» »

Energiesparlampen sind oft hoch giftig aufgrund von Quecksilber

E\hemalhiger Nutvzer{ (#532x036)


eine betrachtung der lichtqualität ohne berücksichtigung der physiologie des sehens ist wertlos.

wenn man richtiges licht erzeugen will, muss man zuerst wissen wie es empfangen (wahrgenommen) wird.

sWensibGelmaxn


Die guten alten Glühbirnen sind mir persönlich am liebsten

Weil man die so oft austauschen kann (weil sie wesentlich schneller defekt gehen) oder weil sie so schön Strom verbrauchen? Ich behaupte, dass ich dir eine LED-Lampe einschrauben kann, bei der du keinen Unterschied zur normalen Glühlampe feststellen würdest- weder von der Raumausleuchtung noch von der Farbwiedergabe noch von der Helligkeit (wesentlicher Unterschied: sie wird nicht so heiß und hält 10-20 mal länger).

Bei LED-s kommt es wirklich auf die gezielte Auswahl an, weil es zahlreiche Variationen von LED-s in allen möglichen Leuchtparametern gibt.

HcybrGidXx99


Also ich verstehe nicht, was an LEDs so unangenehm sein soll. Das einzige worauf du achten musst ist, dass die LEDs nicht über eine Multiplexschaltung angesteuert werden. DAS macht LEDs nämlich erst unangenehm. Was ist Multiplex? Multiplexing wird eingsetzt um entweder viele LEDs über wenig Leitungen anzusteuern (so braucht man für 100 LEDs in einer 10x10 Matrix statt 100 Leitungen nur 20 Leitungen und ein paar Transistoren), was allerdings den Nachteil hat, dass die LEDs nicht dauerhaft an sind, sondern in einer sehr hohen Frequenz blinken, da man immer nur eine LED gleichzeitig ansteuern kann. Diese Frequenz ist normal für das Menschliche auge nicht sichtbar, allerdings sehr unangenehm, wenn bewegung im Spiel ist (dann flackert alles).

Auch sollte man PWM Schaltungen, die vor allem zum Dimmen eingesetzt werden, vermeiden. Wenn man LEDs dimmen möchte, dann bitte nicht per PWM, sondern per Vorwiderstand. Alles andere ist unangenehm.

Ich persönliche habe im ganzen haus keine einzige energiesparlampe. Das hat nur zweitrangig mit Quecksilber zu tun. Wenn ich morgens an meinen Kleiderschrank möchte um mich anzuziehen, möchte ich nicht erst 5 minuten warten, bis die Energiesparlampe komplett hell wird, ebenso kann ich im Wohnzimmer keine LEDs verbauen, da ich Vögel habe und diese ein möglichst natürliches Licht brauchen. Daher habe ich im Wohnzimmer (und die habe ich auf vorrat) noch einige 60W Glühbirnen. In der gesamten restlichen Wohnung habe ich gute(!) LED Lampen verbaut, diese sind zwar in der Erstanschaffung teurer, aber halten dafür auch bis in alle Ewigkeit (abzüglich Montagsmodelle).

Die guten alten Glühbirnen sind mir persönlich am liebsten. Wo kann man noch solche bekommen?

Hauptsächlich im Ausland. Ich habe ein altes Lager bei meinem Opa im Keller gefunden, als dieser verstorben ist. Daher habe ich noch einen vorrat von ca 100 Glühbirnen.

Mal eine Frage an den TE:

Versuchst du mit deinen Threads gerade ein bestimmtes Ziel zu verfolgen und Leute auf Misstände hinzuweisen oder den Gutmenschen zu spielen? Die Thematiken, die du ansprichst, sind die Spitze vom Eisberg und machen im Endeffekt fast den Nullinger aus.

E!hemaligefr Nutzter (#532x036)


je nach nutzungsart und -dauer kann eine halogenlampe in birnenform (30 % weniger energieverbrauch als eine herkömmliche glühlampe) die bessere wahl sein.

gibt es günstig in jedem baumarkt

HZybri@dX!99


je nach nutzungsart und -dauer kann eine halogenlampe in birnenform (30 % weniger energieverbrauch als eine herkömmliche glühlampe) die bessere wahl sein.

gibt es günstig in jedem baumarkt

Schließe ich mich 100%ig an. Hatte ich auch schonmal verbaut. Annähernd gleiches Licht wie Glühbirnen, mind. genauso Hell. Und braucht keine Vorlaufzeit.

H3ybridxX99


Zu den LEDs noch:

Die Farbtemperatur ist auchnoch von belang. Leider wird einem als Laie gerne 3000K als "Warmweiß" (also Glühbirnenfarbe) verkauft. Das ist aber schwachfug, 3000K ist schon sehr Kalt in der Farbe und recht gleißend Weiß. Wenn man eine angenehme farbe will, sollte man ca 2700K Farbtemeratur kaufen.

Efhem=alijger Nut4zer (#5'32036x)


2.700 oder 3.000 K sagt gar nix, da es bei leds und sparlampen nur die ähnlichste farbtemperatur ist und daher kein vergleich zur glühlampe mit kontinuierlichem spektrum.

das maß für die gleichmäßigkeit des spektrums ist die farbwiedergabe. nur wird laut vereinbarung der für warmweißes licht so wichtige rotanteil (r9) gar nicht berücksichtigt.

wer einmal ein künstlich erzeugtes "tageslichtweiß" (ca. 6.000 k) mit dem sonnenlicht vergleicht, weiß, was ich meine.

folglich kann man nur ausprobieren. es gibt riesige unterschiede, die aus den verpackungsangaben nich ersichtlich ist. es eignen sich knallrote gegenstände, die man unter das licht hält. sieht das kleid verwaschen aus, ist es das auch. oder das licht schlecht. sind die tomaten blass, sind sie entweder aus dem treibhaus oder das licht schlecht.

AxH.


je nach nutzungsart und -dauer kann eine halogenlampe in birnenform (30 % weniger energieverbrauch als eine herkömmliche glühlampe) die bessere wahl sein.

Hallo,

das wäre zu prüfen. Halogenlampen heißen Halogenlampen, weil das Halogene drin sind.

Halogene:

Flour

Chlor

Brom

Jod

Astat

Wahrscheinlich ist Jod drin. Es gibt eine Transportreaktion, wonach in kalten Regionen Jod mit dem Wolfram zu Wolframjodid reagiert und an der heißen Glühwendel zerfällt das Wolframjodid wieder zu Wolfram und Jod. Man nennt das "Transportreaktion"

Folgendes Problem wird damit gelöst: Der heiße Wolframfaden (Halogenlampen haben oft eine hohe Farbtemperatur, also einen heißen Glühwendel) verdampft mit der Zeit. Dann geht die Lampe kaputt, wenn der Draht zu dünn geworden ist durch Verdampfung.

Das Halogen (Jod) transportiert das verdampfte Wolfram zurück zur Glühwendel. Die Glühwendel bleibt dick und brennt nicht durch.

Zu prüfen ist: Welches Halogen ist drin? Wie giftig ist es? Wie reagiert es mit Sauerstoff, wenn die Lampe kaupttgeht? Sind diese Reaktionsprodukte giftig?

Konventionelle Glühbirnen sind die einzig sichere nicht giftige Lichtquelle, die ich kenne.

LED's sind phosphoreszierend und floureszierend beschichtet. Wie giftig diese Substanzen sind, sollte man prüfen.

Liebe Grüße

Dr. rer. nat. Andreas Haeger (Gutmensch, soweit es geht - was spricht gegen "Gutmensch"?)

Weltverbesserer und Gutmenschen sind irgendwie schlecht angesehen. Ist das folgerichtig (logisch?)

slenEsibtelman


farbwiedergabe

Deswegen werden in guten Lampenabteilungen auch Musterlampen gezeigt, bei denen man die Lichtqualität selbst testen kann- auch die Farbwiedergabe. LED-s auf gut Glück zu kaufen ist nicht empfehlenswert. Zumal die Ansprüche an die Lichtqualität von Mensch zu Mensch und von Nutzungsart zu Nutzungsart unterschiedlich sein kann.

E`hemal~igeqr Nutze<r T(#532036x)


entweder wird das quecksilber im kraftwerk erzeugt oder man hat die schadstoffe zu hause. so sieht es aus.

und farbwiedergabe und energieverbrauch ist ein interessenkonflikt. man muss prios setzen.

s[ensi[b#elxman


Gutmensch

Du zäumst leider das Pferd von hinten auf.

Ja, Energiesparlampen sollten in die Sonderabfälle gegeben werden, wo sie erfasst werden (dann können sie auch halbwegs umweltgerecht entsorgt werden) und gehören keinesfalls in den Hausmüll. Die gekauften Energiesparlampen existieren nun mal und werden auch nicht verschwinden, wenn man sie durch Glühlampen ersetzt. Zudem sind, wie bereits geschrieben die Energiesparlampen weitgehend Geschichte- es lohnt sich nicht, darüber noch viel zu debattieren- dass ist eine Diskussion auf einem Nebenschauplatz ohne Zukunft.

Die Lampen durch Glühlampen zu ersetzen ist dennoch wenig sinnvoll, weil der Energieverbrauch keine unwichtige Größe ist (auch wenn der Anteil durch Licht verbrauchten Stromes nicht überragend ist- aber 10% ist nicht vernachlässigbar). Die Energieproduktion ist in der Regel mit wesentlich größeren Umwelt- und Gesundheitsbelastungen verbunden- insbesondere wenn sie noch per konventionellen Energieträgern erfolgt.

AaHx.


farbwiedergabe und energieverbrauch ist ein interessenkonflikt. man muss prios setzen.

Hallo,

das trifft zu, aber es gibt eine Lösung: Energie ist auf der Erde keine knappe Ressource.

Man baut ganz schnell so viele Windräder wie möglich. Auch in Bayern.

Man baut ganz schnell so viele Photovoltaik-Anlagen wie möglich.

Man baut ganz schnell solarthermische Anlagen in alle Wüstengebiete.

Liebe Grüße

Andreas

LZord HAoncg


@ AH

Man baut ganz schnell so viele Windräder wie möglich. Auch in Bayern.

Man baut ganz schnell so viele Photovoltaik-Anlagen wie möglich.

Und so wird man Nachts und im Winter im Dunkeln sitzen, Industrie wird es dann auch nicht mehr geben.

So einfach wie du dir das denkst ist das nicht.

Man baut ganz schnell solarthermische Anlagen in alle Wüstengebiete.

Damit dann wer auch immer in diesen Wüstengebieten an der Macht ist, dann einen erpressen kann.

Was für Flächen da notwendig sind ist dir bekannt?

Allein mit Windrädern und Photovoltaik und Solarthermik kann der Energiebedarf einer Industrienation nicht gedeckt werden.

LjaGpita-nxa


@ HybridX99:

Oh sei froh, daß Du noch so ein Lager von Deinem Opa im Keller hast... sehr gut.

Weißt Du zufällig, in welchem Land man die Glühbirnen noch am ehesten herbekommen könnte ? Also im benachbarten Ausland... ?

LG

T[axps


Du hast dir definitiv die falschen LED-s ausgesucht.

Ich habe mir gar nichts ausgesucht – noch nicht. Meine Stromkosten für alle Elektrogeräte zusammen liegen zur Zeit bei 30 EUR im Monat. Wieviel würde ich da durch den Austausch einzelner Leuchtmittel wohl noch sparen? Meine Kinder haben inzwischen viele LEDs, mir gefällt einfach der Farbton nicht (die sind mir alle zu weiß) und nach einer Weile tun mir dann die Augen weh -von der gleichmäßigen Raumausleuchtung mal abgesehen.

Bei LED-s kommt es wirklich auf die gezielte Auswahl an, weil es zahlreiche Variationen von LED-s in allen möglichen Leuchtparametern gibt.

Da muss man dann aber die entsprechenden Lampen zu haben und die suche ich noch.

Übrigens unsere Schreibtischlampen in der Firma wurden erst neu beschafft (das Billigste vom Billigen, ÖD eben) und es wird auf Jahre keinen Ersatz dafür geben. Meine habe ich längst in den Schrank verbannt und mein Kollege macht seine zum Glück selten und meist erst kurz vor meinem Feierabend an. Seltsamerweise scheint niemand außer mir Probleme zu haben.

Ich kämpfe jetzt schon ziemlich lange um einen neuen Monitor, der meinen speziellen Bedürfnissen gerecht wird, was ist dagegen so eine blöde Lampe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH