» »

Wie ist dieses eigenartige Verhalten zu verstehen?

M#öppezlcshen hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich habe von Mitte April bis heute einen Weiterbildungskurs zur Betreuungskraft nach §87 b absolviert.

Es war schon lange mein Wunsch, in einem Altenheim zu arbeiten und die Bewohner zu betreuen.

Ich muss sagen, dass der Kurs aus vielen netten Leuten bestand. Untereinander gab es viel Unterstüzung und Hilfe. Das war super.

Allerdings muss ich sagen, dass mir das Lernen nicht leicht gefallen ist. Ich bin Ende 30 und man ist es halt nicht mehr gewohnt, die Schulbank zu drücken. Vor allem, weil es auch jede Menge Unterrichtsstoff für die kurze Zeit war.

Klar gab es auch den einen oder anderen im Kurs, der mit meiner ruhigen Art und meiner teilweise etwas langsamen Auffassungsgabe nicht zurecht kam. Doch waren auch welche darunter, die mich immer wieder ermutigt haben.

Heute habe ich aber wieder etwas eigenartiges erlebt und möchte von euch mal wissen, was ihr davon haltet.

Wir haben gestern eine Prüfung geschrieben. Für mich war es die Abschlussprüfung.

Sie war eigentlich nicht schwer, aber ich war leider auf ein bestimmtes Thema nicht gut vorbereitet. Als ich die Fragen las, hätte ich erst einmal heulen können.

Doch im nachhinein wusste, dass ich auf jeden Fall bestanden habe.

Heute morgen bekamen wir die Ergebnisse.

Die Teilnehmer, die nur den Weiterbildungsbereich Betreuung gewählt haben (dazu gehöre ich auch) bekamen heute auch ihr Zertifikat ausgehändigt - außer mir, da ich noch ein Praktikum machen muss. Die anderen, die noch weitere Bereiche wie Pflege und Hauswirtschaft absolvieren, bekamen kein Zertifikat. Doch die Dozentin sagte ihnen, wie sie abgeschnitten haben. Sie freuten sich total, vor allem ein Mann mit Lernschwierigkeiten, als er hörte, dass er eine gute Note hat.

Ich wollte dann von der Dozentin wissen, ob sie mir auch meine Note sage könne. Sie antwortete, dass sie mir das wirklich nicht sagen könne, was mich sehr enttäuschte.

Als ich mich später von ihr verabschiedete, sagte sie mir leise, dass ich mit als Beste abgeschnitten habe. Das brauche ich den anderen Teilnehmern aber bitte nicht sagen.

Da war ich echt sprachlos.

Zuerst wollte sie mir nichts sagen und dann sollte ich mich nicht mit den anderen zusammen freuen und meine Note für mich behalten?!

Könnt ihr dieses Verhalten verstehen?

Hatte sie Angst, die anderen könnten denken, dass ich das nicht verdient habe?

Meine Vermutung ist vielleicht nicht so abwegig, weil ich so etwas mal in einer Weiterbildung erlebt habe.

Es war ein Computerkurs, der mir sehr schwer gefallen ist. Doch die Abschlussprüfung habe ich bestanden, während zwei Teilnehmer durchgefallen sind. Da meinte auch ein Teilnehmer ganz empört, wie es denn sein könne, dass ICH bestanden habe!

Bitte schreibt mir, was ihr davon haltet.

LG

Möppelchen

Antworten
AEnti(goxne


und meiner teilweise etwas langsamen Auffassungsgabe nicht zurecht kam

Das könnte eine Erklärung sein.

B5irkFenzxweig


möppelchen, ich find eher deine denkweise komisch, als die der dozentin.

nich böse gemeint, aber ich vermute, sie wollte dir den neid und das unverständnis der anderen ersparen.

und ich würd dann zwar sagen, welche note ich hab, aber nich, daß ich eine der besten war.

JNori


Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Das ist das Wichtigste und freu Dich, dass Du mit einem guten Ergebnis, als Beste bestanden hast.

Ich finde das Verhalten der Kursleiterin auch befremdlich. Hast Du sie nicht gefragt, warum sie Dein Ergebnis nicht öffentlich mitteilen wollte bzw. Du nicht darüber reden sollst? Kannst Du das eventuell nachholen?

Wahrscheinlich wird es so sein, dass sie Bedenken hatte, dass andere Teilnehmer fragen könnten, wie jemand, der während der Ausbildung eher langsam mitkam, in der Prüfung so gut abschneiden kann. Aber das ist eben sehr merkwürdig.

Manche Menschen lernen halt langsamer, aber dafür nachhaltiger. Oder sie bereiten sich eben besonders intensiv auf Prüfungen vorbereiten.

Aber egal, gräm Dich nicht, freu Dich und sei stolz auf Dein Ergebnis!

LneChaatNxoir


und meiner teilweise etwas langsamen Auffassungsgabe nicht zurecht kam

Das könnte eine Erklärung sein.

Dass dies der Grund ist, der dahintersteht, könnte möglich sein, aber ich finde das rechtfertigt nicht, ihr die Note nicht zu sagen. Zudem wenn man vermeiden will, dass jemand damit angibt der Beste in einer Prüfung gewesen zu sein, dann verschweigt man ihm diese Information doch einfach und teilt ihm lediglich die Note mit, oder? Dies wäre der sicherste Weg auszuschließen, dass andere neidisch werden. Insofern: nicht zu verstehen.

möppelchen, ich find eher deine denkweise komisch, als die der dozentin.

nich böse gemeint, aber ich vermute, sie wollte dir den neid und das unverständnis der anderen ersparen.

Kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Ich würde mir diese Frage(n) auch stellen, wenn ich in solch eine Situation gekommen wäre. :-/

Ebenso fände ich es auch nicht angebracht, dass mich eine Dozentin "vor dem Neid anderer bewahren" will. Es ist nicht ihr Aufgabenbereich dafür zu sorgen, dass unter erwachsenen Menschen kein Neid entsteht. Blödsinn. Bevormundend wäre das!

Letztendlich fällt mir auch kein plausiblerer Grund für ihr mysteriöses Verhalten ein. Aber vorausgesetzt, dass die Vermutungen meiner Vorredner stimmen, es würde ihr Verhalten/ihre Reaktion - jedenfalls für mich - in keinster Weise entschuldigen! Du bist erwachsen, man muss dir zutrauen deine Belange selbst zu regeln und dazu gehört auch zu entscheiden, was du wem über dich mitteilst. Als Außenstehende sage ich: Für potentielle Neidgefühle anderer bist du nicht verantwortlich.

Klar, wenn man selber "in der Gefahr schwebt" Neid bei anderen zu erzeugen, entscheidet man sich vielleicht dafür den bescheidenen Weg zu gehen und sich im Stillen über die Info zu freuen (vermutlich wäre das wohl mein Weg). Aber der Umgang damit ist letztendlich deine Entscheidung. Frage dich, was sich für dich "richtig" anfühlt.

Herzlichen Glückwunsch übrigens zu dem guten Ergebnis!!! *:) Freue dich darüber, zumal es dir vorher schwerfiel, dir den Stoff anzueignen, und mach dir um die Dozentin keine Gedanken (ich ahne ja, dass es schwerfällt...)! Alles andere trübt nur die Freude.

sTeventhWrxee


Freu dich das du mit einem guten Ergebnis bestanden hast und grübeln nicht drüber nach. Letztendlich ist es völlig egal aus welchen Gründen sie dieses Theater gespielt hat. Es gibt keinen wirklich plausiblen Grund dafür, diese Spekulationen bringen nur schlechte Stimmung und versauen Dir die berechtigte Freude.

MFrx. FBorexskin


Hallo Möppelchen!

Erstmal einen herzlichen Glückwunsch von mir.

Mach Dir keinen Kopf über die Dozentin. Sie ist wohl nicht für Erwachsenenbildung geeignet. Das ist aber nicht Dein Problem.

Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH