet in der Wohnung, darum nur kurz: Das Kuddelmuddel, das du mit deinen Eltern beschreibst, erlebe ich mit meinen ständig. ;-D Allerdings sind meine Eltern auf anderen Ebenen anstrengend. Meine Muddu wäre so klug erst zu fegen/saugen und dann zu wischen, statt aus dem Dreck einen klebenden Pamps zu machen. ;-)

Wie auch immer, was den Mietvertrag angeht hab ich dir ja schon per PN geschrieben, dass du dir keinen Kopf machen musst. Auch ein Mietvertrag kann dich nicht zu Dingen zwingend, die gesetzlich verboten sind. Und das Gesetz ist ziemlich mieterfreundlich.

Ich gestehe, dass ich mir Mietverträge eigentlich nicht allzu genau durchlese. Klar, die Ecken sind wichtig und mir ist es wichtig, dass unsere Tiere mit aufgenommen werden, aber sonst...

Vom Poststreik hab ich hier auch nicht viel gemerkt. Unsere Pakete kamen (bis auf eines) pünktlich und die Post kam täglich wie gewohnt.

@:)

mXorix.


Yuna, herzlichen Glückwunsch zur Wohnung! @:)

Gefällt dir die Wohnung denn auch, die Lage und alles?

Um deinen Balkon beneide ich dich, super, so etwas in der ersten Wohnung zu haben :)^. Den kannst du doch dann ganz in Ruhe sauber machen, wenn du eingezogen bist, der ist ja nicht sofort wahnsinnig wichtig. Für alles andere, besonders das Bad, würde ich aber nochmal alleine hinfahren, damit das einigermaßen fertig ist. Am Umzugstag wirst du nämlich kaum noch einen Nerv dafür haben und es wäre ja auch nicht schlecht, es wäre am Umzugstag benutzbar. ;-)

Ich gestehe, dass ich mir Mietverträge eigentlich nicht allzu genau durchlese.

Choupette_Finnian

Ich auch nicht, das Wichtigste wird sowieso mündlich besprochen, zumindest habe ich es immer so erlebt. In meinen letzten drei Wohnungen war's auch immer der gleiche Vordruck, da steht nichts Weltbewegendes drin.

Mit der Post, das scheint momentan, je nach Bundesland, sehr unterschiedlich zu sein. Hier kommt täglich alles an, aber wenn du unsicher bist, mach dich ruhig selbst auf den Weg, wie hier schon vorgeschlagen wurde.

kNnaillr7otes{_GumLmibaoxot


Schön, dass in den Momenten meines größten Dilemmas ausgerechnet meine "größen Kritiker" mal wieder auftauchen.

Dein größtes Dilemma ist also ein schmutziger Wischmop? Im Ernst? Wirklich? Hörst Du Dir eigentlich selber zu?


Dass ein Formular fehlt, ist ja nun auch kein Beinbruch. Du hast ja trotzdem unterschrieben, die Wohnung nimmt Dir keiner mehr weg. Fahr persönlich hin, reich das nach, putze bei der Gelegenheit nochmal durch und gut ist.

TWaps


Mit der Post, das scheint momentan, je nach Bundesland, sehr unterschiedlich zu sein.

Scheint wohl so. Wir haben keine Probleme, aber bei meinen Töchtern in N. sieht es ziemlich mau aus. Daher ja auch mein Rat, das Schriftstück selbst abzuliefern.

Ich kann Yunas Frust irgendwie nachvollziehen. Geht mir bei manchen Kleinigkeiten (bei großen Dingen eher weniger) genau so. Wenn ich so meine Vorstellungen habe und Geld ausgebe und es kommt auf Deutsch gesagt sch... bei raus (siehe Wischmopp) bin ich auch erst mal stinksauer.

Heute sieht sie die Sache sicher schon gelassener als gestern.

K}affee-pausex28


Die anderen haben es schon geschrieben, aber ich schließe mich noch mal an: ich würde auch die Unterlagen nehmen und noch mal - allein, in Ruhe und ohne die nervigen Eltern - hinfahren.

Du kannst vor Ort die Unterlagen abgeben, in Ruhe "nachputzen" aber vor allem: mal ganz ungestört die Wohnung auf dich wirken lassen. Dann kostet das eben 40 Euro! Du kannst dich da reinsetzen und dich freuen, dass das bald dein eigenes Zuhause ist. Den ganzen bisherigen Streß beiseite packen. Das ist es wert.

Nimm einen Zollstock mit und miss die Wände/Fenster/Türen aus oder was immer dir da noch fehlt. Überleg dir, welche Farben deine Vorhänge haben werden. Wo deine Blumen stehen. Und im Geiste kannst du nach Belieben die Möbel rumrücken. Wenn dein Vater meint, die müssen so und so stehen, dann pfeif doch drauf! Im schlimmsten Fall lass ihn am Einzugstag machen. Und am Abend, wenn er weg ist, dann schließt du die Wohnungstür - zu der Wohnung, in die er nur noch reindarf, wenn er klingelt und du Lust hast, ihn zu sehen - und schiebst die Möbel wieder um. Ich hab auch so einen Bevormundungsvater, der es dauernd gut mit mir meint. Da hilft aber nur eins: Grenzen zeigen. Immer wieder und immer wieder und immer wieder. Und wenn die Kraft dafür gerade nicht da ist: reden lassen und auf Durchzug stellen. Solche Konfrontationen, auch noch am Umzugstag, braucht kein Mensch.

Du wirst deinen Vater nicht ändern und sich dauernd über ihn oder über deine Mutter zu ärgern, macht nur dir schlechte Laune. Und das ist es nicht wert. Hier wird zwar viel darüber geschrieben, dass du undankbar seist. Ich sehe das nicht so. Deine Eltern sind übergriffig und haben dich nicht erwachsen werden lassen. Sie kümmern sich nicht bloß um dich, sondern geben dir auch noch das Gefühl, du seist eine Belastung. Das muss man nicht unendlich einfach über sich ergehen lassen und ich kann nachvollziehen, warum du mit den Nerven so runter bist, dass du so reagierst, wie du reagierst. Aber: jetzt ändern sich die Dinge, nimm das auch mal wieder in den Blick! Die Aussichten sind doch positiv!

Ich wünsche dir, dass du irgendwann auf deine jetzigen Postings zurückblicken kannst und darüber gelassen schmunzeln. Aber da bin ich zuversichtlich, denn du schaffst doch die Sachen, die du dir vornimmst. Mit Umständen und vielen "Oh nein" und "Ach je", aber du schaffst sie. Alles Gute, du packst das!

m&orix.


Ich kann Yunas Frust irgendwie nachvollziehen. Geht mir bei manchen Kleinigkeiten (bei großen Dingen eher weniger) genau so. Wenn ich so meine Vorstellungen habe und Geld ausgebe und es kommt auf Deutsch gesagt sch... bei raus (siehe Wischmopp) bin ich auch erst mal stinksauer.

Taps

Ich auch :=o ;-D und noch viel mehr, wenn ich nicht mal selbst daran Schuld war.

KFaffeepEause\28


Ich kann Yunas Frust irgendwie nachvollziehen. Geht mir bei manchen Kleinigkeiten (bei großen Dingen eher weniger) genau so. Wenn ich so meine Vorstellungen habe und Geld ausgebe und es kommt auf Deutsch gesagt sch... bei raus (siehe Wischmopp) bin ich auch erst mal stinksauer.

Taps

Ich auch :=o ;-D und noch viel mehr, wenn ich nicht mal selbst daran Schuld war.

Oh ja, oh ja. Bei meinem letzten Umzug vor 6 Monaten hat mein Vater hier nicht einen Schritt mehr gemacht, ohne mich vorher zu fragen, ob er darf. Kluger Mann, er weiß, was ihm sonst blüht. Da bin ich aus Schaden klug geworden. Und dann haben Freunde von mir ohne meine Aufsicht den neuen IKEA-Kleiderschrank aufgebaut, oh weh. Ich hab einfach nicht hingeguckt und sie hatten Glück, er ist nur ein bisschen schief. Musste ihnen also nicht die Freundschaft aufkündigen ;-D

KDadIhidya


Mit dem Auszug muss sie sowieso einen eigenen Haftpflichtvertrag abschließen.

x"YunRaxx


Sorry, habe jetzt nicht alles gelesen, nur so überflogen. Bin schon wieder am weinen. :°( Wenn es scheiße läuft, dann aber richtig. Ich war eben bei der Post und habe so nen teuren Express-Brief bezahlt. Man hat mir aber versichert, dass das so auf jeden Fall morgen dort ankommt. Weil ansonsten gibts wohl gerade hier bei uns Probleme mit dem Briefzentrum, was streikt. Was ich nicht verstehe: Die Frau von der Post meinte, bei einem Express-Brief muss der Empfänger da sein, sonst bekommt man einen Zettel und kann sich das dann wo abholen. Ich dachte, Express heißt, dass das nur schneller dort ankommt, aber dann halt einfach in den Briefkasten geworfen wird?

Ich dachte, nur beim Einschreiben muss der Empfänger da sein? Wenn die Post jetzt nicht total schludert, dann a) entweder es kommt direkt bei der Person an b) es landet dann halt in der Filiale oder so und kann abgeholt werden oder c) es kommt zu mir zurück, falls die Adresse falsch ist, richtig? Ich habe Absender drauf geschrieben... Nicht, dass das irgendwie verloren geht... Ich hatte eben keinen Nerv mehr, mich in einen Zug zu setzen... und wäre ja sowieso nicht gegangen, weil:

... jetzt ist auch noch mein Auto kaputt, was der Hauptgrund ist, warum ich schon wieder weine. Wir sind mit meinem Auto gefahren, weil meine Mutter meinte, wir können aus "Grund xy" nicht mit ihrem fahren. Das stimmt aber gar nicht, wie mein Vater mir eben mitteilte. Diese Frau macht nur Mist. Wären wir mit ihrem Auto gefahren, wäre jetzt alles okay. Und dann wollten wir eben losfahren, nachdem ich den Brief weggebracht hatte und das Auto ging nicht an. Keine Ahnung, warum. Mein Vater hat gemeckert wie sonstwas, als ich ihn verzweifelt angerufen habe. Er hatte eben was versucht, als er dort ankam, aber hat keine Ahnung, woran es liegt. ... Hoffentlich ist jetzt nicht das Auto schrott, das wird teuer. Auch das noch :°( Zum Glück steht das Auto hier in meiner Heimatstadt, ca. 6km von unserm Haus entfernt und nicht irgendwie 100km irgendwo in Niedersachsen. Wenn das da passiert wäre, na dann Gute Nacht.

... Pure Verzweiflung. Hoffentlich kommt wenigstens der Brief an. :°(

ajbcyxxz


"Pure Verzweiflung"? Ernsthaft?

Heulst du jetzt wirklich rum, weil eines von DREI Autos in der Familie (wenn ich das richtig verstehe) kaputt ist, mit dem DU persönlich sowieso NIE fährst, weil du viel zu viel Angst vorm Autofahren hast? Von DEINEM Auto kann da ja wohl kaum die Rede sein, du "kannst" vor lauter Ängsten doch eh nicht fahren.

a"b^cyxxz


Ich sehe wirklich schwarz für dein Lebensglück....

Tut mir leid, aber wenn nicht irgendwann der Punkt kommt, an dem du dich fundamental änderst, bzw. deine Einstellung, wirst du mit spätestens 40 ein völliges Wrack (nervlich betrachtet) sein....

KGaf'feepaGusex28


Express-Sendungen werden derzeit trotz Streik befördert, im Gegensatz zu Einschreiben [[https://www.deutschepost.de/de/s/streikinfos.html (Klick)]]. Und am Rande: für ein Einschreiben muss der Empfänger nicht zwangsläufig da sein, es gibt da verschiedene Varianten. Das günstigste ist das "Einwurf-Einschreiben"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH