» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

cehiaefolVatu


Das ganze Rumgehacke bringt sowieso nichts. Wir sollten besser Yuna helfen, die Zeit zwischen Umzug und Ausbildungsbeginn zum Relaxen und Ausgleichen zu benutzen, damit sie dann ihre Ausbildung in bester Laune und ohne Tränen starten kann. Wäre wirklich schön, wenn sie das gebacken bekäme.

N+anbni77


Nur mal so am Rande, wenn dir der Zahnarzt eine Kunststoff Füllung macht musst du als gesetzlich Versicherte auch Zuzahlen. Da kommen schon auch mal 80€ dabei raus.

EBhemalig'er Nutzeri (#3m25731x)


Ich wollte es gerade schreiben. Dafür habe ich eine private Zahnzusatzversicherung die Füllungen z.B. zu 100% abdeckt, ansonsten zahlt man bei einer Kunststofffüllung auch gerne mal 70-80€ selber ...

K!adhijdya


Zahnarzt und Brillen muss man als gesetztlich Versicherter leider immer selbst zahlen. Bei irgendwelchen speziellen Sonderfällen kommt da eine Brille schonmal auf 600,- € :|N Zuletzt habe ich "schlechtere" Gläser genommen, die wegen eines speziellen Angebots "nur" 200,- € gekostet haben. Ultra-langlebig muss es eh nicht sein, brauch ja alle paar Jahre was Neues.

S3il*berJmondaxuge


Kadhidya, nimms mir nicht übel aber die Aussage ist etwas mißverständlich. 2x im Jahr eine zahnärztliche Untersuchung, 1x im Jahr Zahnstein entfernen und Amalgam-Füllungen sind kostenlos (bei Schneidezähnen auch Kunststoff). Beim Rest zahlt die Kasse einen Teil zu (ok, das was man dann noch selber zahlen muss ist viel genug).

Brillen können auch billiger sein, kommt immer drauf an was man will :-)

Aber meine Mutter hat damals auch schon DM 1200,- gezahlt !

(Das hat jetzt nichts mit dem aktuellen Thema zu tun aber gehört auch zu "Lebenserfahrung")

K{adhidxya


Brillen können auch billiger sein, kommt immer drauf an was man will :-)

Ich habe das eine Auge doppelt so schlecht wie das andere (und das "weniger schlimme" hat schon einen höheren Wert als durchschnittlich üblich).

Ich möchte gerne eine Brille, die auf beiden Seiten der Nase gleich sitzt, ohne dass das Gewicht des Glases das gestell auf einer Seite runterzieht. Ohne dass das eine Auge winzig klein aussieht und ich aussehe wie Quasimodo. Ohne dass ich gesundheitliche Schäden bekomme.

Und mit einer Brille aus dem Supermarkt oder für 50,- € bei Fielmann ist das leider nicht getan.

Aber wenn Du weiter großkotzig mit Deiner Lebenserfahrung um Dich werfen musst, belehr doch mich armes dummes Hascherl.

r?edbFluxe


Jetzt antworte nicht schon wieder so pampig, wir haben dir nur eine Tipp gegeben und mehr nicht %-| war von denen dies geschrieben haben gut gemeint und auch nur erwähnt, weil es dein erster Umzug is und deine Eltern sowas wohl nicht sagen.

cOhrisFsylaxy


Sei froh, dass du gesetzlich versichert bist. Wenn ich zum Zahnarzt gehe und der eine Füllung macht, kommt eine 150€ Rechnung raus. Und wenn er dann auch noch irgendwas "spezielles" macht und das mit dem 3,5fachen Satz abrechnet, dann ist erst recht wieder Theater… Ich freu mich sehr darauf, wenn ich den Mist los bin.

Komischer Kauz dein Vater, man bekommt es doch eh zu 100% (schlagt mich wenn ich mich irre, bei mir jedenfalls gab das nie Probleme als ich noch privat [mit]versichert war) erstattet. Das einzige worüber man meckern KÖNNTE wäre eben erstmal das auslegen. Aber darüber sollte man sich vorher klar sein ":/ gab es eigentlich bei deinem Bruder auch immer so ein Drama wg. Rechnungen?

Außerdem ... wer es sich leisten kann privat versichert zu sein, sollte auch ein dementsprechendes Gehalt haben (bzw. Pension).

Schlimm wenn man sich sogar Gedanken machen muss, ob man nun zum Arzt "darf" oder es wieder Mecker gibt. Das sagt schon viel aus...

B&uxba;umhe^ckxe


Gerade bei den ehemaligen Staatsbetrieben war es wohl recht häufig so, dass die Beamten nach der Privatisierung mit Beihilfe und der "zuständigen" Restkostenversicherung nur auf 90% kamen.

Und wenn die Beihilfe dann nur maximal den 2,3-fachen Satz trägt, bleibt man da doch auf einer gewissen Summe sitzen, wenn die Ärzte den 3,5-fachen Satz kassieren.

(Das war jetzt aber aufgeschnappter Buschfunk ohne Gewähr auf absolute Richtigkeit, würde aber einiges erklären.)

Aerya: 2.0


Das einzige worüber man meckern KÖNNTE wäre eben erstmal das auslegen.

Selbst das kann man umgehen. Man hat ja auch immer eine bestimmte Zeit solch eine Arztrechnung zu bezahlen. Ich habe es, als ich noch privat versichert war, immer so gehandhabt, dass ich erst die Rechnungen eingereicht habe bei der Versicherung und der Beihilfe und erst als die Kosten erstattet waren habe ich die beim Arzt bezahlt. Das kommt zeitlich gut hin.

Da sieht man auch direkt, was man zurück bekommt und hat dann einen guten Anhaltspunkt, was von der Rechnung wirklich bezahlt werden "muss". Die Beihilfe hat da schon ein ganz gutes Auge, was auf einer Rechnung gerechtfertigt ist und was übertrieben ist. Entsprechende Posten, die die Beihilfe nicht übernommen hat, habe ich dann beim Arzt angesprochen und mussten zumeist dann auch von mir nicht bezahlt werden.

xkY:unaxx


Ich hab dann, wenn es so weit ist, weil mein Vater es so wollte, noch irgendne Zusatzversicherung von seiner KK. … Keine Ahnung, was die alles bezahlt, also ob die dann z.B. eventuelle Kunststofffüllungen in den Backenzähnen bezahlt oder so. Mit Amalgam habe ich bisher keine Erfahrungen … Weiß ehrlich gesagt nicht, ob das eher kontraproduktiv ist. Dann meckert er ja weiter rum.

Ich weiß nicht, wie das mit Brillen ist. Die muss man doch eh oft selbst bezahlen. Ich glaube, die KK bezahlte bisher einen kleinen Teil und den Großteil muss man selbst blechen …

@ redblue

Beziehst du dich jetzt auf meinen Beitrag von der Seite davor? Falls ja: Wenns so gut gemeint wäre, müssten ja nicht irgendwelche Mods schon wieder Beiträge löschen. Und dann über mich "herzuziehen" von wegen: "Ja, Yuna macht doch eh ihre Eltern fürs Essen verantwortlich, denkt bestimmt eh nicht dran" etc. find ich nicht gerade nett.

@ chrissylay

Soweit ich weiß, ist die KK meines Vaters aber nicht zu 100% privat, sondern eher so nen Zwischending. Oder so. Ich hatte da bisher nie viel mit zu tun, ich krieg immer nur das Gemeckere mit. Er muss oft irgendwas dazu zahlen. Und sei es, wenn es dann von 200€ 20€ oder so sind. Aktuell ärgert er sich mit meinem Zahnarzt wegen dem 3,5fachen Satz rum und die KK bezahlt das so nicht, er müsste sonst 60€ selbst bezahlen und das will er nicht. Deswegen ruft er oft bei Ärzten an, damit die genauere, personenbezogene Begründungen schreiben, damit die KK das bezahlt. … Bei meinem Bruder hat er auch oft gemeckert.

Anrya =2.0


Man kann es sich halt auch schwerer machen. Ich sehe da das Drama-Potential nicht nur bei Yuna, sondern auch beim Vater. Scheint in der Familie zu liegen. ;-D Anstatt bei jeder Rechnung bzw. jedem Arztbesuch ein Drama zu veranstalten, wie es der Vater tut, könnte man auch einfach beispielsweise o.g. Vorgehensweise an den Tag legen oder erst einen Kostenvoranschlag verlangen (bei aufwändigeren Sachen) und diesen einreichen und schauen, was übernommen wird. Normale Arztbesuche bzw. Routinesachen werden ja anstandslos von der Versicherung/Beihilfe übernommen. Aber da wird dann anscheinend lieber jeder Arztbesuch zur Staatsaffäre hochstilisiert. Kein Wunder, dass Yuna ähnliche Verhaltensweisen an den Tag legt.

AEpfelk%uchien007


Ihr seid aber schon etwas fies.... ;-D . Naja, ich hatte aber während meines Umzugs keine Zeit im Netz zu surfen, da ich zu beschäftigt war.

b6laXckhea&rtedquxeen


Einen 1-Personen-Haushalt zu übersiedeln ist jetzt auch kein riesengroßer und nur schwer zu bewältigender Berg, oder?

Ich bin sicher kein strebsamer und fleissiger Mensch.

Aber Kartons und Plastiksäcke packen: effektiv 1 Tag.

Übersiedeln: 1/2 bis vielleicht ein ganzer Tag.

Putzen: 1 Tag (wenn die Vormieter Schweine waren und man alles desinfizieren möchte ;-D )

Einräumen: 1 Tag

Und da habe ich nebenbei noch Zeit im Internet zu surfen, zu arbeiten und mit dem Hund zu gehen ;-D

@ Yuna:

Hör auf zu weinen, ehrlich. In der Häufigkeit ist das, auch in Stresssituationen, kein altersangemessenes Verhalten.

Alleine zu wohnen ist, auch wenn es erst mal zwischen Kartons und Chaos ist, herrlich. Ehrlich! Ich habe, sobald mein Zeug hier und die Haustüre zu war, erst mal einen himmelhohen Freudensprung gemacht x:) x:) x:)

Dz.orics L.


blackheartedqueen

Mir graut es vor meinem in fernen Zukunft liegenden Umzug . Da denkt man ,man kann einiges von Nutzen aus diesem Faden ziehen , aber nix is ]:D .

Wenn es denn mal bei mir soweit ist werde ich einen eigenen Faden eröffnen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH