» »

Direkteinspritzende Ottomotoren und Dieselmotoren erzeugen Krebs

AxH.


Hat zwar nicht unmittelbar mit dem Thema zu tun, trotzdem meine Frage: WER tankt denn dann für dich?

Hallo,

noch jede Zapfpistole hatte einen Feststeller. ???

Zapfpistole in den Tankstutzen, Hebel ziehen, Feststeller betätigen, ins Auto gehen (Gebläse aus), ist der Tank voll, hört die Betankung automatisch auf.

Gibt es "Zapfpistolen-Griff-Festhalter-Menschen" ??? - hätte ich nie gedacht.

Liebe Grüße

Andreas

tnoxinx.m


Leistung = Drehzahl x Drehmoment

Soweit mir bekannt, ist Leistung = Winkelgeschwindigkeit x Moment.

Ergo ist Leistung auch: P = 2xPi x M x n (mit M: Moment; n: Drehzahl)

Aber nix für ungut.

AOH.


Hallo,

Leistung [W] = [J/s] = [kg*m2/s3]

Drehzahl [1/s]

Drehmoment [N*m] = [kg*m2/s2]

-> Einheitenbetrachtung stimmt.

-> Leistung = Drehzahl x Drehmoment

Du hast es noch mit einer Konstante von 2 pi (6,2....) multipliziert ??? Meine Aussage würde dadurch nicht geändert.

Bin aber nur Chemiker, kein Ingenieur.

Liebe Grüße

Andreas

jwuspt_tlooxking?


Zapfpistole in den Tankstutzen, Hebel ziehen, Feststeller betätigen, ins Auto gehen (Gebläse aus), ist der Tank voll, hört die Betankung automatisch auf.

Sorry, aber das habe ich noch NIE gesehen.

aElisOdu


Sorry, aber das habe ich noch NIE gesehen.

Ich auch nicht. Aber nicht weiter verwunderlich, wenn er der einzige bei 82 Millionen Deutschen ist. ;-D

Obs groß was hilft ist die andere Frage; man atmet beim Ein- und Austeigen und Bezahlen trotzdem Tanke-Luft; und nur die wenigsten Wagen (Militärfahrzeuge) können einen leichten Überdruck im Innenraum erzeugen, um einen Gaszustrom in die Fahrerkabine zu verringern.

Im Ernst: ich finds prinzipiell gut, wenn man sich solcher Misstände bewusst ist. Denn eigentlich ist es eine Frechheit und auch unnötig, Benzol (-derivate) und Co im Treibstoff zu haben. Klar, für die Ölindustrie ist es was Feines, dann müssen die den Dreck nicht teuer entsorgen, sondern können den hier auch noch als Sprit verkaufen und Kohle mit machen.

jyust_Clootkingx?


Ich addiere einfach mal noch 8 Millionen Österreicher dazu, damit wir da eine schöne runde Zahl draus machen.

Man merke: immer nur bei Sturm tanken, dann gibts reichlich Luftaustausch.

tioxMin.m


Der Unterschied zwischen "ist gleich" und "proportional" ist bekannt? Nein?

Analysis 9. Klasse.

Bin aber nur Chemiker, kein Ingenieur.

Das ist Dir nicht vorzuwerfen. Vorzuwerfen ist Dir jedoch, dass Du über Deinen Tellerrand nicht hinausschaust und Deine Ausführungen somit nur blanke Theorie sind – Du hast sogar das Prinzip eines Vergasers nicht verstanden. Wovon Dein Drehmoment kommt – ich nehme mal an vom eff. Mitteldruck im Zylinder beim Verbrennungsvorgang, davon lese ich hier nichts. Irgendwo muss ich auch noch einen Wirkungsgrad einfügen, und dieser ist selbstverständlich neben Faktoren wie der Nockengeometrie, der Brennraumform, der Ventilüberschneidung usw. auch von der Gemischaufbereitung abhängig. Aber um das genauer auszuführen, dafür habe ich in der Vorlesung Verbrennungsmotoren nicht gut genug aufgepaßt, und daher lasse ich das auch lieber ;-)

Da bist Du z.B. auf motortalk.de besser aufgehoben, denn da wirst Du teils durch Fachleute auch Dein Hintergrundwissen verbessern können :)z

Hinzuzufügen ist, dass in einem "med"-Forum vielleicht auch Menschen mit Krebsangst unterwegs sind und Du diese Leute triggern könntest. Vielleicht schon mal daran gedacht in puncto "was möchte ich erreichen" ?

AxH.


Hallo,

der Unterschied zwischen gleich und proportional ist mir schon bekannt.

Meine Einheitenbetrachtung stimmt.

Leistung = Drehzahl x Drehmoment -> stimmt.

Wenn bei Dir was anderes rauskommt (was ich nicht weiß), machst Du einen Fehler. Was Du geschrieben hast, kann ich nicht nachvollziehen.

Wir brauchen hier den eff. Mitteldruck nicht.

Wir brauchen die Nockengeometrie nicht.

Wir brauchen die Brennraumform nicht.

Wir brauchen die Ventilüberschneidung nicht.

Du willst hier verwirren oder mich diskreditieren, muß ich vermuten.

Also es gilt, bewiesen vom mir hier im Forum durch eine sogar für Laien klar verständliche Einheitenbetrachtung, ganz sicher:

Leistung [W] = Drehzahl [1/min] x Drehmoment [N*m]

Die von Dir vorgestellte "Winkelgeschwindigkeit" ist überflüssig und für Laien schwer verständlich.

Liebe Grüße

Andreas

ACHx.


Leistung [W] = Drehzahl [1/min] x Drehmoment [N*m]

Korrektur:

Leistung [W] = Drehzahl [1/s] x Drehmoment [N*m]

Bei Drehzahl bin ich 1/min gewöhnt. Daher der Fehler. In der SI-Einheitenbetrachtung stimmt es.

Liebe Grüße

Andreas

AWH.


Hallo,

nochmal im Detail: Mit einer SI-Einheitenbetrachtung kann man die Richtigkeit einer Formel überprüfen. Hier:

Leistung [W] = Drehzahl [1/s] x Drehmoment [N*m]

Watt [J/s]

Joule [kg*m2/s2]

N [kg*m/s2]

Man vergleicht die Einheiten auf der linken Seite der Gleichung mit denen auf der rechten Seite. Sind sie gleich, stimmt die Gleichung!

Linke Seite: [W] = [J/s] = [kg*m2/s3]

Rechte Seite: [N]*[m/s] = [kg*m2/s3]

Einheiten auf der linken Seite = Einheiten auf der rechten Seite

Leistung [W] = Drehzahl [1/s] x Drehmoment [N*m] stimmt :)^

Liebe Grüße

Andreas

Mlor]itz27x1


Man vergleicht die Einheiten auf der linken Seite der Gleichung mit denen auf der rechten Seite. Sind sie gleich, stimmt die Gleichung!

Nö!

Ob man Winkelgeschwindigkeit oder Drehzahl nimmt, gibt die gleichen Einheiten. Aber einmal stimmt die Gleichung, einmal nicht.

Oder?

M<orit>z271


Und zu meinem, von dir so heftig kritisiertem, Einwurf bezüglich "ab 120 km/h gibt es ...":

Willst du im Ernst behaupten, ob ich dem Motor im 2. Gang hochdrehen lasse, oder im 6. Gang niedertourigst fahre, ist egal für die Rußproduktion (oder was es auch ist)?

Hauptsache, es sind 120 km/h ???

EYhemNaliger7 Nut&zer (x#47901x3)


@ AH.

Hallo,

hier die Aromatengehalte [Massen %] einiger Dieselkraftstoffe:

DK 1: 21,45 (Monoaromaten), 1,05 (Diaromaten), 1,05 (Polyaromaten) - Referenz-Diesel 1

DK 2: 14,7 / 2,0 / < 0,1 - Referenz-Diesel 2

DK 3: < 0,1 / <0,1 < 0,1 - Aromatenfreier und schwefelfreier Sonderkraftstoff H4

Aus: Einflüsse von Kraftstoffen auf die Entstehung von gasförmiger Schadstoffe und von Ruß bei einem Pumpe - Düse - Diesel PkW (Diplomarbeit, bei der Volkswagen AG gemessen).

Liebe Grüße

Andreas

Und wo findet man in diesem Vergleich den handelsüblichen Ottokraftstoff? Richtig, nirgendwo. Dabei ging es mir ausdrücklich um eine relative Betrachtung zwischen Diesel und Benzin. Davon abgesehen arbeiten die modernen TDI-Motoren bekanntlich mit Common-Rail-Einspritzung, was an der Problematik wahrscheinlich nicht grundsätzlich etwas ändern wird, die Aktualität der Messergebnisse aber in Frage stellt.

MBoriitz27x1


Man vergleicht die Einheiten auf der linken Seite der Gleichung mit denen auf der rechten Seite. Sind sie gleich, stimmt die Gleichung!

Wenn die Einheiten nicht stimmen, stimmt die Gleichung nicht.

Aber der Umkehrschluss ist falsch.

Z.B. haben Drehmoment und Energie die gleiche Einheit (Nm), aber man darf sie in der Gleichung nicht vertauschen.

Oder?

B1orstel[manxn


Zapfpistole in den Tankstutzen, Hebel ziehen, Feststeller betätigen, ins Auto gehen (Gebläse aus), ist der Tank voll, hört die Betankung automatisch auf.

okayyyy...ist deine Sache, wie du ungefähr eine Minute Wartezeit verbringst, bis der Tank voll ist (außer du fährst Truck mit entsprechend großem Tank). Mir wäre das zu aufwändig... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH