» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

c,hxi


Deswegen immer sofort anrufen. Emails sind einfach zu lahm und nicht direkt genug.

rLexdblxue


Naja also so ein großes Ding ist das wegen der Auskunft nicht und kostenlos. Da schadet es ja nicht die mal anzufordern. Wenn man sie nicht braucht gut, aber wenn man sie braucht, hat man sie gleich zur Hand.

Hm ok natürlich schade. Aber ich würd dir auch raten gleich anzurufen. Ich weis es is nervig. Ich hab das damals auch gemacht. Hab meine Wohnung quasi nur bekommen, weil ich die erste war die angerufen hat und die erste die sie angeschaut hat.

Hast du meine andere Frage überlesen oder magst sie nicht beantworten. Hatte gefragt wie dein Verhältnis zu deinem Bruder ist? Weil wenn es gut ist könntest du ihn ja nett fragen, vielleicht würde er sich für dich Zeit rausschaufeln. Also Vorrausgesetzt du willst überhaupt das er mal mit Wohnungen anschaut, statt deinem Vater

c"hrijssy0laxy


Yuna, deshalb solltest du auch anrufen und dich nicht mit E-Mails aufhalten wenn dir eine Wohnung zusagt. Telefonieren kann man auch "lernen" - ich fand das auch mal furchtbar.

Jetzt muss ich es täglich im Job machen und siehe da - alles halb so schlimm...

Euhema ligerz Nutzer .(#55x4628)


Zumal so ein Hin- und Hergeschreibe den meisten Vermietern sicher zu nervtötend ist, was ich irgendwie auch verstehen kann. Wer anruft und vor allem gleich einen Besichtigungstermin vereinbart, ist klar im Vorteil.

xhYunaxx


Die Sache mit dem Telefonieren. Hmja. Mal gucken... ^^ Geht ja wohl nicht anders. Wenn ihr wüsstet, wie aufgeregt ich immer bin. Und dass schon, wenn ich bei bekannten Leuten anrufe. ...

Sorry, ich muss jetzt nochmal fragen: Ist jetzt diese "Datenübersicht nach $34 BDSG" das, was so ein Vermieter haben möchte? Jemand meinte zu mir, da steht zu viel Privates drin, was einen Vermieter nichts angeht bzw. auch nichts mit der Bonität oder so und man müsste diese kostenpflichtige Bonitätsauskunft anfordern. ... Ich habe meinen Vater gefragt, ob er das mit der Schufa schon mal gemacht hat und er meinte nein. Hö? In seinem Alter? Auch super... :-/ Bin gerade verwirrt. Dass das auch unbedingt sein muss. ...

Immer alles auf einmal. Ich habe heute schon Post von der Bank, KK etc. bekommen, die was von mir wollen und jetzt auch noch der Kram. ... Und dann noch diese schlimme Wohnungssuche. ...

@ redblue

Hatte ich dazu nicht schon was gesagt? ??? Mein Bruder ist der einzige Mensch in meiner Familie, den ich mag. Aber er ist wie gesagt immer am arbeiten und hat sicherlich auch nicht so Lust, Wohnungen zu besichtigen. Wenn er beim Umzug helfen würde/könnte, wäre es schon toll. Aber mein Vater reicht ja auch ...

Ehhemmaliger5 Nut)zer (#5B546x28)


Ich habe meinen Vater gefragt, ob er das mit der Schufa schon mal gemacht hat und er meinte nein. Hö? In seinem Alter? 

Na, dein Vater hat doch ein Eigenheim, also schon mal nicht nötig für Wohnungssuche. Außerdem meintest du, glaube ich, mal, dass dein Vater Beamter war, d.h. immer sicheres Einkommen hatte und eine gesicherte Pension, insofern hätte das von ihm eh niemand verlangt. Ansonsten weiß er ja selbst gut genug, ob er viele Schulden hat oder auch nicht hat und daher ist so eine Selbstauskunft nicht zwingend nötig. Ich wette, meine Eltern haben die auch noch nie angefordert.

r2edbRluxe


Meintest nur das er immer viel arbeitet. Hm wenn ihr euch doch gut versteht, würde ich ihn fragen, ob er dir vielleicht ein bisschen helfen könnte.

Wer weis, vielleicht kann er es einrichten und freut sich sogar das du ihn fragst.

Mehr als sry schaffe ich zeitlich ga nicht, kann da ja nicht kommen

kqnallroteOsY_GRummixboot


Jemand meinte zu mir, da steht zu viel Privates drin, was einen Vermieter nichts angeht bzw. auch nichts mit der Bonität oder so und man müsste diese kostenpflichtige Bonitätsauskunft anfordern.

Meine enthielt 2 Seiten, die eine (mit nur der positiven Beurteilung, ohne zu private Details) für Vermieter etc, und die andere mit den persönlichen Daten, Firmen etc... für mich. Oder wen auch immer.

t>he shkadopwgirxl


Es wurde zwar von anderen bereits gesagt, aber ich möchte mich auch noch mal da anschließen, dass du auf jeden Fall auch mal bei Wohnungsbaugesellschaften anrufen solltest.

1. gibt es dort oft einen Hausmeisterservice, wie ja schon gemand geschrieben hatte - und ich zumindest finde es sehr angenehm, mich um nichts wie Schnee schippen, Treppenhaus putzen, etc. kümmern muss ;-) und 2. wie auch schon hier jemand schrieb: Dort stehen nicht immer alle Wohnungen im Internet.

Ich hatte einen Termin für eine Besichtigung einer Wohnung im Erdgeschoss ausgemacht. Als ich mich dort dann mit dem Mitarbeiter getroffen habe, hatte dieser allerdings den Schlüssel für diese Wohnung nicht dabei, wollte mir aber gerne eine Wohnung auf der anderen Straßenseite zeigen, da die Wohnung, die ich eigentlich haben wollte, auch in einem recht desolaten Zustand war und noch renoviert werden musste. Also hat er mir eine Wohnung gezeigt, die schon komplett renoviert war, zwar im ersten Stock, aber ich konnte quasi sofort einziehen. Die Wohnung habe ich übrigens an einem der letzten Juli-Tage angesehen, nach der Besichtigung sofort im Büro angerufen und gesagt, dass ich die Wohnung nehmen möchte - und der Mietvertrag lief dann ab dem 16. August. Den Schlüssel habe ich bereits am 7. August erhalten und bin an dem Tag auch direkt eingezogen.

Okay, ich wohne in einer kleinen Stadt, die Wohnungssuche ist hier nicht sooo schwierig - aber ich vermute einfach mal, dass es auch in Großstädten sicherlich über Wohnungsbaugesellschaften nun mal einfacher/unkomplizierter sein wird ;-)

Hier habe ich übrigens als erstes auf der Homepage nur ein Formular ausgefüllt mit meinen Daten und was für eine Wohnung ich suche (Größe, Miete, Badewanne/Dusche, Stockwerk, etc.) - und habe am nächsten Tag erstmal eine Mail erhalten mit Wohnungsangeboten, die gepasst hätten. Die übrigens fast alle nicht im Internet standen! Da es teilweise auch Wohnungen waren, die noch bewohnt waren, wo Nachmieter gesucht wurden.

Kzadh>ipdyxa


Anastasia

Ich finde es reicht vollkommen aus, in der Mail zu schreiben, dass Ausbilderungsvertrag, Schufa und ggf. Bürgschaft samt Gehaltsnachweis vorhanden sind und bei der Besichtigung vorgelegt werden können

Nun, ich habe mich unklar ausgedrückt, ich meinte natürlich in der zweiten Mail von wegen "Ich hab dies und das und jenes als Einkommen/Bürgschaft" kann jeder erzählen, deswegen wird da keiner was absprechen ohne Vorlage. Und da sie ja sooooo weit weg wohnt und nicht so flott hin kann, wäew das mit dem Scan in der zweiten Mail mein nächster Schritt, um zu verhindern, dass ich direkt aus dem Rennen bin weil ich nicht sofort am nächsten Tag zur Besichtigung kommen kann.

Yuna,

ich meinte nicht, dass Du jetzt entmutigt sein sollst, weil die Wohnungssuche auch nach meiner Erfahrung in dieser Stadt schwer ist - sondern Dich flott drum kümmern und anrufen statt zu mailen und so.

Kümmer Dich auch flott um Schufa-Auskunft, die wird von Wohnungsbaugesellschaften in Deiner Wunschstatdt nach meiner Erfahrung (und dem was meine Freunde hier sagten) immer gefordert.

Was Du hast, das hast Du.

xiYu?naxx


So viele reden von so viel anderem... ^^ Ich nehm jetzt einfach mal die Datenübersicht, kostet ja nix. Falls das "das falsche" ist, kann man ja notfalls immer noch was von den anderen Sachen da bestellen. ... Dauert ja wohl eh, bis die ankommt, ich habe ja eh noch nix in Aussicht. :l - Nach den Wohnungsbaugesellschaften habe ich schon geguckt. Viel zu viele. ^^ Wenn ich sonst nix finde, kann ich die ja mal anschreiben, wobei mir ja lieber wäre, ich fände was bei Immo... Ich weiß nicht so recht, was ich von denen halten soll.

E1hemalige|r Nut;zer 2(#325s731)


kann ich die ja mal anschreiben

Hast du immer noch nicht gelernt das du mit anschreiben immer langsamer bist als alle andern und die Wohungen weg sind bis dir mal einer antwortet?

Tsigderbae!ndigerxin


Und warum nicht direkt die Genossenschaften mit ins Boot holen und anschreiben?

Worauf willst du warten? :) Die Zeit tickt doch eh. Kannst ja immernoch nebenher bei Immo gucken...

K2axdhi&dya


Nach den Wohnungsbaugesellschaften habe ich schon geguckt. Viel zu viele. ^^

Mach mal eine Liste, am besten nach Größe (vielleicht steht auf den Webseiten ja auch, wieviele Wohnungen die verwalten).

Dann rufst Du davon welche (erstmal die größten 6 oder so) der Reihe nach an und stellst folgende Fragen:

1. Ich suche ab xx.xx.xxxx eine Wohnung in Hannover, haben Sie da welche frei?

2. (vermutlich kommt es eh als Frage, Dialog und so) Ja, ich suche nur eine kleine Wohnung, bis 300 € Kaltmiete.

2a. (Vielleicht gibts das nicht, dann hak aber nach) Achso, okay, wie groß sind denn ihre kleinsten Wohnungen und zu welchem Mietpreis? In welchen Stadtteilen/Straßen befindet sich das Mietobjekt?

3. Wo kann ich einen Grundriß und Fotos dazu finden (also in einem Wohnungsportal, auf den Seiten der Genossenschaft oder evt bekommen Interessenten es zugeschickt)

4. Falls es mir zusagt, mit wem kann ich einen Besichtigungstermin vereinbaren und was für Unterlagen soll ich da mitbringen? --> Name und Nummer aufschreiben und was mitzubringen ist

Dann machst du Dir da eine Liste, was am besten geeignet ist, und schreibt denen alle eine Nachricht oder rufst an (je nachdem was für ein Kontakt Dir genannt wurde), dass Du um Besichtigungstermin am ..... bittest, Überleg Dir einen Tag an dem Du nach Hannover fahren könntest, such Dir eine Zugverbindung raus oder frag Deinen Papa, dann schlag das als Termin vor.

Wenn Du Zusagen zu Terminen bekommen hast, ordnest Du die nach Uhrzeit und schaust im Stadtplan, wie Du immer dahin kommst. (Tagesticket ÖPNV kaufen).

Am besten machst Du Dir die Informationen zu den Wohnungen in eine Mappe, und hältst ein Blatt griffbereit, wo Du Notizen machen kannst.

Am Ende des Tages schaust Du Dir die Blätter an, überlegst wo Du am liebsten wohnen möchtest, und hakst baldmöglichst da nach.

Vielleicht ergibt sich aber auch schon während der Besichtigung die Möglichkeit eines Vertragsabschlusses, falls Dich nicht der Vormieter oder so reinlässt, sondern schon jemand der befugt ist.

Ich hab sowas immer gerne bei der Besichtigung direkt mitgemacht, wobei ich meistens 2 Termine hatte (einmal zum Gucken wo der Mieter mich reingelassen hat, einmal zum Treffen mit dem Vewalter oder Vermieter und Vertragsabschluss).

Falls Dich aber direkt einer von der Genossenschaft reinlässt, besteht evt schon da die Möglichkeit zur Unterschrift. Deswegen ist es wichtig, dass Du gut vorbereitet zu den Terminen gehst, schon genau weisst, ob die Lage gut oder nur mäßig für Deine Zwecke ist und so weiter, damit Du auch eine Entscheidung treffen kannst, falls sich die Möglichkeit ergibt.

Aber eier da nicht ewig rum um die perfekte Wohnung zu finden.

Bei so einem weiten Umzug würde ich persönlich erstmal die nächstbietende Gelegenheit ergreifen, die sich zum Einzug bietet. Die perfekte umwerfend hübsche Wohnung hat man in der ersten Wohnung, gerade mit engem Geldbudget, niemals; Du kannst Dir auch nicht alles perfekt nach Deinen Vorstellungen schön machen. Da fehlen Dir ja schon die Mittel zu. Du musst erstmal für 3 Jahre ne gute Unterkunft haben. Wenn Du die Ausbildung abgeschlossen hast, Vollverdiener bist und in der Region/Stadt bleibst, dann kannst Du immer noch eine bessere, größere und teurere Wohnung suchen (dann mit umfassender Ortskenntnis und genauen Vorstellungen, was Du willst, brauchst und was verzichtbar ist).

Im Moment hast Du zu einem relativ späten Zeitpunkt in Deinem Lebenslauf eine Ausbildung recht weit weg von Deinem Elternhaus, also schlag bei der erstbesten annehmbaren Wohnmöglichkeit zu!

Shunbflowe"r_7x3


Ich muss jetzt mal ehrlich sein: Mich erschreckt, wie "weltfremd" Du bist. Dass man Dir hier die simpelsten Dinge erklären muss, bspw. bzgl. Vorgehen Genossenschaften.

Bei der Wohnungssuche heutzutage kommt es v.a. auf eines an: Schnelligkeit. Direkten Kontakt.

Noch ein Tipp:

Auch unter ebay-Kleinanzeigen findet man gut Wohnungen. Da werden oft Nachmieter gesucht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH