» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

k#nallrotVes_TGummixboot


Solange die Eltern unterhaltspflichtig sind wohl eher nicht.

Nein, natürlich nicht. Ich hatte ihr Alter nicht bedacht. Aber trotzdem wird sie unter keiner Brücke landen.

H5iLnatxa


Wenn Kinder unter 25 schon mal ausgezogen sind, übernimmt meines Wissens nach das Amt die kosten. Ins Elternhaus "zurückzwingen" funktioniert da nicht.

Anders wäre, wenn sie ihren ersten Auszug vom Amt finanzieren lassen wollte. Das geht natürlich nicht.

m`nexf


Das würde ich spontan aber mal bezweifeln. Sonst würde jeder was für kurze Zeit der Selbstfinanzierung ansparen, ausziehen und dann zurücklehnen.

x#YunZax


Aber man darf doch bei möblierten Wohnungen schon noch Möbel mitnehmen ne? Also ich dürfte dann doch wohl schon meinen eigenen Fernseher mitnehmen und meinen PC usw.? Da kann ja wohl keiner was gegen sagen. Das mit dem Bett behagt mir ja echt nicht … Ist dann da auch Geschirr vorhanden? … Ich müsste dann doch total aufpassen, dass ich nix kaputt mache oder irgendwie das Bett oder so dreckig mache, sonst habe ich ja gleich nen Problem. Ich bin recht tollpatschig. Da würde ich dann lieber "mein" Geschirr mitnehmen, dass ist dann ja nicht so schlimm, wenn mal was kaputt geht. … Ich weiß ja nicht …

@ just_looking?

Ich dachte, man brauch da noch mehr, also fürs Internet Okay, danke. Ich guck das mal nach. … Was die Wohnungen angeht: Die sind aber ab 1.06 frei. Außerdem mit Maklerprovision, das will ich nicht. Dann eine davon noch mit "Mietzeiten ab 6 Monaten" – fällt auch raus. Und zum Teil zu teuer. Und was heißt "Waschmaschinennutzung auf dem Dachboden"? Steht da auf dem Dachboden eine oder muss man seine eigene mitbringen? Und bei manchen steht gar nix von Waschmaschine. Da muss ich ja wieder auf den Waschsalon zurückgreifen. FALLS der in der Nähe ist. …

@ ElafRemich0815

Es geht doch darum, dass ich mir an sich gesehen zwar ne unmöblierte Wohnung leisten könnte und die auch lieber hätte, aber aus Angst wohl gezwungen bin, ne möblierte zu nehmen. Wo mir dann bestimmt ziemlich viel nicht gefällt …

@ ms92

Ich weiß ja nicht, wie das dann abläuft. Ob einem dann die IHK oder das Amt hilft, was Neues zu finden. Es gibt für den Beruf auch nicht viele Ausbildungsplätze. Oder was dann mit der Berufsschule ist. Und ich glaube, ich bin dann aber im ersten Moment nicht sonderlich motiviert, um mir 1 oder 2 Aushilfsjob zu suchen, damit ich die Wohnung usw. bezahlen kann bzw was zutun habe. Das ist dann im ersten Moment schon wieder zu viel. Ich sehe dann erstmal nur, dass ich versagt habe und im Leben nicht vorankomme. Es wäre zwar auch so genug Geld da, um erstmal die Wohnung zu bezahlen, aber dann isses halt weg …

@ redblue

Soweit ich weiß, kriege ich doch nix vom Amt und meine Eltern sind dran. Das ist ja die Sache. …

@ Maja27

Ich weiß doch nicht, wie die Leute drauf sind. Vielleicht denken sie, ich schaff die Ausbildung nicht, ich bin für den Beruf nicht geeignet, sie kommen mit meiner Art nicht klar, ich bin schlecht in der Berufsschule… oder sonst was.

@ knallrotes_Gummiboot

Ich krieg doch keine Unterstützung vom Amt, soweit ich weiß und wenn dann da so ~1000€ vom angesparten Geld fehlen, fühle ich mich auch schlecht. :l + Man hat alles "umsonst" abgebaut, transportiert, aufgebaut, dann das Geld für den Transporter usw. Wenn ich jetzt hier auch noch Wohnungsanzeigen durchgehen würde, wird der Thread ja noch länger. Es meckern ja so schon genug. Ich guck bei immobilienscout, wg-gesucht, nestoria, Ebay Kleinanzeigen, Quoka und so. Aber bisher gefiel mir nix, es war zu teuer, passte sonst irgendwie nicht (keine Waschmaschine usw)… oder aber: Es gibt momentan nicht viel, was ab 1.07 frei ist. … Das ist nicht so einfach. Erst recht nicht, wenn es möbliert ist. …

@ Mellimaus21

Ist das so schwer nachvollziehbar, dass ich es nicht mag, wenn Leute an meine Sachen gehen? Meine Mutter wühlt in meinen Sachen rum, weil sie denkt, die würde so erfahren, was ihre Tochter für ein Mensch ist. Oder sie müsste "sauber machen" als Alibi. Sie hat neulich meine Post aufgemacht (!), ne Arztrechnung, weil ich ihr nicht sagen wollte, was der Arzt gesagt hat. Die Frau ist bei mir schon seit Jahren wegen vielerlei Sachen unten durch, aber das ist jetzt hier nicht Thema. Ich schließ die Zimmertür auch immer ab, wenn ich das Haus verlasse, weil ich mir nur so sicher sein kann, dass niemand in mein Zimmer geht. Wenn du es okay findest, dass Leute dein Eigentum durchwühlen: bitte. Ich find das nicht okay. Mein Zimmer ist mein Zimmer und da wühlt gefälligst niemand rum. Auch ich habe ein Anrecht auf Privatsphäre. - Und ich muss ja nicht nur die Möbel hin- und herschleppen, ab- und aufbauen etc., sondern auch wieder alles ummelden, Internet beantragen usw. Wenn ich von 9-18uhr arbeite, wann soll ich denn da zum Amt usw? Ne. Aber egal, dass ist jetzt erstmal unwichtiger … Konto: Ich habe da bestimmt 15 Fragen oder so wegen gewissen Dingen, wo ich mir nicht sicher bin, wie das so ist. Da mir das am Telefon zu kompliziert ist, würd ich das halt lieber persönlich machen. Ist doch kein Thema, lass mich doch … Und es geht doch gar nicht darum, dass ich mir keine unmöblierte Wohnung leisten könnte. Weiß gar nicht, warum jetzt hier manche damit ankommen… Ich find es scheiße, dass es diese Probezeit bzw. diese 3 Monate Kündigungsfrist gibt. Wenn das nicht wäre, würde ich mir sofort freudestrahlend ne unmöblierte Wohnung suchen, weil dann müsste ich mir nicht so viele Sorgen machen.

@ mnef

Das ist ja wohl keine Kleinigkeit zu wissen, wie/ob man dann noch krankenversichert ist usw. …

aSbbcyxxz


Aber man darf doch bei möblierten Wohnungen schon noch Möbel mitnehmen ne? Also ich dürfte dann doch wohl schon meinen eigenen Fernseher mitnehmen und meinen PC usw.?

Bitte, bitte sag mir, dass diese Frage nicht ernst gemeint ist... Nein, natürlich darfst du keinen PC mitbringen. Auch keine eigene Zahnbürste. Nur 2 Unterhosen. Und ein paar Socken.

EThemali]ger Nut~zer (#325H731x)


Also ich dürfte dann doch wohl schon meinen eigenen Fernseher mitnehmen und meinen PC usw.?

Du hast glaube ich falsche Vorstellungen von möbliert. Möbliert heißt das da ein Schrank, ein Tisch, ein Stuhl und ein Bett drin steht. Da stellt dir niemand einen Fernseher oder PC rein. das musst du schon alles selber beisteuern ;-)

Ist dann da auch Geschirr vorhanden?

Normalerweise nicht, denn sie ist ja nur möbliert und nicht voll ausgestattet wie einer Ferienwohung

"Waschmaschinennutzung auf dem Dachboden"

Das musst du erfragen ob da eine Waschmaschine vorhanden ist oder der Wasserascnhluss lediglich da ist, aber ich vermute ganz stark das da eine Waschmaschine steht die du nutzen kannst

Da muss ich ja wieder auf den Waschsalon zurückgreifen

Was aber alles kein Drama ist, wenn man keine eigene WaMa hat. Ich meine wie oft wäscht man als alleinstehende Person? Ich mache in der Woche zwei Maschinen, eine bunt und eine schwarz. Sonst bekomme ich die nicht voll, sei denn ich wasche mal bettwäsche ....

Wo mir dann bestimmt ziemlich viel nicht gefällt …

Du bist doch mot der Wohung nicht verheiratet und was soll einem da groß nicht gefallen. Wie gesagt Tisch, Bett, Stuhl, Schrank ..... sind vielleicht keine Designerteile, aber zewckmäßig. Reicht doch für den Anfang und besonders für dich da du ja eh damit rechnet nach 3 Monaten wieder auszuziehen

Sie hat neulich meine Post aufgemacht (!), ne Arztrechnung, weil ich ihr nicht sagen wollte, was der Arzt gesagt hat

Deine Eltern bezahlen doch deine Arztrechungen, oder zahlst du die selber? Insofern bekommen sie die rechung ja eh in die Hand ...

sondern auch wieder alles ummelden

Ja da geht man einmal zum Bürgeramt und meldet sich um. Und die Adressänderungen überall kann man fast überall mittleweile online machen ;-)

Wenn ich von 9-18uhr arbeite, wann soll ich denn da zum Amt usw?

Langer Donnerstag? Ode reinfach mal mit der Arbeit absprechen das man sich anmelden muss und dann eben mal nen Tag ne Stunde länger bleiben und dann mal eher gehen? Wo ein Wille ist ist auch ein Weg, nur an dem Willen scheint es etwas zu scheitern, denn Ausreden hast du ja reichlich an der Hand.

Im übrigen als kleiner Tip, du kannst dich auch schon vorher ummelden zum 1.7. da arbeitest du ja noch nicht und hast Zeit. Habe ich im übrigen auch gemacht, mich 14 Tage vor Umzug umgemeldet ;-)

Aber um an solche Infos zu kommen kann man auch einfach mal auf der Aeite von der zuständigen behörde nachschauen ....wo wir wieder bei der Selbstständigkeit wären.

Da mir das am Telefon zu kompliziert ist, würd ich das halt lieber persönlich machen

Ja und habe ich gesagt du sollst da anrufen? Ich habe gesagt da muss man keinen termin machen, da geht man einfach zur Sparkasse und fragt da nach was man willen will. Für gewöhnlich braucht es für so kKleinigkeiten keinen termin ;-)

Das ist ja wohl keine Kleinigkeit zu wissen, wie/ob man dann noch krankenversichert ist usw. …

In Deuschland herrscht Krankenversicherungspflicht. Wenn du gekündigt wirst wirst auch DU irgendo krnakneversichert sein. Aber warum muss man sich ständig Gedanken um ungelegte Eier machen?

aibcyxxz


Es geht doch darum, dass ich mir an sich gesehen zwar ne unmöblierte Wohnung leisten könnte und die auch lieber hätte, aber aus Angst wohl gezwungen bin, ne möblierte zu nehmen. Wo mir dann bestimmt ziemlich viel nicht gefällt …

Tja, das Leben ist kein Ponyhof... Du bist 22 (oder 23? - habe den Überblick verloren), keine zarte 16! Du solltest den Boden jeder Wohnung küssen, die endlich mal den Start in ein eigenständiges Leben ermöglicht!

m"nef


Das ist ja wohl keine Kleinigkeit zu wissen, wie/ob man dann noch krankenversichert ist usw. …

Es ist nichtmal eine Kleinigkeit, es ist gar nix. Der Fall ist nicht eingetreten. Und es ist nicht nötig, vorher alle Szenarien durchgehen. Damit wird man nämlich nie fertig.

M7au|lwvürfin


@ xYunax

Ich habe noch mal in Deinen anderen Fäden ein wenig gelesen.

Wenn ich ganz ehrlich bin:

Ich glaube, Du schaffst weder diese Ausbildung noch den Umzug in eine andere Stadt.

Du hast nach meiner Ansicht ganz ernsthafte Lebensprobleme.

Dass Deine Eltern Dich nicht unterstützen, selbstständig zu werden, kommt noch obendrauf.

Ich würde Dir raten:

Gehe zu der Kreisverwaltung, die zu Deiner Stadt gehört.

Dort gibt es eine Betreuungsbehörde. Denen schilderst Du mal Deinen ganzen Kummer.

Sie können Dir dann eine rechtliche Betreuerin zur Seite stellen.

Die wird mit Dir zusammen Dein Leben planen und Dir alles beibringen.

Du hast auch ein Recht auf Eingliederungshilfe, wenn Deine Lebensprobleme anerkannt werden.

Das kann Hilfe zur Eingliederung in das Arbeitsleben sein und auch Hilfe, um eine Wohnung zu finden.

Es gibt für Menschen mit Lebensproblemen auch eine soziale Begleitung, die 1-2 mal die Woche zu Dir nach Hause kommt und mit Dir alles erledigt.

Eine rechtliche Betreuerin weiss, wie sie das alles beantragen muss.

Ich glaube, mit Deinen Lebensängsten bist Du mit der Ausbildung und Wohnungssuche überfordert.

Ndan@nix77


Ich find es scheiße, dass es diese Probezeit bzw. diese 3 Monate Kündigungsfrist gibt. Wenn das nicht wäre, würde ich mir sofort freudestrahlend ne unmöblierte Wohnung suchen, weil dann müsste ich mir nicht so viele Sorgen machen

Und wenn es die nicht geben würde, würdest du dir eben einen anderen Horror zurecht legen. Ich find im übrigen auch viel scheisse, aber manche Dinge kann man nunmal nicht ändern.

Millionen Menschen sind schon Zuhause ausgezogen und hatten ne Probezeit, da wirst du das wohl auch schaffen.

xwYunaxx


<_< Ich fragte das mit dem Fernseher, weil ich bisher auch schon möblierte Wohnungen gesehen habe, wo nen Fernseher drin war …

@ abcyxz

Mach dich bitte nicht über mich lustig.

@ Mellimaus21

Erstmal danke. - Ich sagte ja auch nicht, dass ein Waschsalon prinzipiell schlecht ist. Wenn er in der Nähe ist. Ich sitz doch nicht mit nem vollen Wäschekorb in der Stadtbahn, da gucken einen die Leute ja total blöd an. Und dann noch diese Schlepperei. – Du findest es okay, wenn andere Leute Post aufmachen, die an dich adressiert ist? Noch zumal, wenn es so was Privates wie Diagnosen einen Arztes sind? Meine Mutter hat mir nicht mal gesagt, dass der Brief vom Arzt gekommen ist. Mein Vater meinte nur, er hätte da schon wieder ne Rechnung bekommen, die hätte ihm meine Mutter gegeben. Und ich war total verwirrt, weil ich schon auf den Brief gewartet hatte, wegen der Diagnose usw. Meine Mutter hat mir nichts davon gesagt, dass der Brief angekommen ist bzw. sie den einfach geöffnet hat und wenn mein Vater das nicht gesagt hätte, wüsste ich davon bis heute nichts. Und meine Mutter bezahlt hier sowieso nichts. Mein Vater bezahlt hier alles, insofern ist sie auch nicht für die Rechnungen zuständig. Mir ist es schon peinlich genug, dass mein Vater alle Diagnosen sieht, weil er ja die Rechnungen kriegt, aber er muss es ja bezahlen. Meine Mutter geht das einen Scheiß an. Wenn ich ihr nicht sagen möchte, was der Arzt festgestellt hat, weil es mir peinlich ist bzw. weil ich der Meinung bin, dass sie das nichts angeht, dann sollte sie das respektieren. Ist ja nicht so, als würde ich lebensgefährliche Krankheiten vor ihr verschweigen. -.- Ich öffne doch auch nicht deren Post. Wenn du da anderer Ansicht bist: bitte. Aber ich find das unmöglich. Wozu gibt es denn ein Briefgeheimnis. … Und ich meinte mit "ummelden": Ich muss ja erst mal meine Adresse ändern, wenn ich in die möblierte Wohnung ziehe oder wohin auch immer, halt von hier weg. Und dann später ändert sich meine Adresse ja noch mal, wenn ich nach der Probezeit wo anders hinziehe. Das kann ich ja nicht schon im Juli machen. Das meinte ich mit "ummelden".

@ Maulwürfin

Na danke auch. Das hört man ja gerne. ….

ajbcyxxz


Mach dich bitte nicht über mich lustig.

Glaub mir, das versuche ich. Aber so langsam fällt mir zu diesem Theater echt nichts anderes mehr ein als Galgenhumor. Ich würde ja gerne aufhören, hier noch weiter meine Zeit zu verschwenden, aber ein winziger Teil in mir hofft wohl doch noch, dass du irgendwann zur Besinnung kommst...

Wenn er in der Nähe ist. Ich sitz doch nicht mit nem vollen Wäschekorb in der Stadtbahn, da gucken einen die Leute ja total blöd an. Und dann noch diese Schlepperei.

Klar, sonst hast du ja keine Probleme, als dass jemand "blöd" gucken könnte... Also normale Menschen laufen dann auch nicht mit einem Wäschekorb durch die Stadt, sondern werfen die Schmutzwäsche in eine große Sporttasche oder in einen Rollkoffer, dann muss man nicht mal schleppen (und wenn man das unhygienisch findet, eben erst in einen Müllsack und dann in die Tasche).

MDaulwüxrfin


Na danke auch. Das hört man ja gerne. ….

xYunax

Ich habe das wirklich sehr ernst gemeint.

Mach doch einfach mal einen Termin bei der Betreuungsbehörde.

Vielleicht bekommst Du mit der Unterstützung einer Betreuerin Deine Ausbildung auf die Reihe.

Ich glaube nicht, dass Du den Umzug schaffst und alleine in einer Wohnung zu leben.

E<hemal+iger NAutzyer (#3r25731)


Ich sitz doch nicht mit nem vollen Wäschekorb in der Stadtbahn

Gibt es für dich eigentlich nur Wäschekörbe um Wäsche zu transportieren? Ist dir auch schon mal die Idee gekommen einen großen Rucksack zu nehmen, eine Aldi Tüte, eine Ikea Tasche etc ....? Wer trägt denn seine Wäsche im Wäschekorb zum Waschsalon ???

Du findest es okay, wenn andere Leute Post aufmachen

Ich rede von der arztrechung. Diese Rechnungen sind ja nun in den allermeisten Fällen schon von außen als Rechung ersichtlich, denn entweder steht der Arzt als Absender drauf, oder eine Privatärztliche verrechungsstelle .... Ich finde du machst aus Mücken Elefanten, und meiner meinung kannst du dir das nicht erlauben dich an so kleinigkeiten hochzuziehen.

Meine Mutter geht das einen Scheiß an

Und du bist der Meinung deine Eltern kommunizieren untereinander nicht über dich?

Ich muss ja erst mal meine Adresse ändern, wenn ich in die möblierte Wohnung ziehe oder wohin auch immer, halt von hier weg

Ja da geht man zum Bürgeramt mit, frpher auch mal Einwohnermeldeamt gennant. Da zieht man eine Nummer, wartet bis die Nummer aufgerufen wird, geht damit zum Schreibtisch dessen Nummer auf der Anzeige angezeigt wird und dann sagt man man möchte sich ummelden.

Dann gibt man seinen Ausweis ab, gibt die Konfession an, die neue Adresse, dann zu welchem Zeitpunkt die Ummeldung aktiv wird und dann kommt ein Aufkleber auf den Ausweis und ein Stempel und dann ist man fertig und geht. Dauert ales in allem 10 Minuten plus Wartezeit. Ich habe keine Ahung was du meinst was da passiert, aber das ist einfach nur ein ummelden, nicht mehr und auch nicht weniger.

Das kann ich ja nicht schon im Juli machen

Wieso soll da snicht gehen? Da gehst du hin uns sagst du zieht zum 15.7 hier hin und willst dich zu dem Datum dann ummelden, dann wird das gemacht und fertig. Mein Gott bist du umständlich ":/

Und was Maulwürfin betrifft, so ganz daneben liegt sie mit dem was sie geschrieben hat wohl nicht, oder siehst du das anders?

MHaulRwürfxin


xYunax

schau mal bitte:

Bei der Betreuung handelt es sich um die gesetzliche Vertretung von Menschen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten vorübergehend beziehungsweise dauerhaft nicht selbst regeln können. Das betrifft in Deutschland rund 1,3 Millionen Bundesbürger.

[[http://www.familienratgeber.de/recht/gesetzliche_betreuung.php]]

Das nimmt man so lange in Anspruch, wie man es braucht, danach kann die Hilfe jederzeit wieder aufgehoben werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH