» »

Der nervende Arbeitsalltag

L,ilaL#iana


Was ist denn ein "digitaler Nomade"?

WXaterxli2


Perfekt. 8-) Hoffe es klappt alles so, wie du es dir vorstellst. :)z

J8ohneDedLuca


Laut Wikipedia ist ein digitaler Nomade ein Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, der fast ausschließlich digitale Technologien anwendet, um seine Arbeit zu verrichten und zugleich ein eher ortsunabhängiges beziehungsweise multilokales Leben führt. 8-) Also arbeiten von wo aus du willst und das am besten Selbstständig.

Danke Waterli2 ich hoff auch dass ich es hinbekomme :)^ Es gibt viel zu lesen und zu lernen im Netz über Online-Shops, Affiliate Marketing, Amazon FBA, googelt mal, echt toll ...

Tza9pxs


Und dafür muss man extra einen neuen Begriff erfinden?

Du bist also nach fast einem Jahr anscheinend noch keinen Schritt weiter. Ich sehe nicht, dass ein neuer Name dein eigentliches Problem löst. Mit welcher Geschäftsidee willst Du denn dein Geld verdienen?

Ich könnte meinen Beruf jederzeit auch remote von überallher ausführen, wenn ich denn genug zu tun hätte und mein Arbeitgeber da mitspielen würde. :=o

K=adhixdya


An Deiner Stelle würde ich mir etwas suchen, um einen interessanteren Arbeitsalltag zu haben. Z.B. Brandschutzbeauftragter oder Erste-Hilfe-Beauftragter werden - wenn da so wenig bei euch zu tun ist, kannst Du Dich ja während der Arbeitszeit darauf vorbereiten. Dann bist Du auch zwischendurch immer vom Arbeitsplatz weg weil Du Sachen überprüfen willst, gestaltest grafisch an Deinem PC einen neuen Notausgangsplan für die Rtagen oder sonstwas.

Oder Du schaust Dich nach Fortbildungen um, die auch Deinem AG nützen, und kannst dann (weil es ja für ihn besser ist, wenn Du dich weiter qualifizierst) auf der Arbeit Dich vorbereiten statt nach Feierabend.

Oder Du machst einen Ausbilder-Schein, je nach Azubi wird das dann auch ganz interessant.

Von irgendeiner dubiosen Selbstständigkeit ohne Konzept zu träumen bringt Dich nicht weiter.

Schau doch ganz konkret, was Dir in Deiner Firma die besten Möglichkeit zur anderweitigen Beschäftigung bietet, nutze die langen arbeitsfreien Pausen, um Dich in der Arbeitszeit darauf vorzubereiten - andere Leute müssen das zwischen Tür und Angel quetschen oder (besonders bei Fortbildungen und Weiterqualifizierungen) nach Feierabend darauf hin lernen.

L<ilaLxina


@ JohndeLuca:

Bei Wikipedia nachlesen kann ich auch ;-)

Aber was machst DU konkret? Hört sich zwar nach einem netten Job an, aber sieht in der Realität oft ganz anders aus.

Gerade die Selbstständigkeit komplett ohne Erfahrungen ist nicht ohne.

Arbeitest du wenigstens schon mit einer der von dir angesprochenen Techniken? Hast du potenzielle Kunden, Interessenten, das technisch notwendige Equipment?

C;omAran


Es gibt viel zu lesen und zu lernen im Netz über Online-Shops, Affiliate Marketing, Amazon FBA, googelt mal, echt toll ...

Was ist daran toll?

Du sprichst dabei von Mikro- .... besser "Nano"-Erlösen, wo nur über schiere Masse nennenswertes Geld zusammenkommt. Der menschliche Einfluss darauf ist extrem mager.

Erfüllend sind diese Themen sicherlich nicht.

Mzatz\eBerolin


ich melde mich mal auch zu Wort, damit der Thread in meinen Lesezeichen gespeichert wird! :=o

Was machste genau Lucas? Ich langweile mich auch auf Arbeit zu tode! :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH