» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

c]hris[sylaxy


Hey Yuna,

das mit dem Gefühl unter der Woche zu nichts zu kommen, weil man müde o.ä ist, kenne ich zu gut :-/ das hab ich auch jetzt ab und zu, obwohl ich schon länger im aktuellen Job bin. Ist mal schlimmer, mal gar nicht - pendelt sich halt ein.

Weißt du schon wann die Berufsschule losgeht? Hey du hast bald einen ganzen Monat geschafft! Super ;-) ein Monat weniger Probezeit!

Und hab dir noch ne PN geschrieben.

C,ara2mxala 2


Das pendelt sich wirklich ein Yuna.

Ich habe in meiner Ausbildung auch in einem eigenen Appartement gewohnt. Abwasch habe ich immer täglich sofort erledigt, am besten sogar nach jeder Mahlzeit. Das ist praktischer und man kann sich auch wohler fühlen.

Gekocht habe ich mir auch jeden Abend selbst, keine großen Sachen, meist ein Pfannengericht mit einer bunten Mischung von allem. War alles machbar, manchmal anstrengend, aber es ging. Von großer Freiheit und sturmfreier Bude konnte in meiner Ausbildung auch nicht die Rede sein. Zweimal die Woche Sport und vielleicht einmal weggehen, das hat mir gereicht.

sKilb=erbraxut


@ Yuna

Am WE mach ich dann den Abwasch der vergangenen Woche,

Bei DIESEN Temperaturen?! ":/ Du weißt schon, wie schnell Schimmelpilze wachsen?

Abwasch habe ich immer täglich sofort erledigt, am besten sogar nach jeder Mahlzeit. Das ist praktischer Zitat von Caramala

... vor allem hygienischer.

t)he Esh]adowgixrl


Ich würde wohl vor Langeweile einschlafen, wenn ich mir mein Berichtsheft jetzt durchlesen würde. Ständig wiederholt sich alles ;-D

Wenn du das Berichtsheft regelmäßig führst, ist es eigentlich halb so schlimm - finde ich jedenfalls. Ich habe immer während der Arbeitszeit direkt was eingetragen, dazu noch die Themen aus der Schule und fertig. Hab dann alle paar Wochen Anfragen von Klassenkameraden bekommen, ob ich ihnen meine Berichte schicken könnte ;-D

Ich finde, schwierig wird es nur, wenn man es schleifen lässt und dann grübeln muss. Okay - und anfangs, da ist es wirklich erstmal blöd ;-) Ich bin da leider auch sehr perfektionistisch und stand vor dem Problem, was da nun alles rein muss und was nicht und überhaupt. Und meine erste Abteilungsleiterin war dann auch noch so, dass sie 1. die Berichte erst nach dem Abteilungswechsel haben wollte und 2. zig Sachen korrigiert hat (umformuliert, und dieses muss vor jenem erwähnt werden, usw.). DAS hat echt keinen Spaß gemacht. Die Abteilungsleiter danach haben's einfach unterschrieben und gut war's ;-D

Zu den Schulbüchern:

Das hat mich auch total "verwirrt". Kannte ich nämlich auch vorher nicht, dass man sie selbst kaufen muss. Einige Betriebe übernehmen die Kosten, manche machen es auch von den Leistungen abhängig (z. B. Durchschnitt von x,x - dann zahlen sie die Bücher) - mein Betrieb hat sich leider gar nicht dran beteiligt. Habe knapp über 150 € für die Bücher ausgegeben. Das Buch für Allgemeine Wirtschaftslehre kann man komplett in die Tonne kloppen - taugt gar nichts, haben wir auch nur selten gebraucht. Bürowirtschaft/Textverarbeitung haben wir ebenfalls nur sehr selten gebraucht. Gesetzessammlung - auch nur ab und zu mal. Englischbuch wurde sehr viel benötigt, aber auch nur im ersten Jahr, danach gab es kein Englisch mehr. Das einzige Buch, das sich wirklich gelohnt hat, war Rechnungswesen. Alle anderen habe ich irgendwann schon gar nicht mehr mit zur Schule geschleppt |-o (War nur dann doof, wenn man sie doch mal benötigte und kaum jemand ein Buch dabei hatte ;-D )

m#nef


Du weißt schon, wie schnell Schimmelpilze wachsen?

Solange es nur auf nem Teller oder in nem Topf wäre, wäscht sich das noch schneller wieder weg.

Das ist imho einfach ne Sache des persönlichen Ekelempfindens aber nix, wo man irgendwelche ernsthaften Schimmelrisiken in Sachen Hygiene und Gesundheit eingeht.

xtY8unaxx


Vielen Dank für die Antworten.

@ D.oris L.

Naja. Ich bin müde, weil ich zu wenig schlafe. ;-D Und mittags hänge ich dann so durch. Gerade, wenn vielleicht nichts zu tun ist oder ich Pause mache, könnte ich mich echt hinlegen und schlafen. Ich muss da meinen Rhythmus noch finden. Ich muss auch "erst"/schon (verglichen mit der Zeit davor) um 6:45uhr aufstehen. Zu Schulzeiten war ich da schon fast auf dem Weg zum Bus… ^^Wenn ich, je nachdem, gegen halb 7 oder so zuhause bin, will ich ja auch nicht um 23uhr oder so schon ins Bett. Das ist nicht meins. Außerdem hat man dann ja noch weniger vom Tag.

Ich versuche dann immerhin, spätestens um halb 1/1uhr im Bett zu sein. ^^ Meine Eltern kommen nicht jedes Wochenende. Nur bringen sie mir momentan oft was mit. Lebensmittel, Geld oder neulich noch was anderes, sehr hilfreiches. Ist schon ganz gut. Ich hätte nur gerne mal nen komplettes Wochenende für mich.

@ Antigone

Ich brauch aber meist so lange, um alles abzuwaschen. Da fehlt mir dann ja wieder Zeit. Ich weich das ja schon ein oder mach wenigstens etwas Wasser drauf, da bildet sich kein Schimmel oder was… Nur alles abzutrocknen oder richtig abzuwaschen, dafür habe ich keinen Nerv. Außerdem ist die Küche auch so klein, das macht mich wahnsinnig.

Mir ist neulich schon ein Teller kaputt gegangen, weil ich erst alles abgewaschen habe und dann abtrocknen wollte (so mache ich das sonst immer), aber Teller stapeln ist nicht… So ein Mist. Ich hasse abtrocknen. ^^

@ Choupette_Finnian

Das ist ja blöd mit den Büchern. … Es sind wohl eventuell so um die 100-150€ (neu) für Bücher, aber ich weiß das noch nicht genau. Hat mir nur ein Azubi erzählt. Entweder bekomm ich die Bücher von früheren Azubis auch günstiger, aber muss ich mal gucken, ob dass die gleichen sind. Momentan weiß ich ja noch gar nix… ^^

@ mnef

Ich habe selbst in der Oberstufe Bücher von der Schule geliehen bekommen. … Fast alle.

@ chrissylay

Berufsschule fängt Anfang September an. Geht auch nur ca. 2 Wochen. :-D Keine Ahnung, was man in 2 Wochen lernen soll… ^^ Danach erst wieder im November…

@ silberbraut

Also bitte, da schimmelt doch nichts. ":/ Ich weich das schon ein oder lass Wasser drüber laufen, aber um richtig abzuwaschen, damit alles abgeht bzw. auch abzutrocknen, dafür habe ich unter der Woche keine Zeit/keine Lust.

@ the shadowgirl

Ich weiß nur noch nicht, wie ich bestimmte Sachen formulieren soll. Ich habe mir von einem älteren Azubi ein Berichtsheft durchgelesen und da war alles so gut formuliert. So kann ich das gar nicht. ;-D – Das mit den Büchern ist echt Mist… Vor allem, wenn man die Probezeit nicht übersteht, dann hat man 150€ für Bücher ausgegeben… ja… toll…

t<he sihadowgxirl


Ich weiß nur noch nicht, wie ich bestimmte Sachen formulieren soll.

Oh ja, SO ging es mir anfangs auch ;-D Ich saß da echt vor und hatte absolut keine Ahnung, was ich schreiben soll. Wie ich's schreiben soll. Ganze Sätze? Stichworte? Jede Kleinigkeit mit rein? Ich hab' mich da anfangs echt verrückt gemacht - nach einiger Zeit konnte ich es gar nicht mehr verstehen, weil es dann wie von selbst ging *g*

Und mach dir einfach nicht zu viele Gedanken um die Formulierungen. (Ich weiß, ist leichter gesagt als getan ;-) ) Mir hat es geholfen, dass ich mir irgendwann selbst gesagt habe, dass es niemanden interessiert, ob es "perfekt" formuliert ist oder nicht. (Außer mir selbst. Aber da muss man dann halt ein bisschen entspannter rangehen.) Diejenigen, die das Berichtsheft lesen (Chef, Prüfer) haben schon gaaaaaanz anderes gelesen - also versuche, dir nicht zu viel Druck zu machen und denke dran, dass deine eigenen Ansprüche vermutlich viel höher liegen als die der anderen :-)

Ich habe mir da irgendwann wirklich gar keinen großen Stress mehr gemacht und einfach stichpunktartig eingetragen, was ich gemacht habe. "Eingangspost bearbeitet, sortiert, verteilt", "Ausgangspost frankiert und zur Post gebracht", "Eingegangene Rechnungen überprüft, sortiert, gescannt", "Eingegangene Bewerbungen gesichtet, Zwischenbescheide erstellt, Vorstellungsgespräche geplant", "Ablage erledigt", "Vertragsakten angelegt", "Spesenabrechnungen kontiert und gebucht", "Tabelle x erstellt", "Postabrechnung erledigt", "Fahrt zu Niederlassung x, um y abzuholen/hinzubringen", usw.

Wirklich, versuche, dir nicht zu viel Stress zu machen :-)

a^utbumxn-lixke


Bei mir wurden die Bücher in der Berufsschule bezahlt und mache dir keinen Stress mit dem Haushalt. Keiner ist anfangs perfekt.

Ich habe mich mit einigen Müttern unterhalten, die stets verzweifelt waren, weil ihre Kinder extrem unordentlich waren, als sie auszogen. Aber aus allen ist etwas geworden. Das muss sich erst einpendeln ;-) Bei manchen dauert es Jahre, aber auch sie bekommen es auf die Reihe. Jeder kann sein eigenes Tempo leben.

r0edblu{e


das mit dem müde pendelt sich wirklich noch ein und wird bestimmt noch besser. auch wenn du wieder einen geregelten rhytmus hast und der körper sich gewöhnt hat.

Wir mussten keine Bücher selber kaufen in der Berufsschule zum Glück. Viele Bücher haben wir sowieso nicht gehabt.

Was willst du denn wissen. Wenn man dir helfen kann kannst gerne ne PN schicken.

Ist doch nett das sie immer was bringen. Aber kann dich da verstehen, manchmal hat man auch was zu erledigen und würde das gerne machen oder halt einfach ein ruhiges Wochenende verbringen. Aber sie kommen bestimmt nur am Anfang so oft, das wird sich dann auch noch ändern.

EdlafeRem'ich08x15


Ja... dass ist alles wirklich nicht so schlimm wie es jetzt noch aussieht.

Ach ja, Thema Müdigkeit. Wenn du erst um 1 Uhr ins Bett gehst - weil du ja noch was vom Tag haben willst - und dann um 6 Uhr 45 aufstehst, wären das nicht mal 6 Stunden Schlaf. Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich wäre dann nicht ausgeschlafen, schon gar nicht für einen geistig anstrengenden Ausbildungstag. Ich könnte mich da auch nicht dran gewöhnen. Aber da tickt natürlich jeder anders. Ich wäre um spätestens 23 Uhr im Bett...

mqnexf


Mir wäre das auch viel zu spät. Da hätte ich am Ende des Tages auch nichts mehr vom länger aufbleiben, weil ich so müde wäre, dass alles nur noch auf halber Flamme stattfindet :-/

APn5ti&gmone


@ Yuna

Ich muss da meinen Rhythmus noch finden. Ich muss auch "erst"/schon (verglichen mit der Zeit davor) um 6:45uhr aufstehen.

Wenn ich, je nachdem, gegen halb 7 oder so zuhause bin, will ich ja auch nicht um 23uhr oder so schon ins Bett.

Auch wenn das "nicht deins" ist, solltest du es versuchen. Dir und deiner Gesundheit/Aufmerksamkeit zuliebe.

gfauloiqsxe


Bücher, wenn sie nicht bezahlt werden:

[[http://www.findmybook.de/]]

A8ntig:one


Und

[[http://www.justbooks.de]]

BUuxbau?mheckxe


Ach ja, Thema Müdigkeit. Wenn du erst um 1 Uhr ins Bett gehst - weil du ja noch was vom Tag haben willst - und dann um 6 Uhr 45 aufstehst, wären das nicht mal 6 Stunden Schlaf. Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich wäre dann nicht ausgeschlafen, schon gar nicht für einen geistig anstrengenden Ausbildungstag. Ich könnte mich da auch nicht dran gewöhnen. Aber da tickt natürlich jeder anders. Ich wäre um spätestens 23 Uhr im Bett...

Man muss halt Prioritäten setzen: Entweder ausgeschlafen bei der Ausbildung antanzen, oder "was vom Tag haben", erst weit nach Mitternacht ins Bett gehen und dafür unausgeschlafen im Ausbildungsbetrieb erscheinen und Nachmittags Durchhänger haben. zzz Eigentlich sollte die Sache ja klar sein. ":/

Yuna, wie hast Du Dich sonst so eingelebt? Fühlst Du Dich in %Stadtname und Deiner Wohnung schon ein wenig heimisch? Hast Du Dich schon in %Große Nachbarstadt umgesehen?

Und lebt Deine Waschmaschine noch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH