» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

E^la2fRemifch081x5


Und, Yuna, ich weiß das du das alles auch selber willst. Nur steh dir dabei nicht selber im Weg. :)_

ANpfnelkucQhenx007


Mal von mir eine Frage zum Thema Umzug, sorry Yuna :)_ , wie findet man ein günstiges Umzugsunternehmen? Ich habe bei immobilienscout24.de geschaut und da einmal ein Angebot mit 150 Euro pro h mit einem Helfer ( Fahrer eines kleinen Miettransporters) gefunden, wenn man mehr Zeit, Helfer oder ein gröeßeres Auto will, geht der Preis dann höher. Und einmal war ein Komplettangebot dabei für 650 Euro, aber dort war alles inklusive, also wohl auch das Abbauen und Zusammenbauen der Möbel, Fahrer, Auto mit Benzin(?) und Helfer. Ist der Preis "normal" oder überteuert? ( Umzug im gleichen Ort/Stadt). Und wo schaut man am besten wegen einem günstigen und guten Umzugsservice?

B6rauFnesle*dersofa


Was ich einfach nicht verstehe, ist, dass du -Yuna- dir doch freiwillig die Arbeit aufgelastet hast und dir diese hochgesteckten Ziele gesetzt hast: Ausbildung 100 Kilometer weit weg, war dir da nicht klar, was auf dich zukommt? Egal ob Pendelei oder Umzug, das wird kein Zuckerschlecken.

Dann die Ausbildung an sich: Lehrjahre sind keine Herrenjahre und Kollegen können manchmal anstrengend und scheisse sein. Wirst du durchhalten?

Du hast ein Alter erreicht, wo dich keiner mehr an die Hand nehmen wird, wo du deine Frau stehen musst. Aller Anfang ist schwer, da hilft nur der Blick nach vorne und nicht verschrecken lassen. Du machst das schließlich freiwillig und mit dem Ziel, dass du für dich alleine sorgen kannst.

E^hemalige~r Nqutzer (#3`257311)


Und einmal war ein Komplettangebot dabei für 650 Euro

Ja so in dem Dreh ist das bei mir auch drauf gegangen ....

Aepfelkucchen00q7


@ Mellimaus

War es bei dir auch alles inklusive? Finde schon, dass es stolzer Preis ist, aber etwas günstigeres habe ich bisher nicht gefunden.

EZhemaliger FNutzer (E#3257371)


Also die sind halt mit Möbelwagen gekommen, zu viert, und haben meine Möbel runter geschleppt, runtergaktragen, eingeladen, zur neuen Wohung, wieder rausgetragen. Zum zusammen bauen war nur das Sofa.

Kartons musste ich kaufen, die waren nicht dabei und elektische geräte habe ich selber transportiert, weil die so viel geld extra wollten wegen Versicherung wenn was kaputt geht. Sonst hätte ich noch mehr gezahlt

Clh}oupfette_Fi.nniaxn


650 Euro ist recht günstig, schau, dass die Anbieter ne Versicherung haben! Wir bekommen unser Angebot nächste Woche, ich schätze das werden so 1000 bis 1500 Euro. Von Köln zur Küste kostete meinen Freund damals 2500 Euro. Hat zwei Tage gedauert und alles in einen großen Laster gepasst.

k\nal@lrotesV_Gummxiboot


Apfelkuchen

Schick mir doch ne PN, wenn Du magst, ich will nicht wieder wegen ot gerügt werden ;-D

Ich zahl jetzt aber auch knapp 600€ inkl. Demontage und Montage, Halteverbotsschildern an beiden Wohnungen, 20 Umzugskisten und all sowas.

m!nef


Ja Apfelkuchen, tu das. Ist ja nicht so, dass das Gummiboot schon den letzten Beitrag einfach gleich hätte PNen können :-D

k^naNllrotePs_Gu1mmiboxot


:-p

x'Yun?axx


Wäre super nett, wenn ihr den OT mal einschränken könntet. Ich find das irritierend. ...

Hachje, all diese Sorgen. Also ich habe noch nicht mit meinem Vater geredet. Ich wollte mich nachher mal darauf vorbereiten und dann mache ich das entweder heute Abend oder irgendwann morgen … Ich habe nur mal nen bisschen gegoogelt und dann gelesen, dass es in einer WG ja auch 3 Monate Kündigungsfrist gibt. Da ist ja nix anders wie bei einer normalen Wohnung. Außer es ist im Vertrag anders geregelt, was aber wohl nicht so oft der Fall ist (?) Wieso sagt das denn keiner? Oder dachtet ihr jetzt alle, ich würde dann in ein möbliertes Zimmer in einer WG ziehen? Das ist ja noch schlimmer, das ist ja so das Maximum an allem, was ich nicht leiden kann … Das ändert ja nix an meinem Grundproblem, dass ich Angst habe, dass man mir in der Probezeit kündigt und dann stehe ich da und habe ne Wohnung/nen Zimmer, wo man aber erst nach 3 Monaten kündigen kann. … Also habe ich ja nur "die Wahl": Möblierte 1-Zimmer-Wohnung ODER eigene Wohnung, wo ich dann aber meinen ganzen Kram direkt mitnehme. Sorry, mag ja sein, dass es Leute gibt, die das können, aber ich kann das nicht. Ich möchte mein Eigentum bei mir haben. Da kann ich dann ja fast gar nix mitnehmen? Das ist doch Mist. Nehmen wir mal an, die Ausbildung läuft nicht gut oder so und dann komm ich nach Hause und da ist dann auch alles scheiße, weil da lauter fremde Möbel sind und mein Kram irgendwie über 100km von mir weg ist, das macht mich ja nur unglücklich. … - Ich erklär meine Problematik mit dem mehrmaligen (!) Umzug WÄHREND der Ausbildung (!!!) und allem, was dazu gehört, jetzt nicht noch mal, irgendwie versteht ein Großteil das schon wieder nicht. … - Ich habe mal ne Frage:

Nehmen wir mal an, ihr wärt mein Chef ja. Und dann bin ich da bei euch und mach alles, was ihr mir sagt, recht gut bzw. gebe mir Mühe, Berufsschule läuft auch okay, ich bin nett und gebe keine Widerworte usw. ABER: Ich bin halt sehr ruhig. Also man weiß vielleicht nicht genau, was in mir vorgeht, ich versuche aber, mit den Kollegen zu reden, Fragen zu stellen und irgendwie interessiert zu wirken. Nur im Umgang mit Kunden wirke ich sehr unbeholfen und so. Würdet ihr mir dann kündigen? :l Oder hättet ihr Hoffnung, dass sich das mit der Zeit gibt? Also dass ich offener werde und auch den Umgang mit den Kunden lerne? Oder würdet ihr denken, ich sei nicht geeignet für den Beruf und eher eine Last?... Das macht mir Sorgen. Ich meine, ich "durfte" ja schon nicht Buchhändlerin werden, weil die Leute wohl dachten, ich könnte keine Bücher an den Mann bringen. … Mir macht Angst, dass am Ende dann wieder dieser wesentliche Charakterzug von mir selbst mir einen Strich durch die Rechnung macht. … Und dann stehe ich da, mal wieder ohne Perspektive, weil die Berufe, die ich mir ausgesucht habe, für die "tauge ich nichts".

Danke. Ich lese gerne eure Antworten, falls welche kommen und melde mich dann morgen, wo ich dann hoffentlich mit meinem Vater geredet habe und irgendwie weiß, wie es jetzt weiter geht. ...

NXullacfhtfxuenfTzehn


Mädel, niemand wird dich wegen deiner ruhigen Art kündigen! Wie kommst du da überhaupt drauf? ":/ Sorry, aber du machst dir wirklich zu viele Gedanken. Wenn du später mal nen richtigen Job hast und du dann gekündigt wirst (aus welchen Gründen auch immer), willst du dann auch zurück zu deinen Eltern ziehen? Dann sucht man sich nen anderen Job und fertig ists.

Du willst deine Möbel mitnehmen, kannst nicht pendeln, dann ist doch alles klar: Such dir ne Wohnung, pack deinen Kram zusammen, rede mit deinem Vater und los gehts. Übrigens finde ich es auch etwas übertrieben, dass du in der Ausbildung jeden Abend überlegen willst, was du vielleicht hättest besser machen können - generell zwar ein guter Ansatz, aber das zeigt wieder mal, dass du einfach viiiiel zu viel nachdenkst!

Eehem,alig@er NutRzer (#F325731x)


Also ich habe noch nicht mit meinem Vater geredet

Dann solltest du die Aufschieberei mal langsam sein lassen und in die gänge kommen. Du musst nicht immer alles Tagelang vorbereiten. Geh runter, rede mit dem und dann gut.

Manchmal muss man eben auch unbequeme Wege gehen, das Leben ist nicht immer einfach.

dass es in einer WG ja auch 3 Monate Kündigungsfrist gibt

Natürlich gibt es Kündigungsfrist. Du hast eigentlich fast überall 3 Monate Kündigungsfrist, nur in den Wohnheimen hat man oft nur 4 Wochen

Wieso sagt das denn keiner?

Mit Verlaub, wir sind doch nicht deine Nannys die dir immer alles erklären müssen! Du hattest jetzt so lange zeit, da hättest du dich einfach mal überall einlesen können. Du kannst nicht erwarten das wir dir alles auf dem Silbertablett präsentieren

Ich möchte mein Eigentum bei mir haben

Dann solltest du so langsam den Hintern in Bewegung setzten und dir den Wohungsmarkt anschauen, denn die warten nicht nur auf dich. Und im Oktober fängt das neue Semester an, da bist du nicht die einzige die in Hannover eine Wohung sucht die günstig ist ;-)

Nehmen wir mal an, die Ausbildung läuft nicht gut oder so und dann komm ich nach Hause und da ist dann auch alles scheiße

Meine Güte Yuna, das Leben lässt sich nun einmal nicht planen bis ins letzte Detail Entweder du nimmst diese Größe X in Kauf oder du lässt es bleiben, aber dir wurde mehrfach erzählt was passieren muss das man die Ausbildug nicht schafft, da fange ich jetzt nicht schon wieder von vorne an

Würdet ihr mir dann kündigen? :l

Meine Güte ob du ruhig bist oder icht, das ist doch nicht alleine ausschlaggebend. Da gehört doch viel mehr zu um dich zu beurteilen. Umgang mit Kunden, wie du deine Arbeit erledigst, wie die schulischen Leistungen sind etc. Das kann man doch nicht daran festmachen ob du nun ruhig bist oder nicht.

Entspann dich doch einfach mal und freu dich wieder jeder normale Mensch auf deine Ausbildung. So langsam nimmt das alles Formen an ....

Mach einfach das was jeder Mensch in der Situation tun würde, such eine Wohung, zieh um, freu dich auf deine Ausbildung und mach deine Sache da gut. Und dann wird sich das schon finden. Die Sicherheit die du jetzt willst die gibt es nicht, die wird es nie geben

SWout^heLrnm\osxt


Meine Güte yuna %-|

Jetzt piss doch nicht die Leute so an die dir ne WG empfohlen haben. Is deine Sache wo du einziehst!

Und was die Probezeit angeht hast du ja wohl auch ausreichend Input und Erfahrungsberichte bekommen.

Streng dich an, sei höflich, interessiert und bemüh dich, dann kündigt dir auch keiner.

Das ein Azubi seine Ausbildung verliert, dazu gehört schon einiges.

Ich hoffe echt für dich das du vor Überforderung nicht schon alles im Vorfeld hinschmeißt

R2apturHe201x4


Falls das Ganze scheitern sollte, liegt es vermutlich nicht an deiner Schüchternheit Sondern an diversen anderen Verhaltensweisen und Charakterzügen. Arbeite doch bitte in deinem eigenen Interesse daran das zu ändern, du machst dir das Leben selbst unglaublich schwer

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH