» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

r"edsbl9ue


sie will doch aber in kein wohnheim

E)heimalilger }Nut[zer v(#325731x)


Er hat ja auch nicht Wohnheim sondern Studentenwohnungen geschrieben und meint damit vermutlich die kleinen 1-2 Raum Wohnungen ...

A8p5fmelkauchenx007


Die kleinen Wohnungen sind wirklich sehr begehrt, erst recht in Groß-/Unistädten, da ist es nicht verkehrt, 3-4 Monate vorraus zu suchen. Sonst bleiben hinterher nur WGs übrig... . Wenn da auch noch mehrere Bewerber für die Wohnungen auftauchen... .

A'nti'go@ne


Jetzt im April hat gerade das Semester angefangen - da dürfte nicht viel frei sein, was bezahlbar ist. ":/

EMhemaligFer Nutze@r (#32K5731x)


Ja aber wir gehen auch den Mai zu und dann 3 Monate Kündigungsfrist, dann ist schon August und dann enden und fangen wieder Ausbildungen an, heißt es ist auch wieder Bewegung im Wohnungsmarkt

kZnalnlJrotes_G5uvmmiboot


Gibt es etwas Neues, yuna?

A(pfelPkuchevn00x7


Wie war dein Umzug, Gummiboot? Alles gut ueberstanden und Muskelkater ueberlebt? :-)

k?nallr@ote%s_Gummiboxot


Ja, alles super. Die Firma hatte alles was mitkommt (was ja nicht viel war) ratzfatz abgebaut, Kisten etc eingeladen, alles rübergefahren, ausgeladen, 1,2 Dinge anmontiert, und nach 2,5 Std fuhren sie wieder ab. Freitag und Samstag hab ich ausgepackt, und nun ist schon alles fertig - bis auf minimale Kleinigkeiten.

Ich liebe es hier! :-)

xcYunaxx


Wie kommt ihr denn auf die Idee, dass ICH in ein paar Tagen groß was erreicht habe?^^ ;-D

Nunja. Auf jeden Fall hat mein Vater schon mal bei der privaten KK angerufen und denen gesagt, dass ich ne Ausbildung gefunden habe. Mein Vater meinte, er möchte aber gerne, dass ich noch weiterhin in der Zusatzversicherung drin bin oder die habe oder so was. Ahja. Ich habe ihn gefragt warum und er meinte, falls dann meine KK irgendwas nicht bezahlt oder so, dann machen die das. Keine Ahnung, was das jetzt wieder kostet und ob das unbedingt sein muss … Die KK will uns auf jeden Fall irgendwas zuschicken, was er dann wohl ausfüllen muss. Weiß nicht, ob ich das jetzt richtig verstanden habe. Nach ner neuen bzw. gesetzl. KK habe ich noch nicht richtig geguckt.

Ich habe vorhin mit ihm geredet und so nen paar Sachen geklärt bzw. erfahren. Ich meinte, ich kann mir ja die KK aussuchen und mein Vater fragte dann, ob das denn stimme. Er sei sich da nicht sicher und ich solle noch mal nachfragen. Ich habe nen bisschen gegoogelt und gelesen, dass ich die frei wählen kann. Stimmt doch oder? Ich habe den Leuten ja gesagt, dass sich die KK noch ändert und da hat keiner was gesagt von wegen, dass die irgendwie "vorgeschrieben sei" oder so was. … Ich weiß auch nicht, ob das unbedingt so wichtig ist, eine zu wählen, die vor Ort ist oder ob das nicht auch reicht, wenn man die telefonisch erreichen kann. – Dann meinte mein Vater, dass er ja nicht alles bezahlen kann. Da guckte ich ihn erst verwirrt an. Er meinte, von den 180€ Kindergeld müsste er ja wohl 20€ oder so für die Unfallversicherung bezahlen. Ich wusste bis zu dem Moment gar nicht, dass ich eine habe. ^^ Soso. Hat man die üblicherweise? Wusst ich nix von. Dann wohl noch Geld für die Zusatzversicherung und dann so 50€ auch noch… Also ich solle wohl damit rechnen, dass da am Ende 100€ übrig bleiben. Na toll. Das sagt er jetzt. Ich hatte die 184€ schon fest eingeplant. Da muss ich aber noch mal mit ihm reden. Ich glaube, er meinte, dass er davon 50€ weiterhin jeden Monat auf das Konto einbezahlt, wo er seit Jahren Geld gespart hat oder so. Aber das könnte er dann ja sein lassen und mir einfach das Geld lassen?^^

Btw habe ich auch erfahren, dass dieses ominöse Konto, wo mein Vater… nun… sagen wir in meinen Augen reichlich Geld gespart hat :=o , auf meinen Namen läuft und er da nur was einzahlen kann. Er kann da aber nix abheben und ich kann bestimmen, was damit passiert. Aha. Gut zu wissen. … Nur sehe ich schon das Geld verschwinden, wenn da am Ende alleine so 700-900€ Kaution wegfallen usw. Mit dem Geld, was da drauf ist, könnte ich auch im Notfall 3 Monatsmieten bezahlen, falls man mir in der Probezeit kündigt. Weiß nur nicht, ob mich das beruhigen soll, weil dann natürlich total viel Geld fehlt. :-| Was ich damit alles hätte machen können… Das ist alles so verlustreich. -- Er hat mir im Übrigen auch eben nen Schrank angeboten, den er da noch "übrig hatte". Das ist jetzt zwar kein richtiges Bücherregal, weil da sind teilweise so Türen vor, aber da könnte ich dann auch erstmal Bücher und evtl. andere Dinge rein tun, dann spar ich mir schon mal Geld für nen neues Bücherregal. Coole Sache. Falls ich dafür überhaupt Platz habe. – Ach und: Er ist jetzt doch irgendwie auch der Meinung, dass ich ne Wohnung suchen soll, die ab 1.07 frei ist. Er meinte auch, dass ich ja nicht so kurzfristig umziehen kann usw. Mir wäre ja irgendwie ab 15.07 lieber, weil wenn dann für den Juli auch noch die komplette Monatsmiete von dem Geld abgezogen wird… ohje. Sehr kostenintensiv alles. Zack, Geld alle. ^^ Und in meinen Augen ist Juli ja auch schon bald, da kriege ich wieder Panik. Eieiei… Mein Vater meinte, er hat auch schon nach Wohnungen geguckt und nicht viel gefunden. Ja, danke. Ich habe ihm versucht zu erklären, dass manche Stadtteile ja wegfallen weil keine Straßenbahn oder umsteigen usw., da kam er schon nicht mit. Ohje… Das kann noch was werden. – Nach dem Waschmaschinenproblem habe ich ihn auch noch nicht gefragt. :l Ich habe schon geguckt nach Waschsalons dort, einer ist ja in der Südstadt, aber ist das nicht auch nen bisschen blöd, wenn man dann mit nem Korb voll Wäsche in der Stadtbahn sitzt und einen alle angaffen? Mit dem Rad kann man den ja auch nicht transportieren. Ich stell mir das auch recht nervig vor. Aber Waschmaschinen sind so teuer… und ich habe auch noch nie eine benutzt ;-D Was aber nicht das Problem sein sollte, kann man ja lernen. ^^ -- Was war noch? Achja: Haftpflicht und so. Die Versicherung ist ironischerweise in H., :-D Ich glaube, ich bin da noch mitversichert, mein Vater hatte mir da so ne Broschüre gegeben, aber er will da zur Sicherheit morgen oder so noch mal anrufen. Das mit dem Aushilfsjob kann ich ja auch knicken. Wir ham schon mitte April. Wenn ich tatsächlich im Juli umziehen muss… eihje. Diese Lücken im Lebenslauf. <_< Joah.. ^^ Also so viel weiter bin ich nicht. … Ich habe auch noch nicht gefragt, was dann eigentlich mit meinem Auto ist. Also klar, er soll das ja abmelden usw., aber ich würde das eigentlich gerne "behalten" bzw. nach der Ausbildung noch da haben. Aber wenn ein Auto 3 Jahre so rumsteht, dann rostet das doch oder?^^ Und wenn man es verkauft, dann hätte man immerhin noch weiteres Geld.. aber mein schönes Auto ♥ … hm..

Habe gerade nicht so das Gefühl, dass sich viel tut. ^^

Eihemalige#r Nustzer (+#325x731)


Mein Vater meinte, er möchte aber gerne, dass ich noch weiterhin in der Zusatzversicherung drin bin oder die habe oder so was

Hat den Vorteil das du im stationären bereich weiterhin als Privatpetient gilst, und meist Zweibett/ Chefarzt versichert bist.

Ohne gehörst du zum gemeinen Fußvolg. Heißt 3-4 Bett Zimmer, eben keine Behandlung duch Ober- oder Chefarzt.

Ich würde sie an deiner Stelle behalten, zumal du jetzt schon drin bist. Kündigst du sie und willst sie später wieder haben, wird es teurer und ggf neu aufgetretene Erkrankungen werden mit aufgenommen und ausgeschlossen ;-)

Stimmt doch oder?

Ja die GKV ist frei wählbar und kann auch bei bedarf gewechselt werden

Ich weiß auch nicht, ob das unbedingt so wichtig ist, eine zu wählen, die vor Ort ist oder ob das nicht auch reicht, wenn man die telefonisch erreichen kann

Wichtiger sind die Leistungen. Wobei die grundleistungen eigentlich alle gleich sind, aber eben die speziellen Leistungen unterscheiden sich. Da musst du dann halt schauen auf was du Wert legst.

ch glaube, er meinte, dass er davon 50€ weiterhin jeden Monat auf das Konto einbezahlt, wo er seit Jahren Geld gespart hat oder so

Kuck doch einfach erst mal wie du mit deinem Geld klar kommst. Prinziepiell ist es nicht verkehrt die 50€ weiterhin wegzutun, denn es kann auch mal was kaputt gehen oder du willst mal eine neue Anschaffung tätigen. Da schadet es nicht auch mal etwas in Reserve zu haben.

Nur sehe ich schon das Geld verschwinden, wenn da am Ende alleine so 700-900€ Kaution wegfallen

Ja nun auch die Kaution will irgendwovon bezahlt werden ;-)

Und in meinen Augen ist Juli ja auch schon bald, da kriege ich wieder Panik

Ja da musst du aber mal in die Hufe bekommen, bis 1.7 sind nur noch 2,5 Monate ....wobei 15.7 ist auch nicht unwesentlich länger. Tatsache ist du musst mal langsam mit der Suche beginnen wenn du was finden willst und nicht das erstbeste nehmen willst

und ich habe auch noch nie eine benutzt

Du wärst der erste Mensch der nicht rausfindet wie man das Ding bedient ;-)

Aber wenn ein Auto 3 Jahre so rumsteht, dann rostet das doch oder?^^

Würde ich nicht abmelden, wenn ein Auto ein paar monate steht und nicht gefahren wird macht es oft schon Probleme das es nicht anspringt, nach 3 Jahren wirst du da wohl Probleme haben. Können deine Eltern doch fahren oder du nimmst es mit, gerade zum einkaufen oder so kann man das Auto gut nutzen.

xaYuDnax


Ich habe eben nochmal mit meinem Vater geredet. Er meinte, er könnte mir von dem Kindergeld dann auch 150€ geben. Ich habe eben mit der Hilfe meines Vaters so nen Brutto-Netto Rechner ausprobiert und da kam dann für das erste Jahr netto so 680€ raus. Also sagen wir mal, ich hätte dann so grob 800€ pro Monat. +/-. Die Unfallversicherung und die Zusatzversicherung würde er dann wohl bezahlen. Hm...

Berufsunfähigkeitsversicherung hält er für "unnütz". Ich hätte ja diese Unfallversicherung und das wäre jetzt ja auch kein Beruf wie Maurer oder sowas meinte er, wo sowas sicherlich sinnvoller wäre. Hm... IDK.

Achja und er meinte, es gäbe doch auch Wohnungen mit Waschmaschine. WTF?! Wo gibts die denn? Es gibt doch höchstens Wohnungen, wo nen Anschuss vorhanden ist, aber doch nicht auch noch ne Waschmaschine? Oder?^^ Weil ich meinte zu ihm, man kann ja nicht noch ne Waschmaschine kaufen... und in so einen Waschsalon zu gehen, ist ja auch irgendwie blöd. :l Achje. Ich habe mich auch noch nicht getraut, das Thema anzusprechen, was denn so ist, wenn man mir in der Probezeit gekündigt und so. Wegen den Kosten etc.. Ich trau mich nicht. ^^ Ich bin es eh nicht gewohnt, so viel mit meinem Vater reden zu müssen.

Also ich habe jetzt:

Strom ~30€

Internet/Telefon ~30€

Lebensmittel ~150€

Gez 17€

Das sind ja schon mal 227€ ...

Keine Ahnung, was jetzt mit nem Konto ist. Ich habe noch nicht bei der Bank angerufen... Die sind doch für Azubis meistens kontogebührenfrei ne? HM.. ÖPNV-Ticket weiß ich auch noch nicht, kommt ja drauf an, wo ich dann wohne... Sagen wir mal: 800-300€ sind 500€. Dann 100€ NK weg sind 400€. Wenn ich jetzt noch möchte, dass was übrig bleibt oder so, sind wir bei höchstens 350€ kalt. Oder?^^ So grob? Bestimmt nicht. Ohje..

Ich weiß ja gerade gar nicht, nach welchen Wohnungen ich gucken kann, wenn ich nicht weiß, wie viel Geld mir zur Verfügung steht. Mein Vater war da auch gerade keine große Hilfe. ... Am besten so billig wie möglich.

@ Mellimaus21

Ich guck doch schon nach Wohnungen. Aber momentan gibt es kaum was, was ab 1.07 frei ist. Ich kann die ja auch nicht herzaubern ... Und ich sagte ja: Zu lernen, wie man so ne Waschmaschine bedient, sollte nicht das Problem sein. Und nein, ich nehme das Auto nicht mit, das Thema hatten wir schon ausführlich behandelt. ^^ Und meine Eltern fahren damit auch nicht, mein Vater muss schon die Kosten für 2-3 andere Autos bezahlen, der ist dann bestimmt auch froh, wenn Steuer und Versicherung von meinem Auto wegfallen. Ich lass zurück, was mich belastet und da gehört auch das Auto zu. ... Nur bei dem Gedanken daran, dass das vielleicht verkauft wird, werd ich traurig. ...

E!hem-al~igerM Nutzer (e#325731)


Ja wenn das Auto eh nur rumsteht dann kann man es auch verkaufen. Was will man mit einem Auto das abgemeldet irgendwo rumsteht. Dann kann man es auch verkaufen und das Geld für andere Dinge verwenden oder anlegen und da du scheinbar eh nicht groß fährst muss man sich dann halt überlegen ob man überhaupt danach noch ein Auto braucht oder in ein erweitertes Ticket investiert. Dann muss man halt pragmatisch denken.

Und ja es gibt Wohnungen mit Gemeinschaftswaschmaschinen. Da muss dann halt meist der Zählertand abgelesen werden vor und nach der Wösche damit man sieht wieviel Wasser verbraucht wurde und dann wird das eben umgerechnet.

Bei meiner Freundin ist das so das sie von der Vermieterin die Maschine und den Waschkeller mitlitten kann. Aber meist haben die Mieter ihre eigene Waschmaschine in Küche oder Bad stehen.

jNust_looxking?


Wenn du das Auto 3 Jahre stehen lassen willst kannst du es auch gleich verschrotten, das hat das gleiche Ergebnis, ein schrottreifes Auto. Reifen sind danach kaputt, Bremsen verrostet und noch viel weiteres, nennt sich "Standschäden" und ist sicher ergoogelbar.

Wie Wohnungsmiete die du idealerweise willst sind 350,- warm.

Evhema<liger N5utzKer (#3257x31)


Vor allem braucht man in einer Großstadt ein Auto ja noch weniger als in kleinen Städten und auf dem Land. Hannover hat ein gutes Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln

N{annbi77


Da du doch sowieso nie Auto fährst, was willst du damit? Vorallem kanns nicht drei Jahre stehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH