» »

Tipps zum Sparen gesucht!

NFalxa85


Z.B. frage ich mich, ob wir so vieles an den Wochenenden unternehmen "müssen", andererseits möchten wir auch nicht nur daheim rumsitzen. Klar kosten unsere Ausflüge nicht immer Geld, aber man trinkt oder isst auswärts dann doch mal was oder kauft sich irgendwo eine Kleinigkeit.

Es gibt natürlich Aktivitäten die automatisch was kosten - zb. mit Freunden was trinken zu gehen. Aber man kann auch vieles kostengünstig unternehmen. Zb. statt ins Freibad zu einem öffentlichen See schwimmen gehen. Und Mittagessen kann man sich daheim schon vorbereiten und in einer Kühltasche mitnehmen. Statt Cokctails trinken zu gehen - lieber eine Cocktailparty daheim zu machen und die Freunde einzuladen. Gemeinsam Kochen und nachher einen Film schauen, kann man auch mit Freunden gut. Fahrradtouren und Proviant im Gepäck.

Also ich glaub manches lässt sich sparen in dem man sich vorher schon Gedanken macht was benötigt wird.

gNatxo


An den Wochenenden sind wir viel unterwegs. Da fällt halt mal immer wieder verschiedene Ausgaben für irgendwelche Eintritte, da mal Essen gehen oder für irgendwelche Aktivitäten an.

Ich glaube du unterschätzt diese Ausgaben gewaltig. Anstatt Spülwasser aufzufangen und Elektrogeräte auszuschalten, solltet ihr lieber da ansetzen. Gerade wenn man auswärts isst und trinkt, kostet das enorm viel. Wenn man unterwegs ist, kann man sich ggfs. Essen und Getränke einpacken oder Dinge unternehmen die wenig kosten oder sich auch zuhause machen lassen (DVD gucken anstatt Kino, selber aufwendig kochen anstatt Essen gehen, in Garten/Balkon/Park eine Flache Wein trinken anstatt in der Bar, usw.).

Wenn du einen Überblick über alle Kosten hast, wirst du schnell sehen, wie viel Geld da weggeht.

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass ihr es euch gut gehen lasst und das kostet eben: grosse Wohnung, Kantinenessen, am Wochenende viel unterwegs, shoppen. Streng genommen könnt ihr an vielen Ecken sparen. Die Frage ist immer, ob man das will oder muss.

S=usi._1986


Danke für die vielen Antworten.

Also für die 3. Säule haben wir schon jeweils die höchstmögliche Jahressumme eingezahlt. Wir sparen auch jeden Monat eine ordentliche Summe Geld.

Meine Arbeitskollegen gehen alle mittags in die Kantine. Wenn ich mir mein eigenes Essen mitnehme, muss ich alleine im Büro essen. Mitgebrachtes Essen ist in der Kantine nicht erlaubt.

Ein sicher überlegenswerter Ansatz ist es, bei den Unternehmungen zu sparen. Selbstmitgebrachtes Essen ist natürlich deutlich günstiger als irgendwo essen zu gehen.

Wir gehen eigentlich selten abends in Bars oder Clubs. Da lassen wir also wenig Geld.

Ich hab trotzdem das Gefühl, dass wir viel zu oft unbewusst Geld ausgeben, auch wenn wir es uns im Moment noch leisten können. Momentan können wir knapp 1/3 unseres Einkommens sparen, aber es kommen auch Zeiten wo ich bedingt durch den Mutterschutz ausfallen werde. Dann müssen wir auch entsprechende Rücklagen haben. Ausserdem möchten wir uns in nicht allzu ferner Zukunft Wohn-Eigentum zulegen.

Wir möchten also dauerhaft unsere Ausgaben senken und vor allem auf sinnlose Ausgaben verzichten. Ich weiss nur nicht, wie wir das angehen sollen ":/

H[aBppy oBanana


Überlegt was euch wirklich wichtig ist. Ein Kind kostet auch Unsummen. Und ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung sind auch schweine teuer. Und damit verschuldet ihr euch über Jahrzehnte. Und dann heißt es richtig sparen. Und teure Wochenendausflüge und ständig neue Klamotten wären dann auch nicht mehr drin. Die wenigsten die sich Wohneigentum kaufen können sich das auch auf Dauer leisten. Also gut überlegen. :-D

P2ee4K<lee


xWir möchten also dauerhaft unsere Ausgaben senken und vor allem auf sinnlose Ausgaben verzichten. Ich weiss nur nicht, wie wir das angehen sollen

Wie gesagt; für Teil eins erstmal eine Übersicht über die Ausgaben kriegen und für Teil zwei, die sinnlosen Ausgaben, gucken was euch wichtig ist und was nicht. Versicherungen sind noch ein beliebtes Gebiet für Extraausgaen. Und Marken-Lebensmittel statt Hausmarke auch.

S8oroWman


Wir möchten also dauerhaft unsere Ausgaben senken und vor allem auf sinnlose Ausgaben verzichten. Ich weiss nur nicht, wie wir das angehen sollen ":/

Und die ganzen genannten Tipps helfen dir nicht?

Ich hab trotzdem das Gefühl, dass wir viel zu oft unbewusst Geld ausgeben, auch wenn wir es uns im Moment noch leisten können.

Naja, Gefühle hat jeder, wie es halt in ihm/ihr hochkommt. Gegen Gefühle kann man erstmal wenig machen. Stattdessen: da müssen mal Zahlen ins Spiel kommen, Ist-Werte und Soll-Werte, dann wird das auch was. Und nur ihr könnt entscheiden, was in euren Augen "sinnlose Ausgaben" sind.

e)xper1te5x6


im Supermarkt immer unterstes Regal Produkte kaufen. Nie in Urlaub fahren. Ja, keine Ahnung, altes Auto weiterfahren, bis es durchrostet. Autobahn höchstens Tempo 100 wegen Spritverbrauch. Dafür sorgen, dass alle Anschaffungen getätigt sind, keine großartigen Neuanschaffungen nötig sind, auch nicht von Kleinteilen. Alles "auf Lager" haben im Haus.

C'omr%an


Gerade wenn man auswärts isst und trinkt, kostet das enorm viel.

Das ist richtig. Mit paar Getränken, einem Snack oder Kino sind an einem Wochenendabend doch ratzfatz 30 Euro und mehr weg. Das entspricht ca. 140 KW/h Stromverbrauch. In anderen Worten: man muss eine Energiesparlampe statt Glühbirne 3 Monate nonstop durchlaufen lassen, um so viel Geld einzusparen, was man an einem Abend ausgibt.

Oder noch drastischer: Man muss ein Standby-Gerät 8 Jahre (!) vom Strom trennen, um sich einen kleinen Ausgeh-Abend zusammenzusparen.

Nichts gegen Stromsparen, aber ich habe diesen Trubel nie verstanden. Wirtschaftlich total uninteressant, aber es gibt immer noch Leute, die lieber den Stecker ziehen und glauben, sie sparen dadurch.

Und ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung sind auch schweine teuer.

Wenn man es sich leisten kann ist es billiger, als ein Leben lang Miete zu zahlen. Eine absolut sinnvolle Investition, wenn man Geld jetzt übrig hat, um im Alter mietfrei leben zu können.

Es sind eigentlich ganz simple Rechnungen. Die stehen aber Spaß und Bequemlichkeit entgegen, was man im Leben ja auch genießen will. Daher mein Tipp, sich wirklich auf die dicken Brocken, die unnütz sind, konzentrieren. Und sich ein Bewusstsein darüber verschaffen, wie die Relationen sind (s.o., ein Abend bisschen weggehen, oder jahrelang das TV vom Strom trennen).

EPschel1baxcher


Wo gibts in D Wasser für 2€ pro 1000L ? Und wenn ja,kommen da ja nochmals die Abwassergebühren dazu,und die sind oft höher!

NBorTdi8x4


Wo gibts in D Wasser für 2€ pro 1000L ? Und wenn ja,kommen da ja nochmals die Abwassergebühren dazu,und die sind oft höher!

Gerade mal geguckt, 2013 lagen die Preise für 1m³ Trinkwasser zwischen 1,23€ und 2,17€. Die Abwassergebühren sind mit 2-3€ pro m³ natürlich nochmal ein ganzes Stück höher aber in Summe liegt man sicher bei unter 5€ für 1000 Liter. Hier müsste man also für sich selbst rausfinden wieviel man beim Duschen sparen kann und wann sich irgendwelche Spareinsätze wirklich lohnen.

Unterm Strich sind das allerdings wirklich Peanuts wenn an anderer Stelle 100 oder 200€ für Ausflüge oder ähnliches raus gehen.

B`ehind. The Screnes


Ich hätte da noch einen Tipp, der zwar absurd banal klingt, aber absolut stimmt: niemals hungrig Lebensmittel einkaufen gehen. Ich habe nie daran geglaubt, aber meine Mutter hatte Recht: wer mit Hunger einkaufen geht, hat hinterher viel zu viel im Einkaufswagen und wirft hinterher mehr davon weg, als verzehrt wurde.

Sous}i_12986


ich habe heute mit Ecxel ein Haushaltsbuch angelegt, welches mir zeigt für welche Bereiche wir wie viel CHF im Monat und auf das Jahr gerechnet ausgeben. Des Weiteren zeigt mir die Tabelle an, wie viel Geld wir im Monat zum Sparen übrig haben. Mich beruhigt es zwar, dass wir über 1/3 unserer beiden Einkommen sparen können, dennoch möchte ich die mir hier gegebenen Tips beherzigen um weitere unnötige Kosten zu vermeiden.

S7oromxan


ich habe heute mit Excel ein Haushaltsbuch angelegt

:)^ :)= Da warst du aber flott!

SMus\i_19x86


mir ist es wirklich wichtig, dass ich einen genauen und detaillierten Überblick über unsere Finanzen haben. Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn wir keine extra Ausgaben haben, fast die Hälfte unserer beiden Einkommen sparen können. Wenn ich evtl in Zukunft meine Arbeitszeit reduziere oder in Mutterschutz gehe, dann können wir Rücklagen gut gebrauchen.

S=tuhmlbexin


Ich hätte da noch einen Tipp, der zwar absurd banal klingt, aber absolut stimmt: niemals hungrig Lebensmittel einkaufen gehen.

Und nen Einkaufszettel machen und Spontankäufe vermeiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH