» »

Ausbildung, Umzug und erste eigene Wohnung

E)hemalibger Nutzevr (#|3257x31)


n der Probezeit kann der Auszubildende jederzeit ohne Angabe von Gründen rausgeworfen werden.

Man darf das aber nicht so einseitig sehen. Denn gleiches Recht hat der Azubi ja auch. Vielleicht gefällt es einem doch nicht etc und man seber darf in der Probezeit dann natürlich auch jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.

Und wenn man mir in der Probezeit kündigt, kann ich dann "einfach" wieder zurück ins Elternhaus?

Deine Eltern werden dich, überspitzt gesagt, kaum unter einer Brücke schlafen lassen nehme ich an ...

Kriege ich überhaupt dieses Jahresabo von der Stadtbahn, wenn die Gefahr besteht, dass ich nach 2 Monaten schon wieder draußen bin

Was interessiert das denn die Stadtbahn? Die wollen dann selbstverständlich auch noch das Geld wenn du nach 2 Monaten gekündigt würdest.

Ich will aber nicht nach was fragen, mir das unangenehm.

Schon die Sesamstraße wusste zu sagen "wer nicht fragt bleibt dumm" und so ist es auch. Du selber bist dumm wenn du nicht solche elementaren Dinge nachfragst, denn du zahlst unter Umständen bei drauf und dir entgehen Vergünstigungen. Aber nun gut, wenn du zuviel Geld hast ...

Solche fragen nach betrieblichen vergünstigungen sind doch etwas vollkommen normales, da ist auch nichts peinliches bei das zu erfragen. Keiner hat Geld zu verschenken

mZnexf


Man darf das aber nicht so einseitig sehen.

Naja. Aber Yunas Angst ist eben gekündigt zu werden und nicht, dass sie selbst aus freien Stücken gehen will.

S aphiDra8x8


Und wenn man mir in der Probezeit kündigt, kann ich dann "einfach" wieder zurück ins Elternhaus? Ne oder? Aber wie soll ich denn ohne Ausbildungsvergütung ne Wohnung bezahlen? … >_< …

Du kannst natürlich dort auch wohnen bleiben und dir eine neue Ausbildung suchen. Musst dann natürlich zum Arbeitsamt gehen und dich erkundigen inwiefern du Unterstützung bekommst. So wie du hier aber rüber kommst schätze ich dich so ein, dass du das nicht packen wirst :-| Wenn es dir schon zu viel ist deinen Ausbildungsbetrieb nach Vergünstigungen für den ÖPNV zu fragen...Du machst dir das Leben durch sowas echt sau schwer..auch für die Zukunft!

Kriege ich überhaupt dieses Jahresabo von der Stadtbahn, wenn die Gefahr besteht, dass ich nach 2 Monaten schon wieder draußen bin? Ô.o …

Natürlich bekommst du das! Ich hatte so einen Fall auch mal. Jahresabo abgeschlossen aber nach 6 Monaten hatte ich meinen Job nicht mehr. Dann gehst du einfach zum Kundencenter, sagst das und alle Monatskarten die du übrig hast gibst du wieder ab. Die brauchst du dann auch nicht mehr zu bezahlen! Alles ganz easy, verstehe nicht warum du dir so einen Stress machst! Es gibt für alles eine Lösung, man muss nur NACHFRAGEN!!!

E"la!fARemigch081x5


Ohh ja, bezüglich Mietvertrag. Normalerweise mietet man eine Wohnung auf unbestimmte Zeit. Dem Vermieter ist das Wurscht. Der will nur jeden Monat sein Miete sehen. Du hast dann in der Regel 3 Monate Kündigungsfrist. Kündigen kannst du die Wohnung jederzeit, du musst nur die drei Folgemonate noch die Miete zahlen und kannst selbstverständlich solange auch noch dort wohnen.

Was alles andere angesprochene angeht so musst du irgendwie wieder Bodenkontakt kriegen. Ist ja echt schlimm was du dir alles für Horrorstorys ausmalst. Langsam habe ich das Gefühl du willst gar nix ändern in deinem Leben. Anders kann ich mir diese Haltung fast nicht erklären. Oder hast du Angst vor der eigenen Courage?

Und mach dir wegen ein paar hundert Euro nicht ins Hemd. Glaubst du nicht das deine Eltern dir da helfen würden? Auch deinem Vater wird etwas daran gelegen sein das du dein Leben selbstständig in die Hand nimmst und unabhängiger von ihnen wirst. Nutze doch endlich die Chancen die dir das Leben bietet. Du hast schon so viel geschafft. Du hast Abitur, du hast einen Ausbildungsvertag. Das ist schon eine ganze Menge! Und das hast du ganz alleine geschafft. Den Umzug bzw. den Einzug in einen neuen aufregenden Lebensabschnitt wirst du auch schaffen. Zumal du ja auch aus dir wohlbekannten Gründen von zu Hause ausziehen willst.

In drei Jahren wirst du vermutlich über dich selber lachen wenn du dir das hier dann nochmal alles durchliest...

C;houp%etPte_FiSnnbiaxn


Ich kenne genau eine Person, die in der Probezeit der Ausbildung rausgeworfen wurde. Die kam bereits am zweiten Tag ne halbe Stunde zu spät und am dritten gar nicht mehr. Tat so als wäre sie krank, wussten ihre Eltern aber nix von ("ne, die ist pünktlich los!"). War echt abenteurlich.

Yuna, die Charaktere auf der Arbeit interessieren gar nicht. Die suchen keinen, der die gleichen Lieblingsfarben hat, sondern jemanden, der dort etwas lernen will. Solange du höflich und pünktlich bist, ist alles gut. Die verlangen auch keinen Einstein oder jemanden, der den Ausbildungsplätze bereits kennt und perfekt abspulen kann. ;-)

-

Und weißt du was? Da du momentan eh über den Rausschmiss grübeltst: Wenn du deine Ausbildung verlierst und deine Wohnung bezahlt werden muss, bis die Wohnung kündigen greift (in der Regel 3 Monate) dann darf das dein toller Papa machen! Der hat ja so viel Geld und es nicht für nötig gehalten für für dich etwas zurückzulegen, also darf er seiner Pflicht als Bürgen nachkommen! ;-) Sieh es als Genugtuung und dann vergiss den doofen Gedanken wieder, dass die dich rauswerfen! @:)

CChcoupe/tteP_Finnpixan


Apropos: Wir ziehen übrigens fast zeitgleich um! Wir können ab 1. Juli in unsere neue Wohnung. ;-D x:)

E3hemaligeUr NutzeUr (#32a5x731)


Also bei mir geht das mit demAbo nicht ohne weiteres das zurück zu geben denn ich musste unterschreiben das ich das Abo frühestens nach 12 Monaten kündige.

Also kommt drauf an zu welchen Modalitäten man das Ticket bekommt

SAa,phHira88


Also bei mir geht das mit demAbo nicht ohne weiteres das zurück zu geben denn ich musste unterschreiben das ich das Abo frühestens nach 12 Monaten kündige.

Also kommt drauf an zu welchen Modalitäten man das Ticket bekommt

Doch, hier in Hannover funktioniert das so. Wie gesagt, hatte den Fall selber schon mal. Lief alles total unkompliziert :) Aber kann natürlich auch sein, dass das je Abo verschieden ist...obwohl ich das nicht glaube. Ich hatte ein ganz normales Jahresabo abgeschlossen. Du bekommst die Fahrkarten dann immer für 6 Monate im Voraus zugeschickt. Als ich meine Arbeit verlor bin ich einfach zum Kundencenter und konnte meine noch nicht gebrauchten Tickets abgeben. Zahlen musste ich dann nur noch für den aktuellen Monat.

Ich habe allerdings auch nicht im Voraus gezahlt sondern der Betrag wurde mir immer monatlich vom Konto gebucht.

E{laHfRemlich0x815


Spätenstens beim Kauf der/des Tickets stellt sich das ja heraus. Evtl. - und damit will ich deine völlig unbegründete Angst vor einem Rauswurf nicht unterstützen - holst du dir für die Probezeit nur Monatstickets und stellst erst nach der Probezeit auf ein vermutlich günstigeres Jahresticket um.

Die Probezeit gilt für beide Seiten. Sie ist auch dafür da damit du als Auszubildende kurzfristig die Notbremse ziehen könntest falls du merkst das die Ausbildung dir nicht liegt/nicht dem entspricht was du wolltest/dir vorgestellt hast. Eine Probezeit wirst du zukünftig zum Beginn einer jeden neuen Arbeitsstelle haben. Das ist nix wovor man Angst haben müsste und keineswegs nur ein Instrument um einen unbequemen oder unfähigen Mitarbeiter wieder los zu werden.

Der Ausbildungsbetrieb investiert Zeit und Geld in dich. Da überlegt man sich ganz genau in wen. Und sie haben sich für dich entschieden. Die haben mehr Vertrauen ich dich als du selber. Vergiss die Angst vor einem Rauswurf in der Probezeit. <-- Ist völlig unbegründet und kommt fast nie vor, es sei denn derjenige hat sich als krimineller Vollpfosten herausgestellt. Zumal das auch eine städtische Einrichtung ist und kein privat geführtes Unternehmen das nur auf Profit aus ist. Die Hemmschwelle dürfte dort wesentlich höher liegen jemanden einfach so vor die Tür zu setzen!

Du hast mehrfach geschrieben das du eine richtige, eigene Wohnung möchtest und keine WG oder ähnliches. Also such und finde eine passende. Ganz einfach... Alles weitere ergibt sich erst danach.

Und freu dich doch mal aufrichtig das du endlich zu Hause raus kannst und eine richtige Ausbildung anfängst. Mit allen Risiken und Chancen.

Und frag bitte im Betrieb nach ob sie dich bei der Wohnungssuche unterstützen können und ob die Möglichkeit besteht über den Betrieb an vergünstigte Nahverkehrs-Tickets zu kommen. Machst du das nicht ist das falscher Stolz! Du stellst dich damit nicht als unfähig hin etwas selber machen zu können sondern du nutzt nur alle Möglichkeiten. Das ist völlig normal, üblich und legitim. Niemand hat etwas zu verschenken, auch du nicht. Zumal die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist das sie tatsächlich etwas für dich tun können, da es eine städtische Einrichtung ist mit vermutlich guten Beziehungen zu anderen kommunalen Einrichtungen wie dem Nahverkehr.

Jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Stärken und Schwächen. Teamfähigkeit bedeutet ja gerade das du auch mit Mitarbeitern umgehen lernst die dir nicht völlig sympatisch sind. Umgekehrt wird auch von den Mitarbeitern erwartet mit dir zusammen zu arbeiten. Zumal das ja auch wieder etwas ist was du noch gar nicht wissen kannst...

Den Umgang mit Kunden lernst du sehr schnell - das weiß ich aus eigener Erfahrung. Am Anfang ist es natürlich ungewohnt.

Aber ich will ja auch auf dich eingehen. Nehmen wir mal den unwahrscheinlichen Fall an das sie dich wirklich raus werfen sollten. Dann meldest du dich umgehend arbeitslos und erkundigst dich über Unterstützungsleistungen...

Und über die Anforderungen der Berufsschule würde ich mir an deiner Stelle gar keine Gedanken machen! Du hast immerhin Abitur. In der Berufsschule müssen schließlich auch Hauptschüler mitkommen können... da wirst du dich ehr langweilen als besonders anstrengen müssen.

xSYun)axx


Himmelhergott, Mädchen, das ist echt übel hier. Du sollst keine Kolonie auf dem Mars begründen, du willst einfach nur ausziehen. Sowas, was unglaublich viele Menschen jedes Jahr wieder machen, weißt du? Einfach so? Und ja, man fällt dabei auf die Fresse, das gehört dazu. Herzliche Grüße an deine Eltern. Ich würde mich in Grund und Boden schämen, wenn eins meiner Kinder in deinem Alter dermaßen hilflos und auf Zuspruch aus einer Internet-Community angewiesen wäre. - Weil, Lesen habe ich denen beigebracht. >:(

:-| Ja... sorry. Ich schreibe jetzt erstmal weniger. Ist nur alles etwas viel auf einmal und mein Pessimismus und mein geringes Selbstwertgefühl ist da nicht gerade hilfreich. Ich stand bisher halt nicht so auf der Sonnenseite des Lebens, deswegen ... ja.

Danke. Bevor sich jetzt noch mehr Leute aufregen, versuche ich erstmal, klar zu kommen. Ich meld mich dann. Mal gucken, was mein Vater demnächst so sagt. (Antworte aber gerade noch euch). …

@ Tigerbaendigerin

Naja. Wenn man mir innerhalb der ersten 3 Monate jederzeit einfach so kündigen kann, werde ich abends natürlich zuhause sitzen und so den Tag Revue passieren lassen und überlegen, was ich wohl eventuell nicht ganz so richtig gemacht habe und wie schlimm das wohl war und dass ich das schnell ändern muss. So bin ich.

@ Southernmost

Das ist auch so nen Charakterzug von mir. Mir hat ja niemand was angeboten bzw. wenn jetzt hier niemand was davon gesagt hätte, wüsste ich bis heute nicht, dass es das gibt. Da habe ich dann eher so das Gefühl, ich dräng mich jemandem auf. Ich meine, meine Ausbildungsvergütung ist schon recht hoch, da sollte ich ja wohl dafür irgendwie dankbar sein und nicht noch bei denen frage, ob ich vielleicht günstiger ne Wohnung oder nen Ticket bekomme. … Ich weiß nicht, ob das verständlich ist, aber so denke ich halt. Wobei ich vermutlich eh noch was nachfragen muss wegen dem Ticket, weil da brauch man so einen Berechtigungsnachweis und den muss dann die Schule oder der Ausbildungsbetrieb ausfüllen. HM. .. Keine Ahnung. Vielleicht freunde ich mich doch mal mit dem Gedanken Fahrrad an. Zumindest vorerst. Vielleicht kriege ich ja so was auch gar nicht. Und wenn ich vielleicht eh ne "Behausung" finde, die direkt um die Ecke ist, dann bräuchte ich das ja auch nicht..

@ ElafRemich0815

Jemand hat was geklaut und wurde nur abgemahnt? Ô.o Oha… Aber danke…

@ Mellimaus21

3 Monate ist aber auch ne lange Zeit. … Und ich sagte ja: Selbst, wenn es mir vielleicht nicht ganz so da gefällt, würde ich da bleiben. So lange, wie ich jetzt ne Ausbildung gesucht habe.. Ich sollte dankbar sein, dass es geklappt hat. Wenn ich meine Ausbildung anfange, hat meine beste Freundin vermutlich ihren Bachelor. Und die ist 1 Jahr jünger als ich. … Und dann sollte ich ja in der Probezeit lieber kein Jahresabo abschließen. Vielleicht doch lieber Fahrrad oder zu Fuß gehen. In der Hoffnung, ich find was in der Nähe.

@ Saphira88

Für mich ist das nen Unterschied, ob ich beim Arbeitsamt "bettle", die so was ja gewohnt sind sag ich mal oder beim Ausbildungsbetrieb, wo ich mir um mein "Ansehen" Sorgen machen muss. Ich weiß nicht, ob das nachvollziehbar ist… Und sorry, ich mach mir immer Stress. … Und ich hatte vergessen, dass du "von dort" bist. Wenn das mit den Tickets tatsächlich so gehen würde, wie du sagst, würde mich das ja schon mal beruhigen… Sonst halt erstmal Fahrrad oder laufen. … Wobei ja eh laut Seite der Betrieb oder die Berufsschule diesen Berechtigungsausweis ausfüllen muss, dann muss ich ja eh mit denen darüber reden.

@ Choupette_Finnian

Ja. Aber es gibt ja auch Leute, die tun alles, was sie können… und werden dann rausgeschmissen, weil… ja brauch ja keinen Grund. Das macht mir halt Angst. Dass ich trotzdem alles versuche und dann stehe ich ohne was da. Wenn ich mich blöd benehme und dann rausgeschmissen werde, ist es ja noch nachvollziehbar. Wobei das ja für den Betrieb auch doof ist, wenn die dann keinen Azubi mehr haben. Aber ich kenn ja die Leute wie gesagt noch nicht. Ich würde die jetzt auch nicht so einschätzen, dass die einen wegen Antipathie rausschmeißen, die schienen alle recht nett zu sein. .. Aber man weiß ja nie.

Und ich weiß nicht, woher du das jetzt hast, aber das hast du falsch verstanden: Mein Vater hat ja über Jahre hinweg Geld gespart. Also er könnte locker mit dem Geld, was auf dem Konto ist, mir 3 Monate lang die Miete noch bezahlen. … Aber dann komm ich mir wieder so teuer vor, weißt du? Weil ich bisher im Leben eh ein "teures Kind" war und viel Geld gekostet habe und dann habe ich nen schlechtes Gewissen. … :l Glückwunsch zur Wohnung. :)

TMapxs


Mensch Mädel, deine Eltern haben dich in die Welt gesetzt, also müssen sie auch für gewisse Dinge sorgen. Dazu gehört auch eine Erstausbildung.

Mach dich nicht kleiner, als Du bist.

Du wirst die Ausbildung schon schaffen.

ERlafReVmich0x815


Dazu fällt mir beim besten Willen nichts mehr ein! :|N

Vielleicht haben andere bessere Ratschläge als ich. Dabei habe ich dir doch versucht zu erklären... :)_

Mir hat ja niemand was angeboten

Als erwachsener Mensch bist du für dich selber verantwortlich. Du musst dich selber kümmern. Niemand bietet dir etwas an.

meine Ausbildungsvergütung ist schon recht hoch, da sollte ich ja wohl dafür irgendwie dankbar sein und nicht noch bei denen frage, ob ich vielleicht günstiger ne Wohnung oder nen Ticket bekomme.

beim Ausbildungsbetrieb, wo ich mir um mein "Ansehen" Sorgen machen muss.

Sorry, aber das ist einfach nur ganz großer Unsinn! Das ist so weit ab von der Realität das man nix anderes dazu sagen kann.

Wenn ich meine Ausbildung anfange, hat meine beste Freundin vermutlich ihren Bachelor. Und die ist 1 Jahr jünger als ich.

Jeder ist seines Glückes Schmied, auch du.

Vielleicht freunde ich mich doch mal mit dem Gedanken Fahrrad an.

Nur weil du zu schissig bist eine einfache Frage zu stellen? Lieber Einschränkungen in Kauf nehmen als... Ne, dazu fällt mir nix mehr ein.

Ich schreibe jetzt erstmal weniger.

Das ist das richtig schlimme. Du kennst deine Schwierigkeiten, gehst sie aber nicht an. "So bin ich halt." Weißt du manche gehen halt erhobenen Hauptes in ihren Untergang. Meinst du nicht das es auch eine andere Methode gäbe? Kein Interesse daran mal glücklich und zufrieden zu sein?

Vorher hast du dich über Dinge aufgeregt und gesorgt die wirklich da waren. Wie bewerbe ich mich erfolgreich? Wie schaffe ich Berwerbungsgespräche/Einstellungstests usw. Jetzt regst du dich plötzlich über Dinge auf die nur theoretisch existieren...

Vermutlich alles weil du eine derart große Angst vor Veränderungen hast das dir die Möglichkeit einer Verbesserung deiner Lebenssituation und -qualität gar nicht in den Sinn kommt?

Ich will mir gar nicht vorstellen was du alles für Überlegungen anstellen würdest wenn in dem Betrieb plötzlich so ein ganz süüüüßer Mitarbeiter wäre... Und nein, dass ist nicht lustig gemeint sondern echt bittere Erkenntnis.

E"lafRemaic1h08u1x5


Selbst, wenn es mir vielleicht nicht ganz so da gefällt, würde ich da bleiben. So lange, wie ich jetzt ne Ausbildung gesucht habe.

Das ist allerdings genau die richtige Einstellung! :)^

CChoupemtte_Fsinnixan


Bevor sich jetzt noch mehr Leute aufregen, versuche ich erstmal, klar zu kommen.

Jetzt lass dich doch nicht vertreiben, weil ne Userin einen Furz quer sitzen hat! Du kannst dich ja gern einlesen und dann hier fragen, aber wie du siehst helfen dir 99% der User auch so gern weiter. Nur weil da eine querschießt musst du dich doch nicht gleich wieder zurückziehen! ;-)

-

Zum Ersparten: Dann ist es doch noch besser. Im Übrigen sehe ich das auch so, deine Eltern haben dich in die Welt gesetzt und haben zu zahlen bis du auf eigenen Beinen stehst. Wenn ihnen das zu lange dauern würde, hätten sie dich schon längst mal aktiv unterstützt und nicht gejammert, dass schon wieder 1,45€ Porto für für ne Bewerbung anfallen.

-

Ich glaube der Auszug ist das beste was dir passieren kann! Aber auch wenn du dann das erste Jahr rum hast musst du nicht über alle Dinge im Leben Bescheid wissen. Und dir auch nicht Unwissenheit einreden lassen, weil du andere Prioritäten setzt als dein Gegenüber! (Mein Vater hat mich zur neuen Wohnung gleich als erstes gefragt ob man da mit Gas oder Öl heizt. Keine Ahnung. Ich kann dir tausend wichtige Details nennen und habe Dutzende Fragen gestellt, aber das eben nicht. Konnte er gar nicht verstehen, daß wäre doch das wichtigste. Über sowas musst du dann halt drüberstehen. Mir war das bei dieser tollen Wohnung halt latte. Die Wohnung wird übrigens mit Gas beheizt, ist günstiger. ;-) )

A2ntig_one


@ Yuna

Ich meine, meine Ausbildungsvergütung ist schon recht hoch, da sollte ich ja wohl dafür irgendwie dankbar sein und nicht noch bei denen frage, ob ich vielleicht günstiger ne Wohnung oder nen Ticket bekomme.

Warum nicht?

Dir kommt deine Ausbildungsvergütung hoch vor, aber 1. ist es immer noch eine Ausbildungsvergütung und 2. bekommen auch Leute mit richtig gutem Gehalt Vergünstigungen für den öffentlichen Nahverkehr von ihrem Arbeitgeber - und teilweise Hilfe bei der Wohnungssuche.

Danach zu fragen ist in der Arbeitswelt das Normalste der Welt. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH