» »

Ich habe in meiner Ausbildung kaum gelernt

Kkokarwdenwblumxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich bin gerade echt am Boden zerstört. ..ich fang einfach mal an.

Ich habe eine Ausbildung angefangen vor 2 Jahren. Irgendwann musste jetzt der Betrieb aus verschiedenen Gründen zu machen. Dh mitten in meiner Ausbildung die noch nicht fertig war. Mein Betrieb hat sich bemüht dass ich wo anders unter komme in einen super Betrieb. Mit den Worten "da kannst du dann noch richtig was lernen" ... soweit so gut es hat alles geklappt mit dem Wechsel und ich war echt glücklich.

Nun bin ich 3 Wochen da....und ich bin völlig am boden. Es sind jetzt viele Dinge raus gekommen die mein Chef mir überhaupt nicht beigebracht hat. Er hat immer bekräftigt dass ich alles kann und er mich ja mittlerweile ja auch alleine lassen kann weil es so gut klappt. Ich habe ihm das geglaubt. In der Schule gab es auch nie Probleme. Doch jetzt bin ich im neuen Betrieb und könnte jeden Tag einfach nur heulen weil so viel auf mich einprasselt. Habe auch schon mit dem neuen Ausbilder gesprochen darüber während ich dann in Tränen ausgebrochen bin. Jetzt muss natürlich alles schnell gehen weil die Abschluss Prüfung nicht mehr fern ist. Aber es ist einfach alles viel zu viel und ich komme mir vor wie ein Anfänger. .. ein paar Mitarbeiter haben schon keine Geduld mehr mir ständig was zu zeigen.

Manchmal glaube ich ich sollte einfach das Handtuch werfen (was ich natürlich nicht tun werde) weil ich jetztnicht einfach den sSchalter umwerfen kann und alles über so kurze Zeit lernen kann bis zur Prüfung.

Hinzu kommt dass ich jetzt schon ende 20 bin und wenn ich das nicht schaffen sollte ich dann wieder blöd da stehe.

Ich weiß nicht was ich hier erwarte....vielleicht Zuspruch oder Trost. Ich weiß nur dass ich im Moment unendlich traurig bin und nicht mehr weiter weiß :°(

LG

Antworten
AHle\onoxr


Gibt es nicht vielleicht die Möglichkeit die Prüfung zu verschieben?

Wenn du in der Zwischenzeit die Schule fertig machst wäre dann ja auch so noch mehr Zeit im Betrieb.

Nyordri8x4


In wie fern hast du denn nichts gelernt ? Konntest du im alten Betrieb bestimmte Aufgaben alleine erledigen ? Wenn ja, welche waren das ?

Ich frage deshalb weil es nunmal Dinge gibt die von Firma zu Firma unterschiedlich sind, nur weil du z.B. in Firma A Bestellungen ausführen oder Aufträge abwickeln kannst heißt es nicht das du das auch in Firma B kannst. In drei Wochen ist man halt noch nicht voll im Thema sondern lernt immer noch dazu, das wird auch nach drei Monaten so sein.

OzxNidbrwoe)ckcxhen


Darf man fragen was du lernst? Ist es deine erste oder deine zweite Ausbildung? Also eine Umschulung.

K%raObbelk^äfxerle


Ist das ein Bürojob? Oder ist das zb keine Ahnung, eine Schreinerlehre bei der man ein Gesellenstück machen muss?

Wenn du in der Schule gut bist und den Stoff verstehst, dann ist doch alles paletti. Die Praxis wie du sie im Betrieb hast, wird doch sowieso nirgends abgefragt. Selbst wenn du bei einer IHK oä. ein Vortrag halten musst, so ist das ja ein individuelles Projekt von dir, dass auch nicht unbedingt was mit den Abläufen von den Betrieben zu tun hat.

CJorn]elixa59


Wir haben hier im Betrieb so jemanden. Sie kam frisch aus der Ausbildung, als sie bei uns anfing, und unsere Chefs wußten bereits, daß sie in der Ausbildung eher "unterdurchschnittlich gefördert" wurde. Das heißt, sie kam, und wir mußten ihr vieles von Grund auf erstmal beibringen. Das hat von uns allen Geduld gefordert, aber das Resultat war es wert. Sie hat heute alle Fähigkeiten und Kenntnisse, die sie zu diesem Zeitpunkt ihres Berufslebens haben sollte, und das ist der Stand 2 Jahre nach der Ausbildung.

Auch sie hat damals ihre Prüfung wunderbar bestanden, alles paletti. Und doch war sie in der Praxis erstmal kaum einsetzbar. Mach dir also um die Prüfung nicht so viel Gedanken, denn da wird eben hauptsächlich der Schulstoff abgefragt. Wenn du nicht gerade in einem Handwerksberuf lernst und ein Gesellenstück abliefern mußt...

Was die Praxis angeht, kann ich dir nur raten: versuch dir soviel wie möglich zusätzlich selber anzueignen. Frag deine Kollegen, ob sie dir da Fachliteratur empfehlen können, und frag den Chef, ob er dich auf Praxisseminare und Workshops schicken könnte, die dir weiterhelfen! Es liegt jetzt auch an dir, dich fitzumachen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH