» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

f1ettnaZepfchnenhuSeWpxfer


Aber ne normale Kaution kriegt man doch in der Regel nicht erst 1-2 Jahre später wieder? Ich hatte was gelesen von wegen, dass Vermieter die max. 6 Monate "behalten" dürfen. Aber 1-2 Jahre auf fast 1.000€ Anteile warten müssen ist ja auch scheiße. Wo soll man die denn so schnell wieder herbekommen? Hat aber auch alles einen Haken.

Im Prinzip ist es egal, ob man 6 Monate wartet oder 1 Jahr. Die Kaution für eine neue Wohnung muss man sich sowieso vorher schon wegsparen. ;-)

x3Yunaxx


@ Kadhidya

Du weißt doch gar nicht, wie das alles abgelaufen ist und was gesagt wurde. ... Ich warte jetzt erstmal, man wollte sich eh bald melden...

@ fettnaepfchenhuepfer

Ja dann kann man aber nicht umziehen, wenn man kein Geld hat. Da muss man dann ja doch nach Hause wieder. Wer soll das denn alles bezahlen? Wieso kann man denn nicht einfach das Geld wieder bekommen, wenn man auszieht? Oder spätestens 2 Monate später oder so. Wer denkt sich das nur immer alles aus. -.-

f8ettnaeEpfchenhuAepfer


Ich bin seit meiner ersten Wohnung 2 Mal umgezogen und dazwischen nicht mehr nach Hause.

Was bringt es dir denn, wenn du die Kaution 2 Monate nach Auszug bekommst? In Bezug auf die neue Kaution überhaupt nichts, denn die ist ja dann schon lange fällig. Deswegen sage ich ja, sparen ist das Zauberwort ;-)

T0igerbJaendig1erixn


Naja, die Genossenschaft wird ihre Gründe haben, warum sie das so handhaben oder? Bin auch in einer. Hab aber nie gefragt warum das genau so ist.

Ob ich das Geld 1-6 Monate nach dem Auszug bekomme oder erst 12 ist doch schnuppe. Ich muss so oder so den anderen Umzug im Voraus bezahlen ;-)

Und ist doch auch nett nach 12 Monaten nochmal nen bisschen Geld zu bekommen :-D

Wie kommst du eigentlich auf fast 1000 Euro?

Bei mir sind es 3XX Kaution und 3XX Genossenschaftsanteile gewesen.. Und Kaution wird ja genauso gehandhabt wie bei ner Anmietung von Privat....

coh,i


Und im schlimmsten Fall, wenn man umziehen will und die Kaution nicht rechtzeitig bekommt, hat man sich a) vorher etwas angespart, b) Eltern, die einem etwas leihen für die paar Monate oder c) eine Bank, die einem einen Dispo anbieten wird. Alles kein Thema.

E|hemaIloiger{ Nutzepr (#87y504x6)


Du weißt doch gar nicht, wie das alles abgelaufen ist und was gesagt wurde.

Wie sollte ich auch, Du sagst ja nix Konkretes.

Ich finde, es war eigentlich auch schon bei der Besichtigung klar, dass ich die Wohnung nehme, wenn man da noch gewisse Sachen geklärt hat, weil ich mir da nicht so sicher bin, was diesen "ganzen Kram" angeht.

Das klingt nicht nach einer für alle seiten eindeutigen Absprache, und was Du so findest, ist für die meisten Menschen nicht mit denselben Schlußfolgerungen verknüpft wie bei Dir.

Ja dann kann man aber nicht umziehen, wenn man kein Geld hat.

Du hast ja nicht +/- o, sondern verdienst Geld, das kannst Du sparen für eine neue Kaution... Und wenn Du jeden Monat nur 20 € beiseite legst, hast Du nach 3 Jahren 720 €.

xvYuxnax


Ich habe ja immer Angst, wer hier so mitliest. Man weiß ja nie... Gerade nach der einen Sache da...

Kadhidya, Tigerbaendigerin - ich schreib euch gleich mal ne PM.

Ich meinte jetzt wegen dem ganzen Geldkram:

Wenn ich erst fast 1000€ Anteile/Kaution (wie auch immer) bezahle, man mir aber dann in der Probezeit kündigt, ich vielleicht mit viel Glück nen neuen Ausbildungsplatz finde (was schon utopisch ist), aber dafür auch wieder umziehen müsste und dann wieder Kaution bezahlen müsste, habe ich dann ja kein Geld dafür, wenn das Geld erst so lange "einbehalten" wird. Da wäre es natürlich besser, ich würde die Kaution von Wohnung 1 direkt nach dem Auszug bekommen, damit ich die für Wohnung 2 verwenden kann. Weil so bliebe mir dann ja nur ein "Rückzug" zum Elternhaus und dann wohl pendeln, wenn ich für "den ganzen anderen Kram" kein Geld habe. Und dann müsste der andere Ausbildungsplatz ja auch in "Pendelnähe" sein.... Weil in 1 oder 2 Monaten Ausbildung kann man ja auch schlecht was ansparen... Und so mit Nebenjobs funktioniert das dann ja auch nicht... Alles schlimm. Das macht mir schon wieder so große Sorgen, damit will ich mich lieber nicht befassen. Hoffen wir, dass das nicht passiert. Und falls doch... joah... muss ich mal gucken, wenn es eintrifft. ...

H#aWnxca


Yuna, wenn Dir gekündigt werden sollte, dann gehst Du zum Arbeitsamt.

Die zahlen Dir Deine Miete und den Lebensunterhalt.

cfhrissSyxlay


Außerdem wird dir nicht gekündigt! Punkt.

Aber man kann sich natürlich auch alles einreden und sich das Leben dadurch unnötig schwer machen...

mnnef


Weißt du, nach deiner Argumentation dürfte kein Mensch seinen Wohnort für einen Job wechseln, ohne so reich zu sein, dass er auch im Falle einer Kündigung locker alles weiterzahlen kann.

Scheiße kann passieren - deshalb muss man aber nicht ständig davon ausgehen. Und ein Weltuntergang wäre es auch nicht, ne Lösung gibts immer.

Und so mit Nebenjobs funktioniert das dann ja auch nicht...

Ja, das behauptest du ständig ohne zu begründen, warum denn nicht.

Alles schlimm.

Überhaupt gar nichts ist schlimm. Werd dir doch endlich mal deiner - im Gegensatz zu anderen - priviligierten Situation bewusst. Es gibt auch Leute, die null Unterstützung der Eltern haben, weder finanziell noch um mal gemeinsam ne Wohnung zu besichtigen. Die kein Abi und keinen Ausbildungsplatz sicher geschweigedenn in Sicht haben. Die null Erspartes haben, um sich einen Start finanzieren zu können.

Ich vergleiche ja nur ungern, bist eben wie du bist. Aber das ist kein Grund, sich nicht mal klar zu machen, dass man es um einiges schlechter haben könnte (und selbst dann noch eine Lösung finden könnte, siehe oben).

Warum machst du dich nur laufend so klitzeklein...

N[ullachtfuuenfzVehxn


Da wäre es natürlich besser, ich würde die Kaution von Wohnung 1 direkt nach dem Auszug bekommen, damit ich die für Wohnung 2 verwenden kann

Das funktioniert nicht. Nie. Die neue Kaution ist im Voraus fällig, meist direkt bei Abschluss des Mietvertrages. Und die alte bekommst du erst nach Übergabe der Wohnung zurück. Merkste selbst, dass das nicht klappen kann, oder? ;-)

Ich drücke dir trotzdem die Daumen, dass das mit der Wohnung klappt!

jzust_.look|ingx?


Wenn ich erst fast 1000€ Anteile/Kaution (wie auch immer) bezahle, man mir aber dann in der Probezeit kündigt, ich vielleicht mit viel Glück nen neuen Ausbildungsplatz finde (was schon utopisch ist), aber dafür auch wieder umziehen müsste und dann wieder Kaution bezahlen müsste, habe ich dann ja kein Geld dafür, wenn das Geld erst so lange "einbehalten" wird. Da wäre es natürlich besser, ich würde die Kaution von Wohnung 1 direkt nach dem Auszug bekommen, damit ich die für Wohnung 2 verwenden kann. Weil so bliebe mir dann ja nur ein "Rückzug" zum Elternhaus und dann wohl pendeln, wenn ich für "den ganzen anderen Kram" kein Geld habe. Und dann müsste der andere Ausbildungsplatz ja auch in "Pendelnähe" sein.... Weil in 1 oder 2 Monaten Ausbildung kann man ja auch schlecht was ansparen... Und so mit Nebenjobs funktioniert das dann ja auch nicht... Alles schlimm. Das macht mir schon wieder so große Sorgen, damit will ich mich lieber nicht befassen. Hoffen wir, dass das nicht passiert. Und falls doch... joah... muss ich mal gucken, wenn es eintrifft. ...

Warum musst du gekündigt zu werden? Warum meinst du für einen neuen Job wieder umziehen zu müssen? Warum meinst, du, dass es bei einer klassischen Kaution anders wäre? Warum soll ein "Nebenjob"/Unqualifizierter Job keinen 300-Euro-Wohnung Lebensstandard zu ermöglichen?

x1Yunxax


So langsam werde ich ungeduldig und sehe schon wieder schwarze Wolken aufziehen... :-(

@ Hanca

Ich bin unter 25, da ist das Arbeitsamt nicht zuständig, sondern höchstens meine Eltern...

@ chrissylay

Ich sagte ja: Ich will mich selbst jetzt lieber nicht wieder zu sehr mit den ganzen negativen Sachen beschäftigen...

Habe halt nur für den Fall mal "dran gedacht". ...

@ mnef

Ich meinte: Wenn man mir z.B. schon nach nem Monat oder 2 kündigt, muss ich ja schnell wieder ne Ausbildung finden. Entweder ich finde direkt wieder was (als ob), dann habe ich ja wohl keinen Aushilfsjob gehabt oder ich habe höchstens für gaaaanz kurze Zeit einen, wo man sicherlich nicht so viel Geld sparen kann, dass man da groß Rücklagen hat. ... Außerdem käme dann da ja auch wieder das Problem hinzu, dass das Ausbildungsjahr in der Regel im August anfängt und man wer weiß wie viel nachholen muss. + Eventueller Umzug, weil ich bin ja nicht Bürokauffrau oder so, die theoretisch "überall" anfangen könnte. Da gibts ja nicht so viel Auswahl im direkten Umfeld für den Beruf. ... Und dann kommt wieder das Problem mit: Kein Geld für neue Kaution usw. ... Ich glaube, da sehe ich mich dann eher in der Situation, dass ich zurückziehen muss zu den Eltern, weil alles andere nicht geht und wahrscheinlich haben die bzw. hat mein Vater dann auch keinen Bock mehr... ^^ Aber das wollte ich jetzt eigentlich gar nicht groß thematisieren, das verursacht ja nur wieder schlechte Laune.

@ Nullachtfuenfzehn

Ja, mh... Aber danke :)

@ just_looking?

"Muss" gar nicht. Ich denk nur für den Fall daran. Aber wie gesagt: Ich wollte das gar nicht so groß thematisieren...

Rest: s. Antwort an mnef.

m_sb92


Yuna, du willst in 4 Wochen umziehen!!!!!!!!

Was machst du konkret, um eine Wohnung zu finden??

Jetzt ist Juni und du hast dein Verhalten kein bisschen verändert!

Inzwischen haben die Vormieter sicher mit der Genossenschaft telefoniert, ruf bei denen an, damit du Bescheid weißt.

Wie viel Zeit täglich verbringst du mit Suchen?

S(ilberumondcaugxe


wenn du so Angst hast dass du während der Probezeit gekündigt wirst solltest du vielleicht wirklich erst danach umziehen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH