» »

Kündigung Fitnessstudio

s1chum)s=etiezr2x5 hat die Diskussion gestartet


Hi ihr Lieben! *:)

Ich habe im April meine Zeit im Fitnessstudio gekündigt. Im Mai habe ich eine Kündigungsbestätigung für den 31.7. bekommen. Allerdings haben sie sich (im Mai wohlgemerkt!) meine Kündigung zum 31.7.2016 vorgemerkt. ":/

Ich finde rein gar nichts in den AGBs zum Thema Kündigungsfrist, leider.

Aber ist das normal, erst nach 1,2 Jahren aus dem Vertrag rauszukommen??

Antworten
PRIxA


Hast du einen 2 Jahresvertrag abgeschlossen?

Das machen bei uns viele Studios....

t|he .real[ noxki


Es wundert mich, dass in den AGB nichts dazu steht. Aber theoretisch wäre es möglich, dass sich z.B. wie bei Mobilfunkverträgen der Vertrag jeweils um ein Jahr verlängert, sofern nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt wurde. Hast du denn vielleicht in einem August im Fitnessstudio angefangen, sodass du bis Ende April hättest kündigen müssen, um bis Ende Juli 2015 aus dem Vertrag aussteigen zu können?

s1chum+setgier25


Hi, jetzt hab ich es gefunden.

Mann muss drei Monaten zum jeweiligen Vertragsende kündigen, sonst 1 JAhr Verlängerung!

Ich hab Mitte Juli 2013 dort angefangen und im April diesen Jahres gekündigt. Bin ich jetzt doof oder müsste das nicht rein rechnerisch hinkommen?

JUung\e Be[rgfxee


Am wievielten April hast? Wenn zb am 25, dann sind die 3 Monate ncht mehr voll auf mitte Juli.

cxhi


Klingt, als hättest du die Frist um ein paar Tage überschritten.

t'he r.eal >noki


Wenn zb am 25, dann sind die 3 Monate ncht mehr voll auf mitte Juli.

Wollte ich eben auch schreiben, aber andererseits ist ja die Kündigung auch zu ENDE Juli, sodass irgendwann im April eigentlich reichen müsste. ":/

Jhunzge vBgergfcee


Es gibt so verträge, die mitte monat abgeschlossen werden, zum ende laufen, aber wo für kündigung stichtag des abschlusses zählt. Zb bei vielen arbeitsverträgen schon so gesehen.

Qkumintxus


Das mit der Kündigungsfrist ist ein beliebter Trick der Fitnessstudios. Es empfiehlt sich die Kündigung mit einem einschreiben und Rückschein zu schicken, da die sich eventuell auf den Poststempel berufen könnte.

s<chumse7tierx25


Es war der 25.April, wo ich das Schreiben los geschickt habe, hatte dann auch zwei Wochen später die Bestätigung im Briefkasten. Habs leider nicht per Einschreiben gemacht :-/

Laut AGB: Hast du deinen Vertrag zum Beispiel am 19.07. eines Jahres abgeschlossen, läuft dein Vertrag bis zum 30.07. des Folgejahres. In diesem Rechenbeispiel musst du bis spätestens zum 31.04 kündigen. ":/

Tzae(g,uk


Kann das noch in die Zeit des Poststreiks gefallen sein? Und der Brief daher sehr verzögert angekommen sein?

KfleineHsexex21


also ich würde da anrufen und versuchen das zu klären. Erkläre ihnen, wann du den Brief abgeschickt hast, was in den AGB steht (manchmal ändern sich ja auch die AGB bei neueren Verträgen, so dass das Studio automatisch nach den neuen AGB geht) und dass du nach dem Rechenbeispiel zeitig genug gekündigt hast.

L)illaM My


Hi,

also nach dem Beispiel ist das wirklich mehr als lang genug.

Ein Brief dauert maximal 3 Tage, das ist die Zeit, die man normalerweise mit einbezieht. Ich denke auch, dass es in den Poststreik gefallen sein wird. Dann müssten sie aber wirklich kulant sein.

Mal probieren und nicht gleich abschütteln lassen. Das ist leider die Art und Weise, wie Studios, Handyanbieter etc. ihr Geld machen

Swunf(lower=_7x3


Bei der Post ist auch ohne Streik alles möglich. Einschreiben, innerstädtsich, 9 Tage Laufzeit im November letzten Jahres. Wichtige Fristsache; Dank Nachweis über die Einlieferung meines Einschreibens galt die Frist dann als gewahrt, weil "untypische Laufzeit, die ich nicht zu verantworten hätte".

Fazit: Sowas nie "einfach so" schicken. Und allzu kulant habe ich gerade Fitnessstudios nicht erlebt...

q&u@mran


Ich will hier ja keine krummen Tricks verraten, aber ich kannte mal Jemanden, der hat das so gemacht:

;-)

Melde deinen Erstwohnsitz z.B. auf die Adresse deiner Eltern um.

Lass dir von der Gemeinde eine Bestätigung geben und gehe damit zum Fitnessstudio.

Bei "Umzug" über mehr als xxx km hast du Sonderkündigungsrecht.

Danach kannst du dich ja wieder ummelden...

(funktioniert nur wenn du nicht mehr bei den Eltern wohnst, ansonsten funktioniert theorethisch auch jede andere Adresse, es wird niemand kontrollieren ob du da wirklich wohnst.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH