» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

BRuxjbaqumhecxke


Danke, ElafRemich0815. @:)

Das wollte ich gerade auch zu Dir sagen. :)z

c*hrIissyyxlay


Da kann ich mich nur anschließen, ElafRemich0815.

Ich dachte ja zu erst, der Beitrag würde von Yuna stammen und sie ist zur Vernunft gekommen... aber habe ziemlich schnell bemerkt, dass da viel zu wenig achje, oh man, Scheisse, Stress und Vater drin steckt.

Tnigerba\endigzerin


Yuna, woher sollen wir wissen das du gerade Frauenprobleme hast?

Abgesehen davon - die haben wir alle mal und es geht uns allen dann schlecht.

Ich arbeite in ner Telefonzentrale/am Empfang. Was glaubst du wie oft ich den Gegenüber gerne was sagen würde? Da kneift man den Pöppes zusammen und weiter gehts...

Meine Ma hat meine schlechte Laune im Teeniealter auch auf Hormonprobleme geschoben. Inzwischen weiß ich, das ich eine SD-UF hatte und Depressiv war.... Nichts Hormonprobleme. Vielleicht mal der Sache nachgehen?

Auch wenn dein Vater dann wieder Rechnungen bekommt und ggf eine Diagnose kennt :=o

Ja, man ist das Produkt seiner Erziehung. Aber irgendwann ist man groß genug selbst über Dinge nachzudenken. Sich zu ändern wenn man möchte, weil man sieht das man sich so nicht gefällt etc.

Es ist ein harter Weg - ja. Aber wer will findet Wege, wer nicht Gründe....

x{Yu}nax


Ach Leute… Schreibt ihr viel. .. Erstmal was Positives: Mich hat vorhin jemand angeschrieben wegen einer Wohnung. Liegt wohl genau da, wo ich sie brauchen würde. Ist auch recht billig. Zwar eventuell etwas klein, weiß ich noch nicht genau und ich müsste mir wohl ne Waschmaschine kaufen… aber… nunja. Könnte was werden. Falls sich jetzt jemand fragt, wieso ich noch keinen Besichtigungstermin habe: Die "Gegenseite" muss da auch erstmal was abklären, kann noch dauern. Ich habe die Wohnung eben meinem Vater gezeigt und er fand die wohl ganz okay. Muss ich noch mal drüber schlafen… Aber immerhin. Ich habe meinen Vater mittlerweile auch gefragt, was er von diesen Genossenschaftswohnungen hält und er war, natürlich %-| , da nicht so angetan von. Er meinte irgendwas von wegen, ich solle nicht irgendwo eintreten und "wer weiß, wie man da wieder raus kommt". Keine Ahnung. Er fragte wegen der Wohnung auch schon wieder, was mit dem Mietvertrag ist. Ich weiß nicht, was er immer mit seiner "Mindestmietdauer" hat. Jaaaa, ich habe schon gegoogelt. Aber da muss man doch dann halt den Mietvertrag genau durchlesen bzw. den Vermieter fragen. Kommt das mit der Mindestmietdauer denn so häufig vor? Irgendwie hat er Angst, dass ich einen Mietvertrag unterschreibe, wo man dann 2 Jahre oder so in der Wohnung wohnen "muss". … Als wären wir schon so weit … Und meine Mutter hat eben erstmal überhaupt mitbekommen, dass ich schon zum Juli ausziehen möchte und redet wieder nur Mist und dass ich das bleiben lassen soll usw. …

Mir ist jetzt total unangenehm, dass ihr die PMS usw. Sache so thematisiert. … Das wollte ich nur nebenbei erwähnen, ähnlich wie die Sache mit den Briefmarken und schon reden wieder alle drüber. Muss das unbedingt sein? …

@ Saphira88

Ich guck doch schon täglich nach Wohnungen. … Die da habe ich auch schon gesehen. Was mir an der einen nicht gefällt, sag ich lieber nicht, da sehe ich schon den nächsten "Shitstorm" und die andere… nunja. Ich sagte ja, dass man hier lieber keine Links mehr posten soll, weil am Ende weiß das halbe Forum noch, in welcher Wohnung ich wohne.^^ Aber danke..

@ redblue

Ich weiß noch nicht, wie das in der Ausbildung wird. Ich war ja noch nie in der Situation. In der Schule muss(te) man ja nicht unbedingt mit Leuten reden, da kann man solche Tage auch "unbeschadet" bzw. unbemerkt von anderen überstehen. Und ich bin wie gesagt eh nicht so der große Redner. Gegen Schmerzen kann man Schmerzmittel nehmen, aber gegen den Rest? Nunja… Mal gucken. Ich mach das nicht mit Absicht. Is halt so. Es ist auch nicht immer gleich schlimm… Ich bin nur kein guter Schauspieler. Ich würd denen auch nix davon sagen, dass ist ja total peinlich und geht niemanden was an… Und ich habe bereits erklärt, dass ich nicht erst zum August umziehen möchte, weil ich Zeit brauche, mich auf alles einzustellen. Kannst du dir ja sicherlich vorstellen. …

@ knallrotes_Gummiboot

Momentan geht’s in jedem zweiten oder dritten Beitrag meistens darum, was ich alles falsch mache oder was an mir alles falsch ist usw. Wo soll ich mich da bedanken? "Ohja, vielen Dank, dass du mich als entwicklungsgestört/zickig/therapiebedürftig bezeichnet hast" ?! Sure. Ist ja nicht so, als hätte ich mich in diesem Thread noch nie für irgendwas bedankt. Und wenn ich warten soll, bis "es" vorbei ist, darf ich ja erst in 2 Wochen hier wieder rein schreiben.

Und ich kann nicht schon wieder zum FA. Ich muss demnächst noch zum Zahnarzt, dass sind dann wieder so ~150€ und zum Augenarzt muss ich auch noch schon wieder, was gar nicht geplant war, wer weiß, was das wieder kostet und was das noch nach sich zieht. Da kann ich jetzt nicht auch noch wo anders hin, mein Vater rastet ja aus, wenn er das alles bezahlen muss. …

@ DarkredSunshine

Ich habe nicht geschrieben, dass ich das "in der Realität" an irgendwem auslasse. Nur wenn man mir halt anmerkt, dass ich "scheiße drauf bin", dann ist das so. Was soll ich denn da tun? Das Haus nicht verlassen?

@ ElafRemich0815

Ich sagte ja bereits, dass ich eben nicht erst um 1.08 umziehen möchte/kann, weil ich wie gesagt Zeit brauche, um mich "einzufinden", deswegen fallen solche Wohnungen auch raus. … Und dein anderer Beitrag, nunja ... <_< 'hust. ..

@ abcyxz

Du musst auch immer wieder die Sache mit dem Nebenjob gegen mich verwenden, obwohl ich schon mehrfach gesagt habe, dass das was ganz anderes war (da habe ich keinesfalls rumgezickt -.-) und ich es unfair finde, wenn man das immer wieder anbringt, ne? Und ich meinte mit "3 Wochen": ca. 1 Woche vorher, die 5 Tage währenddessen und so 3-4 Tage danach. …

@ chrissylay

Ich war erst vor nicht soooo langer Zeit mal dort, zum ersten Mal und… ach. Bin froh, dass ich das hinter mir habe. Die Frau hat mir auch erklärt, warum ich u.a. … nunja… so ne starke Periode habe… Hat mir auch so homöopathische Tropfen verschrieben, die soll ich mal ausprobieren, aber habe ich noch gar nicht gemacht… Und die helfen bestimmt nicht gegen meine Laune. ^^ Und nee, ich will die Pille nicht, ich habe es nicht so mit Tabletten, die kostet ja wieder Geld und ich habe Angst vor den Nebenwirkungen.

xVYsunax


@ Maja27

Ich bin nicht so der kommunikativste Mensch, sprich wenn man mit keinem redet, merkt auch niemand was. Wie das Problem in der Ausbildung dann wird, wo ich mit Leuten reden MUSS, weiß ich noch nicht… Ich sach ja nicht, dass ich diese Zeit jeden spüren lassen.. und wenn man mir halt anmerkt, dass ich scheiße drauf bin, was soll ich dann machen? Und ne, Pille geht nicht. Ich habe Probleme damit, Tabletten zu schlucken, die kostet wieder Geld, ich habe Angst vor den Nebenwirkungen und kann jetzt nicht auch noch zum FA. …

@ blackheartedqueen

Ich meinte mit "3 Wochen": ca. 1 Woche vorher, die 5 Tage währenddessen und so 3-4 Tage danach. Ist auch nicht immer so und damit meinte ich auch nicht, dass ich 3 Wochen im Monat schlecht drauf bin sondern auch "alles andere", was man da so haben kann. Und sei es, dass man sich zu Tode schwitzt oder nicht schlafen kann. X___x

Und ich sage auch nicht, dass es immer gleich ist oder jeder das immer gleich mitbekommt. Aber wenn ich schlechte Laune habe, dann ist das so. Ich bin nicht so der gute Schauspieler. Was ja nicht heißt, dass ich dann zickig zu nem Kunden wäre… In der Berufsschule könnte ich ja, je nachdem, einfach nen paar Tage nur "da sitzen" bzw. da dürfte man mir das ja nicht groß anmerken. Und nee, Pille geht nicht. … Und es passiert schon mal, dass mir die Tränen kommen. Auch zu anderen Zeiten. Ich bin sehr sensibel. Wenn ich z.B. mich blamiere vor vielen Leuten oder bloß gestellt werde oder man mich irgendwie zurechtweist, kommen mir die Tränen. Ohne, dass ich es möchte. … Kommt dann immer rüber, als sei ich ne Heulsuse… Und ich kann jetzt auch nicht schon wieder zum FA. Ich muss demnächst schon zu zwei anderen Ärzten noch, was wieder Geld kostet (wir sind privat versichert), da wird mein Vater wieder meckern wegen den Kosten und wenn ich jetzt noch ankomme mit was anderem… ohnee. … Ich leb erstmal damit. Habe auch gerade echt andere Sorgen. Ich bedanke mich, wenn ich es für angemessen halte. Wobei man es auch schon als verstecktes "Danke" von mir ansehen könnte, wenn ich "normal" zurück schreibe… Aber danke, falls du das jetzt hören willst. Ich bedanke mich ja nicht für Beiträge, in denen ich beleidigt werde oder man mir alles Mögliche an den Kopf wirft. … Und ich habe mich sehr wohl schon in diesem Thread bedankt. … Und was deine letzte Frage angeht: Die Antwort wird zu lang. Aber so manches. Ich bin ja auch dankbar für die hilfreichen Tipps und Beiträge, aber wenn es größtenteils gerade darum geht, was an mir, nach der Meinung von anderen Leuten, alles verkehrt ist usw., dann ist das ziemlich nervenaufreibend und dann denk ich mir manchmal "Ach, hätts du besser nix geschrieben".

@ just_looking?

Dass ist zwar auch scheiße, aber das geht ja noch. Ich habe diese Nacht z.B. 2h geschlafen. Was sein Übriges tut. … Und jaaa, das liegt irgendwie daran. Keine Ahnung, ob an den Hormonen oder am Eisenmangel, aber das ist bei mir immer so. Und es nervt tierisch. Ich habe auch gesagt, dass ich das nicht als Ausrede benutzen möchte, nur als teilweise Erklärung, warum ich wohl für viele hier so "zickig" rüber komme. Und jetzt reden alle drüber…

@ mnef

"Findest du denn, dass das so alles perfekt läuft, du völlig unzickig und allürenfrei bist und das easy hinbekommst?" Nö. Aber wie gesagt. …. Und ich war erst dieses Jahr beim FA, zum ersten Mal, vor lauter Angst vor allem. War schlimm genug, bin froh, dass ich das hinter mir habe. Und ich möchte keine Pille. Dass da hormonell irgendwas nicht in Ordnung ist, hat auch keiner gesagt, für mich ist das alles normal. Ich verliere wohl "nur" aus "gewissen Gründen" viel Blut, weswegen ich auch dauernd ne Anämie bzw. Eisenmangel habe. Wundervoll. Und nachdem mein Vater alleine schon so viel Geld angespart hat, wäre es ja wohl recht "scheiße" von mir, wenn ich den Kontakt abbreche. Mein Vater geht auch noch halbwegs. Meine Mutter ist halt "nur" die Hölle.

@ Buxbaumhecke

Der Beitrag macht mir jetzt so doll Angst, dass mein Herz fast aussetzt. … Ohgott.

aEbjcyxz


Mir ist jetzt total unangenehm, dass ihr die PMS usw. Sache so thematisiert. … Das wollte ich nur nebenbei erwähnen, ähnlich wie die Sache mit den Briefmarken und schon reden wieder alle drüber. Muss das unbedingt sein? …

Jap, muss es. Weil diese ach so nebensächlichen Sätze uns allen ganz klar zeigen, wo dein eigentliches Problem liegt.

Du musst auch immer wieder die Sache mit dem Nebenjob gegen mich verwenden, obwohl ich schon mehrfach gesagt habe, dass das was ganz anderes war (da habe ich keinesfalls rumgezickt -.-) und ich es unfair finde, wenn man das immer wieder anbringt, ne?

Schätzchen, das verwende ich nicht "gegen dich", sondern ich ziehe eine Verbindung, um dir aufzuzeigen, dass du an dir arbeiten musst, wenn es beim nächsten Mal (wenn es wirklich darauf ankommt!) besser laufen soll. Fest steht, dass da etwas gewaltig schieflief. Ganz gleich ob du zickig, einfach verschlossen-unhöflich, oder trantütig warst, normalerweise verliert man so einen einfach Job nicht nach kürzester Zeit wieder. Deshalb solltest du versuchen, aus dieser Erfahrung zu lernen und dich zu fragen, was du beim nächsten Mal anders machen kannst.

Und ich meinte mit "3 Wochen": ca. 1 Woche vorher, die 5 Tage währenddessen und so 3-4 Tage danach. …

Schön, dann eben 16 statt 21 Tage. 16 Tage sind immer noch 16 zu viel, an denen du dir das Recht herausnimmst, andere Leute anzupampen, die für deine Hormonwallungen nichts können.

abbc]yxxz


Nur wenn man mir halt anmerkt, dass ich "scheiße drauf bin", dann ist das so. Was soll ich denn da tun? Das Haus nicht verlassen?

DICH VERDAMMT NOCHMAL ZUSAMMENREISSEN, denn du bist keine 12 mehr. Sonst kannst du bald im Wartezimmer der Arbeitsagentur "scheiße drauf" sein. :(v

J6olan$da3e45


Ich finde hier wird von teilweise ziemlich schwarz gemalt.

Jemand der Probleme hat mit fremdem Menschen zu kommunizieren und mit neuen Situationen /Umbrüchen Mühe hat, muss keine Probleme mit dem Haushalt haben. Und mal ehrlich ein Haushalt ist keine Hexerei und wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat läuft doch vieles nebenbei her und wird automatisch gemacht.

Und zum Beispiel

Und da wir immer jemand dabei sein, der mal Party macht, der den Fernseher mal in der Nacht zu laut aufdreht, der die Freuden der körperlichen Lust extrem laut genießt oder der eine neue Stereoanlage hat.

muss keineswegs so sein. Ich wohne schon einige Jahre auswärts in Mietwohnungen und die Tage an denen jemand Nachts laut war kann man an einer Hand abzählen. Ich kenne auch niemanden der dauerhaft Nächtliche Störungen von Nachbarn hinnehmen musste (womit ich nicht bestreiten will, dass es solche Fälle geben mag).

Aber überhaupt denke ich hier wird "seine Ruhe haben wollen" teilweise missinterpretiert. Ich denke es geht eher darum, dass niemand einfach so in eine fremde Wohnung hineinspazieren kann, wie Eltern in die Zimmer ihrer (erwachsenen) Kinder. Und so gesehen, hat man auch in der lautesten Wohnung seine Ruhe.

Wie auch immer, @xYunax wenn du eine eigene Wohnung möchtest, dann wirst du den Haushalt und alles weitere schon auf die Reihe kriegen. Man wächst ja auch an seinen Aufgaben. Und vermutlich tut es dir wirklich gut, mal aus dem Elternhaus herauszukommen.

m-nDef


Dass da hormonell irgendwas nicht in Ordnung ist, hat auch keiner gesagt, für mich ist das alles normal.

Es ist aber nicht normal, wenn dem so sein sollte, wie du geschrieben hast.

Ich verliere wohl "nur" aus "gewissen Gründen" viel Blut, weswegen ich auch dauernd ne Anämie bzw. Eisenmangel habe. Wundervoll.

Nimmst du Eisentabletten?

mYnxef


Jemand der Probleme hat mit fremdem Menschen zu kommunizieren und mit neuen Situationen /Umbrüchen Mühe hat, muss keine Probleme mit dem Haushalt haben. Und mal ehrlich ein Haushalt ist keine Hexerei und wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat läuft doch vieles nebenbei her und wird automatisch gemacht.

Rational betrachtet ist keines der Probleme hier eine Hexerei, weder Wohnungssuche noch irgendwelche Bank- und Krankenkassenangelegenheiten. Es würde mich aber arg wundern, wenn 2 Briefe große Mühe bedeuten, der Haushalt dann aber locker nebenbei gemacht wird. Da höre ich jetzt schon "Und dann auch noch Spülmittel kaufen, da muss ich nochmal los und so und so weit laufen, ist das alles scheiße. Klopapier ist auch alle, na toll, da muss ich noch in einen zweiten Laden weil das gibts im anderen nicht. Ich weiß auch gar nicht ob ich da eher 3- oder 4-lagig nehmen soll, ach man ist das alles blöd". Ja klingt fies, ist aber das, was Yuna seit Monaten tut und nicht einsehen will. Und nein das soll keine Entmutigung sein, sondern eher Ermutigung, sich auch mal selbstkritisch mit den tiefer verbuddelten Problemen zu befassen (muss ja nicht öffentlich im Forum sein). Denn wenn da nicht noch "mehr" wäre, wäre das alles nicht so ein Ding hier.

T5aps


@ Buxbaumhecke @ElafRemich815

:)^

Ich habe meinen Vater mittlerweile auch gefragt, was er von diesen Genossenschaftswohnungen hält und er war, natürlich , da nicht so angetan von. Er meinte irgendwas von wegen, ich solle nicht irgendwo eintreten und "wer weiß, wie man da wieder raus kommt".

Das ist ganz einfach! Wenn man (mit der üblichen Kündigungsfrist) die Wohnung kündigt, dann kündigt man mit einem zweiten Schriftstück auch gleich die Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Nach Ablauf der in der Satzung angegebenen Frist bekommt man dann sein eingezahltes Geld zurück. Das Ganze ist einfacher, als bei einem privaten Vermieter hinter der Kaution "herzurennen".

Da kann ich jetzt nicht auch noch wo anders hin, mein Vater rastet ja aus, wenn er das alles bezahlen muss. …

Er bekommt das Geld doch von der KK wieder?

k'nallrOotes_Gu\mmPiboxot


In der Schule muss(te) man ja nicht unbedingt mit Leuten reden, da kann man solche Tage auch "unbeschadet" bzw. unbemerkt von anderen überstehen

Du planst also, die Berufsschule als Einzelgängerin durchzuziehen? Allein sitzen, allein in der Pause rumstehen und essen? Das kann funktionieren, macht Dich aber nicht beliebt und vor allem hilft es Dir nicht bei Gruppenarbeiten, und mit wem willst Du für Prüfungen lernen?

Hat mir auch so homöopathische Tropfen verschrieben, die soll ich mal ausprobieren, aber habe ich noch gar nicht gemacht… Und die helfen bestimmt nicht gegen meine Laune. ^^ Und nee, ich will die Pille nicht, ich habe es nicht so mit Tabletten, die kostet ja wieder Geld und ich habe Angst vor den Nebenwirkungen. (...) alles andere", was man da so haben kann. Und sei es, dass man sich zu Tode schwitzt oder nicht schlafen kann. X___x (...) Und es passiert schon mal, dass mir die Tränen kommen

Du hast sie nicht mal ausprobiert?

Und ja, all das klingt nach einer fetten Hormonstörung (sei es nun Schilddrüse oder was anderes), und witzig, dass Du Angst vor Pillennebenwirkungen hast, denn all die bekannten Nebenwirkungen hast Du ja jetzt schon im Prinzip von Natur aus. Es kann also nur besser werden. Außerdem kann man Pillen wechseln, wenn eine nicht die gewünschte Wirkung zeigt.

Und sie kostet Dich genau 0€, wenn Du in der Ausbildung oder ohne Job bist, denn dann übernimmt der Sozialmed. Dienst Deine Pille. Da gehst Du einmal mit Deinem Einkommensnachweis hin, und gut ist es.

Eisenmangel

Da nimmt man Eisentabletten, fertig aus. Die kriegst Du für 1-2€ sogar bei Rossmann.


Und dass Du nicht zum Arzt gehen kannst, weil Dein Vater das dann bezahlen musst, kann doch auch nicht Dein Ernst sein... Ich denke, Ihr seid versichert? Ist die Selbstbeteiligung so immens hoch? Was sein muss, muss aber nun mal sein. Und wenn Du am Ende evtl immernoch ohne Job da stehst und zu Hause wohnst, kommt das Deine Eltern viel teurer als wenn man einmal Deinen Hormonaushalt auf Vordermann bringt.

D#ar1kre+dSIunsxhine


Nur wenn man mir halt anmerkt, dass ich "scheiße drauf bin", dann ist das so. Was soll ich denn da tun? Das Haus nicht verlassen?

Ne, an dir arbeiten, dass man es dir eben nicht anmerkt.

mInexf


Naja, dass Yuna ne fette Hormonstörung hat und die Pille nehmen sollte ist jetzt aber ein bisschen weit gegriffen :=o

kSnallr&otes_G}umm!iboxot


Es war ja keine Ferndiagnose, ich zB meinte nur, dass eine Abklärung nicht schaden würde. Es klingt schon, als wäre sie etwas aus dem Gleichgewicht.

Und die Anmerkungen zu Pillenkosten hab ich nur gemacht, weil sie sagte, die wäre ihr zu teuer.

Wenn sie aber diagnostizierten Eisenmangel hat, sollte sie zumindest da mal handeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH