» »

GeoCaching - Info-Austausch für Interessierte und/oder Aktive

NvaTla8x5


Ich gehe nur mit Smartphone und cgeo App auf die Suche, ohne kostspielige Ausstattung. Klappt super!

Lkordv Honxg


Der einzige Nachteil den ein Smartphone beim Caching hat, ist, dass der Akku recht schnell leer ist, und dass es empfindlicher ist.

Bis heute habe ich auch nur mit meinem Smartphone gecacht. Jetzt habe ich ein Garmin Etrex 20 und muss erstmal damit üben. Ich hab zum Beispiel keine Ahnung wie ich damit eine Peilung mache. :-)

Naja, daran lag es aber nicht, dass ich heute nix gefunden habe. ;-D

c,hnopxf


Oaaah, das klingt ja spannend! Habe noch nie davon gehört. Jetzt lädt bereits die App und ich überlege mir ernsthaft trotz Regen heute Abend den ersten Cache zu suchen ;-D

DXrweacM36


Hallo,

Ich nutze beides.. sowohl ein Smartphone (bis zu 3-4h hält da schon der Akku) und auch ein Magellan eXplorist 510 GPS (da hält der Satz Akkus etwa 18h).

Das Smartphone reicht für den Anfang auf alle Fälle, ich würde sogar raten damit anzufangen um überhaupt zu merken ob das ein Hobby ist welches einem gefällt....

Ein GPS ist sicher für längere Touren und/oder härteres Terrain (Höhle, Bunker, Kanal, Sumpf, ....)besser geeignet.

bin hatte ich 6 Caches auf der Liste , davon nur 4 gefunden... .

Die Tour war 8km, 400 Höhenmeter, 2,5h Gehzeit

Schön wars :)

Laocrd *Hong


Bei meinem Smartphone macht der Akku so 1-2 mit, das ist ein iPhone 4s.

Ich überlege mir auch mal einen "richtigen" T5 zu machen, also einen Tradi. Der Earth Cache finde ich zählt nicht so wirklich. Auch wenn das Terrain am Pol schon arg fies und tödlich sein konnte. :-)

Ich komme heute auf 0 von 3 auf der Liste bei 3,5km Strecke und so 40 Höhenmeter. Naja, bin aber auch noch erkältet.

@ chnopf

Dann bin ich mal gespannt wie dein erster Cache so wird. :-)

c/hKnopxf


@ Lord Hong

Der einzige der einigermassen nahe bei mir liegt ist ein 1,5/1, Grösse XS. Challenge accepted ;-D

c{hnoxpf


Auftrag erfüllt 8-) .

Hab meinen ersten Cache gefunden, nämlich [[http://www.directupload.net/file/d/4018/klv6ziaf_jpg.htm den]].

Musste schon ein paar Minuten suchen (und wäre ich eine Polizistin gewesen, die das gesehen hat, ich hätte definitiv ein paar Fragen an mich gehabt ;-D )

DzreaMx36


:)= cool gemacht... Das ist ein sog. PET-ling... Ein Getraenkeflaschen-Rohling... :)^

N4alca85


Gratuliere!

Mein Akku hält da schon gut 8 Std aber ich mach das GPS auch immer erst an wenn ich in der Gegend schon bin und Internet hab ich dazwischen auch oft aus.

n|irak


Mich reizt das Thema auch schon seit einiger Zeit. Ich kann mir vorstellen, dass das als Familienhobby recht nett ist, und die Kids dadurch mehr zum Wandern angeregt werden. Kürzlich gab es dazu einen Artikel in der regionalen Zeitung - in unserer Umgebung (Umkreis rd. 50km) sind angeblich 700 Caches versteckt, also ganz schön viele! Sobald ich meinen Gips los bin und wieder mobil bin, werd ich versuchen, meinen Göttergatten dazu zu überreden. Sohnemann hat den Artikel gelesen und ist schon Feuer und Flamme :-D

Wie ist das mit den Caches - ich habe gelesen, dass da so kleine Schätze mit verpackt sind. Sind die immer in den Dosen, oder ist das eher selten? Bzw. Falls Schätze in der Dose drin sind, ist das dann in der Datenbank extra vermerkt? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass das für die Kids ein besserer Anreiz ist, wenn sie sich dann was aus der Dose rausnehmen dürfen.

N)ala"85


Es gibt manchmal kleine Schätze, wie zb. Ü-Ei Figuren, Münzen, Anhänger usw. die man tauschen kann (also etwas dafür auch wieder hineinlegt)

Und es gibt Travelbugs oder Coins. Diese haben einen Metallanhänger und sollten nurmitgenommen werden wenn man bald einen anderen Cache aufsucht und diesen dort wieder ablegt. Denn wie der Name schon sagt - sie wollen reisen - und nicht lange in einem Cache oder bei einem Cacher zuhause rumliegen. Auch sollte man sich zuvor das Ziel des Travelbugs genau ansehen und ob man dem TB auch wirklich weiterhelfen kann. Will er zb. nur nach Süden reisen und man selbst fährt in den Norden, lässt man ihn besser drin. Das Ziel steht meist extra dran, oder ist in der App unter der TB-Nummer abrufbar.

D:reaxM36


"Schätze" sind oft kleinere Spielzeug-Sachen.

Da gibts die klassischen Ü-Eier Sachen oder auch mal nen Kartenspiel oder Puzzle.

Die ganz kleinen Caches haben einfach keinen Platz, aber in den grösseren ist fast immer etwas zu finden.

Manchmal ist es einfach auch kaputter Spielzeug-Müll, oft (und vor allem in speziell für Kinder gelegten Caches) auch mal richtig gute Sachen.

Bitte nicht einfach Sachen rausnehmen, eh geht nach dem Prinzip des Tauschens.

Also immer etwa gleichwertiges oder höherwertiges reinlegen und dafür was rausnehmen. :)^

naiArxak


Ah, ok, danke :-D Dass man dafür wieder was reinlegen sollte, wenn man was rausnimmt, ist klar. Sonst haben die nächsten Schatzsucher ja nichts mehr davon.

Steht das beim Cache schon vorab in der Datenbank, ob da ein Travelbug drin ist ???

DxrCeaM36


Ja in der DB steht ob und welche Travelbugs/Geocoins zu erwarten sind

nziraxk


Klingt super, würde am Liebsten gleich loslegen ;-D Wird echt Zeit, dass ich meinen Gips los werde, aber ich hab eh nur noch 1 Woche... :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH