» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

r-edbl1ue


in Großstädten ist es inzwischen immer schwer. Ich wollte damals aus meiner WG raus und habe 6 Monate nach einer Wohnung gesucht, Problem war da, das ich am Ende meiner Ausbildung war und noch nicht wusste wo ich dann anfange. Sie sollte ja auch bezahlbar sein was in München nicht leicht ist und sich nicht hunderte Menschen darauf melden.

Deswegen sagt dir ja hier jeder, das du unbedingt darauf deine Priorität setzen musst und schreib alle an oder ruf am besten an, auch wenn ein früherer Einzugstermin angegeben ist, probieren kostet nichts und du brauchst etwas.

x"Yucnaxx


Ich werd gleich erstmal ein paar Sachen erledigen. Jaaaaa, stellt euch vor, dass kann ich. %-|

@ mnef

Hä? Was? Verstehe ich jetzt nicht. Wovon redest du?

@ Dagobert Enterich

Da denke ich mir schon wieder, ich hätte lieber gar nie jemals was gefragt, wenn Leute mit so was ankommen. Das finde ich total gemein und verletzend. Ich bin 22, ich brauch doch keinen Babysitter. Ich mache mir nun mal wegen allem erdenklichen Sachen Sorgen usw., ist ja schön, wenn da andere Leute anders drauf sind. Aber "so bin ich nun" darf ich ja auch nicht sagen. Und ich finde es absolut verständlich, dass ich Angst habe, dass ich die Probezeit nicht schaffe, man mir dann kündigt und dann stehe ich da und habe schon wieder nichts und weiß nicht, was ich machen soll. Und das will ich nicht. Meine beste Freundin macht demnächst ihren Bachelor. Ja, man soll sich nicht so direkt mit anderen Leuten vergleichen, gibt auch welche, die haben mit 30 noch nix. Aber trotzdem… Das deprimiert mich. Und woher soll ich all diese Dinge wissen, wenn ich bisher mit alledem noch nix zutun hatte? Dass die Leute auch immer denken, ich könnte nicht googeln würde aber trotzdem noch mal nachfragen usw. Ich sag doch gar nicht, dass mir das jemand bis ins Detail erklären muss. >_< Und wenn sich dann Leute z.B. an meiner Aussage mit dem Wäschekorb aufhängen, dann fühle ich mich schon wieder missverstanden, aber das soll ich ja auch nicht sagen. …

@ Taps

Ich dachte, Vermieter wollen nicht, dass die Wohnungen leer stehen? Wenn man da erst am 1.07 oder so einzieht, die Wohnung aber ab 1.06 frei ist, ist die doch nen Monat leer? Deswegen guck ich nach Wohnungen ab 1.07 … Konto: Ich muss aber noch ein paar andere Dinge klären. Das ist nicht nur "hey, ich ziehe um". … Aber das sollte jetzt auch wieder nicht das Problem sein und ist hier jetzt auch erstmal egal. Bevor jetzt wieder 20 Leute schreiben: "Yuna, jetzt stell dich nicht so an, du musst das so und so machen". … Und nein, meine Eltern haben keinen Zweitschlüssel, das ist ja das gute. Ich habe den Schlüssel als ich ~20 war zufällig gefunden und behalten. Das hat einiges verbessert. Aber darauf gehe ich jetzt nicht näher ein, das ist privat. Keine Sorge, ich mach keinen anderen Faden auf. …

@ Alba88

Den Satz, dass mich viele missverstehen, darf ich ja nicht mehr sagen. ‚hust – Ich hatte mal gelesen, dass man keine gebrauchten Waschmaschinen kaufen soll, weil die meist nix (mehr) taugen und relativ schnell kaputt sind. Da lohnt sich wohl die Anschaffung gar nicht. Keine Ahnung, ob das stimmt. Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es ein sonderlich großes Problem ist, wenn der Waschsalon in der Nähe ist usw. Ich verstehe nicht, warum sich Leute so sehr auf diese Sache beziehen. – Ich hatte ja überlegt, ob ich mal nachfrage, wie das mit der Probezeit so ist usw., aber davon wurde mir ja auch abgeraten. Nachher denken die dann gleich bei meiner Frage, ich kriege nix auf die Reihe oder ich sehe mich schon draußen usw. Haha. … Was in drei Jahren ist, darüber mag ich noch gar nicht nachdenken. … Kommt ja eh immer alles anders. - Was, bist du Lehrerin?^^ - "Nach meinen Wünschen" zu planen funktioniert ja mal wieder nicht, sonst würde ich ja keine möblierte Wohnung suchen. Und nein, keine Sorge, so schlimm ist es nicht. Sofern ich mich gerade nicht mit diesem ganzen Kram hier beschäftigten muss, ist es schon okay. Ich kann auch abschalten.

@ Kadhidya

Hey :) Sorry, ich weiß, du willst nur helfen, aber: Ne. Ich habe schon mehrmals erklärt, warum WG nicht in Frage kommt, das ist für mich einfach die Hölle. Und ich habe tatsächlich schon unmöblierte Wohnungen für ~280€ Kaltmiete gefunden. Aber ich soll/muss jetzt ja erstmal nach möblierten Zimmern/Wohnungen gucken, was mir schon nicht gefällt, aber was will man machen. Wunschvorstellungen adé… Und deine Erfahrungen da mit der Wohnungssuche klingen ja alles andere als toll. Ohje…

@ ElafRemich0815

Danke für die Erklärung zu dem Stick. Ich guck mir das mal an… oder frag noch meinen Bruder, der kennt sich mich dem ganzen Kram aus. Dass ich keine unmöblierte Wohnung mit Waschmaschine finde, is mir klar. Deswegen sprach ich ja vom Waschsalon. Was aber auch kein Problem ist, wenn der halt nich zich km entfernt ist. Erst sag ich, ich will ne unmöblierte Wohnung und viele sagen, ich soll was möbliertes nehmen. Jetzt bin ich notgedrungen dazu "bereit", was möbliertes zu suchen und jetzt kommt "Ja, aber du wolltest doch was unmöbliertes" – Hmja. Meine Angst vor ner Kündigung und was ich mache, falls das passiert, mit den 3 Monaten Kündigungsfrist usw. habe ich jetzt ja schon ausgiebig erklärt. … Also guck ich jetzt halt nach möbliert. Traurigerweise.

MMaul|w]ürfxin


Und ich habe tatsächlich schon unmöblierte Wohnungen für ~280€ Kaltmiete gefunden. Aber ich soll/muss jetzt ja erstmal nach möblierten Zimmern/Wohnungen gucken, was mir schon nicht gefällt, aber was will man machen. Wunschvorstellungen adé…

xYunax

Das ist doch Unsinn. Warum musst Du nach möblierten Wohnungen suchen?

Guck Dir doch solche Wohnungen einfach an und dann mietest Du eine.

Alles weitere mit Versicherungen und Ummeldungen macht man dann nach und nach.

Einen Schritt nach dem anderen.

r{edb(lue


In kleine 1 Zimmerwohnungen passt sehr selten eine Waschmaschine rein aber vielleicht gibt es ja eine im Keller,zur Gemeinschaftsnutzung.

Es hat keiner gesagt das du dich jetzt auf eine möblierte Wohnung versteifen musst und nur noch danach suchen sollst. Schau dich einfach nach beidem um.

Ttafps


Und woher soll ich all diese Dinge wissen, wenn ich bisher mit alledem noch nix zutun hatte?

Eigentlich sollten dafür deine Eltern, Geschwister, Verwandten zuständig sein.

Und ich finde es absolut verständlich, dass ich Angst habe, dass ich die Probezeit nicht schaffe

Sich mal Gedanken machen ist ja ok, aber Du steigerst dich schon wieder in was rein. Das jemand mit einem neuen Job nicht klar kam kommt vor, aber ich habe auch noch niemanden erlebt, der in der Ausbildung eine Probezeit nicht geschafft hat. Und selbst wenn es so kommen sollte, das Leben geht auch dann weiter. Hannover ist groß, da sollte sich im Fall der Fälle doch was finden lassen? Bei dir hängt doch keine ganze Familie dran, die Du mit deinem Gehalt ernähren müsstest.

Ich dachte, Vermieter wollen nicht, dass die Wohnungen leer stehen?

Das sollte aber absolut nicht dein Problem sein. Du kannst nach allem suchen, was bis Juli frei wird (also auch das, was jetzt schon frei ist). Manchmal stehen Wohnungen über Monate leer. Na und! Die Wohnungssuche sollte für dich allererste Priorität haben. Wenn Du die hast, kannst Du dir um alles andere Gedanken machen. Ob möbliert oder unmöbliert, Du kannst doch erst mal beides suchen und dich dann (je nach Lage, Preis, Ausstattung, deine Tagesform oder was auch immer) entscheiden, was dir mehr zusagt. Dann kannst Du auch überlegen, ob Du dir eine neue oder gebrauchte Waschmaschine (bei wenigen EUR, was hättest Du zu verlieren, wenn sie kaputt geht) leistest oder in einen Waschsalon gehst. Oder was Du an Möbel mitnimmst, oder wie Du surfst.

Weißt Du, ich bin auch ein Mensch, der lieber auf Nummer sicher geht. Aber irgendwann kommt der Punkt, da muss man ins kalte Wasser springen.

Du willst doch endlich zu Hause raus. Jetzt hast Du die Chance dazu. Vertu sie nicht.

r'edbTlue


ich bin ja auch nur ein paar Jahre älter als du, aber bei deinen Beiträgen würde ich dich immer am liebsten an die Hand nehmen und unter die Arme greifen. :=o aber ich hoff immer noch das bei dir alles gut wird und du alles auf die reihe bekommst

MQaulwlürxfin


Hmja. Meine Angst vor ner Kündigung und was ich mache, falls das passiert, mit den 3 Monaten Kündigungsfrist usw. habe ich jetzt ja schon ausgiebig erklärt. … Also guck ich jetzt halt nach möbliert. Traurigerweise.

xYunax

Wenn Du wirklich in der Probezeit gekündigt wirst, dann willst Du doch nicht zurück zu Deinen Eltern?

Du meldest Dich dann beim Arbeitsamt, die zahlen Deine Miete und Du suchst Dir dann eine andere Arbeit.

K"aBdhi)dyxa


Hm. WG geht absolut-mega-gar nicht?

Dann wird die Wohnungssuche mit engem Budget ziemlich schwer. Sehr gut, dass Du Dich jetzt schon drum kümmerst!

Allerdings würde ich bei Wohnungen unmöbliert suchen. Du hadt doch Möbel. Falls Du Dich nicht mitnehmen darfst, richtest Du Dich stückweise ein - kaufst erst ein Bett, dann einen Schrank, quasi jeden Monat ein Möbelstück bei Ikea. Schau nur, dass eine Einbauküche drin ist.

Übrigens, wenn Du zum 1. Juli einziehst, ist die ersze Miete nicht Ende Juli fällig, sondern am Anfang. Bis zum 3. des laufenden Monats steht i.d.R. im Mietvertrag.

M9ajax27


Du musst doch nicht nach was möblierten suchen. Ich kann verstehen, dass du das nicht willst. Ich hab auch lieber meine eigene Wohnung und meine eigenen Möbel. Deshalb bin ich damals auch nach einem Semester aus dem Studentenwohnheim ausgezogen.

Und wenn du doch in der Probezeit gekündigt wirst (was sicher nicht passiert), dann meldest du dich beim Arbeitsamt/Jobcenter und die zahlen dir die Miete und helfen bei der Vermittlung einer anderen Arbeit. Du musst doch nicht wieder zuhause einziehen, vorallem da du ja kein so tolles Verhältnis zu deinen Eltern hast.

Nur musst du wirklich mal ernsthaft mit der Wohnungssuche beginnen und bei den Vermietern auch mal anrufen. Wenn du das noch lange vor dir herschiebst, sind am Ende alle günstigen Wohnungen weg und darüber würde ich mir an deiner Stelle viel mehr Sorgen machen, als über den sehr unwahrscheinlichen Fall der Kündigung.

Und über Waschmaschine und Internet würde ich mir erstmal keinen Kopf machen, das krieg man irgendwie hin.

EVla/fReImich0815


Übrigens: Niemand außer du selber zwingt dich dazu nach einer möblierten Wohnung zu suchen!

Du sagst es doch selber:

Traurigerweise

Wenn du das nicht möchtest warum zur Hölle machst du das dann?!?! Nur wegen deiner völlig unbegründeten und völlig aus der Luft gegriffenen Angst vor einem Rauswurf in der Probezeit? Bitte, bitte sag mir das das nicht wahr ist.

Das schärfste ist ja:

Und ich habe tatsächlich schon unmöblierte Wohnungen für ~280€ Kaltmiete gefunden.

:°( :°(

Weißt du, man kann ja ruhig Angst haben. Aber sobald die Angst massiven Eingriff in dein Leben nimmt - und das tut sie hier - ist das ungesund (ich wollte das Wort "krankhaft" vermeiden).

Supülni x09


Warum willst du denn zurück zu deinen Eltern, wenn es nicht klappen sollte (wovon du nicht ausgehen solltest)?

Gerade wenn deine Eltern zb in deiner Post rumschnüffeln, ist es doch an der Zeit, dass du raus kommst. Anscheinend sind deine Eltern dir ja keine große Unterstützung. Und wie man im Leben zurecht kommt, haben sie dir auch nicht beigebracht, sonst würdest du nicht hier solche Fragen stellen. Von daher halte ich es für sinnvoll, du suchst dir jetzt ne Wohnung, nimmst dein ganzes Zeug mit und selbst wenn du die drei Monate nicht schaffen solltest, solltest du dort wohnen bleiben, dich beim Amt melden, dir nen Job suchen und dann könntest du deine Wohnung behalten? Was spricht denn dagegen, das hab ich noch nicht verstanden. Sonst wirst du wahrscheinlich nie selbstständig...

SE=li x09


Schau nur, dass eine Einbauküche drin ist.

Total unwichtig. Als ob sie nicht schon genug Sorgen hätte, da macht sie sich ja gleich noch mehr Gedanken.

Ein Herd, eine Spüle und vielleicht noch ein Kühlschrank reichen doch völlig. Ich hatte in meiner ersten Wohnung keine Einbauküche. Klar ist das schöner aber erstmal absolut unwichtig...

C=homupet"te_Fi,nnixan


Huhu, Yuna!

So *grübel*... Ich muss mal kurz meine Gedanken sortieren, mir ist beim lesen soviel eingefallen, dass ich vermutlich die Hälfte schon wieder vergessen habe.

Gleich als erstes aber: Vor manchen Situationen musst du vorab gar keine Angst haben. Dass du schüchtern bist und im Unterricht selten aufzeigst wäre bei uns z.B. kein Thema gewesen. Bei uns in der Berufsschule galt, dass mündlich nicht zählt, außer man steht zwischen zwei Noten oder ist schriftlich ganz schlecht. Und letzteres wird dir ganz sicher nicht passieren. Und das sagt ich nicht als anonymer Internetaccount, sondern ich stehe voll und ganz hinter der Aussage! Du hast schulisch super Voraussetzungen, die du mitbringst, auch mit "nicht gutem" Abi (deine Wortwahl im anderen Thread, nicht meine!).

Ich denke nicht, dass du eine Betreuerin brauchst. Aber den Vorschlag eines anderen Users mit der Freundin/Verwandten finde ich super, wenn du die Möglichkeit hast. Es ist so viel leichter und weniger nervig, wenn man jemanden dabeihat. Idealerweise jemanden, der den ganzen Umzugskram selber bereits durch hat.

Wenn du so jemanden nicht hast, dann findest du bestimmt auf der Arbeit oder in der Schule jemanden - vor allem in der Schule werden einige vor dem gleichen Problem stehen. Und dann hast du jemanden für die Wartezeit beim Bürgeramt. ;-D (Kann übrigens nur bestätigen, dass das sehr schnell geht - bei uns zieht man ne Nummer wie beim Fleischer, hockt sich in die Warteecke und im Büro selbst dauerte es 5 Minuten und eine Unterschrift später steht man mit Aufkleber und Stempel wieder in der Sonne!)

Kennst du deine Arbeitszeiten denn schon ganz genau? Ich habe erst bei Ausbildungsantritt erfahren, dass zu meinen Arbeitszeiten (Mo.-Fr.) jeweils ein halber freier Tag dazugehört, den ich in Absprache mit den direkten Kollegen jederzeit nehmen kann. Meist legen wir den natürlich auf Freitags ( ]:D ), aber bei wichtigen Terminen nehmen wir den halt anders. Manche Probleme lösen sich von selbst, Yuna! :)z

Eine Waschmaschine im Haus fänd ich auch besser, das spart Zeit, die du besser nutzen kannst. Aber gerade solche Kriterien kannst du dir ja erlauben, wenn du frühzeitig zu suchen anfängst. Bei Immobilienscout kann man denjenigen ja i.d.R. anschreiben, der die Anzeige aufgegeben hat. Wenn nichts in der Anzeige steht, dann fragst du halt mal nach, ob ein Wasseranschluss und eine Stellmöglichkeit für eine Waschmaschine gegeben ist. Und die WaMa selber kannst du notfalls sicherlich bei Ebay o.ä. schießen. Reiniger rein, 95 Grad anstellen und fertig.

Ich an deiner Stelle würde mit eine Liste machen mit "MUSS ich haben" und "Wäre schön, aber nicht lebensnotwendig" und danach suchst du dir Wohnungen raus. Natürlich würde ich keine 15 Dinge bei "MUSS ich haben" auflisten. ;-D

Und selbst wenn es erstmal etwas möbliertes wird: Sieh es als Hotelaufenthalt an oder so. Die Einrichtung bei den bereits gezeigten Beispielen fand ich sehr hübsch. Klar, das ist nicht dein Eigentum und du hättest es vielleicht anders gemacht, aber es ist keine dunkle Höhle mit Möbeln in Eiche rustikal und Eisentür!

Ich weiß, dass sich das schrecklich einfach sagen lässt, ich bin ja auch so ein Grübler (wenn auch nicht in dem Ausmaß und mittlerweile sowieso viel weniger), aber oftmals lösen die Dinge sich wirklich von ganz alleine oder wirken plötzlich ganz winzig. Warum zerbrichst du dir den Kopf über Rückenschmerzen vom fremden Bett, runtergefallene Gläser oder du einen Laptop mitnehmen darfst? Es gibt immer eine Lösung, das musst du dir vor Augen halten. Wirklich immer. Fürs Bett gibts ne neue Matraze, das Glas würde ersetzt werden und ob du deinen Laptop dabei hast sieht doch niemand, selbst wenn es verboten wäre (was es natürlich nicht ist).

Und egal was passiert, du stehst doch nicht alleine da! Du hast Geld das dir erstmal hilft, du hast tausend Möglichkeiten in Hannover einen Job zu finden, du hast deine Eltern (auch wenn die sich nicht immer dolle verhalten, aber die würden dich kaum auf der Straße sitzen lassen) und du wirst in Hannover neue Bekannte und Freunde treffen - auch wenn du schüchtern bist! Bin ich auch, und ich hab immer ruckzuck Anschluss gefunden, ganz von allein! Und da euer Beruf ja in wenigen Berufsschulen im Land unterrichtet wird, wirst du in deiner Klasse nicht die einzige Neue sein, die keinen kennt, das glaub mal! :-)

Im eigenen Kopf ist man schnell überfordert, wenn man meint, dass da soo viele DInge zu beachten sind, daher mach dir doch vllt. eine Liste, die du abarbeitest. Wichtig ist: Mach dir nur eine Liste für deinen ersten Umzug, wenn es in eine möblierte Wohnung geht. Dein zweiter Umzug steht erstmal in den Sternen, darüber brauchst du dir jetzt nicht den Kopf zerbrechen und der drängt auch nicht! Wenn du dich eingelebt hast und dir ein erneuter Umzug erstmal zu viel Stress wäre, dann lass es doch erstmal! :-) Dich treibt doch keiner! Mach das alles nacheinander und geordnet, evtl. mit einer neuen Liste. Ummeldungen kennst du dann schon vom ersten Umzug und weißt wie alles läuft und wo du dich melden musst und wie viel Zeit du einplanen musst. Und wenn dir alles zu viel ist, dann wartest du einfach ab. Vielleicht hast du nach dem ersten Jahr eher den Kopf frei oder auch nach der Ausbildung. Gib dir doch einfach die Zeit, die du brauchst und quäl dich nicht mit selbstgemachtem Stress! @:)

mBoroi.


Hey Yuna, hab gerade auch mal wieder in deinen Faden geschaut. :-)

Zu den Wohnungen. Wenn dir unmöblierte lieber wären, dann such bitte auch nur nach diesen! Ich kann's verstehen, hätte auch nie gern eine möblierte genommen. Richte dich nicht so sehr nach anderen Meinungen, sondern danach, wie du dich am wohlsten fühlen würdest. Du musst dann dort wohnen, nicht andere. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es schön ist, seinen eigenen Kram um sich zu haben, gerade wenn man daheim auszieht und in eine fremde Stadt.

Du kannst natürlich auch Wohnungen zum 01.06. raussuchen, musst halt schauen, ob sich der Vermieter im Zweifelsfall auf eine Vermietung zum 01.07. einlässt, das hängt von manchen Dingen ab und lässt sich im Voraus nicht sagen. Ich wollte z.B. mal unbedingt eine Wohnung haben, aber der Vermieter ließ sich nicht drauf ein, dass ich sie erst einen Monat später zahlen wollte, also hab ich in den sauren Apfel gebissen und einen Monat lang zwei Mieten gezahlt (alte Wohnung + neue Wohnung), aber das wird bei dir wohl so nicht gehen, dass du einen Monat früher mietest und zahlst!? Aber es gibt auch Vermieter, die durchaus entgegenkommend sind und falls kein anderer Interessent zu einem früheren Einzug bereit steht oder kein anderer, der ihm passt, hättest du trotzdem Chancen. Aber wie schon von anderen geschrieben, musst du bald mal Nägel mit Köpfen machen, Wohnungen anschauen, mit dem Vermieter sprechen usw., nicht dass am Ende alle bezahlbaren Wohnungen weg sind.

Zur Waschmaschine. Google mal, ob's in deiner Nähe ein Geschäft mit Ekektro B-Ware gibt. Das sind Geräte, die z.B. durch den Transport beschädigt wurden und somit nicht mehr "normal" verkauft werden können, aber völlig in Ordnung sind. Ich hab hier in der Nähe solch ein Geschäft und hab mir vor fast fünf Jahren dort meine neue Waschmaschine gekauft, die einzig und allein zwei sichtbare Kratzer hat, sonst nichts und die habe ich deshalb um einiges günstiger bekommen. - Es gibt auch Online-Händler, zu denen kann ich allerdings nichts sagen, mir ist in dem Fall ein Geschäft vor Ort lieber.

Und wegen der Ausbildung/Probezeit. Ich weiß, das ist schwierig für dich, aber schieb das mal beiseite. Auch dann würden sich Lösungen finden, aber ich glaube nicht, dass dieser Fall eintreten wird. Ich hab in meinem gesamten Umfeld noch nie von einem Fall gehört, dass er oder sie in der Probezeit der Ausbildung gekündigt worden wäre. Da müsstest du dir schon was Heftiges leisten, Dinge, die du sowieso nicht tun würdest ;-). Also rechne mal ganz stark damit, dass du die nächsten drei Jahre dort verplant bist. ;-D ;-) :)*

K!adhQidyxa


@Spüli

Nun, ich habe in 5 Städten niemals so ein Stückwerk wie in Deiner Wohnung annonciert gesehen. Nalerweise ist das Ding leer, oder es sind direkt aich Schränke mit bei.

Und speziell in der Stadt, in die Yuna will, habe ich mehrfach nach Wohnungen geschaut und da gabs auch nur das alles-oder-nichts-Prinzip bei der Küche.

Nur weil Dein geiziger Vermieter so ein Stückwerk reingestellt hat, musst Du nicht meinen, dass das überallso ist, andere Beiträge arrogant abbügeln und Yuna noch mehr verwirren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH