» »

Ist männl. Erregung als Reaktion auf den weibl. Body sexistisch?

EUineGute,Frage


Allein schon diese Frage: Dürfen Männer hinterhergucken und pfeifen? Klar dürfen sie, oder wo steht geschrieben, dass es verboten ist?

Oh, oh, oh. Die Aussage wird dich wohl eindeutig auf die Liste der "sexistischsten Forennutzer 2016" bringen. Ich hoffe nur, dass ich den Platz über Dir behalte :=o .

Ich seh das genauso. Warum sollten Männer das nicht dürfen? Gucken kann man niemandem verbieten. Wenn ich nicht will das etwas angeguckt wird, zeig ichs nicht her!

Es ist Sommer und im Sommer ist es üblich, dass Frauen sich absichtlich sehr einladend & freizügig kleiden, also in engen dünnschichtigen Kleidern, kurzen Röcken, Leggings, Strings etc.. Als Mann guckt man natürlich gerne hin, pfeift mal hinterher, flirtet, baggert. Wer einlädt, der darf sich über Besuche nicht wundern...

Jopp, auch da hast Du Recht. Wobei ich es eher unangenehm finde, was Frauen als "Mode" bezeichnen. Als wir hier neulich über 30 Grad hatten, warst du plötzlich von Brüsten nur so umringt. Da ist an manchem Badeanzug mehr dran als an dem, was die Damenwelt "alltagstaugliche" Kleidung nennt.

Lustig ist bloß, dass Du es als Mann dann eh nicht mehr richtig machen kannst. Guckst Du, bist du ein Schwein, ein potentieller Triebtäter, ein Lustmolch!

Guckst Du nicht, bist du ein desinteressierter Idiot und die Dame muss wegen Komplexen in die Traumatherapie! "Mimimi, ich bin so sexy und keiner guckt mich an". Oder "Mimimi ich werde ständig angeguckt, dabei will ich doch nur selbstbestimmt bla bla bla".

Und dann kommt das Todschlagargument: "Ja aber es ist doch so heiß".

Also mir ist noch NIE aufgefallen, dass mir weniger heiß ist, wenn meine Titten schon fast nackt rausgucken, als wenn ich wie ein normaler Mensch einfach ein T-Shirt oder ein Top anhabe. Man braucht ja nicht in der Burka rumrennen, aber so ein bisschen Kleidung hat noch keinem geschadet.

Und natürlich ist eine Frau nicht selber Schuld, wenn sie belästigt wird. Aber wenn sie Blicke auf sich zieht, weil sie sich entsprechend sexy kleidet, ist sie durchaus selbst Schuld, denn Blicke sind ja nix Verbotenes. Wenn man sich aufreizend anzieht, um die Aufmerksamkeit von attraktiven Männern auf sich zu ziehen, zieht eben auch die Aufmerksamkeit der unattraktiven Männer auf sich. Das Leben ist eben keine Rosinentüte.

Ebenso richtig. Ansonsten sollte man vielleicht gleich ein Schild mit sich rumtragen: "Gucken bitte nur blonde, muskulöse Typen ab 1,80 und mit einem Mindestgehalt von...." Aber HALT! Das wäre dann wieder diskriminierend und das geht auch nicht.

( Ein bisschen Ironie steckt drin, achtung! ) Man könnte den Damen ja durchaus Sadismus vorwerfen! Wenn ich mit einer duftenden Pizza auf einer Baustelle vorbei renne, wo die Jungs kurz vorm Aushungern sind, dann darf ich ihnen doch das Schnuppern nicht verbieten! Ist doch fies genug dass ich sie nicht abbeißen lasse.

mciri\8x0


Das kommt ja auch alles ein bisschen drauf an wie attraktiv man ist. Ich bin zum Beispiel mit nur mässigem Aussehen gesegnet und bleibe deshalb von Blicken, Anmachen und sonstigen Auswüchsen männlicher Erregung weitestgehend verschont. Falls ich einen Mann in Wallung bringe, ist das Absicht.

Wenn man jetzt aber so eine schöne Amazone ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es auf Dauer nervt, wenn man von jedem Hinz und Kunz angemacht wird und sich von Morgens bis Abends immer die selben Komplimente anhören muss. Da ist es doch verständlich, wenn man jemand eine gewisse Distanz zulegt und sich auch mal über die eine oder andere Dreistigkeit aufregt, bzw. diese Komplimente nicht mehr so wertschätzen kann oder sich sogar darüber Beschwert.

SPtiifter


@ L.vanPelt

Aber wo ist darin nun der konkrete Sexismus? Es ist erstmal Mode. Und ja, die ist durchaus geschlechtsspezifisch. In der Schwulenszene sind Hot Pants bei Männern auch gar nicht sooo selten. Sexismus ist es ja erst, wenn aus Geschlechterdiskriminierung Nachteile erwachsen. Zu Deinem Rock-Beispiel: ich denke nicht, dass Männern nun objektive und subjektive Nachteile daraus erwachsen, dass die Mode nun aktuell keine Röcke für sie vorsieht. Es ist eine Bekleidungsnorm (die man selbstverständlich hinterfragen kann, siehe dazu den Faden bezüglich kurze Hosen im Büro).

Naja, Tatsache ist doch, dass wenn ich mir als Mann eine schön kurze knallenge Hotpants anziehe, die meinen Penis konturierend zur Geltung bringt und damit durch die Hamburger Mönckebergstraße laufe, dann kommt die Polizei und zeigt mich wegen Exhibitionismus an, nimmt mich ggf. fest. Warum gilt der Exhibitionismusparagraph nur für Männer?

[[https://www.google.de/search?q=exhibitionismus+nur+f%C3%BCr+m%C3%A4nner+strafbar&oq=exhibitionsimus+nur+&aqs=chrome.2.69i57j0l2.6865j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8]]

Frau mit Badestring im Hallenbad => OK

Mann mit Badestring im Hallenbad => wird aufgefordert sich was anderes anzuziehen bzw. wird alternativ des Bades verwiesen.

Aber Hotpants (so, wie sie gerade getragen werden) empfinde ich nun nicht als übermäßig sexuell aufgeladen. Da gab's echt schon schlimmeres (beispielsweise Hotpants, die nur den halben Po bedeckt haben) und wir gehen ja auch nicht im Burkini ins Freibad.

Mit dem, was sich unsere Mädels in der Gruppe immer mal wieder anziehen wollen, würde sich jede Prostituierte schämen auf die Straße zu gehen. Wer sowas für normal und in Ordnung oder gar für mutig & selbstbewusst hält, hat irgendwo den Einschlag nicht gehört...

mIimrri80


Naja, aber das Maurerdekollete ist auch nicht besser... Vielleicht sollten die Leute mal mehr in die Sauna gehen, um sich an nackte Haut zu gewöhnen. Praktisch aus therapeutischen Zwecken. Bei mir hat es wirklich geholfen. Ich konnte früher nicht mal nackt durch meine eigene Wohnung laufen, weil ich mich für meinen eigenen Körper geschämt habe. Mittlerweile ist ne Brust halt ne Brust und ein Knie ein Knie und interessiert mich genau garnicht.

Sutif9ter


Achja, ein kleiner lustiger Einwurf zwischendurch, um das Thema etwas aufzulockern ;-D ;-)

[[https://youtu.be/9SQoH24B3C4]]

Übrigens ist das in der Form in den USA mittlerweile üblich: da wird die gendergerechte Personalführung forciert und es gibt spezielle Kurse, wo man lernt, dass "nicht nein" auf keinen Fall "ja" bedeutet. Bei Nicht-Befolgung droht die fristlose Entlassung...

- als Mann immer so stellen, dass man möglichst nicht in den Ausschnitt oder auf den Po gucken kann

- wenn mit nur einer Frau im Raum, niemals die Tür schließen

- sollte eine Frau im Kopierraum sein, vor der Tür warten

- bei Gesprächen niemals wo anders hin als ins Gesicht gucken

- wenn sie den Raum verlässt abwenden und aus dem Fenster sehen

- wenn eine Frau im Raum ist und man fragt "stört es sie wenn ich die Jacke ausziehe" und sie sagt nichts, bedeutet es dass es sie stören könnte - Jacke anlassen

- Körperkontakt in jeder Form ist zu vermeiden, Händeschütteln zur Begrüßung ausgenommen

Realität in den USA ANNO 2016...

Wenn man die Entwicklung mal ein paar Jahre fortschreibt, dann kann ich mir sogar vorstellen, dass männliche Kunden, die weibliches Verkaufspersonal irgendwie "falsch" anblicken oder in einer missverständlichen Weise ansprechen, des Ladenlokals verwiesen und mit einem dauerhaften Hausverbot belegt werden. Die Damen Schwesig und Nahles haben da noch einiges zu tun.

Der Schutz der Frauen vor "falschen" männlichen Blicken ist nach Meinung [einiger] ein wesentlich höher zu bewertendes Rechtsgut als die Befürchtung der Einzelhändler Umsatzeinbußen zu erleiden.

Sltiftxer


@ miri80

Naja, aber das Maurerdekollete ist auch nicht besser...

Was ist ein Maurer-Dekolletee?

S,tif8ter


@ LolaX5

Ja, empfinde ich ähnlich. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sie nicht so leicht unerwünschte Einblicke gewähren wie kurze Röcke (Windboen, Rolltreppen...).

Aber viele Frauen legen es auch darauf an; ziehen sich unter kurze Röcke Strings... klar, wenn da die Windböe kommt bzw. frau auf der steilen Rolltreppe steht, ist der nackte Popo entblößt. Wäre es nicht sinnvoller sich unter einen kurzen Rock eine Hipster Panty bzw. Boyshorts anzuziehen? (so nennt man Hotpants doch heutzutage, oder?)

Das dümmste was ich gesehen habe, waren Frauen auf dem Oktoberfest in diesen Wind-Labyrinthen, um sich dann hinterher darüber zu beschweren, dass Kerle sich davor versammeln und gaffen. Wenn ich als Frau nix Po-bedeckendes anhabe und dann in so ein Labyrinth reingehe, von dem ich weiß, dass es mir da den Rock hochpustet,... darf ich mich dann über die gaffenden Männer beschweren?? :-/

[[https://youtu.be/FcIVpgMy03o]]

[[https://youtu.be/zWtcsYALnyU]]

@ gauloise

Ja, natürlich tut es das. Aber sie entscheiden sich auch selbst dazu, diese knappe Kleidung zu tragen...und, ohja, sie wissen ganz genau, warum sie das tun. Mädchen, die nicht angeguckt werden wollen, tragen keine Hotpants, es gibt ja nun genügend Alternativen. Aber das gehört doch alles zum Spiel.

Endlich mal eine Frau, die es ausspricht und zugibt. Danke dafür! :)= :)= :)= :)^

Ich würde dir ja eine Rose schicken, aber das fällt heutzutage wahrscheinlich unter Sexismus...

(Aber hier... eine digitale Rose: @:) )

SZtiDftIexr


@ LolaX5

;-D Ganz schön kluges Argument gegen die ewige Unterstellung, dass Frauen/Mädchen ihre Kleidung wählen, um Männer sexuell aufzureizen. :)= :)z

Naja, nicht unbedingt.

Dessous können Körperteile "unterstreichen" und erotischer aussehen lassen.

Mir gefällt ein String-Po z.B. wesentlich besser als ein völlig nackter Po *:)

@ TragischerClownfisch

Das kann man nicht einheitlich beantworten, weil es den Begriff- sexistisch- in der Natur gar nicht gibt.

Das ein Mann geil auf eine Frau wird, ist natürlich, kann nicht verboten werden, es ist normal.

Mit sexistisch würde ich ehr abwertendes Verhalten in Verbindung bringen.

Wenn sich allerdings eine Frau einfach schon abgewertet fühlt, weil man geil auf sie ist, dann ist es ihr Problem, aber kein sexistisches Verhalten des Mannes.

So sehe ich das.

Danke für deine Meinung.

Sehr interessant und auch nachvollziehbar...

@ LaRucola

Ich kenns eher so dass Frauen das ganz gut finden dass sie eine erregende Wirkung haben!?

Ja, aber nur wenn attraktive Kerle hinterhergucken.

Wenn hässliche Kerle hinterhergucken, ist es Belästigung und creepy.

Erinnert ihr euch noch an den Fall Brüderle?

@ miri80

Wenn man jetzt aber so eine schöne Amazone ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es auf Dauer nervt, wenn man von jedem Hinz und Kunz angemacht

d.h. nur schöne HeMänner dürfen schöne AmazonInnen anmachen?

m&inirmixa


Ein Maurer-Dekollete sind die Arschbacken und die Ritze, wenn ein Mann in die Hocke geht, und der Hosenbund nach unten rutscht und besagte Backen frei legt. ;-D

Ich stelle mir gerade vor, Männer würden reihenweise dieses Hitze-Argument in Anspruch nehmen....Hotpants so kurz, dass halbe behaarte A-Backen vorschauen, Radlerhosen und Leggings, die kaum noch Fragen offen lassen, Männerröcke, die sich im Wind aufblähen und Schlüpper von bis frei geben, T-Shirts so tief ausgeschnitten, dass sie kurz vor den Nippeln erst Halt machen oder o. g. Hosenbund, der dann String-Strippen herzeigt. Eijeijei... ]:D

m*irix80


@ miri80

Wenn man jetzt aber so eine schöne Amazone ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es auf Dauer nervt, wenn man von jedem Hinz und Kunz angemacht

d.h. nur schöne HeMänner dürfen schöne AmazonInnen anmachen?

Nö, Hinz und Kunz steht für Jederman. Ich bin auch dafür, dass schöne Männer mehr hässliche Frauen anmachen sollten.

T}OFU


Ein Maurer-Dekollete sind die Arschbacken und die Ritze, wenn ein Mann in die Hocke geht,

%:| ;-D

b>lack]heartxedqueen


Wenn Eltern ihre Mädels wie Nutten losziehen lassen und dazu gehören nun mal Hot Pants & Leggings ohne dazugehörige Po-Bedeckung, ist das unverantwortlich und mit den Interessen einer "wohlerzogenen Frau" nicht vereinbar.

Magst du mir mal erklären WARUM das unverantwortlich ist, egal welches Alter das Mädel oder die Frau hat?

Und wie genau verhält sich eine wohlerzogene Frau, von wem wurde sie mit welchen Absichten erzogen?

q~uackNsalboerexi


Na, so was! Der Unruhe-Stifter ist wieder da. Mal schauen, wann er wieder stiften geht, ne?

gnauUloixse


Ich würde dir ja eine Rose schicken, aber das fällt heutzutage wahrscheinlich unter Sexismus...

Steck dir deine Rose sonstwohin. Meine Mutter hat mir beigebracht, von Zombies nichts anzunehmen.

s]ensipbelmaxn


Wenn man seine Tochter nicht wie ein Flittchen in die Schule lässt

Kleidung macht eine Frau nicht zum Flittchen. Zudem ist eine Frau, die gerne Sex hat keine Flittchen. Ich habe den Verdacht, dass Wörter wie Schlampe oder Flittchen von Menschen gebraucht werden, die selbst sexuell zu kurz kommen (u.a. auch wegen prüder Moralvorstellungen).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH