» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

E9hema^li7ger N/utYzer (#3Q25731x)


Ich hab meine Bank nicht gewechselt. Ich bin 40km weggezogen und wollte mir den Stress wegen Sparverträgen etc nicht machen. Ich bin bei der Sparkasse und hab auch vor Ort alles gelassen. Geldautomaten gibt es überall und wenn was persönlich zu regeln ist mache ich das eben wo ich früher gewohnt habe und verbinde das mit einem Besuch zu Hause

Czhoup+ette=_Finni7an


Ja, ich handhabe es auch so. Nur bei meiner Kollegin liegen da mehrere hundert Kilometer zwischen. Und hinzu kommt - für mich - dass sie Geld bringen, nicht haben, wollte.

Ich verstehe das Theater um den Standort ein und derselben Bank nicht. ":/

Ezhem-ali]gerw Nutz\er ($#32x5731)


Ich auch nicht. Ich sehe aber auch nicht ein mir das Lebrn absichtlich schwer zu machen mit sowas nebensächlichem

xjYunaxx


Bevor ihr euch nur wieder aufregt, lest es lieber nicht. Ich schreibe trotzdem.

Ich weiß ja nicht, ob es sonderlich hilfreich ist, wenn ich nach dem Lesen eurer Beiträge weinend vorm Monitor sitze. … Kann aber auch an den Hormonen liegen, wie gesagt. …

Mag sein, dass es für euch irrsinnig ist, dass ich mich damit beschäftige, was ich machen muss, wenn man mir in der Probezeit kündigt, aber ich brauche einen Plan, damit ich im Falle des Falles darauf vorbereitet bin (und da ich Pessimist bin, ist das für mich sehr wahrscheinlich) und nicht einfach hilflos da stehe und denke, jetzt ist alles aus… Dann lieg ich nur im Bett und weine und sehe den Abgrund.

****

Zur Krankenkasse: Mein Vater sagt, dass die private KK gesagt hat, dass ich, falls man mir in der Probezeit kündigt, dann nicht wieder zurück kann in die private und für immer gesetzlich versichert sein muss. Man könne zwar die Mitgliedschaft irgendwie "aussetzen" oder so ähnlich, aber das gilt nur für den Ehepartner, nicht für Kinder. Aber wenn ich doch dann keine Ausbildung mehr hätte, wer bezahlt denn dann die Krankenkasse? Oder muss ich die dann selbst von dem angesparten Geld bezahlen? Mein Vater meint, das macht das Amt. Hä? Soweit ich weiß, kriege ich doch noch nicht mal irgendwie finanzielle Unterstützung vom Amt, falls man mir kündigt. Das ist auch schon wieder so ein Ding. Ich kenn niemanden in meinem Alter, der privat versichert ist. Wieso ist das bei mir schon wieder alles so kompliziert. …

Meine Angst vor der Berufsschule ist auch etwas anders. Ich habe zwar auch Angst, dass ich den Unterricht nicht verstehe, weil ich bisher nicht wirklich wirtschaftliche Fächer hatte und vor Rechnungswesen, falls ich das denn habe, habe ich auch Angst, weil mir Mathe nicht liegt. Auch wenn mir jeder sagt, dass das für einen Abiturienten ein Witz ist. ABER: Ich bin nun mal sehr schüchtern und bisher in meiner Schullaufbahn habe ich mich so gut wie nie gemeldet, weil ich Angst habe, dass man mich auslacht oder sowas. Ich persönlich führe das auf einen "Vorfall" in der ersten Klasse zurück, aber naja. Wenn ich in der Berufsschule sitze, geht das natürlich nicht, weil dann kriege ich ja wieder schlechte mündliche Noten. Ja, ich weiß, es ist ein Neuanfang, mich kennt da niemand usw. Aber das wird für mich auch echt hart. Noch so ne Sache, die mich irgendwie unter Druck setzt. Wobei die Klassen nicht so groß sein sollen. Also wenn da vielleicht "nur" 20 Leute sitzen, wäre das glaube ich hilfreich. Aber das ist auch so was, weswegen ich mir Gedanken mache. Miserabel in der Schule = Möglicher Kündigungsgrund. Wobei sie ja nicht mal einen brauchen…

Wegen Wohnung und so: Meine beste Freundin sowie ihre Eltern meinen ja, dass man frühzeitig aus dem Mietvertrag raus kommt, wenn man 3 geeignete Nachmieter stellt. Ich habe aber schon gegoogelt und das stimmt ja nicht. Mag sein, dass es vielleicht Vermieter gibt, die sich darauf einlassen, aber sie müssen nicht und dann gelten immer noch die 3 Monate Kündigungsfrist. Ja, gut. "Ich" hätte prinzipiell genug Geld, um 3 Monatsmieten zu bezahlen. Aber das kann ich ja auch nicht vor mir verantworten, dass dann da um die 1.000€ fehlen für "nix" quasi. Und was ist eigentlich, wenn einem in der Probezeit gekündigt wird, aber man hat Eltern, die kein Geld haben bzw. man hat nichts Erspartes? Dann ist ja kein Geld da, um die Wohnung zu bezahlen. Da MUSS der Vermieter einen doch früher raus lassen oder? Oder wird dann was vom Eigentum gepfändet? :l Wer hat sich das nur alles ausgedacht. Ich find diese 3 Monatsregeln echt scheiße. Egal, ob jetzt Probezeit oder Mietvertrag.

Für mich persönlich ist das eine Entscheidung zwischen: Ich bin glücklich (eigene Wohnung) vs ich bin unglücklich, aber das (finanzielle) Risiko ist gering (möbliert). Und das find ich halt scheiße. Ich kann ja vermutlich bei einer möblierten Wohnung noch nicht mal meine eigene Matratze mitnehmen, weil dort bestimmt schon ein Bett ist bzw. meine Matratze nicht in das normale 90x200 Gestell passt, weil meine ja 100x200 ist. Und was ist, wenn ich Rückenschmerzen kriege von der Matratze? Und was ist überhaupt mit Internet? Wenn es in der möblierten Wohnung keinen Internetanschluss gibt, müsste ich den ja beantragen und auch selbst bezahlen, das kostet ja auch viel Geld. Und das für 3 Monate möbliertes Wohnen. Und wenn ich dann ne eigene Wohnung hätte, müsste ich noch mal nen Anschluss beantragen und das kostet dann wieder Geld. Und jetzt sagt mir nicht, ich soll 3 Monate ohne Internet leben.

Als ob ich eine Wohnung finde, die:

a) möbliert ist b) nicht zu teuer ist (max. 400€ warm oder so) c) Internet hat d) eine Waschmaschine vorhanden ist e) eine Küche hat und f) auch noch dort liegt, wo ich sie brauche – habe ich was vergessen? Es ist doch so schon schwierig genug, eine Wohnung zu finden und dann eine, die all das hat?! Ja, klar. …

So komm ich nicht voran. Dieses ewige "möbliert oder doch nicht?" nervt mich.

@ redblue

Das Auto hat mein Vater gekauft, es läuft auch auf seinem Namen und ich bin da aber irgendwie mit eingetragen oder so. …

Emhe^malige>r Nutzer- (#325x731)


Die Aussage das man die PKV nicht ruhen lassen kann stimmt nicht. Meine PKV hat während meine Ausbildung geruht und danach hab ich mich zum Studium wieder privat versichern lassen.

Der Vermieter muss gar nix. Du unterschreibst den Vertrag und für ist vorher die Kündigungsfrist bekannt.

Also entweder du akzeptierst und unterschreibst oft verzichtest halt. Der Vermieter wartet ja nicht auf dich. In der Regel interessieren sich mehr Leute für eine Wohnung und der Vermieter wählt sich jemanden aus.

Mach doch erst mal den ersten Schritt vor dem zweiten. Bevor k v mich mit Matratzen und Internet befassen würde, würde ich mir erst mal ne Wohnung suchen !

E"llag~axnt


Als ob ich eine Wohnung finde, die:

a) möbliert ist b) nicht zu teuer ist (max. 400€ warm oder so) c) Internet hat d) eine Waschmaschine vorhanden ist e) eine Küche hat und f) auch noch dort liegt, wo ich sie brauche – habe ich was vergessen? Es ist doch so schon schwierig genug, eine Wohnung zu finden und dann eine, die all das hat?! Ja, klar.

a) (Studenten)Wohnheim

b) (Studenten)Wohnheim

c) (Studenten)Wohnheim

d) (Studenten)Wohnheim - keine eigene, aber eine mit Münzautomat

e) (Studenten)Wohnheim - eine kleine, mit Kühlschrank, der vermutlich ein kleines Gefrierfach hat, und eines Herdfeld. Dann besorgst du dir noch ne Mikrowelle mit Backfunktion oder nen kleinen Backautomaten und ferdisch

f) bestimmt auch (Studenten)Wohnheim

Du hast zwar bereits geschrieben, dass du in kein Wohnheim möchtest, aber das würde nun mal all' deine Kriterien erfüllen.

Ansonsten finde ich den Vorschlag gut, dass du während der Probezeit pendelst. Also, wenn du dir schon so viele Sorgen machst wegen einer eventuellen Kündigung.

NNanPni7x7


Was ausser dir die immer gleichen Gedanken zu machen hast du jetzt letzte Woche in Angriff genommen? Ich lese hier nicht das du auch nur einen Schritt weiter bist.

Schau endlich nach Wohnungen!

Bjuxb%aumhJecke


Als ob ich eine Wohnung finde, die:

a) möbliert ist b) nicht zu teuer ist (max. 400€ warm oder so) c) Internet hat d) eine Waschmaschine vorhanden ist e) eine Küche hat und f) auch noch dort liegt, wo ich sie brauche – habe ich was vergessen? Es ist doch so schon schwierig genug, eine Wohnung zu finden und dann eine, die all das hat?! Ja, klar. …

Sie wurde Dir gezeigt, aber Du hast Gründe gefunden, sie abzulehnen. :(v

M$aiblMueZtxe 90


Und irgendwann wird dir dein Pessimismus das Genik brechen :(v :(v

Ich spreche das aus Erfahrung, das hätte mir damals fast den Ausbildungsvertrag gekostet

Dveslperxo


a) möbliert ist

b) nicht zu teuer ist (max. 400€ warm oder so)

c) Internet hat

d) eine Waschmaschine vorhanden ist

e) eine Küche hat

f) auch noch dort liegt, wo ich sie brauche

Wenn du Geld hast, kannst du auch wählerisch werden. Vorher nicht. Internet selbst beantragen oder halt in die Bibliothek gehen. Wenn es keine Waschmaschine gibt, dann Waschsalon. Finde eine Wohnung die günstig ist. Das ist primär wichtig. Zu Not geht es halt mit Fahrrad zur Arbeit.

Und das sage ich dir, weil ich auch schon mehrfach in dieser Lage war auf Fahrrad (15 km) umzusteigen, meine Wäsche in einem Waschsalon reinigen musste und in Randbezirken gelebt habe.

Zum Thema was wäre wenn ... Du hast ABITUR. Eigentlich sagt das schon alles. Berufsschule war für mich reine Unterforderung. Da fällt man nur durch, wenn man a) permanent fehlt (schwänzt) oder b) absolut rein gar nichts macht. Also solltest du aus den oben genannten Gründen durchfallen, dann hast du es auch verdient.

Ich selber war am Anfang nur Mittelmäßig in der Praxis! So ist das halt, wenn man keinerlei Erfahrungen mit sich bringt. Man ist unsicher, stellt viele Fragen usw., aber ich kann dir versprechen dein AG steht drauf und es zeigt ihm das du Interesse hast. Lege dir von mir aus ein Notizbuch zu für Telefonnummern, usw. (falls du Angst haben solltest gleich wieder alles zu vergessen).

Und jetzt lass mal den Mist mit "was wäre wenn". Ich habe bisher immer ein Nachmieter gefunden, welcher dann akzeptiert wurde. Aber da du nicht durch die Probezeit fliegst, ist das shit-egal. :=o

(p.s. Ich bin mit 16 Jahren ausgezogen und hatte seitdem 7 Wohnungen und das in 10 Jahren. Und deshalb kann ich dir versprechen das Übergangszeiten doof sind, aber machbar.) *:)

jnust_lnookoing?


Wie oft sollen wir es noch schreiben? Kein Festnetzinternet, brauchst du nicht. Internetstick. Beispiel: [[https://www.alditalk.de/sued/Surfen/internet-flatrate_xl.php Klick]] Gibts aber auch von anderen Anbietern.

kPnallr?otes6_G]ummiboxot


Was ausser dir die immer gleichen Gedanken zu machen hast du jetzt letzte Woche in Angriff genommen? Ich lese hier nicht das du auch nur einen Schritt weiter bist.

Schau endlich nach Wohnungen!

:)^

Als ob ich eine Wohnung finde, die:

a) möbliert ist b) nicht zu teuer ist (max. 400€ warm oder so) c) Internet hat d) eine Waschmaschine vorhanden ist e) eine Küche hat und f) auch noch dort liegt, wo ich sie brauche – habe ich was vergessen?

Nicht, wenn Du nicht suchst. Und ich denke nicht, dass Du das tust, denn sonst stünde da sowas wie "wisst Ihr evtl noch Seiten/Zeitungen? Auf Blabla.com und Dingsbums.de war leider nichts dabei" oder sowas in der Art. Du fragst uns ja bei allem Möglichen, was Dir in den Sinn kommt, Du hättest sicher auch Fragen zu den Annoncen gehabt zB. Und da ich wirklich auch denke, dass Du die Tage nicht mit der Suche nach einer Wohnung, sondern nur wieder mit "was wäre wenn" verbracht hast, ist zumindest meine Geduld auch langsam aufgebraucht. Ich denke, ich werde mich dann wohl bald hier zurückziehen.

Ich hoffe aber wirklich, dass Du mal langsam die Kurve kriegst... :)*

E-hemalCig7er NutzerZ (#3257x31)


Ach Leute das ist zwecklos. Ihr Pessimismus wird irgendwann Tribut fordern, aber dann hat sie wenigstens einen Grund zu jammern. Yuan braucht jemanden der sie an die Hand nimmt und zeigt was erwachsen sein bedeutet. Wenn nicht bald jemand aus Familie oder Freundeskreis hingeht und ihr sagt komm wir machen das jetzt zusammen sitzt die hier am 20. Juli noch und hat nix.

Die sitzt zu Hause und denkt sich ach morgen kann ich das auch noch machen.

Yuna wenn du nicht langsam wach wirst sehe ich schwarz! Und vom vorm PC sitzen und heulen lösen sich auch deine Probleme nicht. Verhält sich wie ein Erwachsener und beginne dein Leben selber zu organisieren und Verlass dich nicht immer drauf das jemand kommt und das für dich macht ...

q;uenugler


ich habe im Netz mal Wohnungen in Hannover gesucht. Es gibt einige, doch nicht alle entsprechen deinen Vorstellungen. Da sollest du flexibel sein. Auch für Mietbeginn 7/8/9 2015.

Fang an zu suchen und hör auf zu jammern, das kann inzwischen hier niemand mehr hören.

FANG AN!

AtpfeylkucheCn0x07


Ich habe mal früher auch so ähnlich gezögert wie Yuna |-o :-X . Da gings um einen Umzug in eine andere Stadt und ich habe ein suuuper Angebot für eine Wohnung bekommen ( tolle Lage, tolle Wohnung, tolle Ausstattung mit Badewanne/Fenster, guter Preis usw.). Wäre meine erste Whg. geworden, war dann auch so ähnlich wie Yuna drauf mit ooh Gott, Hilfe, was mache ich denn in der ersten eigenen Wohnung, schaffe ich das blub usw., naja, habe halt laaange überlegt, ob ich sie nehmen soll ( hatte Schiss in eine andere Stadt alleine umzuziehen) und irgendwann haben sie die Wohnung einfach einem anderen Interessenten gegeben :°( und ich wurde noch am Telefon angeschnauzt, warum ich so lange überlege :-X . Naja, hinterher musste ich mich mit so einer möblierten WG zufrieden geben...ja, das Leben lehrt was ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH