» »

Direkteinspritzende Ottomotoren und Dieselmotoren erzeugen Krebs

C?omxran


Dir ist schon klar, dass diese für 90 PS locker 1,8-2 Liter Hubraum hatten und einen Verbrauch von 9-12 Liter? Dir ist schon klar, dass es keine Start-Stopp-Automatiken für Vergaser gibt und auch keine Schubabschaltung beim Gas-Wegnehmen?//

Lambda = 1

Druck im Brennraum 1 bar

-> Leistung pro Volumen bei gleicher Drehzahl immer gleich für:

Vergasermotor, Saugrohreinspritzer, Benzindirekteinspritzer.

Oh je ... %-|

Wenn du beim Direkteinspritzer vom Gas gehst, geht die Leistung sofort auf Null, völlig egal wie hoch die Drehzahl durch die Motorbremse noch ist.

Ich will auch gar nicht hier auf med1 technisch diskutieren. Dein Betonen der Formelsammlung (die kann man auch im Regal stehen haben, ohne sie zu verstehen) und deines akademischen Grades und wie du das Thema hier rüberbringst lässt mich eher befürchten, dass du tatsächlich ein Problem hast. Ohne bestreiten zu wollen, dass Autoabgase nicht so dolle sind - das wissen wir, und dafür brauchen wir deinen Faden nicht. Ich glaube wirklich, dass irgendwas nicht gut läuft bei dir. Und das meine ich nicht, um dich zu ärgern, sondern ehrlich. Ist wirklich alles OK?

AUHg.


Z.B. haben Drehmoment und Energie die gleiche Einheit (Nm), aber man darf sie in der Gleichung nicht vertauschen.

Hallo,

Energie wird in Joule [J] angegeben. Es gilt [J] = [kg*m2/s2]

Drehmoment und Energie haben dieselbe Einheit:

[N*m] = [kg*m2/s2] = [J]

-> Drehmoment ist eine Energie ist folgerichtig nach meinem besten Wissen als Chemiker.

Ein Drehmoment kann die Rotation eines Körpers beschleunigen oder bremsen. Das geht nur mit Energie.

Willst du im Ernst behaupten, ob ich dem Motor im 2. Gang hochdrehen lasse, oder im 6. Gang niedertourigst fahre, ist egal für die Rußproduktion (oder was es auch ist)?

Hauptsache, es sind 120 km/h ???

Ich schreibe schon lange im Internet und oft wird mit falschen Unterstellungen in Diskussionen gegen mich gearbeitet und bin falsche Unterstellungen leid. Wo habe ich sowas bitte geschrieben ??? Bitte prüft alle meine Beiträge, ob ich sowas geschrieben habe.

Der Autor dieser Zeilen ist entweder verwirrt oder so einer: ]:D

Ich habe geschrieben, daß ich auf dem Rollenprüfstand bei Saugrohreinspritzern eine Rußemission oberhalb 120 km/h gemessen habe. Die Ursache ist eine Anreicherung (Lamda < 1), die der Motorinnenkühlung dient.

Liebe Grüße

Andreas

AmH=.


Wenn du beim Direkteinspritzer vom Gas gehst, geht die Leistung sofort auf Null, völlig egal wie hoch die Drehzahl durch die Motorbremse noch ist.

Hallo,

was willst Du damit sagen? Hat das irgendwas damit zu tun, Du hast es selbst zitiert:

Lambda = 1

Druck im Brennraum 1 bar

-> Leistung pro Volumen bei gleicher Drehzahl immer gleich für:

Vergasermotor, Saugrohreinspritzer, Benzindirekteinspritzer.

Und das stimmt. Weil einige Nicht-Fachleute hier schrieben, mit einem Einspritzer oder Benzindirekteinspritzer hat man eine höhere Literleistung, als mit einem Vergasermotor. Das stimmt nicht.

Ich will auch gar nicht hier auf med1 technisch diskutieren. Dein Betonen der Formelsammlung (die kann man auch im Regal stehen haben, ohne sie zu verstehen)

Ich habe das Wort Formelsammlung hier nicht aufgeschrieben.

Falsche Unterstellungen.....

Antworten, die mit der Fragestellung einfach nichts zu tun haben....

a.) kein Fachmann

b.) ]:D

Ich weiß es nicht.

Liebe Grüße

Andreas

P.S. Eine Schubabschaltung ist beim Otto-Direkteinspritzer, beim Vergasermotor mit elektronischem Vergaser und beim Saugrohreinspritzer gleichermaßen realisierbar.

Wenn du beim Direkteinspritzer vom Gas gehst, geht die Leistung sofort auf Null, völlig egal wie hoch die Drehzahl durch die Motorbremse noch ist.

Diese Aussage stimmt also - wenn der Direkteinspritzer eine Schubaschaltung hat. Sie ist aber kein Vorteil des Direkteinspritzers gegenüber anderen Konzepten. Die Kraftstoffzufuhr unterbrechen kann man überall.

AxH.


Ich habe geschrieben, daß ich auf dem Rollenprüfstand bei Saugrohreinspritzern eine Rußemission oberhalb 120 km/h gemessen habe. Die Ursache ist eine Anreicherung (Lamda < 1), die der Motorinnenkühlung dient.

Hallo,

noch eine Erklärung, warum das so ist. Der MVEG-Zyklus, der der gesetzlichen Bestimmung der Schadstoffemissionen dient, deckt nur Geschwindigkeiten bis 120 km/h ab:

[[http://www.biat.uni-flensburg.de/msc/ueberblick/abgas/images/Mvegafahrzyklus.gif]]

Fährt man schneller, gibt es eine unvollständige Verbrennung -> Ruß und sehr wahrscheinlich polycylische aromatische Kohlenwasserstoff -> Krebs

1.) Verantwortungsvolle dürfen nur homogene Ottomotoren ("Benziner") mit Saugrohreinspritzung oder (elektronischem) Vergaser fahren.

2.) Man darf damit nie schneller als 120 km/h fahren.

Sonst: KREBS

Gaspedal durchtreten könnte auch zu einer Anreicherung führen. Im im MVEG-Zyklus gibt es kein Vollgas. Höchstens Halbgas geben, besser Drittelgas. Also Gaspedal nur "streicheln". Sonst: Krebsgefahr.

Liebe Grüße

Andreas

Mporiltyz~2x71


Jetzt würde mich nur eines interessieren.

Ich habe einen 4Zylindermotor, der unterbestimmten Bedingungen (Drehzahl, Verdichtung, usw.) bei 110 km/h (also unter 120) keine unvollständige Verbrennung hat, also keinen Ruß produziert.

Jetzt baue ich einen 8Zylinder (gewissermaßen aus zwei auf die gleiche wirkenden Vierzylindern), den ich mit gleicher Drehzahl, gleicher Einspritzmenge, also alles gleich, fahre. Er besteht ja sozusagen aus zwei gekoppelten 4Zylindern. Dann muß doch das gleiche gelten für Rußproduktion usw.. Jeder Zylinder wird ja identisch betrieben wie beim 4Zylinder.

Die Leistung ist aber doch wohl eher doppelt so groß und damit (natürlich andere Getriebeübersetzung) hat er bei gleicher Rußproduktion eine viel höhere Geschwindigkeit. Aber da jeder Zylinder genau so betrieben wird wie beim 4Zylinder, auch kein Ruß.

Deshalb mein Zweifel an der Zahl 120 .

MeorXitz2x71


Nachtrag: statt bei gleicher Rußproduktion muß es besser heißen bei Null Rußproduktion.

Sjtat8usQu#oVa|dis


Mh, naja, dass Autoabgase nicht gesundheitsförderlich sind, ist glaube ich jedem Menschen mit etwas Verstand klar. In meiner Idealen Welt würde niemand mehr mit Autos fahren (oder zumindest nur noch mit E-Autos), aber leider leben wir nicht in einer idealen Welt. Die meisten Menschen sind ja leider auf ein Auto angewiesen oder einfach nur zu faul, bequem und egoistisch, um auf Alternativen umzusteigen. Die Autohersteller sind in D leider eine sehr mächtige Lobby. Insofern wird da auch von Seiten der Politik nichts passieren.

Setat6uPsQuoVxadis


Sieht man ja auch an dieser ganzen lächerlichen Diskussion um die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen. In ganz Europa bekommen die Regierungen das hin, nur in D ist sowas nicht möglich :=o

cbompyferexak


Beim Tanken ins Auto einsteigen? Mythbusters nicht geschaut? Das ist ja noch viel gefährlicher als Krebsabgase! ]:D

[[http://mythbustersresults.com/episode2]]

BUSTED: Using one’s cell phone while pumping gas/petrol can cause an explosion.

A properly-working cell phone poses almost no danger of igniting gasoline, even when surrounded by gasoline vapor with the optimum fuel-air mix for ignition. The actual risk comes from an electrostatic discharge between a charged driver and the car, often a result of continually getting into and out of the vehicle.

ASH.


Hallo,

@ Moritz 271:

Bei einem homogenen Ottomotor entscheidet das Kraftstoff/Luft-Verhältnis darüber, ob er Ruß (und paK) erzeugt oder nicht.

Wenn zu wenig Luft vorhanden ist, um den Kraftstoff zu verbrennen (Lamda < 1), kommt es zu einer unvollständigen Verbrennung -> Ruß, paK -> Krebs

Das gilt für Einzlylinder, Zweizylinder, Dreizylinder, Vierzylinder, Fünfzylinder, Sechszylinder, Siebenzylinder, Achtzylinder, Neunzylinder, Zehnzylinder, Elfzylinder, Zwölfzylinder,....

In meiner Idealen Welt würde niemand mehr mit Autos fahren (oder zumindest nur noch mit E-Autos), aber leider leben wir nicht in einer idealen Welt. Die meisten Menschen sind ja leider auf ein Auto angewiesen oder einfach nur zu faul, bequem und egoistisch, um auf Alternativen umzusteigen. Die Autohersteller sind in D leider eine sehr mächtige Lobby. Insofern wird da auch von Seiten der Politik nichts passieren.

Haben wir schon immer so gemacht

Wir vergiften uns nunmal gewohnheitsmäßig

Die Autolobby ist mächtig

Alles bleibt beim Alten -> falsch

Da muß man eben dran arbeiten. Was ich hier schrieb, mal an den BUND senden, an Greenpeace senden, an Politiker senden. Mal bei der Autoindustrie nachfragen, ob man kostenfrei einen nicht krebserzeugenden Motor eingebaut bekommt, wenn man einen Krebserzeuger unwissend gekauft hat. Mal bei Juristen fragen, ob es Gesetze gibt, nach denen man bestraft werden kann, wenn man wissenderweise Krebserzeuger baut.

Mal beim Gesetzgeber fragen, ob er mehr Schadstoffe limitieren kann, als Kohlenwasserstoffe und Stickstoffoxide.

Mal bei der Automobilindustrie fragen, ob man eine Katalystorheizung bekommen kann (notfalls bezahlt man die).

Liebe Grüße

Andreas

SltatHusQuxoVadis


Mal bei Juristen fragen, ob es Gesetze gibt, nach denen man bestraft werden kann, wenn man wissenderweise Krebserzeuger baut.

In den USA könnte man die Automobilindustrie im Fall des Falles wenigstens auf ein paar Fantastillionen Euro verklagen ;-D

Und, hast Du schonmal nachgefragt? Was haben die Juristen Dir geantwortet? Würde mich wirklich interessieren.

CHo6mraxn


Ich hau mir gleich ein Steak auf den Grill. Dabei werden einige polyzyklische Kohlenwasserstoffe in die Luft freigesetzt, die bekannterweise krebserregend sind. Ich könnte dies vermeiden, indem ich stattdessen eine Mettwurst koche.

A.H., ich kann dir nur raten: entspann dich. Du bist da in etwas verrannt. Befriede lieber Osteuropa, da wäre uns allen mehr mit gedient als mit der Abschaffung des Direkteinspritzers.. %-|

A*Hx.


Ich hau mir gleich ein Steak auf den Grill.

Das Tier freut sich nicht darüber (Goldene Regel: Behandele andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst. Vermutung: Du wirst nicht gerne geschlachtet. Das Tier wird nicht gerne geschlachtet. Fleischkonsum ist eine Umkehrung (Perversion) - der goldenen Regel.). Folgerichtig ist vegetarisches Essen. Fleischkonsum erzeugt nach meiner Kenntnis auch Darmkrebs, da freust Du dich nicht drüber - Darmkrebs wohl wegen dem Hämoglobin. Bin aber nicht sicher. Ruhig mal Mediziner fragen.

Dabei werden einige polyzyklische Kohlenwasserstoffe in die Luft freigesetzt, die bekannterweise krebserregend sind. Ich könnte dies vermeiden, indem ich stattdessen eine Mettwurst koche.

Naja, grill es bitte in Deiner Wohnung wäre folgerichtig. Du willst Krebs: Dein Recht. Nachbarn wollen den vielleicht nicht ???

Befriede lieber Osteuropa, da wäre uns allen mehr mit gedient als mit der Abschaffung des Direkteinspritzers..

Ich bin Chemiker und kein Politiker. Osteuropa kann ich leider nicht befrieden. Gegen Boco Haram und den Islamischen Staat kann ich wohl nichts ausrichten.

Ich tue halt, was ich als Fachmann kann. Sind vielleicht mehr Krebstote, gegen die ich was machen kann, als jene, die im Krieg in der Ukraine sterben. Du bist nicht folgerichtig (logisch)

Liebe Grüße

Andreas

H!ybrmid)Xx99


Du trägst langsam wirklich dazu bei, dass "folgerichtig" das unwort des Jahres 2015 wird.

Deine Schlüsse, die du ziehst, sind zumeist Hahnebüchen. Ich hoffe, du hast kein Handy, kein DECT Telefon und auch kein WLAN. Das ist nämlich Krebserzeugend. Und am besten schaltest du alle elektrischen Geräte ab (als erstes den PC), denn Elektrosmog (Elektromagnetische Felder) sind auch Krebserzeugend.

Das Tier freut sich nicht darüber (Goldene Regel: Behandele andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst. Vermutung: Du wirst nicht gerne geschlachtet. Das Tier wird nicht gerne geschlachtet. Fleischkonsum ist eine Umkehrung (Perversion) - der goldenen Regel.). Folgerichtig ist vegetarisches Essen. Fleischkonsum erzeugt nach meiner Kenntnis auch Darmkrebs, da freust Du dich nicht drüber - Darmkrebs wohl wegen dem Hämoglobin. Bin aber nicht sicher. Ruhig mal Mediziner fragen.

Die Goldene Regel haben sicherlich nicht die Tiere erfunden, die andere Tiere futtern? Oder wollen Löwen etwa gegessen werden und sie töten nur Antilopen und andere Tiere, damit endlich jemand ihren Aufschrei hört und doch endlich den armen Löwen verspeisst...

Fleischkonsum erzeugt nach meiner Kenntnis auch Darmkrebs, da freust Du dich nicht drüber - Darmkrebs wohl wegen dem Hämoglobin. Bin aber nicht sicher. Ruhig mal Mediziner fragen.

Wie lange gibt es die Menschheit jetzt schon? Und wie lange futtern wir schon Fleisch? nach deiner Einschätzung wären wir doch schon lange vor die Hunde gegangen...

Naja, grill es bitte in Deiner Wohnung wäre folgerichtig. Du willst Krebs: Dein Recht. Nachbarn wollen den vielleicht nicht ???

Ach. Jetzt darf man nichtmal mehr grillen? Meinst du nicht, du lehnst dich jetzt etwas zu weit aus dem Fenster? Ich grille auf MEINEM Balkon wie es MIR passt. Ich nehme insofern rücksicht auf die leute, es nicht zu oft im Jahr zu machen und die Rauchentwicklung zu vermeiden.

Nach deiner Einschätzung sollten wir doch alle modernen Errungenschaften abschaffen, da wohl alles Krebserregend ist? Pöbelst du deine Nachbarn an, wenn sie morgens ihre Karre zünden? Mehr oder minder atmest du ja ihr abgas ein, und das ist krebserregend.

Ich habe wirklich verständniss für leute, die was ändern möchten nach ihrem gusto, ich habe aber kein verständniss dafür, mir vorwerfen zu lassen anderen krebs zu bescheren, weil ich gerne grille oder weil ich gerne sparsam autofahre.

Was ist der nächste Thread? Möchte mich gern vorbereiten. Hier einige Anregungen:

- Mononatriumglutamat in Lebensmitteln ist Krebserregend

- Handystrahlung fördert Hodenkrebs

- Müsli Müsli Mjam Mjam Mjam

d~ummschmzarrelr74


Hinzuzufügen ist, dass in einem "med"-Forum vielleicht auch Menschen mit Krebsangst unterwegs sind und Du diese Leute triggern könntest. Vielleicht schon mal daran gedacht in puncto "was möchte ich erreichen" ?

wenn in D nur paar mehr menschen gegen den [[http://www.sueddeutsche.de/auto/gedanken-zur-kuenftigen-mobilitaet-der-ganz-normale-wahnsinn-1.581723 autowahnsinn]] getriggert würden, wäre das ein gewinn für alle. die frage, ob nun Otto-sauger, FSI, TDI o.ä. bewegt wird, ist da fast eine marginalfrage... das Auto sollte in der Garage stehen, wann immer es nur geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH