» »

Untermieter will nicht ausziehen

bJibiJra(c:ing hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen,

vielleicht weiß jemand von euch Bescheid und kann mir helfen....

ich bin im Februar 2014 in eine 3-Zimmer-Wohnung gezogen.bin alleine Hauptmieter. Im Juli habe ich 2 Zimmer an eine Mutter mit Tochter untervermietet. Zur Erklärung: Der Vermieter ist der Onkel meines Freundes). Die Mutter gibt Klavierunterricht. Vor dem Einzug wurde besprochen das sie nur einziehen darf,wenn eine bestimmte Anzahl an Stunden pro Woche nicht überschritten wird und ein Untermietvertrag geschlossen wird. Daraufhin wurde diese Klausel in den Untermietvertrag mit aufgenommen. Sie weigert sich mir den Untermiétvertrag zu unterschreiben. Ich habe diesen bereits 3 mal umgeändert weil ihr dies und jenes nicht gepasst hat. Jetzt sagt sie, sie müsse ihn nicht unterschreiben weil es für sie ein Nachteil wäre. Ich habe ihr dann eine Frist gesetzt den Mietvertrag zu unterschreiben. Wenn sie nicht unterschreibt,sehe ich mich gezwungen ihr zu kündigen.

Ende März 2015 hat sie dann von mir die Kündigung bekommen. Da die zwei Zimmer unmöbliert sind hat sie eine Kündigungsfrist von 6 Monaten bekommen.

Ich wohne selbst seit ca 7 Monaten nicht mehr in der Wohnung weil es mit ihr und mir einfach nicht funktioniert. Wir sind nur am Streiten. Ein weiteres Thema waren dann meine Katzen,womit sie am Anfang einverstanden war. Ich hatte sie immer gebeten auf die Fenster und Türen zu achten, damit die Katzen nicht irgendwo runter fallen können. Öfters kam es dann vor das ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin und alle Fenster und Balkon sperrangelweit offen standen und die Katzen auf der Fensterbank saßen. Und sie einfach unerlaubt in mein zimmer gegangen ist und die Fenster aufgemacht hat, weil die Katzen so stinken würden.Dies führte ziemlich oft zu häftigen Streitereien. Iwann hatte ich dann keine Lust mehr und bin mit den Katzen zu meinem Freund. War nur noch ganz selten bei mir in der eigenen Wohnung.

ich habe ihr am Mittwoch eine E-mail geschrieben,dass ich jetzt mein Zimmer untervermieten werde, bis mein Bekannter im Oktober dann in eines der beiden anderen Zimmer ziehen kann. Daraufhin kam von ihr die Antwort das sie dies nicht duldet und sie doch eine 16-Jährige Tochter hat und ich könne doch keinen wildfremden Mann da einziehen lassen. Im gleichen Atemzug schrieb sie noch, das meine Kündigung nicht gültig sei und sie mit Ihrer Tochter ein langes Mietverhältniss anstreben will und sie andernfalls von Ihren Sonderrechten gebrauch machen würde.

Am Anfang hieß es, dass sie wenn ich ausziehe die Wohnung mit ihrer Tochter übernehmen kann. Aber da es solche derartigen Probleme mit ihr gab ( nichtunterzeichung des Untermietvertrags, keine Fristeneinhaltung,etc) hat mein Vermieter gesagt das die zwei die Wohnung nicht übernehmen dürfen. Dies habe ich ihr auch mitgeteilt aber es scheint sie nicht zu interessieren.

Meine Fragen sind nun:

1) ich kann das Untermieterverhältnis ohne Angaben von Gründen kündigen oder?

2) muss ich sie um Erlaubnis bitten wenn ich mein Zimmer untervermieten will und welche Person da einzieht?

3) was für Sonderrechte wenn sie noch nichtmal einen Mietvertrag unterschrieben hat?

Ich hoffe irgendwer kann mir helfen.

Antworten
jVusUt__lookixng?


Rechtsberatung und dieses Forum gehen nicht gut zusammen.

c}hxi


Wende dich doch besser an einen Anwalt für Mietrecht.

hbatschsipu


Solange sie keinen Vertrag unterschrieben hat, hat sie doch keinerlei Recht dort zu wohnen, oder seh ich das falsch? Zur Not kann man sie doch der Wohnung verweisen, zur Not mit Hilfe der Polizei.

Ich frag mich warum die Frau sich so viel erlaubt ohne jemals etwas unterschrieben zu haben?!

A"pfel]ku)chexn007


Ui, ich glaube auch, da hilft nur ein rechtsanwalt. Du hast sehr spezielle Fragen und da kennt sich keiner von hier so richtig aus.

Aber wie ich verstanden habe, hat sie gar nichts unterschrieben und wohnt nur so dort? warum ziehst du denn dann aus? ??? Alle Rechte müssten bei dir liegen...und lässt dich von ihr einfach ziemlich übers Ohr hauen...aber wie gesagt, lass dich beraten.

Ncacah!tkaEffexe


Es würde mich allerdings auch interessieren, über was da überhaupt gestritten werden kann, da ja ohne unterschriebenen Vertrag nichtmal ein Mietverhältnis besteht, oder? Demnach hat die gute Frau doch überhaupt keine Rechte und Ansprüche und könnte von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden!?

b{ibirEacNinxg


ausgezogen bin ich nicht wirklich. das Zimmer gehört ja mir. eigentlich habe ich es wegen meinen Katzen gemacht weil mir die Sorge zu groß war das was passieren könnte.

Ein Anwalt würde in dieser Sache bestimmt recht teuer werden, nehme ich mal an. Ein wenig hab ich auch schon im Internet gefunden. Dachte mir nur das hier vielleicht wer genaueres wissen könnte.

Ich kann reden wie ein Buch und die Frau unteressiert es nicht. Ich glaub die lebt in einer anderen Welt

S.atpiexnt


weiss denn der onkel deines freundes überhaupt davon? ich bin nicht ganz sicher, meine aber, dass man nicht einfach so untervermieten darf.... und ansonsten: die olle hat nichts unterschrieben, also wirf sie einfach raus. was will sie tun?

N/achltkafxfee


Was sagt denn der Onkel deines Freundes dazu? Kann er dir nicht helfen? Er ist immerhin Vermieter und kennt sich bestimmt auch aus.

bDibgiUracxing


@ Nachtkaffee,

das stimmt so leider nicht. Ich kann sie nicht von heute auf morgen raus schmeißen, da sie schon ein paar Monate Miete zahlt. Es muss sogar eigentlich kein Untermietvertrag geschlossen werden, es sei den man besteht darauf

hYatstchipxu


Ohne Vertrag kannst du die Dame sicher auch ohne Anwalt rausschmeißen. Hast du schon mal mit Polizei gedroht?

ICsabxell


bibiracing

Ich kann reden wie ein Buch und die Frau unteressiert es nicht. Ich glaub die lebt in einer anderen Welt

Naja, wer soll Dir dann anderes helfen können als ein Anwalt, bzw. die "harte" Welt der Gesetze? ":/

b#ib4iracixng


Natürlich weiß der Onkel davon. Alleine könnte ich die Miete gar nicht Tragen. Von dem Streit jedoch weiß nur seine Schwester was, weil es ihm seit Monaten nicht gut geht und wir ihn damit nicht auch noch belasten möchten. Ich habe die volle Erlaubniss zur Untervermietung bekommen.

bGibirLacxing


vielleicht hat ja jemand Paragraphen für mich, die ich ihr schicken könnte, damit sie es endlich versteht :-)

b&ib@iracxing


@ hatschipu. Noch hat sie ja bis ende September Zeit auszuziehen. Wobei ich nicht glaub das die Polizei da groß was machen würde.

Die Mutter von meinem Freund meinte auch, wenn sie dann nicht ausziehen, müssen wir es auf anwaltlichem Wege machen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH