» »

"Das verwende ich auch"-Verkaufsmasche in Apotheken...

NUoc,kerxl hat die Diskussion gestartet


...bei unschlüssigen Kunden.

Hallo ihr Lieben

Mir fällt da etwas immer wieder in Apotheken auf und wollte mal in die Runde fragen ob ihr ebenfalls solche Erfahrungen gemacht habt.

Schon letztes Jahr im Sommer war ich auf der Suche nach einem Deo da mein "Mineralkristall" im Winter brav sein Werk tut aber im Sommer er einfach versagt.

Ich konnte mich zwischen 2 Produkten nicht entscheiden und als ich schon Richtung "ach, ich lasse das erstmal lieber" tendierte warf die Verkäuferin noch hinten dran das sie eines der beiden Deos auch verwendet und gute Erfahrungen gemacht hat.

Genau so war es mit einem Shampoo und erst letzte Woche wieder gleich 3 Mal wegen eines Antitranspirants.

Einmal bei so einem "Zufall" denke ich mir noch nichts, bei einem 2. Mal vielleicht auch noch nicht, aber jedes Mal wenn droht das der Kunde nichts kauft diese "Ich verwende das auch..." nachzulegen empfinde ich das schon als recht unfair. Gerade in Apotheken sollte man den Verkäufern doch trauen können.

Kennt das noch wer?

LG

Antworten
Pmlüschb=iest


Ja, ich kenne das auch. Aber wenn ich merke dass das nur gesagt wird, um mich zu einer Entscheidung zu "schubsen" kaufe ich gar nichts.

c-hi


Apotheken leben eben nicht von der Beratung, sondern von verkauften Produkten. So wie jeder Laden. Solange die Beratung bei Medikamenten funktioniert, bin ich zufrieden. Wenn mir aber jemand eine nachweislich falsche Beratung bei Medikamenten, besonders bei verschreibungspflichtigen Medikamenten (wie zB der Pille) liefert, wechsel ich im Zweifel die Apotheke. Gerade im Verhütungsbereich lese ich immer wieder von falschen Ratschlägen bei Verhütungsfehlern. Das ist dann unter Umständen ziemlich gefährlich und wäre für mich ein Grund, diese Apotheke nicht mehr aufzusuchen.

Ckranxk1


Tja,die " das verwende ich auch"- Masche hört man sehr oft. Ich kenne das auch. Als ich damals in einer Apo mal eine Alternative zu den relativ teuren Deos wollte, sagte mir die Apothekerin nur, Was besseres und günstigeres haben wir leider nicht, aber es wäre doch recht gut, ich nehme das ja selber!

Ja genau, vielend dank.

Als ich dann fragte, ob man sich nicht auch etwas gegen schwitzen, direkt in der Apotheke zusammenmischen lassen kann, antwortete sie mir; Mh, naja, aber das wäre dann ja auch nicht günstiger, als die Produkte, die verkauft werden und ich ging sofort in eine andere Apotheke.

Die nächste Apotheke hat mir ohne wenn und aber und sehr freundlich etwas zusammengemischt, was vergleichbar mit einem zu verkaufenden Produkt war, aber eben nur ein Drittel gekostet hat, als dieses Markenprodukt. Und es wirkt. Es geht also auch anders!

Das stimmt schon, dass hat nichts mehr mit Kundenberatung/Betreuung zu tun, sondern ist wohl meistens nur noch auf die Gewinnoptimierung ausgerichtet, was ich einerseits schon auch verstehen kann, aber andererseits verärgert es mich nur noch.

Aber das ist doch schon fast überall so. Siehe nur die ganzen Verkaufssender im TV, wo diese "Verkäufer" ja auch immer und mit jedem Produkt eigene und vor allem die besten Erfahrungen gemacht haben.

Da kann ich mittler Weile nur noch herzhaft drüber lachen.

CJhoupejtte_F6innian


Ich bin mittlereile so misstrauisch, dass ich denke, dass das in jedem Laden erlogen wird, um einen zum Kaufen zu kriegen. Da ich aber nur sehr selten auf Verkäufer zurückgreife, kriege ich das auch nur selten zu hören und muss mich weniger aufregen. ;-D

H?ayleyu M.


Ich habe eine PTA im Verwandtenkreis, und so wie sie erzählt, sind sie in der Apotheke angehalten wie jede normale Verkäuferin, Umsatz zu machen. Und natürlich werden auch Verkaufsstrategien gefahren.

Etwas anderes zu erwarten wäre etwa so, wie den Apotheken als Ausnahmebereich Werbung zu untersagen; denn eigentlich ist jede Werbung im Schaufenster ja schon ein Überredungsversuch. Genau als solchen sollte man wohl auch diesen einen Satz werten. (Ich werde mal nachfragen, ob sie diesen "beigebracht" bekommen.)

Etwas anderes ist es aber mit fachlicher Beratung, von der wirklich etwas abhängt; ich bin sicher, dass dort der Verkaufs- und Werbefaktor von untergeordneter Bedeutung ist, sondern schon nach bestem Wissen und Gewissen beraten werden muss und auch wird.

B.ubFblebaGthb?alxly


Vermutlich bin ich ein bisschen naiv, aber ich arbeite nebenbei im Einzelhandel & wenn Kunden irgendeine Beratung wollen, dann überlege ich halt und wenn ich das Produkt selbst auch benutze und damit zufrieden bin, dann sage ich das einfach. Allerdings noch nie ohne die Absicht, den Leuten da irgendeinen Kram anzudrehen, sondern weil es halt so ist.

Bei Medikamenten etc ist das natürlich etwas anderes, aber hier gings ja nur um ein Deo.

tBem!aNrMe


Ehrlich gesagt findet in Apotheken meines Erachtens noch die beste Beratung im Einzelhandel statt. Wenn eine PTA oder ein Apotheker/in ein Produkt mit echten Vorteilen anbietet und vielleicht dies mit dem Satz ..das nehm ich auch.. unterstützt,so ist das weniger Verarsche als wenn Birgit Schrowange Adler Mode anpreist oder Verena Pooth für Kik wirbt. Das ist doch die richtige Verarsche!

Dsi"eKAruemAi


Allerdings noch nie ohne die Absicht, den Leuten da irgendeinen Kram anzudrehen

also mit voller Absicht, den Leuten Kram anzudrehen? :-o ;-)

N<ockkexrl


Bei Medikamenten etc ist das natürlich etwas anderes, aber hier gings ja nur um ein Deo.

Nur ist gut.

Ich kaufe das teure Zeug ja nicht ohne Grund in der Apotheke sondern weil ich A den Billigkram aus der Drogerie nicht vertrage und B weil ich wirklich Qualität haben will und für ein Deo das € 10,- aufwärts kostet hätte ich dann aber wirklich schon ein richtig Gutes auf dessen Wirkung ich mich verlassen kann und mir meine Blusen mit gelben Flecken nicht versaut. ;-)

Aber trotzdem beruhigend das nicht nur ich diese Erfahrung gemacht habe :|N :(v

r+atZhlRoGse


Einmal bei so einem "Zufall" denke ich mir noch nichts, bei einem 2. Mal vielleicht auch noch nicht, aber jedes Mal wenn droht das der Kunde nichts kauft diese "Ich verwende das auch..." nachzulegen empfinde ich das schon als recht unfair. Gerade in Apotheken sollte man den Verkäufern doch trauen können.

Kennt das noch wer?

LG

Nockerl

So richtig bedenklich wird es, wenn die Verkäuferin das auch beim Verkauf jedes Antidepressivas, Neuroleptikas, Aspirins, Insulins...usw....sagt...kauft das mal schön, nehmt das ein, ich nimm das auch...ist echt klasse... %:| %:| %:| {:( {:( {:(

Ne mal im Ernst: mir ist das noch nicht passiert. Aber es gab mal einen Arzt, der immer sagte, er habe das auch, wenn ich meine Symptome nannte. Helfen konnte er deswegen aber nicht. ]:D

NIaHn^n!i7x7


So richtig bedenklich wird es, wenn die Verkäuferin das auch beim Verkauf jedes Antidepressivas, Neuroleptikas, Aspirins, Insulins...usw....sagt...kauft das mal schön, nehmt das ein, ich nimm das auch...ist echt klasse... %:| %:| %:| {:( {:( {:(

Bis auf Aspirin alles Verschreibungspflichtig, also sehr weit hergeholt. %-|

Ich kenn das aus meiner Apotheke nicht, mir wird bei frei Verkäuflichen Dingen auch oftmals zum günstigeren geraten wenn es die selbe Wirkung hat. Also da wird nicht nur auf Gewinn geachtet.

rZatShloWse


Bis auf Aspirin alles Verschreibungspflichtig, also sehr weit hergeholt. %-|

Nanni77

Wußte ich...ich wußte, dass auf meinen Beitrag hin jetzt garantiert jemand kommt, der den Humor mit Schaumlöffeln gefressen hat. Ich könnte Hellseher werden, ...in Foren jedenfalls könnte ich viel voraussagen...

V\i0jo


Ich kenn das aus meiner Apotheke nicht, mir wird bei frei Verkäuflichen Dingen auch oftmals zum günstigeren geraten wenn es die selbe Wirkung hat. Also da wird nicht nur auf Gewinn geachtet.

Du weisst aber nicht, mit welchem Produkt die Apotheke mehr Gewinn macht. Höherer Umsatz ist nicht zwingend gleichbedeutend mit mehr Gewinn. Kommt immer auf den Einkaufspreis der Apotheke an. ;-)

AWl"eo|nor


Wußte ich...ich wußte, dass auf meinen Beitrag hin jetzt garantiert jemand kommt, der den Humor mit Schaumlöffeln gefressen hat. Ich könnte Hellseher werden, ...in Foren jedenfalls könnte ich viel voraussagen...

Denk bitte daran das hier die komplette nonverbale Kommunikation fehlt und dich auch hier keiner persönlich kennt und somit einschätzen kann.

Und wenn man dann noch auf Smilies verzichtet die helfen könnten die Ironie der Aussage klar zu machen ( ;-) ;-D ]:D zB) .. dann ist man schon selber schuld wenn man falsch verstanden wird und muss das nicht auf andere schieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH