» »

Keine Chance auf Arbeit durch Kind?

k-uTns`tlicxht hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich schon wieder. Meine Elternzeit neigt sich dem Ende und ab September müsste ich wieder arbeiten gehen.

Habe mich schon beim Jobcenter gemeldet und bekomme schon mal regelmässig Jobangebote zugeschickt.

Bisher habe ich auf jede meiner Bewerbungen eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, allerdings will mich keiner haben, wenn ich die möglichen Arbeitszeiten nenne.

Ich bin gelernte Altenpflegefachkraft und würde gerne auf 20 Stunden arbeiten. So weit alles gut.

Allerdings ginge nur Frühdienst und nur Montag bis Freitag. Mein Freund ist Koch und muss JEDES Wochenende arbeiten. Meine Eltern und mein Bruder arbeiten ebenfalls im sozialen Bereich mit WE-Diensten und im Schichtsystem.

Mein Sohn geht Mo-Fr von 8-14Uhr in die Krippe.

Kein Arbeitgeber wollte mich bisher einstellen, da ich kein WE-Dienst machen kann. Es wäre wohl unfair gegenüber den anderen Mitarbeitern.. Das kann ja heiter werden.. :/ Es kann doch nicht sein, dass man keine Arbeitsstelle findet, nur weil es unmöglich ist, am Wochenende zu arbeiten..? :°(

Antworten
b2ellxagia


Ich kenne eine alleierziehende Mutter, die in der Pflege arbeitet. Wenn sie WE Dienst hat, hat sie eine Tagesmutter. Wenn sie dann während der Woche frei hat behält sie ihren Sohn zu Hause.

k(uns@tlxichxt


Die Tagesmutter neben der Krippe muss man aber selber finanzieren, oder?

Das wären dann doppelte Kosten für wenig Geld.. Oder steht einem da irgendwie was zu?

f$low1erli


Dann müsstest du wahrscheinlich in einen Bürojob wechseln, aber das hast du halt nicht gelernt. Im sozialen Bereich wird's schwierig denke ich. Und dass sich die anderen Mitarbeiter ungerecht behandelt fühlen könnte ich verstehen, die hätten wahrscheinlich auch gern jedes Wochenende frei, unabhängig davon, dass du es frei BRAUCHST. Dein Freund kann nicht auf jedes zweite Wochenende wechseln?

k8unstflicht


Nein, als Koch wird er am WE IMMER gebraucht.. Dafür hat er halt unter der Woche mal frei.

Das mit dem ungerecht behandelt fühlen kann ich nur teilweise verstehen, denn die verdienen ja dann mehr als ich, da bei mir die WE-Zuschläge weg fallen. Sie bekommen ja was für ihre Arbeit. Verstehst du, was ich meine?

Ich hätte kein Problem damit, in einen anderen Berufszweig zu wechseln, so lang das Gehalt stimmt.. :-|

breSllaygixa


Der Kiga ist hier kostenlos. So zahlt sie nur die Tagesmutter mit 6Euro pro Stunde. Da sie nicht jedes WE arbeitet, passt es bei ihr.

f%low!erlxi


Ja sicher gibt das mehr Geld, aber es soll Menschen geben, die lieber die Freizeit hätten. Das Jobcenter bietet dir nur die Stellen an, die du gelernt hast?

T;his Tw1ili4ghtw Gardxen


Willkommen :)z

Wenn du nicht ein gutes soziales Netz hat (Verwandschaft, Nachbarn, Freunde) die dein Kind außerhalg der Kiga zeiten betreuen, ist es sehr schwer einen Job zu bekommen. Diese Erfahrung durfte ich auch schon machen...

Mütter die einige Std. arbeiten (noch nicht mal TZ) haben gesagt, dass sie das nur können, weil sie Leute um sich haben, die einspringen können/wollen. Einheitlicher Tenor: ja, wenn ich meine Mutter/Schwiegermutter nicht hätte, würde das gar nicht gehen/sich nicht lohnen...

Tdhis \Twiligsht Gardxen


Der Kiga ist hier kostenlos.

Wo gibt es denn sowas? :-o

k|uns,tlic;ht


Ja, bisher nur Stellen, die ich gelernt habe.

Hab gestern mit der Dame vom Amt telefoniert und ihr gesagt, wie es bisher aussieht. Sie schickt mir weitere Vermittlungsvorschläge und dann sehen wir weiter. Mal schauen..

Wie gesagt, meine Familie arbeitet selber im sozialen Bereich und auch oft WE. Das fällt also weg. Und ich habe zwar Freunde, aber die haben selber keine Kinder, können dementsprechend nichts mit ihm anfangen und der Kleine kennt sie auch nicht wirklich. Und er ist erst 10,5 Monate alt, das klappt erst mal nicht. Und ich kann denen ja auch nicht regelmässig mein Kind dort parken.. :/

nmell1a26


Ich verstehe sehr gut was du meinst. Ich habe nämlich das selbe Problem meine Tochter hat eine behinderung und da ist es noch schwerer eine Betreuung zu finden. Ich kann wenn dann nur über den Pflegedienst gehen u die kosten halt. Die Kasse bezahlt ja nur einen Teil.

Ich muss Jobs oft wieder aufgeben, Weils einfach net klappt.

T.his% TwziliEght? Gardexn


Und das ist eben einer DER Gründe, warum sich viele heute 5mal überlegen, ob sie in D ein Kind bekommen...

kjunlstl:i)cht


Oman ja, das ist dann noch viel schwieriger!!

Das tut mir Leid für dich/euch..

Eigentlich hatte ich nicht vor, nach der Elternzeit daheim zu bleiben und Arbeitslosengeld zu bekommen, ich möchte ja auch wieder unter Leute, mal andere Gesichter sehen, usw..

Hab jetzt nächste Woche noch zwei Gespräche.. Mal gucken, was die sagen.. Aber wird wahrscheinlich wieder genau so sein.. :/

kTunNst|lichrt


Und das ist eben einer DER Gründe, warum sich viele heute 5mal überlegen, ob sie in D ein Kind bekommen...

Ja, das stimmt. Da WILL man arbeiten, wird aber abgelehnt, weil es dem Arbeitgeber bei 20 Stunden nicht ausreicht, dass man unter der Woche arbeiten kann.. Es nervt mich so, und macht mich auch ein bisschen wütend/traurig.. >:( :(v

NPord*i8x4


Na das Problem bei einer Teilzeitkraft die nicht am Wochenende arbeiten kann ist ja das der Chef zusätzlich ne Teilzeitkraft braucht die die übrigen Stunden plus Wochenende auffängt denn die Arbeit bleibt ja bestehen bzw. die Menschen wollen auch dann versorgt werden. Am Ende hätte er dann zwei oder sogar drei Teilzeitkräfte und damit verbunden doppelte oder dreifache Löhne, Lohnnebenkosten, Ausfall- / Krankheitsrisiko usw. Davor schrecken eben viele Chefs zurück, das kann man unsozial finden aber es ist nunmal so.

Ich denke am besten lässt sich diese Schiene in kleinen und mittelständischen Unternehmen bei Büroberufen fahren, da gibt es einige nicht-kritische Stellen in denen man problemlos Teilzeitkräfte einsetzen kann. Käme denn eine Umschulung in Richtung Bürokauffrau o.ä. in Frage oder könntest du eine solche Stelle vielleicht schon so besetzen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH