» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

cxhi


Ich hab vor 2 Jahren eine gute Waschmaschine für 50€ verkauft. 2 junge Mädels haben sich gefreut, endlich eine Waschmaschine für ihre WG zu haben. Fernseher hab ich schon verschenkt. Letztens hab ich ein riesiges Sofa verschenkt, das war absolut in Ordnung. Als junge Auszubildende hätte ich mich auch über geschenkte Dinge gefreut, deswegen schau ich jetzt, wo ich in meiner Doppelhaushälfte im grünen wohne, dass ich alte, gute Sachen auch eher verschenke. Ebay Kleinanzeigen sind prima, ebenso Facebook-Flohmarktgruppen.

rve_db>luxe


bin ja gespannt ob sie sich nochmal meldet und etwas zu den Wohnung sagt. und was daran auszusetzen ist

SQaphi^ra8x8


bin ja gespannt ob sie sich nochmal meldet und etwas zu den Wohnung sagt. und was daran auszusetzen ist

Ich auch!

c\hri&ssylaxy


haha ja die sind purer Luxus, leg in München mal so 400 drauf :=o und nein wirklich mehr verdient man hier nicht

Mindestens... ;-D

bin ja gespannt ob sie sich nochmal meldet und etwas zu den Wohnung sagt. und was daran auszusetzen ist

Ich denke hier kommt nichts mehr, bis wieder das nächste "Problem" auftritt und sie sich Rat holen muss der nur halbherzig befolgt wird.

k"nasllrotesO_Gu=mmi\boot


Yuna,

dass Du Dich hier ständig absichtlich angegriffen und provoziert fühlst, ist echt mehr als schade. Denn wenn Du auf unsere Posts weiter so reagierst, führt das dann dazu, dass sich die Schreiber hier zurückziehen. Dann kannst Du Dir die Tipps in die Haare schmieren.

Oder vielleicht legst Du es ja drauf an. Dann kannst Du hinterher sagen, Dir hat ja keiner geholfen/helfen wollen.


Die Links sind super! Ich würd mindestens in 2 sofort einziehen ;-D

C7houp7ette_Fpinnxian


ms92

Aber es war mein Anfang in ein besseres Leben, zuhause wäre ich untergegangen.

Krass! Ich meine, ich finds klasse, dass du das gemacht hast und für dich erkannt hast, was das beste ist! Aber schade, dass es sein musste...

-

Chi, das mit dem BAB hatte ich auch durch, das ist echt ne Frechheit teilweise. Ich wäre in der Ausbildung zwar "unterstützenswert" gewesen, weil ich nur 320 Euro bekommen habe, aber die meinten dass meine Eltern zu viel verdienen. Laut denen hätte ich von meinen Eltern 1.200 Euro (!!) im Monat bekommen müssen (wie die auf so einen Betrag kommen weiß ich nicht) und dazu kam der Hinweis, dass ich das ja einklagen kann, wenn sie nicht zahlen. :|N Dass meine Eltern ein Haus abbezahlen wurde natürlich nicht mit eingerechnet.

Es geht sicherlich viel, wenn es sein muss, aber deine finanzielle Situation damals ist schon hart... Ich finde es sehr schade wie das BAB vergeben wird... Ich bin damals extra für eine Ausbildungsstelle in eine andere Stadt gezogen, weil ich ebenfalls ein Jahr lang Pech hatte und einfach saufroh war etwas gefunden zu haben, und dann bekommt man so einen Schlag ins Gesicht. :-/

p)aimnt-i,t-coOlour7ful


Ja Yuna, willkommen im Leben ]:D .

Ich bin wirklich erstaunt, wieviel Hilfe du hier trotz deiner patzigen Antworten doch noch bekommst. In deinem jetzt geschlossenen Faden waren die User ja alle sehr "sanft" zu dir und wehe, wenn sich mal jemand - wie ich z.b. - getraut hat, einige Zweifel anzubringen. Dann gab es gleich auf die Mütze.

Aber man merkt, dass der Ton jetzt etwas rauer wird und das liegt daran, dass du den Leuten hier wirklich dumm kommst. Du wirst mit deiner Art überall anecken und ich kann dir daher nur den Rat geben, eine Wohnung erst dann zu suchen, wenn du die Probezeit überstanden hast. Ich sehe schwarz, wenn du im realen Leben so bist wie hier - und warum solltest du es nicht sein? Die Leute sind eine gewisse Zeit bereit, einiges zu tolerieren. Aber irgendwann ist Schluss und dann musst du zeigen, dass du Leistung bringen kannst.

Du suchst überall Ausflüchte und bis jetzt hast du nichts auf die Reihe bekommen - das Ausfüllen von ein paar Zettelchen für die KK und ein Anruf bei der Bank zählen nicht. Das sind Dinge, die man nebenbei regelt und großen Beifall kann man dafür nun wirklich nicht erwarten. Ich bin auch der Ansicht, dass es am Ende so aussehen wird, dass du deine Ausbildung nicht beginnen wirst, weil alles nicht geklappt hat und du dich total verzettelt hast. Von dir kommen nur Ausflüchte, Gejammer und Aussagen, was alles nicht geht. Wäre mal schön zu lesen, was bei dir geklappt hat. Und schiebe die Schuld nicht immer auf deine Eltern. Du bist alt genug, um selbst etwas auf die Beine zu stellen.

Schon allein die Tatsache, dass du nicht in der Lage bist oder nicht sein willst, dir einen Job bis zum Beginn der Ausbildung zu suchen, lässt tief blicken. Wenn dir Geld fehlt, dann sieh zu, dass du es verdienst. Du hast ein Auto und fährst aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht. Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Du machst es dir wirklich unnötig schwer.

Hier wurde dir ja schon einmal der Rat gegeben, dass du dir psychologische Hilfe suchen solltest. Das hast du ja umgehend abgelehnt - wie alles andere auch -, aber ich glaube, dass dies der einzige Weg ist, der dir in deinem Leben weiterhilft. Du bist so in deinem Pessimismus gefangen, dass du da alleine nicht mehr rauskommst.

Aber wie auch die anderen Beiträge hier wird dich meiner nicht weiterbringen, außer, dass du heulend vor dem PC sitzt und sauer darüber bist, wie böse doch alle zu dir sind.

B0ellaW93x3


Die Wohnung da sind doch alle richtig klasse. Ich kann nicht verstehen, wieso du, alle Zeit der Welt, nicht nach Hannover fahren kannst und die Wohnungen einfach besichtigst?! Einfach so aus Interesse. Die Zeit wird ja knapp.

Zu weit gibt's da nicht, mach dir halt einen schönen Tag. Das bisschen Spritgeld wirst du aufbringen müssen, ohne Besichtigung wirds nie ne Wohnung geben.

sYchGneZcke?198x5


Vor allem verändert Heulen ja so viel :=o

Ja, ist gemein. Mein einziger Tipp - denn alles andere wurde zur Genüge gesagt - wäre immer noch eine Psychotherapie. Zumindest sollte es dir zu denken geben, wenn der Vorschlag früher oder später immer wieder aufkommt, wenn Wildfremde dein Verhalten bzw. deine Gedanken betrachten. Ich glaube, ganz tief in dir drin willst und kannst du das alles nicht. Und dir selbst eingestehen, dass du professionelle Hilfe brauchst, das kannst du auch nicht.

Mal ehrlich: Wer so dringend von zuhause weg will, der findet Wege. Ich bin / war auch ein absoluter Hosenschisser, deshalb war mein erster Auszug einer in ein Studentenwohnheim. Da musste ich einfach nur Miete zahlen, Strom, Internet, Heizung war alles inklusive. Aber es war mein Reich, ich hatte meine Privatsphäre und war vom destruktiven Einfluss zuhause weg. Das Heim war zwar ein Drecksloch, aber ich hatte dort auch gute Zeiten und da auch meine große Liebe (wieder)getroffen.

Ich glaube, es nimmt dir hier niemand übel, dass du Probleme hast. Aber es wird dir übel genommen, dass dein Tonfall fast immer unterirdisch ist, in jedem Post finden sich zwanzig "Ach Mann", "Ach scheiße!". Das macht dich nicht zu einem angenehmen Zeitgenossen, mit dem andere gerne Zeit verbringen.

Und dass dich deine Eltern nicht aufs Leben vorbereitet haben, das kannst du ihnen auch nicht zum Vorwurf machen. Weil du dich eben auch in den Bereichen, wo du was hättest selber lernen können, auf dem faulen Arsch sitzen geblieben bist (siehe Autofahr-Angst).

Du willst Verständnis, Mitleid und Hilfe, aber du trittst hier im Forum anderen Menschen durchwegs feindselig und ablehnend gegenüber. Und nein, damit meine ich nicht, dass du jeden Vorschlag 1:1 umsetzen musst, sondern dich an die Grundregeln jeder menschlichen Kommunkation (Respekt, keine Unterstellungen, aufmerksames Zuhören, keine Beschimpfungen) halten solltest.

Nochmal: Heulen ändert nichts! Tun ändert was!

Deine Probleme liegen in meinen Augen nur sekundär an deinen Eltern, sondern vor allem an deiner miesen Kommunikationsform, deiner Pampigkeit, Zickigkeit, Egozentrismus. Ihr schenkt euch da gegenseitig kein bisschen was. Heulen ist einfacher, Tun ist schwer. Und auch in deiner Ausbildung / Beruf wirst du viele Dinge tun müssen, die dir nicht so schmecken. Aber so ist das Leben, manchmal muss man sich auch mit all der Angst, dem Kotz, dem Ekel Dingen stellen.

Wenn du jetzt sagst, dass du das nicht kannst, dann such dir Hilfe (nochmal: Therapeut), der dich an die Hand nimmt.

M)a"rryP-ojppiFnxs


Die eine Wohnung hat nicht nur eine Einbauküche sondern auch eine Waschmaschine, alles was Yuna möchte.

Esl#afR#emicHh081x5


Na ja,

(Respekt, keine Unterstellungen, aufmerksames Zuhören, keine Beschimpfungen)

dass haben wir ihr gegenüber auch nicht immer beachtet. |-o

Es hat sich aber auch deutlich gezeigt das Samthandschuhe Yuna nicht helfen. Eigentlich hat ihr noch gar nichts wirklich geholfen. Bzw. lässt sie es einfach nicht zu. Deshalb - und weil Yuna zunehmend wie die Oberlehrer-Zicke auftritt, gleichzeitig aber nichts auf die Reihe kriegst (egal ob nicht können oder nicht wollen) - bleibt vielen hier ganz einfach nichts anderes übrig als aufzugeben.

Ich selber sehe das für mich so: Es ist wirklich traurig das hinter all dem Text ein echter Mensch steckt. Und ich will nicht traurig sein! Ich will mich von einer mir völlig fremden Person nicht "runter ziehen" lassen. Dazu kommt das ich in der letzten Zeit zunehmend wütend werde wegen so viel Ignoranz und ihrer völligen Verweigerung. Und das will ich schon mal überhaupt gar nicht!

Zurück bleibt die bittere Erkenntnis das man im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte, mit den besten Absichten und nach bestem Wissen und Gewissen handelnd, trotzdem nicht allen helfen kann. Dir Yuna kann ich nur noch den Rat geben eine helfende Hand nicht achtlos wegzuschlagen. Bitte vergiss nicht das du diejenige warst/bist die um Hilfe bittet.

A2pfelkucghen0x07


Naja, wisst ihr was: zu Hause wohnen zu bleiben kann auch sehr gemütlich sein ... kein Stress, keine Sorgen, so Hotel Mama/Papa :=o . Selbstständig zu wohnen, alles selbst zu bezahlen und sich um alle Anliegen zu kümmern ist anstrengend, zu Hause ist es einfacher o:) . :=o

p2a}int2-it-coloxurful


Apfelkuchen,

Naja, wisst ihr was: zu Hause wohnen zu bleiben kann auch sehr gemütlich sein ... kein Stress, keine Sorgen, so Hotel Mama/Papa :=o

Und deswegen bin ich froh, dass unsere Kinder ausgezogen sind ]:D . Irgendwann wird es stressig und dann ist es gut - jedenfalls für mich -, dass die Sache mit dem "Hotel Mama" vorbei ist ;-)

x0Yugnxax


Ich frag mich jetzt schon, wie viele Leute gleich wieder meinen Post nicht okay finden…

"Vergessen" wir einfach mal ganz kurz all das, was ich eigentlich nicht schreiben soll, weil ich das ziemlich bescheuert finde. Ich kenn das schon, dass Leute mich irgendwie nicht verstehen. Sei es, wenn ich mit Ihnen REDE, obwohl ich bestmöglichst versuche, mich richtig auszudrücken. Im Internet ist es dann noch schwieriger, weil die nonverbale Kommunikation etc. fehlt. Aber ich find das hier unglaublich anstrengend. Eigentlich bin/war ich auf der Suche nach Hilfe, da meine Eltern keine große Hilfe sind und dann muss ich mich hier dauernd rechtfertigen bzw. "fiese" Beiträge lesen. … Da verstehe ich dann schon wieder Eremiten bzw. Leute, die sich von der Gesellschaft abwenden… Meine beste Freundin meinte, sie und ich sind so Leute, die grundsätzlich falsch verstanden werden. Warum auch immer. Und sie meinte auch, ich soll nicht so viel Wert darauf legen, was "irgendwelche Leute im Internet" schreiben. Hat sie auch Recht. Wenn es so einfach wäre. Ich find es nicht okay, wenn ihr mich beleidigt. Dass ich irgendwie "zickig, patzig" etc. rüber komme, ist dann halt eure Wahrnehmung. Aber ich habe hier niemanden beleidigt. Und solche Beiträge empfinde ich als ziemlich verletzend bzw. unnötig:

Ansonsten kannst Du schon mal Deine Ausbildungskündigung schreiben, da Du sie nicht antreten wirst können.

(knallrotes_Gummiboot)

Ich glaube langsam auch nicht mehr, dass sie wirklich von zuhause weg möchte. Sie hat sich in ihrem Dasein eigentlich ganz gut eingerichtet.

(…)

Sie bekommt den Hintern nicht hoch, nimmt nichts an Ratschlägen an, tut in Wirklichkeit rein gar nichts - ich weiß nicht, ob sie hier Hilfe sucht. Vielleicht dient der Faden auch zur Legitimation, damit sie selbst sich das Gefühl gibt, was zu tun. Sie möchte gerne glauben, dass sie vieles erreicht hat.

(ms92)

Sie ist halt ein kleines, zickiges, verzogenes und verwöhntes Gör das nicht ertragen kann das sie die Welt nicht machen kann wie es ihr gefällt.

(…)

Vielleicht solltest du anfangen Lotto zu spielen oder dir einen reichen Lover suchen der dich aushalten kann...

(…)

Über den kurzfristig freien Ausbildungsplatz würde sich jemand anderes sicher deutlich euphorischer freuen... Hoffen wir das es nicht so weit kommt. Nach ihrer Aussage tut sie ja das ihr mögliche... obwohl ich davon überzeugt bis das diese Selbsteinschätzung meilenweit am Ziel vorbei geht.

(ElafRemich0815)

Da sie es nicht tun und xYunax keinen der hier gegebenen Hinweise annehmen wird, ist der Ausgang für jeden hier -außer ihr selbst- absehbar... Dem "Nachrückkandidaten" gönne ich den Ausbildungsplatz. (Taps)

Nett. Echt. "Yuna, du kriegst das niemals auf die Reihe" "Jemand anders wird deinen Ausbildungsplatz bekommen" "Zickiges, verwöhntes Gör" … Sehr nett. Findet ihr so etwas echt angebracht? Motivierend? Wenn ihr wüsstet, was ich mir in meinem Leben schon alles habe anhören müssen, alleine von meiner Mutter und wie sie mir zu verstehen gegeben hat, dass ich kein toller Mensch bin… Ich sage nicht umsonst, dass ich den Kontakt abbrechen möchte zu dieser Frau und ich weiß schon, dass vermutlich das härteste von allem es sein wird, ihr beizubringen, dass sie beim Umzug nicht dabei sein wird und auch nicht in meine Wohnung darf. … Aber das ist ja nicht Thema. Ich finde nicht, dass ihr euch auf diese Stufe begeben solltet. Dann schreibt doch lieber gar nichts und denkt euch einfach euren Teil. Auf die Sache mit "Wieso fragst du nicht deinen Ausbildungsbetrieb" gehe ich jetzt auch nicht mehr ein. Ich habe euch versucht, das zu erklären, wieso ich das nicht machen will, aber das versteht ja auch schon wieder niemand. Dann halt nicht. Dann findet es halt scheiße, aber hört doch bitte auf, mir das immer wieder vorzuhalten. Genau wie: Ich verstehe auch nicht, wieso hier Leute immer wieder Sachen aus meiner Vergangenheit sage ich mal gegen mich verwenden müssen. Die Sache mit dem Auto, die Sache mit der kurzfristigen Ausbildung, wovon von meiner Seite aus gar nicht die Rede war. Find ich auch nicht angebracht. So. Mal was Aktuelles/Positives: Ich habe die Sache mit der Bank geklärt, was mich persönlich jetzt schon mal ziemlich beruhigt. Ein großes Problem weniger. Schön. So… Dann: Ich habe meinem Vater ein paar Wohnungen gezeigt. Ja, auch welche von denen, die erwähnt wurden. Keine Ahnung, so ganz begeistert war er nicht. Mein Vater will lieber, dass ich irgendwo in den Süden ziehe. Pattensen/Sarstedt oder so. Als ich ihn fragte, wo denn jetzt bitte der Unterschied ist, ob 10km "nach oben" oder "nach unten" bis zum Ausbildungsbetrieb, meinte er, dass da, wo ich hin will, die ganzen Studenten, Messebesucher etc. sind und es (deswegen) zu teuer ist. Ahja. 260€ Kaltmiete für 28m² sind ihm zu teuer. Seine Meinung. … Außerdem wäre es ihm lieber, es wäre ne Waschmaschine in der Wohnung/im Haus, weil er der Meinung ist, ich könne doch nicht 8h arbeiten und dann noch zich km zu nem Waschsalon fahren… Ich werde ihn aber morgen noch mal auf 2 Wohnungen ansprechen von heute. Schwierig. Keine Ahnung. … Vielleicht "basht" ihr jetzt zur Abwechselung mal meinen Vater. Jetzt könnt ihr gerne weiter fies sein, ich guck nach Wohnungen ...

@ Apfelkuchen007

Für mich hat "zuhause" noch nie kein Stress und keine Sorgen bedeutet. … Das und: Eher Leid und Ärger.

@ knallrotes_Gummiboot

Ich versuch es noch mal, auch wenn ich eigentlich keine Lust habe: Ich sagte, dass das angesparte Geld nicht ausreicht für Maklerprovision, Waschmaschine, ne eigene Küche, 2 Monatsmieten usw. und dann schreibst du "Doch, das wäre da. Du willst nur nicht danach fragen." Dann rege ich mich deswegen auf und frage dich, woher du das denn bitte einschätzen können willst und dann schreibst du, du hättest ja keine Summe genannt. Aber das ist doch nicht der Punkt?! Wenn ich sage, dass das Geld nicht für all das reicht, dann reicht es nicht (weswegen nun mal für mich gewisse Dinge schon da sein müssen.) Wieso kann man das dann nicht so akzeptieren? Wieso muss man mir dann wieder unterstellen, dass ich "nur nicht will"? Und wieso bin ich dann wieder "scheiße", wenn ich mich wegen so was erneut aufrege? -- Des Weiteren schrieb ich, dass ich "erwarte", dass da so nen kleiner Mini-Kühlschrank bei der Pantryküche drin ist. Wenn du doch genau weißt, dass ich so nen kleinen Kühlschrank meine (und in der Regel sind die doch dabei) und nicht so einen riesigen "externen", wieso ist es dann so "blauäugig" von mir, das zu erwarten? Genau so was meine ich mit: "Meinem Gefühl nach schreiben manche Leute gewisse Dinge nur, um mich zu provozieren."

EGhemaligger JNutzer (#_325731x)


Mit Verlaub, du hast hier mehr Hilfe bekommen als dir zusteht. Hier sind wildfrmede Menschen die sich für dich wortwörtlich den Arsch aufreißen, ihre Zeit hier verbringen und versuchen dir zu erklären wie die Welt funktioniert und du hast jetzt allen Ernstes nichts besseres zu tun als zu behaupten hier wurden dich alle bashen, beleidigen und böswillig ärgern?

Mal ganz ehrlich, glaubst du das alles was dh hier so von dir gibst?

Und wieso sollten wir deinen Vater "bashen". Du bist erwachsen, sag ihn das du da nicht hinziehst und fertig. Wie lange willst du dir denn noch von deinen Eltern vorschrieben lassen wie du zu leben hast?

Entweder du hast den Arsch in der Hose und ziehst aus und lebst dein eigenes Lebenn oder du kannst auch gleich zu Hause bleiben.

Und was jetzt so positiv ist das du irgenwas mit der Bank geregelt hast, was prioritätenmäßig ganz hinten steht entzieht sich mir gerade. Du tust ja geradewegs so als wäre das eine Aktion gewesen die Wochen an Vorbereitung gebraucht hätte. Der normal arbeitende Mensch macht sowas mal eben nebenbei auf dem Weg zum einkaufen .....

Du solltest einfach langsam begreifen das man dir hier versucht zu helfen, aber das verhallt ja alle ungehört. Und wenn deine Freundin sich doch si gut auskennt und dir Tips gibt nicht auf menschen aus dem INternet zu hören, vielleicht möchte die dir ja dann zeigen wie das leben funktioniert. Vorausgesetzt sie weiß selber wie das Leben geht ....

Werd einfach erwachsen und sieh zu das du in die Gänge kommst, denn ansonsten wirst du dir eine Ausbildung vermutlich wirklich aus dem Kopf schlagen können. Wer so unselbstständig ist, hat es eh nicht leicht im Arbeitsleben und das wird dir noch einiges mehr abverlangen als zur Bank zu gehen und ein konto anzulgene ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH