» »

Kündigung wegen (gewährtem) Urlaub??

B~ambAiene


Das bringt ihr aber wenig, wenn sie nichts beweisen kann.

Wieso? Meinst du die Teamleiter mit denen sie den Urlaub besprochen hat würden jetzt feige lügen? In so einer Firma sollte sie dann wirklich nicht mehr arbeiten. :(v Das ist Kindergarten.

E*hemalDiger Nutzqer (#55x71364)


das mit der Sperre hatte Silbermondauge geschrieben.

Wenn ich die Kündigung vom Arbeitgeber provoziere kann das Arbeitsamt eine Sperre verhängen:

Es KANN übrigens sein, wenn dir der Urlaub nicht gewährt wird, du trotzdem gehst, dir deswegen gekündigt wird, dass du dann eine Sperre vom Arbeitsamt bekommst wegen provozierter Kündigung.

ja, die Firma ist ein ziemlicher Saftladen... :-( nicht nur dass man fast alles mündlich regelt, die Führung, Planung und Organisation lassen auch zu wünschen übrig und vor allem das Verhalten gegenüber den Angestellten finde ich unterste Schublade.

nur leider merkt man das nicht beim Vorstellungsgespräch und auch nicht beim Probearbeiten, sondern erst nach einer gewissen Zeit...

Z. B. hat einer mal einen Fehler gemacht (Preisauszeichnung) und er wurde sofort entlassen. Der Chef hat es noch nichtmal geschafft es ihm persönlich zu sagen, sondern hat eine Kollegin von uns aus dem Büro rausgeholt und ihr gesagt sie soll denjenigen feuern :-/

mjnef


Kann immerhin sein.

Aber im Endeffekt muss er das nichtmal. Kündigen kann er auch so, egal wie unfair das wäre.

Würde aber erstmal abwarten, kann sich immernoch in Wohlgefallen auflösen.

Eyhemali#ger N9utNzexr (#5713#64x)


Wieso? Meinst du die Teamleiter mit denen sie den Urlaub besprochen hat würden jetzt feige lügen? In so einer Firma sollte sie dann wirklich nicht mehr arbeiten. :(v Das ist Kindergarten.

das ist eigentlich ganz normal. an einem Tag kriegt man von dem einen chef was gesagt (der CHef, der unter dem "Hauptchef" steht), nach 3 Tagen stellt sich raus es hätte doch nicht gemacht weden sollen und dann heißt es: Was haben Sie da gemacht?! Das habe ich Ihnen nie gesagt.... dann steht man vor dem Hauptchef blöd da und kann sich wiedermal dumm anmachen lassen :-(

da habe ich mich selber gewundert wie man mit so einem Verhalten in der firma bestehen kann

EjhemaligerU Nutzer X(#571364)


und dazu kommt jetzt auch, dass unser ehemaliger Teamleiter, dem die Funktion in seiner Abwesenheit entzogen wurde, jetzt für längere Zeit weg ist, da er ziemlich schlimm krank ist.

deswegen will ich jetzt auch nicht im dem Finger auf ihn zeigen und sagen: "er hat es mir schon damals am anfang genehmigt"

BCambi'enxe


Der Chef hat es noch nichtmal geschafft es ihm persönlich zu sagen, sondern hat eine Kollegin von uns aus dem Büro rausgeholt und ihr gesagt sie soll denjenigen feuern :-/

:-o :-X

Ohne Ermahnung? Ohne Abmahnung? Einfach fristlos durch eine Angestellte kündigen? War es ein Schüler der in den Ferien einen Minijob erledigt hat?

Bei euch scheint alles mündlich und sehr spontan aus dem Bauch geregelt zu werden. Vor dem Arbeitsgericht würde dein Chef alt ausschauen. Sieh zu dass du Land gewinnst :)_ :)*

Ich rate dir ja nicht, dass du deine Kündigung provozierst. Sondern wollte dir lediglich deine Befürchtung wegen Sperre nehmen.

BRambixene


Kündigen kann er auch so, egal wie unfair das wäre.

klar. wie im wilden Westen ]:D

Warum gibt es dann noch Gesetze und Fristen in diesem Land?

m]n9ef


klar. wie im wilden Westen ]:D

Ja - diese Firma hier scheint das beste Beispiel dafür zu sein, dass Arbeitnehmer wie Vieh behandelt werden (manchmal)...

Nehmen und wegschmeißen, wenn mans nicht mehr braucht.

Ich würd mich rauskanten lassen und nur darauf achten, dass keine falschen Gründe aufgeführt werden, die mir Probleme bereiten könnten :=o

Warum gibt es dann noch Gesetze und Fristen in diesem Land?

Was meinst du? Das in der Probezeit ohne Grund gekündigt werden kann ist doch so gesehen eines.

EGhematliger DNutzeHr (#571x364)


ja,also der Kollege der gefeuert wurde war ja auch noch in der Probezeit.

Aber dass das nichtmal der Chef selber erledigen kann finde ich auch übel :-|

noch zu meinem Problem: es hat jetzt gehießen, dass um den 30.6. intensive Einarbeitungen und Schulungen stattfinden was das neue System angeht.

Deswegen habe ich schon eher ein sehr mulmiges Gefühl was meinen Urlaub angeht (22.6.-3.7.)

was ich nur nicht verstehen kann, der muss das noch schon eher gewusst haben, war hat er dann nicht rechtzeig von mir aus auch einen Urlaubssperre verhängt aber so, dass wir noch rechtzeitig umplanen können.

ich will den Urlaub auf jeden Fall wahr nehmen, meine halbe Familie, auch Freunde von mir haben sich in diesem Zeitraum auch extra Urlaub und Zeit genommen, ich selber habe lange dafür gespart und das, diese Zeit, will ich mir jetzt nicht entgehen lassen um statt dessen 2 Wochen in einer fima zu hocken die es einem nichtmal dankt sondern eher im Gegenteil :°(

aber danke für die Aufmunterung Bambiene :)*

Echem=aliger N?utzNer G((#571364)


WAS WÜRDET IHR DENN AN MEINER STELLE TUN ? ? ?

würdet ihr dann den Urlaub antreten auch wenn der Chef jetzt sagt nein?

JEan7x4


Was ist denn nun das Problem? Wenn er Dir kündigt, ist gut, wenn nicht dann auch.

N:ordci84


WAS WÜRDET IHR DENN AN MEINER STELLE TUN ? ? ?

Du hast dich doch bereits entschieden, du möchtest den Urlaub unbedingt antreten mit allen daraus resultierenden Konsequenzen. In dem Fall würde ich mich aufs Schlimmste vorbereiten, heißt: Du wirst gekündigt und bekommst eine Sperre vom Arbeitsamt weil du die Kündigung provoziert hast, die Sperre kann bis 12 Wochen betragen. Zusätzlich hast du ne Auffälligkeit im Lebenslauf und ein schlechtes bzw. einfaches Arbeitszeugnis.

Wenn das für dich zu verschmerzen ist und der Urlaub trotzdem wichtiger ist dann ist das eben so, ob sich das am Ende als Bumerang herausstellt (Stichwort "Schwierigkeiten bei weiteren Bewerbungen") ist ne andere Frage und kann man jetzt noch nicht absehen.

gKaxto


was ich nur nicht verstehen kann, der muss das noch schon eher gewusst haben, war hat er dann nicht rechtzeig von mir aus auch einen Urlaubssperre verhängt aber so, dass wir noch rechtzeitig umplanen können.

Nicht unbedingt. Die Einführung eines Systems kann sich auch verzögern oder vorgezogen werden. Ausserdem hat er als Chef bestimmt nicht alle Termine im Kopf. Er denkt sich vielleicht auch, dass man Urlaub jederzeit stornieren kann, wenn nötig.

Ich finde dein Jammern völlig deplatziert. Hast du spontan den Job gewechselt oder warum buchst du Urlaub, obwohl du einen Monat später bei einer anderen Firma bist?

L.enzx11


sie schrieb doch, dass sie den Urlaub schon gebucht hatte, ehe sie den neuen Job hatte, da sie in der alten Firma schon im November Urlaub einreichen musste.

Ich kann die TE verstehen. Wir persönlich waren auch mal von solch einem Vorfall betroffen - Urlaub schriftlich genehmigt ( es ging um 2 volle Tage über die Weihnachtsfeiertage bzw. bis Neujahr ). Dann viel dem Arbeitgeber ( Sklaventreiber ist noch untertrieben ) ein, dass sie selbst gerne fliegen wollte und mein Mann sollte in der Firma bleiben. Da wir aber ständig Theater hatten, jedes Jahr im Sommer besonders, sagte ich nur WIR FLIEGEN, egal was kommt.

Der Urlaub war ja schriftlich genehmigt ( nachweisbar ) und es ging nur um 2 Tage. Danach Mobbing, schlimmste Aktionen in der Hoffnung mein Mann kündigt. Die wollten ihn billig loswerden, und erstellten Abmahnungen, Anklagen, was er angeblich falsch gemacht hat im 4-stelligen Bereich und das Ende vom Lied, als mein Mann immer noch nicht gekündigt hatte ( er lies sich wegen Mobbing krankschreiben), stellten Sie Strafanzeige wegen einer erfundenen Sache, so dass sie ihm sofort kündigen konnten - fristlos. Das ganze ging vor Gericht und nach 18 weiteren Anklagen, die letzte legten sie dem Richter bei der Sitzung auf den Tisch, war es dann endlich vorbei. Der Richter erkannte sofort, welches miese Spiel die spielten und die Kündigung wurde zurückgezogen, mein Mann bekam noch 3 Monate volles Gehalt und den Firmenwagen bis dahin. Es war aber eine schlimme Zeit, die heute noch Nachwirkungen hat...

LDenz1x1


Allerdings bist du vermutlich viel jünger als mein Mann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH