» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

MlilkyP_ex77


Fahr allein mit dem Zug. Das spart dir Nerven, wenn du Angst hast auf der Autobahn.

Dann sind die 40 Euro gut investiert. Besser als genervt und gestresst bei den Vermietern ankommen und dann hinterlässt du keinen guten Eindruck

rVe'dbEluxe


Was macht dir denn Angst auf der Autobahn?

Muss ihm recht fahren, er ist der Fahrer also entscheidet er. Wäre was anderes wenn du fährst.

ahbcyxxz


Dann sind die 40 Euro gut investiert. Besser als genervt und gestresst bei den Vermietern ankommen und dann hinterlässt du keinen guten Eindruck

Wenn Yuna stattdessen wirklich einfach den Zug nehmen würde, fände ich das in Ordnung. Ich befürchte aber, dass sie am Ende gar nicht fährt, weil zu geizig sein wird, die 40 € in die Hand zu nehmen.

Also Yuna: frag dich, ob dir die 40€ Ersparnis die paar km Autobahn wert sind.

bElBackFhear#tedqQueexn


Yuna, nimm den Zug! :-)

Und dazu..

Ich habe seit ein paar Jahren panische Angst vor der Autobahn, auch als Beifahrer. Ich selbst war seit der Fahrschule nicht mehr auf der Autobahn als Fahrer. Beifahrer: Ganz kurze Strecken, so 1-2 Ausfahrten gehen, aber nicht zich km

..bitte mach dann, wenn du selbst krankenversichtert bist, einen Termin bei einem Psychotherapeuten aus. Echt jetzt. Du hast ganz definitiv irgendeine Art von Angststörung, die sich nicht wieder von alleine verwachsen wird.

Bitte ziehe in Erwägung das professionell aufzuarbeiten, die Angstproblematik durchzieht jetzt schon etliche Bereiche deines Lebens und das wird untherapiert eher schlimmer als besser.

Mein Ex hat unter anderem eine generalisierte Angststörung und das ist alles andere als spaßig. Weder für ihn als Betroffenen, noch für Angehörige. Die Angst an sich ist da nicht mal das Hauptproblem, sondern die langsam immer mehr durchdrehenden abstrusen Gedanken. Weil mensch sich da vor lauter Angst und Panik absolut irrational in haltlose Dinge verrennt und diese dann als wahr (und natürlich angsteinflössend) wahrnimmt.

Und wenn du ehrlich bist, dann hast du auch diese Veranlagung in dir. Siehe dem Posting vor einigen Seiten, als du total aufgelöst warst, weil du befürchtet hattest, dass durch das Forum Informationen zu deiner zukünftigen Arbeitsstelle durchgesickert sein könnten und diese dich dann vor Ausbildungsantritt schon feuern könnten.

Wenn man nüchtern drüber nachdenkt, dann ist das abstrus. Aber ich bin mir relativ sicher, dass du die Geschichte für ein Weilchen als möglicherweise wahr empfunden hast. Und deswegen auch so emotional am Rad gedreht hast.

Bitte nimm das nicht wieder als Angriff, das ist von meiner Seite her absolut nicht so gemeint. Ich glaube einfach nur, dass dir therapeutische Hilfe gut tun würde. Mit sowas zum Arzt zu gehen ist nicht schlimmer als mit einer Schilddrüsenunterfunktion oder was weiß ich zum Arzt zu gehen :-) Wenn dir das unangenehm sein sollte, dann musst du da nicht mal jemanden davon erzählen. Weder deiner Familie, deinen Freunden noch uns Forumsmenschen.

Du wirst bald dein eigener, freier Mensch sein und du kannst dann tun und lassen was du möchtest. Aber bitte achte echt auch darauf, dass es dir dabei gut geht. Ohne Ängste, die dein Leben bestimmen.

E0hemalilger NutzHer ({#5546x28)


Ich hab ein super Verhältnis zu meinen Eltern, aber über Landstraßen tuckern? Da hätten sie mir 'nen Vogel gezeigt. Yuna, weißt du, wie nervig es ist, über Landstraßen zu fahren, mal abgesehen von der vergeudeten Zeit?

Du hast immer alle hier angepflaumt von wegen "Unverschämtheit", wenn dir jemand mit dem Vorschlag "Therapie" kam, aber du bist voller Ängste! blackheartedqueen hat's schon ausreichend ausgeführt ... denk in einer ruhigen Minute bitte nochmal drüber nach. So wirst du dauerhaft in deinem Leben nicht glücklich werden.

NSordFix84


Bitte ziehe in Erwägung das professionell aufzuarbeiten, die Angstproblematik durchzieht jetzt schon etliche Bereiche deines Lebens und das wird untherapiert eher schlimmer als besser.

Genau das wollte ich vor einigen Seiten mit dem Post auch ausdrücken.

Ja, es gibt Menschen die Angst vor dem Autofahren im allgemeinen und Autobahnen im speziellen haben aber diese Angst ist nicht Rational und schränkt massiv ein. Und genau deshalb gibt es auch Experten die einem bei der Bewältigung dieser Angst helfen können.

Roog1errRabbxit


Ich hab ein super Verhältnis zu meinen Eltern, aber über Landstraßen tuckern? Da hätten sie mir 'nen Vogel gezeigt. Yuna, weißt du, wie nervig es ist, über Landstraßen zu fahren, mal abgesehen von der vergeudeten Zeit?

Zumal sie auch nicht zwangsläufig sicherer sind als Autobahnen.

Bitte ziehe in Erwägung das professionell aufzuarbeiten, die Angstproblematik durchzieht jetzt schon etliche Bereiche deines Lebens und das wird untherapiert eher schlimmer als besser.

Unbedingt.

cphi


Vor allem 100km Landstraße ;-D Ich hab ja echt sonst kein Verständnis für den seltsamen Vater, aber hier ist Ende. Am Riemen reißen, Kopfhörer mit Musik oder Hörbuch, alternativ ein richtiges Buch oder Tablet einpacken, Film gucken, EndeGelände.

EZhemalFiger> Nputzerd (#554x628)


Zumal sie auch nicht zwangsläufig sicherer sind als Autobahnen.

Klar, das kommt noch dazu, aber das denken viele, die vor Autobahnen Angst haben.

Nein wirklich, hier kann ich den Vater absolut verstehen. Jetzt wird vielleicht auch klar, warum er nicht nur wegen einer Wohnung fahren will, denn diese Schwierigkeiten mit Yuna in Bezug aufs Fahren werden innerhalb der Familie wohl bekannt sein.

B1ukxbqa\umhhecke


Super, dass Du für morgen 2 Besichtigungstermine hast. :)^

Fahrt am besten mit dem Auto zu einem Park-and-ride Parkplatz am Rande der Stadt oder des Großraums, und fahrt dann da mit einer Tagesgruppenkarte mit S- oder Stadtbahn weiter. Das dürfte wesentlich stressfreier für euch beide sein.

Kann mir vielleicht mal jemand, der "dort" wohnt, am besten im Süden bzw. sich dort auskennt ne PM schreiben? Ich bin gerade... sehr misstrauisch. Danke. Habe den Überblick verloren, wer aus diesem Thread jetzt alles dort wohnt.

"Ne PM". ;-)

xeYun#ax


Zack. Jetzt habe ich 3 Besichtigungstermine. Oh bitte, lass eine davon irgendwie meine werden. Auch wenn ich nur bei einer irgendwie eine Hoffnung habe. Haha... Aber hey, sonst guck ich mir die Stadt an. ;-D Das wird ein langer Tag.

Meine arme Seele. So oft, wie ich heute schon geweint, mich aufgeregt, mich gestritten, telefoniert usw. habe. Hachnee. Wir fahren jetzt keine Autobahn. Ich habe ihm angeboten, dass er ja gerne "wenigstens" auf dem Rückweg Autobahn fahren kann, dann fahr ich halt den Rückweg mit dem Zug, dass sind nur ~15€, aber das wollte er dann auch nicht. Hmpf. Wir waren noch nicht mal irgendwo und es ist jetzt schon Stress pur. Ich hasse Autobahnen... Jetzt bitte keine Diskussionen dazu, akzeptiert es bitte. Ich habe schon Kopfschmerzen vor lauter Stress... Oder weil ich kaum was gegessen habe. ... Ist ja alles schlimm heute. Übrigens, beim Immobiliendingens habe ich ja auch nochmals angerufen: Das mit meiner "Lieblingswohnung" hat sich dann auch erledigt. Gibt wohl sehr viele Interessenten und da können wohl einige ab Juni, also bin ich raus bzw. die Frau meinte, dann könne man auch keinen Besichtigungstermin vereinbaren, das hätte keinen Sinn.

Wie viel Zeit sollte man denn jetzt einplanen pro Besichtgung? 30min? Ne Stunde? Ohje Ohje. Wer weiß, was ich da alles sehe... Das wird ein Stress. Die Sache mit der Adresse hat sich jetzt auch geklärt. Alles trotzdem sehr merkwürdig. Mal gucken, ob ich Recht behalte. Habe da ja kein gutes Gefühl. Vielleicht steht am Ende auch ne Schlägerbande da. ;-D ^^ Wer weiß... Das ist alles sehr merkwürdig... Und bei dem anderen ist noch gar nicht sicher, ob die momentanen Besitzer da ausziehen können. Achje. ^^

Was ein Stress.

aqb!cyxxz


Wie viel Zeit sollte man denn jetzt einplanen pro Besichtgung? 30min? Ne Stunde?

Eher 10-20 Minuten. Du besichtigst schließlich keine 500qm-Paläste, sondern süße 20-30qm. So viel gibt es da nicht zu sehen.

N;annsi77


Yuna nochmal zum Thema psychologische Hilfe, ich weiss du willst das nicht hören, ich versuche es aber trotzdem.

Ich denke ich kann für die meisten hier sprechen, wir alle waren vor unserem ersten Tag bei der Ausbildung Studium, neuem Job aufgeregt, ganz klar. Und die meisten hatten bestimmt auch ein bisschen Bammel, wie wirds, sind da nette Leute etc. Aber der großteil hatte mit Sicherheit nicht im Vorfeld Angst gleich wieder gefeuert zu werden. Die meisten von uns haben sich einfach drauf gefreut, ein neuer Abschnitt im Leben. Und du? Du hast Angst!

Die meisten von uns waren sicher auch sehr aufgeregt beim ersten Auszug von Zuhause, schließlich ist das ein großer Schritt. Sicher hatten auch einige ein bisschen Angst, schaff ich das alles aleine, wird mein Geld reichen,hab ich an alles gedacht? Dennoch haben wir uns drauf gefreut endlich eine eigene Bude und machen was man will. ;-) Und du? Du hast Angst!

Bestimmt hatten auch einige Angst als sie ihren Führerschein frisch hatten ob sie alles richtig machen, die Autobahn war vielleicht eine etwas größere Sache, aber wir haben es gemacht ins Auto und los. Und eigentlich ist das ja auch ein Grund zu Freude, man kommt schnell von A nach B und man ist unabhängig, juhu! Und du? Du hast Angst!

Ein Teil von uns telefoniert auch nicht gern mit fremden, man überlegt sich vorher was man sagen will usw, aber wir machen es. Und du? Du hast Angst!

Dein Leben ist bestimmt von der Angst, das ist furchtbar und lähmt dich. Aber niemand muss so leben, das ist nicht schön.Hast du tatsächlich irgendwann Freude in deinem Leben? Man kann sich professionelle Hilfe suchen und lernen damit umzugehen und Ängste abzubauen. Deshalb ist man nicht verrückt oder schwach, im Gegenteil. Man erkennt das man ein Problem hat das man alleine nicht lösen kann und holt Hilfe.

Klar kann es uns egal sein wie du lebst, aber ich finde es furchtbar traurig das eine junge Frau sich selbst so im Weg steht und vermutlich nicht weiss wie schön das Leben sein kann.

R}ogeorRa~bbit


Alles trotzdem sehr merkwürdig.

Was denn nun genau?

Vielleicht steht am Ende auch ne Schlägerbande da.

":/ ?

Mal eine kleine Sammlung aus deinem letzten Beitrag:

Das wird ein langer Tag.

Meine arme Seele.

Hachnee.

jetzt schon Stress pur.

vor lauter Stress

Ist ja alles schlimm heute.

Ohje Ohje.

Das wird ein Stress.

Achje.

Mensch Yuna, alles, was du machst, ist ein paar Kilometer in einen anderen Ort zu fahren, um die Wohnungen abzuschauen. Das sind ganz alltägliche Dinge, die manche Menschen sehr oft tun.

Aber: super, dass du noch einen 3. Besichtigungstermin vereinbart hast :)^ .

Ich hasse Autobahnen... Jetzt bitte keine Diskussionen dazu, akzeptiert es bitte.

Müssen wir ja, aber das ist definitiv der falsche Ansatz.

Ich lese jetzt schon eine ganze Weile mit und habe eigentlich nicht viel Zeit zum Schreiben, aber spätestens bei der Sache mit der Autobahn ging es nicht mehr anders.

albcy(xxz


@ Nanni77

:)^

Yuna, bitte lese solche Texte gründlich, und nimm sie dir zu Herzen. Es ist wirklich zu deinem Besten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH