» »

Komplexe wegen Bildungsstand/ akademischer Grad

Ijnti\mzaub.erexr


Und je arroganter Leute rüberkommen, desto weniger interessieren sie mich.

Da reagiere ich gegenteilig. Ich will ihnen die Defizite vor Augen halten die sie haben. Beginnend mit Unsicherheit im Umgang mit Leuten - usw - usw. Sportlicher Ehrgeiz kommt dabei hoch. Bei mir.

c[riech#a/rlie


@jule

Du bist im Moment nur ein bisschen hilflos, weil ich nicht der Vorzeige-Gymnasiast mit zielstrebigem Studium in die höheren akademischen Gefilde bin.

Das gibt sich wieder, Du wirst Deine Form schon wieder finden, dann brauchst Du so etwas :

Meinst Du, Du bist die Einzige, bei der nicht alles glatt läuft? Ich hab' meinen Vater in jungen Jahren verloren, hätte ihn auch gern behalten. Ich hab' mein Studium deshalb nicht abgebrochen. Was willst Du eigentlich? Mitleid? Bewunderung? Ich fürchte, da musst Du einen separaten Thread aufmachen und dort herumheulen...

auch nicht mehr....

Awuguxstus


Arrogante Leute finde ich unsympathisch und ich habe keine Lust mich mit denen privat zu umgeben.

Noch höher auf dieser Skala bewerte ich Leute, die andere absichtlich vor die Wand laufen lassen wollen, um diese niederzumachen. Das ist so Politiker Art. Ziehst du daraus Selbstbewußtsein?

cYrieciharxlie


Du meintest, ich wäre schon immer auf der sunny-side gewesen, deswegen gemobbt worden und hätte mich nun in meinen Elfenbeinturm geflüchtet, aus dem ich milde arrogant herab lächle.

Aber ernsthaft, wenn Du noch mal genauer liest, wirst Du feststellen, dass ich nie ausgedrückt habe, dass ich nicht-Akademiker für dumm halte. Mir gefällt nur nicht, dass sie lästern können und als "normalos" gelten, die Akademiker aber umgekehrt als arrogant gesehen werden.

I&ntimzaxuberxer


Wen meinst du?

cnriechqarlixe


Noch höher auf dieser Skala bewerte ich Leute, die andere absichtlich vor die Wand laufen lassen wollen, um diese niederzumachen. Das ist so Politiker Art. Ziehst du daraus Selbstbewußtsein?

Falls du mich meinst:

auch Dir würde ich empfehlen mal zu lesen, was ich geschrieben habe und was mir andererseits unterstellt wird. Das ist ein Selbstläufer, der auf falschen Annahmen beruhte. Die habe ich nun risikoreich korrigiert.

c:rieycha4r7lie


ich meinte erst Jule,

dann augustus.

I8nti'mzauxberer


Ziehst du daraus Selbstbewußtsein?

Meinst du mich Augustus?

Apugusttxus


Natürlich meinte ich Intimzauber. Das sollte sich wohl aus dem Zusammenhang ergeben...

E)hema5liger# Nut~zeqr (#4588x71)


Aber ernsthaft, wenn Du noch mal genauer liest, wirst Du feststellen, dass ich nie ausgedrückt habe, dass ich nicht-Akademiker für dumm halte.

Nicht explizit, aber man liest es aus vielen Deiner Beiträge heraus. Und sorry, aber ich mache mir nicht die Mühe, alle Deine Beiträge nochmals nachzulesen..

Du bist im Moment nur ein bisschen hilflos, weil ich nicht der Vorzeige-Gymnasiast mit zielstrebigem Studium in die höheren akademischen Gefilde bin.

Hilflos? Ich? Nö. Ich mag nur keine arroganten Menschen. Wenn Du meine Beiträge aufmerksam verfolgt hättest, wäre Dir aufgefallen, dass ich selbst kein zielstrebiges Studium in die höheren akademischen Gefilde absolviert habe, sondern zwischendurch drei Jahre in der Industrie gearbeitet habe und ein anderes Fach studiert habe als das, in dem ich promoviert habe, was wiederum nichts mit meinem jetzigen Job zu tun hat. Mir sind ungerade Lebensläufe per se sympathisch (!), aber mir sind arrogante Menschen per se unsympathisch.

Und Du hast hier seitenlang versucht, Bewunderung für Deine ach so überdurchschnittlichen Leistungen zu bekommen, die ein dummer Mensch niemals hinbekommen hätte. Und als das mit der Bewunderung nicht geklappt hat wie erhofft, bist Du auf Mitleid umgeschwenkt. Armes Würmchen..

@ Intimzauberer:

Da reagiere ich gegenteilig. Ich will ihnen die Defizite vor Augen halten die sie haben. Beginnend mit Unsicherheit im Umgang mit Leuten - usw - usw. Sportlicher Ehrgeiz kommt dabei hoch. Bei mir.

Prima! ;-D Ich gebe hiermit an Dich ab! *:)

c>rie.cKhar!lie


Ich hab'

Ich habe übrigens meine Diss trotz schwerer Erkrankung durchgezogen.

:=o

mir fehlt der Tiefflieger-Smiley, sorry.

AXugoustxus


Wie war das nochmal? Wenn einem die Argumente ausgehen, wird man persönlich? Unschöne Argumentation ...

Zeit offline zu gehen *:)

EDhemal}iger NutzEer =(#35365x5)


Akademiker sind ja auch arrogant, insbesondere wenn sie im wissenschaftsbetrieb sind und dazu im deutschen. Snobs, die sich mit ihrer Sprache abheben wollen und zwar mitnichten wegen begrifflicher Präzision, sondern weil ihre Erkenntnisse (die häufig gar nicht so neu sind) sonst trivial anmuten.

Am besten noch mit Weinglas in der Kunstgalerie in der moderne "Kunst" ausgestellt wird.

E}hemaTliqger fNutz2er (#4588/71)


Du meintest, ich wäre schon immer auf der sunny-side gewesen, deswegen gemobbt worden und hätte mich nun in meinen Elfenbeinturm geflüchtet, aus dem ich milde arrogant herab lächle.

Nö. Ich wollte Dir nur zeigen, dass die wenigsten permanent auf der sunny side sind, auch wenn man's nicht bei allen so weiss. Die wenigsten gehen damit hausieren, dass ihre Eltern Alkoholiker oder depressiv oder wasweissich sind oder sie jahrelang schlagen, physisch und/oder emotionell missbrauchen etc. (Das erfährt man dann gern mal 20 Jahre später bei einem Glas Wein..) Aber das mit dem Elfenbeinturm, aus dem Du milde arrogant herablächelst, ist ein treffendes Bild.

Und einen Grund für Mobbing gibt es niemals. Aber es gibt bestimmte Verhaltensweisen, die in anderen [Kindern, die ihr eigenes Verhalten noch nicht so reflektieren können] Mobbing triggern *können*. Arroganz und Strebertum gehören dazu. Wenn man dann keine "schützende" Clique hat,... Vor 20 Jahren war das Problem bei Eltern und Lehrern noch nicht so ein Gesprächsthema wie heute, man musste da eben durch. Du, ich, und viele andere. Traurig, aber wahr.

c;riecLharlUie


Und Du hast hier seitenlang versucht, Bewunderung für Deine ach so überdurchschnittlichen Leistungen zu bekommen, die ein dummer Mensch niemals hinbekommen hätte. Und als das mit der Bewunderung nicht geklappt hat wie erhofft, bist Du auf Mitleid umgeschwenkt.

na, wo denn?

ich habe geschrieben, dass ich nicht verstehen kann, wie jemand das Erreichte nicht würdigt und es so hinstellt, als ob der Titel eben nebenbei so geht. Ich habe geschrieben, dass ich Abi für schwer halte.

Dass ich keines habe/hatte.

Ich habe von Anfang an klar gemahct, dass ich über dne zweiten Bildungsweg kam und das deswegen nicht nachvollziehen kann, weil ich es trotz vieler Hindernisse anstrebe.

Und dass ich der Meinung bin, dass nicht-Akademiker genauso arrogant /und gefährlich sein können, wie Akademiker. Und dass ihc es unfair finde, dass die einen als "normal" gelten und die anderen als arrogant.

Und DU hattest doch gefragt, warum ich nicht auf dem Gym war. ":/

Du hast Dich da so auf die Hetze eingeschossen, dass Du nun nicht mehr zurück kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH