» »

Menschen vor denen ihr euch ekelt

t5rau_mtäbnzexrinabc hat die Diskussion gestartet


Gibt es in eurem Bekanntenkreis Menschen, vor denen ihr euch richtig ekelt?

Ich glaube die Ursache bei den Menschen, vor denen ich mich ekle waren Verhaltensweisen. ich habe durch mein Praktikum in der sozialen Arbeit bereits in der Beratung mit Obdachlosen, Straßenkindern und verschiedenen Leuten mit weniger schönen Gerüchen gearbeitet. Trotz allem störte mich das nie so, wie eine Bekannte, die früher bei mir in der Straße wohnte.

Wenn sie bei uns zu besuch war musste sie alles antatschen, was sie sah. :(v Wenn es das ist, was ich absolut nicht abkann ist es, wenn jemand meine Sachen von vorn bis hinten in seine Fettfinger nehmen muss und das alles erstmal antatscht und dran rum fummelt. Einmal kann man das ja machen. Aber nicht hundert Mal.

Noch dazu war sie mit ihrer Mutter extrem sensationsgeil und hatte nichts zu tun, als Infos in der ganzen Straße zum besten zu geben.

Wenn die heute zu besuch kommen ekle ich mich immer noch so, dass ich erstmal alles in die Waschmaschine stecke, was die angetatscht haben. Ich bin normalerweise echt nicht so. Habe mit Obdachlosen, Kranken, Alkoholikern oder Drogenabhängigen gearbeitet, die sich bei uns im Wagen des Vereins auch schon mal übergeben oder entleert haben. Ich habe Erbrochenes weggewischt, Urin. Aber nichts hat mich so sehr geekelt wie die Tatsache, dass die zu besuch kam und alles anfassen musste.

Geht euch das auch so? Habt ihr Verhaltensweisen an anderen, die euch richtig ekeln? Obwohl ihr sonst tolerant seid?

Antworten
h}atschxipu


Ich hab mich schon vor einigen körperlichen Dingen von anderen geekelt (ich sag nur Praktikum im Altersheim und Kinderheim), aber nicht vor den Menschen selbst in dem Moment.

Was mich angeekelt ist Fremdenhass, Gewalt gegen andere und Arroganz und andere unschöne, menschliche Eigenheiten.

Auch dieser Löwenjäger neulich hat mich angeekelt.

Z3wergevlf2


ja leider gibt es die in meinem Freundeskreis. Aber nicht nur da...

E=hemali5ger Nfutzer w(#573U012x)


traumtänzerinabc

wenn jemand meine Sachen von vorn bis hinten in seine Fettfinger nehmen muss und das alles erstmal antatscht und dran rum fummelt. Einmal kann man das ja machen. Aber nicht hundert Mal.

Hast du sie darauf angesprochen ?

Noch dazu war sie mit ihrer Mutter extrem sensationsgeil und hatte nichts zu tun, als Infos in der ganzen Straße zum besten zu geben.

Wenn die heute zu besuch kommen ekle ich mich immer noch so, dass ich erstmal alles in die Waschmaschine stecke, was die angetatscht haben

Warum kommt sie auf Besuch ? Wird sie eingeladen ?

tYrauTmtäcnzTerinaxbc


Sie kommen obwohl sie nicht eingeladen sind. Zu jedem Geburtstag meiner Mutter. %-|

Und dann tatschen sie alles an, was irgendwo rum steht und ich finde es einfach widerlich.

Ich habe sie darauf angesprochen. Ja. Aber ich glaube nicht das sie das begriffen hat.

Welcher Löwenjäger?

a!pri}l4x5


Was mich ekelt sind Leute von oben bis unten tätowiert und gepierct und wenn die Fingernägel bis sonst wie kurz abgefressen sind. Dann stelle ich mich im Laden auch an eine vollere Kasse an, den wenn ich denke das die mit den Fingern meine Ware anfassen könnt ich k....

t|rtaumctän$zerin7axbc


So gehts mir, wenn die an meinen Sachen dran herum tatschen.

Ich habe meiner Mutter eine voll schöne Vase zum Geburtstag geschenkt und die müssen erst einmal an der Vase herum tatschen.

:|N

Meine Freude an der Vase hatte ich verloren. Man hat ja auch eine gewisse Freude, wenn man jemandem etwas kauft.

Das schlimmste ist, dass meine Mutter die zwei ja so nett findet.

%:| {:(

"Ach, was hast du denn. Das sind doch so tolle Leute."

Und hintenrum merkt sie gar nicht, wie die sie im halben Dorf schlecht machen.

Ich habe deshalb regelmäßig Auseinandersetzungen mit ihr, weil ich ihr auch sage, dass ich die hasse und sie das nicht akzeptieren kann. %-|

NTowheRreeg"irxl


Eine Freundin fand ich auch mal eklig. Warum weiß ich nicht. Sie war nett, aber etwas an ihrer Art war seltsam. Sie wirkte manchmal als hätte sie ein geistiges Defizit auf mich.

Wir waren dann mal Sushi essen. Es gab eine Sushiauswahl von der jeder sich bedienen konnte. Jedengalls sie patschte dauernt mit ihren Stäbche wärwnd des Essens ständig auf die verschiedenen Sushis rum und fragte doof: was ist das? Und was ist das?

Ich habbirgendwann nicht mehr gegessen trotz Hunger, da sie es dann tatsächlich geschafft hatte, auf jedes Sushi rum gepatscht zu haben mit ihrem Sabberstäbchen. >:(

Uch weiß nicht ob ich sie da anfing eklig zu finden oder schon vorher eklig fand. :|N

S!apilent


mich ekeln leute an, die auf die strasse spucken. und sehr dicke menschen. und ungepflegte menschen. und fettige haare. ganz widerlich finde ich auch dreadlocks. lange fingernägel bei männern. ungepflegte füsse, bei männern und frauen. schmutzige fingernägel. achselhaare. schambehaarung, die aus dem bikini oder der badehose quillt. schmutzige und ungepflegte bärte. lange nasenhaare. sichtbar gammelige zähne. menschen, die so einen ekelhaften, weissen "schleim" in den mundwinkeln haben. unrasierte frauenbeine mit langen, schwarzen haaren.

das ist so, was mir spontan einfällt ;-D

P(inus [Si0bixrica


Ich ekle mich vor Menschen, die auf den ersten Blick super gepflegt sind, geschminkt, Haare zurechtgemacht, geometrische Bartkonstruktion im Gesicht, Parfümiert etc., aber ungepflegte Hände/ Fingernägel oder Füße haben oder so schwitzige, rot angelaufene Hände. Außerdem finde ich Männer mit vollen Lippen eklig vor allem wenn sie blond sind (sorry an alle blonden Männer mit vollen Lippen, es ist nichts persönliches! Woher das kommt - keine Ahnung. Ich schäme mich auch dafür, aber man kann's ja nicht einfach abstellen. :-| )

tCraumtän*zerwinabc


Bei allen anderen Sachen bin ich da tolerant.

Mein Boss beim Minijob hat mal so heftig gestunken, dass ich da irgendwie immun bin.

Aber die zwei regen mich maximal auf.

Schlimm finde ich auch, dass meine Mutter das nicht schnallt wie die ticken und das die in Wirklichkeit total falsch sind. Sie ist bei sowas total gutgläubig, obwohl sie sonst die reinste Furie ist.

h!ats3cthipxu


Welcher Löwenjäger?

Dieser amerikanische Zahnarzt, der vor kurzem überall in den Medien war, weil er diesen alten, berühmten Löwen erschossen hat. Solche Menschen, die ihr Ego damit aufpolieren seltene Tiere zu jagen und mit deren Leichen zu posieren, widern mich tierisch an.

Was mich auch extrem angeekelt sind verschiedene Arten von Sexualfetischisten. Ich war mal auf einer Erotikmesse und kam mir darin vor wie ein Alien.

Letztens stand ein junges Mädel mit mega langen Zehennägeln vor mir in der Schlange, das fand ich auch übel.

EShemaEligevr Neutzer (B#5730x12)


aber nicht vor den Menschen selbst in dem Moment.

Was mich angeekelt ist Fremdenhass, Gewalt gegen andere und Arroganz und andere unschöne, menschliche Eigenheiten.

Auch dieser Löwenjäger neulich hat mich angeekelt.

hatschipu

ja, so geht es mir auch , mir graust es vor Verhaltensweisen, Dingen etca. aber nicht vor dem Menschen an sich ( abgesehen von Vergewaltigung, Mißbrauch etca. da ist dieser Ekel für mich verständlich )

traumtänzerinabc

Ich habe meiner Mutter eine voll schöne Vase zum Geburtstag geschenkt und die müssen erst einmal an der Vase herum tatschen.

Meine Freude an der Vase hatte ich verloren. Man hat ja auch eine gewisse Freude, wenn man jemandem etwas kauft.

Kann ich nicht nachvollziehen

Ich habe deshalb regelmäßig Auseinandersetzungen mit ihr, weil ich ihr auch sage, dass ich die hasse und sie das nicht akzeptieren kann

Ja, klingt sehr nach Hass und ich finde das völlig überzogen fast schon hysterisch , nur wegen dem Betatschen von Gegenständen und Klatsch ?

tsraiumtän=zerisnabc


Die Leute ekeln mich an. Da ist nichts übertrieben. :(v

Ellaf}Remxich0815


Also...

Ich ekel mich vor niemandem. Nicht vor irgendwelchen Leuten. Manche bemitleide ich nur wegen ihres Auftretens. Aber das Verhalten einiger mir persönlich bekannter Personen finde ich nicht richtig, nervig, lästig, anstrengend, dumm, naiv, usw. Natürlich nicht alles gleichzeitig.

Durch meine Arbeit bin ich was Extreme angeht durchaus einiges gewöhnt. Also Anblick, Geruch usw. Ich ekel mich auch in diesen Fällen nicht vor den Menschen selber. Schwierig zu beschreiben.

Ich kann z.B. mit überschwenglicher Zuneigung wenig anfangen, also dieses typische Schatzi, Bussi, Kussi, Knuddel, ohh bist du groß geworden (Ja, bin ja auch schon 36... %-|) usw. das manche vornehmlich ältlich weiblichen Verwandschaftsangehörigen so an den Tag legen können wenn sie einen schon soooo lange nicht mehr gesehen haben. Als wäre man ein kleines Kind... bzw. hat mich das als Kind schon gestört und fand es schon immer albern.

Ich kenne ganz unterschiedliche Leute. Einer z.B. ist geistig leicht zurück geblieben und oft reichlich ungepflegt, er selber ist sich dieser Tatsache nicht bewusst. Im Grunde ist er ganz OK, ich will mich nur nicht mit ihm unterhalten müssen. Auch wenn es im Grunde falsch ist halte ich ihn einfach für einen Idioten...

Der Schwiegervater eines sehr guten Freundes. Im Grunde ein sehr netter, sehr geselliger Typ. Seit er mal seine Stieftochter, die Ehefrau besagten Freundes bei einer Feier wegen völliger Nichtigkeiten derart zur Sau gemacht hat das das arme Mädel am Tisch in Tränen ausbrach ist er bei mir unten durch.

Das für mich schlimmste ist aber folgendes Verhalten: Wenn man mir nichts zutraut z.B. Dinge von denen derjenige wissen und annehmen darf das ich Ahnung habe aber trotzdem mir plötzlich die banalsten Dinge erklären will und mir Selbstverständlichkeiten ins Gedächtnis rufen möchte.

Aufgrund persönlicher Erfahrungen habe ich auch was gegen Leute die deutlich über ihren Durst getrunken haben. (Sollte ich mich selber in diesem Zustand befinden natürlich nicht.)

Ich habe eine Abneigung gegen Straßenverkehrsteilnehmer die nicht gucken können und die nicht aus dem Quark kommen.

Bei anderen Sachen bin ich hingegen recht tolerant. Tolpatschiges Verhalten z.B. finde ich ehr amüsant. Das liegt wohl daran das ich selber bei Feierlichkeiten usw. eigentlich immer ein Ersatzhemd und eine Ersatzkrawatte einpacken müsste denn ich freue mich jedesmal wie ein Schnitzel wenn ich es geschafft habe mich z.B. bei einem Buffet nicht irgendwie zu bekleckern.

Ich habe auch nichts gegen übermäßig dicke oder dünne Menschen, auch Kleidungsstil oder Frisur sind mir völlig egal.

Aus mir völlig schleierhaften Gründen finde ich Männer mit Schnauzbart irgendwie abstoßend.

Und was ich gar nicht ab kann sind Leute die glauben der Nabel der Welt zu sein, gleichzeitig meinen alle anderen wären weniger wert aber selber nichtmal einen Nagel in die Wand bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH