» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

rkedbxlue


natürlich habe ich deine Beiträge gelesen. Aber du suchst eine Wohnung nicht dein Vater, du musst darin wohnen. Wenn dir eine Wohnung gefällt und du sie anschauen willst dann überzeuge ihn. Klar nicht leicht, aber was bringt es dir, in eine Wohnung einzuziehen die deinem Vater gefällt. Im schlimmsten Fall gefällt sie ihm, aber dir nicht und du fühlst dich dann nicht wohl darin. Das will ja auch keiner, dann geht es dir wie jetzt daheim. Also bitte versuch dich da durchzusetzen um die Wohnung zu bekommen die dir gefällt und das was du dir vorstellst.

Aber ihr müsst halt auch mal Wohnungen anschauen und nicht nur reden und diskutieren.

Das mit dem Auto war von vielen bestimmt darauf bezogen, das du jetzt einfach mal nach Hannover fahren kannst um eine Wohnung anzuschauen. Nicht um damit in die Arbeit zu fahren, das kannst du dir natürlich nicht leisten. Muss ja auch nicht sein, dafür gibts ja die Öffentlichen.

kgnalBlrot\es_Gu{mmiboyoxt


Dass mit dem "scheiße" solltest du nicht wörtlich nehmen, dass war er die "Haltung", die bei mir ankam bzw. dass, was ich denke, was du von mir hälst.

Natürlich nehme ich das wörtlich, wenn Du es so schreibst. Wenn Du es nicht so meinst: schreib es nicht. So erklärt sich mal ganz schnell, warum Dich "immer alle falsch verstehen" , wenn Du doch nicht meinst, was Du sagst :=o

Zu der Küchen-Sache sage ich mal lieber nix mehr…

Ich denke auch.

Wer verschenkt denn Waschmaschinen? Wieso sollte man das machen?

Ich hab zum Umzug vor 4 Wochen auch meinen Kühlschrank verschenkt, weil ich einen neuen, größeren für die neue Küche gekauft habe. Wieso? Weil ich ihn nicht mehr brauchte und die Entsorgung von Elektrogeräten bei Umzugsfirma und Stadtreinigung Geld gekostet hätte. Und bevor ich dafür bezahle, geb ich ihn lieber an Studenten oder Leute, die sich eben keinen leisten können. Warum auch nicht?


Sind Dir eigtl. auch die rechtlichen Folgen bewusst für den Fall, dass Du die Ausbildung tatsächlich aus welchen Gründen auc immer nicht antreten wirst? Ich frage das nicht, um Dir Angst zu machen, aber Du solltest das wissen.

EplaDfReZmic=h081x5


Richtig. Ein Auto zu unterhalten während der Ausbildung ist eine Belastung die u.U. nicht möglich ist und u.U. auch gar nicht nötig ist.

Aber jetzt könnte sie sich einfach in ihr Auto, dass vor der Tür steht, setzen und nach Hannover fahren und Wohnungen und ihr Umfeld, Stadt, Ausbildungsbetrieb usw. besichtigen. Sie wäre nicht auf den Gutwill ihres Vaters angewiesen.

Aber sie hat ja Angst vor dem fahren. Das wird als in Stein gemeißelte Tatsache betrachtet an der es nichts zu rütteln gibt, weder jetzt noch in Zukunft. Daher wird sie beim lesen dieser Zeilen - sofern sie das überhaupt tut - höchstens kopfschüttelnd mit den Augen rollen.

:|N %-|

So in etwa.

EYlaf;RemLichx0815


z.B.

Nach dem 18. Lebensjahr bleibt der Kindergeldanspruch nur dann bestehen, wenn sich Yuna in einer Schul- oder Berufsausbildung befindet oder bei der Agentur für Arbeit als arbeit- bzw. ausbildungssuchend gemeldet ist. In diesem Fall werden Leistungen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres weiter gezahlt. Sonst nix mehr Kohle...

bmla+ckhear=tedquxeen


Ich hab zum Umzug vor 4 Wochen auch meinen Kühlschrank verschenkt, weil ich einen neuen, größeren für die neue Küche gekauft habe. Wieso? Weil ich ihn nicht mehr brauchte und die Entsorgung von Elektrogeräten bei Umzugsfirma und Stadtreinigung Geld gekostet hätte. Und bevor ich dafür bezahle, geb ich ihn lieber an Studenten oder Leute, die sich eben keinen leisten können. Warum auch nicht?

Mein damaliger Partner und ich haben beim Zusammeziehen auch etliche Dinge verschenkt. Unter anderem einen Kühlschrank mit Gefrierfach, einen Esstisch und einen Sessel samt Hocker.

Aber ich bin mir fast sicher dass hier facebook-Gruppen wie share&care, ebay-Kleinanzeigen etc. auch schon als Möglichkeiten für Menschen mit begrenztem Budget genannt wurden.

Und ja, gerade bei share&care darf man auch Wünsche äußern. Niemand dort hat die Pflicht etwas zu verschenken, aber es gibt wirklich jede Menge hilfsbereiter Menschen, die teilweise sogar beim Transport behilflich sind, wenn man lieb fragt :-)

S=unf#loweLr_7x3


Ich sitze aktuell auf div. Dingen, weil mein Freund und ich zusammengezogen sind. U.a. versuche ich seit Wochen, eine Waschmaschine (Siemens, 15 Jahre alt, Topzustand, top gepflegt) GRATIS abzugeben. Sie läuft tadellos und wir würden sie nicht abgeben, wenn wir nicht zwei hätten und die meines Freundes komplett einbaufähig ist. Was in der Küche netter aussieht mit Küchenfronttür davor. Interessanterweise will sie niemand via ebay. Sie wird jetzt vermutlich vom Sozialkaufhaus abgeholt.

Da ich div. Sachen abzugeben habe, muss ich leider festellen, dass es z.T. auch eine enorme Anspruchshaltung gibt: Quasi neu und für lau. Das mal am Rande, auf die Frage, ob Leute umsonst Waschmaschinen abgeben.

EblafRemdichx0815


[[http://www.immobilienscout24.de/expose/65955191]] 285€ Warm

Mit Kühlschrank und Kochfeld. Und einem zentralen Waschmaschinen- und Trockner-Raum für Münzbedienung, PKW-Abstellplatz mietbar. Vermietung nur an Azubis und Studenten. Bushaltestelle direkt vor der Tür.

[[http://www.immobilienscout24.de/expose/81589399]] 340€ Warm

Mit Kühlschrank und Herd. Waschmaschinenanschluss in der Wohnung vorhanden. PKW-Abstellplatz mietbar. Einkaufmöglichkeiten fußläufig erreichbar.

[[http://www.immobilienscout24.de/expose/81471720]] 275€ Warm

Mit Kühlschrank, Herd, Waschmaschine... alles schon drin.

Uvm...

bglackuhear-tedquxeen


Ich würde wohl bei der mit Balkon zugreifen ;-D

EIGENTLICH müsste die für Yuna&Vater ja auch passen.. ab Juli frei, Kühlschran, Waschmaschine, Herd, öffentliche Verkehrsmittel zu Fuß erreichbar..

Was würde ich dafür geben, wenn ich hier in Wien eine vergleichbare Wohnung zu so einem Preis finden würde ;-D

mcs92


Wohnung Nr. 1 ist günstig und ab 1.7.!!!!

Yuna, gibt dir das Auftrieb?

bslackh\eartedq1uexen


Ich halte Wohnung Nr.1 auch für eine vernünftige Wahl. Vor allem, weil es sich hier wohl um eine Art Azubi/Studentenhaus mit Kleinapartments handelt. Das Apartment ist zwar winzig, aber sehr günstig. Das sollte eigentlich dem Sicherheitsdenken von Yuna&Vater entgegenkommen. Waschmaschine und Trockner gibt's gegen Gebühr im Haus, die Anschaffungskosten und -mühen würden also wegfallen. Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist großartig.

Also eigentlich DIE perfekte Einstiegsunterkunft. Wenn man sich dann nach etwas größerem sehnt, kann man sich ja dann beispielsweise im 2. Ausbildungsjahr vor Ort und ohne Zeitdruck nach etwas umsehen.

Bett, Schreibtisch, Schrank und vielleicht ein Lesesessel sollten sich auch in einem winzigen Apartment platzmäßig gut ausgehen. Und wirklich mehr braucht man ja nicht unbedingt für ein angenehmes Leben :-)

rdedb!lue


Wohnung Nummer 3 hatten wir doch schonmal, oder täusche ich mich?

glaub des wäre mein Favorit.

haha von solchen Preisen kann man hier auch nur träumen %-|

Nummer 1 wäre nicht meins, aber das muss Yuna zum Glück selbst entscheiden und jeder hat seine eigene Meinung aber super das hier einige immer noch suchen. :)z :)=

b(lackLheart-eddquexen


Nummer 1 ist halt die günstigste in einem Azubi/Studentenhaus. Da KANN man sicherlich länger wohnen bleiben, aber man MUSS nicht. Yuna&Vater haben ja immer noch Angst, dass die Ausbildung wenn's blöd läuft noch während der Probezeit gekündigt werden könnte. Da wäre eine sehr, sehr günstige Einstiegsunterkunft, bei der man im Bedarfsfall vermutlich auch rasch wieder kündigen könnte, halt schon optimal ":/

Und im Endeffekt erfüllt auch Nr. 1 viele Bedingungen:

- eigenes Reich mit verschliessbarer Türe

- eigenes Bad mit eigener Küche

- Herdplatten zum Kochen + Kühlschrank

- Waschmaschine im Haus

- in 9 Minuten vom Haus am Hauptbahnhof

- Gesamtmiete nur 285€ (bei Wohnung Nr. 3 wären es 290+85€)

- keine Ablöse

- Kaution nur 660€

+ Wenn man will, kommt man dort sicherlich problemlos mit anderen jungen Menschen in Kontakt. Wenn man nicht will, dann macht man die Türe zu eigenen Apartment einfach zu :-)

E/h1emalviger2 Nutzer (x#325731)


Ich bin ja selber erst Anfang des Jahres ausgezogen und weiß daher von mir: wenn man nicht wirklich will ist es zwecklos, da gefällt einem nichts und man findet immer ein Haar in der Suppe. Und wahrscheinlich ist es bei ihr genauso, die Angst alleine klar kommen zu müssen lähmt die so das die nach Ausreden sucht warum die Wohnungen alle nicht passen. Und damit es keiner merkt kommen halt die ganzen "ja aber...".

Solange sie nicht selber will geht da nichts voran ! Denn sie boykottiert . Wenn man will ruft man bei der Anzeige an und macht nen Termin zur Besuchtigung. Dauert keine 5 Minuten. Wenn man denn will ...

mJs9#2


Es ist doch für Yuna völlig uninteressant, welche Wohnung euch für euch gefallen würde. Für sie selbst und ihren Vater, auf den sie nun mal hört, passt Nr.1 einfach. Günstig, ab 1.7., Straßenbahn. WM benützung.

Wenn sie da nicht anruft, kann ihr keiner helfen. Dann will sie nicht umziehen.

Nr.3 hat sie als zu teuer abgelehnt, glaube ich.

Yuna, verwechsel Nr.1 nicht mit einem Studentenwohnheim. Es ist eine komplett abgeschlossene kleine Wohnung. Fürs erste einfach optimal und ab 1.7., wie du immer wolltest. Die wird schnell weg sein!!!!

Cehoupe3tte_+Finxnian


Sind Dir eigtl. auch die rechtlichen Folgen bewusst für den Fall, dass Du die Ausbildung tatsächlich aus welchen Gründen auc immer nicht antreten wirst?

Also die wüsste ich jetzt auch mal gerne. Sie kann in der Probezeit jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH