» »

neue Arbeit sie ist zum kotzen

bIlavckys0x123 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich habe ein großes Problem. Ich fange von vorne an. Ich war fast 26 Jahre in einer Bäckerei als Verkäuferin. Ich wollte nach so langer Zeit irgendwas anderes machen. Zwar wollte ich im Verkauf bleiben. Ich fand eigentlich gleich etwas und zwar im Edeka . Auch als Bäckereiverkäuferin. Ich kam überhaubt nicht mit dem Chef klar blieb aber ein Jahr dort. Nach einem Jahr kündigte ich . Ich fand eigentlich gleich wieder etwas in einer Bäckerei- Cafe - Konditorei. So mein Problem ist nun ich bin seid vier Wochen dort und halte es nicht mehr aus . Ich bin nun in einem großen Loch mir macht es überhaupt keinen Spaß mehr zu verkaufen. Ich will am liebsten sofort Kündigen . Mein Mann sagt das ich mich noch eingewöhnen muss, aber das glaub ich nicht . wenn ich daran denke das ich wieder da hin muss wird mir schlecht und ich bekomme ein ganz kommisches Gefühl. Könnt ihr mir helfen was soll ich tun bin am verzweifeln ich möchte doch arbeiten. Noch etwas meine Kolleginnen sind sehr nett und mein Chef auch das währe nich das Problem was meint ihr dazu? ":/ ":/

Antworten
Ajleo,nsoxr


meine Kolleginnen sind sehr nett und mein Chef auch das währe nich das Problem

Was ist denn das Problem?

N}o3rdix84


Das frag ich mich gerade auch. Ich meine die Arbeit ansich kennst du, die Kollegen und der Chef scheinen ok zu sein, was gibt es da noch das man nach so kurzer Zeit wieder aussteigen will ? Vermisst du doch deine alten Kollegen und deinen alten Job ? Sind die Kunden oder die Arbeitszeiten dort doof ?

Irgendwas muss dich ja stören, oder ist es allgemein das "Neue" ?

b7la<c0kyr0x123


Hallo

Sorry ist untergegangen . Das verkaufe das nervt mich . Ich möchte das nicht mehr immer nur verkaufen ich habe es satt . Aber weil ich das eben schon so lange gemacht habe habe ich mir gedacht es ist in einem anderem Geschäft anderst. Aber im gegenteil ich mag einfach nicht mehr verkaufen.

C=om6rxan


was meint ihr dazu?

Was könntest du denn noch bzw. worin kannst du eine Ausbildung nachweisen? Gibt es Qualifizierungsmöglichkeiten? Diesbezüglich wäre der Edeka vielleicht idealer gewesen als ein mittelständisches Kleinunternehmen wie eine gewöhnliche Bäckerei.

Ich denke immer, gerade wenn man lange im Berufsleben ist, ist berufsbegleitende Qualifizierung eine interessante Sache, um sich zu verändern. Man bleibt in der Sicherheit einer festen Stelle, bindet sich natürlich etwas mehr an das Unternehmen, aber man tritt nicht auf der Stelle. Aber dazu musst du vermutlich erst mal wieder bei einem größeren Unternehmen unterkommen.

Einen besseren Tipp habe ich nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH