» »

Menschen vor denen ihr euch ekelt

tKraum|tänze!rinabxc


Jups elaf. Das würde ich so auch unterschreiben. Eben mit der Ausnahme das mich besagte Leute ekeln.

LJiverUpooxl


Ich bin an und für sich ziemlich ekelresistent. Ist im Gesundheitswesen sicher auch von Vorteil. Aber wenn ich eins lernen musste in meinem Job, ist es die Tatsache, dass es Dimensionen von Gestank gibt, die man sich vorher nicht in seinen schlimmsten Träumen vorstellen konnte. Dieser Gestank hängt einem ewig nach und man ist davon überzeugt, dass absolut alles diesen Gestank annimmt. Da kommt mir dann auch der Ekel hoch und ich mich wirklich schwer zusammennehmen.

In meinem Bekanntenkreis habe ich keine Leute mehr, vor denen ich mich ekele. Ich hatte bis vor kurzem noch eine Person in meinem Umfeld, deren Verhalten mich richtig angewidert hat und der ich zum Schluss auch kaum noch ins Gesicht schauen konnte weil ich ihre Anblick nicht ertragen habe. Obwohl sich optisch/geruchlich völlig unauffällig war. Aber diese Person ist nun schon fast ein halbes Jahr nicht mehr Teil meines Lebens und das ist auch gut so.

Pbinus SiHbirica


Aber wenn ich eins lernen musste in meinem Job, ist es die Tatsache, dass es Dimensionen von Gestank gibt, die man sich vorher nicht in seinen schlimmsten Träumen vorstellen konnte

Oh ja... das habe ich auch gelernt, nachdem mehrmals ein Obdachloser, dem das Bein abfaulte, mit mir im gleichen U-Bahn Waggon fuhr....

EJhemalilger 'Nutzeyr U(#52861x1)


Oh ja, sowas kenne ich.

Also es sind eigentlich auch mehr Verhaltensweisen.

Wie zum Beispiel Kaugeräusche. Die machen mich agressiv. Gab hier sogar mal einen Faden dazu.

Richtig ekeln tue ich mich vor Menschen, die nach allem riechen, wonach ein Körper riechen kann. Also Kot, Urin, Schweiß, Sackgeruch,, Blut und Käsemauken.

Ein paar Dörfer weiter gab es mal einen Mann, der über 10 Jahre täglich die selbe Kleidung trug. Angeblich schlief er sogar darin... :|N

Wenn de ein den Bus einstoeg, konnte man wirklich nicht mehr atmen. URIN. Beissend, stinkend. Fast schon reines Amoniak. Und der wurde mitgenommen! Und ich weiß, daß die KVG die Polster nicht reinigt.

Der war sehr schmutzig. Die Haut war grau vor Dreck und Talg. Und er hatte (ungelogen! Der saß mal direkt vor mir), 1 sm dick schwarzen Dreck gibt dem Ohren. {:( %:|

E|hema|liger 9Nuntzer *(#52x8611)


@ PinusSibirica:

I hh ekel mich auch vor unsauberen Menschen.

Da geht man zu einer neuen Bekannten (Kollegin zB ) nach Hause auf einen Kaffee, und die Hütte steht vor Dreck. :-o

Da ist schwarzer (!) Urinstein im Klo, der Abfluss voll mit Haare, überall liegen Schamhaare (!) rum und ähnliches.

%:| :(v

t$rauymtänOzerinxabc


Ich hätte den Thread nicht erstellen sollen. Mir ist jetzt richtig schlecht. %:| :-X

C&indekr'ellna6x8


hehe .... tja so kann's kommen :-D

Zowergxelf2


;-D

C{indesrellam68


Ich ekele mich total, wenn irgendwelche Jogger oder Radler oder was da auch immer Sportives an unserem See unterwegs ist, lautstark irgendwas hochrotzen und ausspucken. Waaaah ... oder auch in Ermangelung eines Taschentuches ihren Schnodder einfach mit Hochdruck auf den Gehweg schnauben. Oder vielleicht ist das die Öko-Variante...? Diese Tempos werden ja sicherlich wieder irgendwelche Gletscher zum Schmelzen bringen oder so.

Grundsätzlich finde ich alles mit Spucke eklig, sicher ein Überbleibsel aus der Kindheit, in der immer wieder mal kurz, aber herzhaft in ein kariertes Taschentuch gespuckt wurde, um dem Kind damit irgendwas absolut Widerwärtiges (Schokolade??!) aus dem Gesicht zu entfernen. Ich hab schon früh gelernt, dass Erwachsene irgendwie stinken. Zumindest ihre Taschentücher.

W8aterEli2


Ich hab mich mal vor einem Exfreund geekelt nachdem der Schluss gemacht hatte. Brrr...

Ob es heute auch noch so ist weiß ich nicht, hab Abstand gesucht. Vor meinem letzten Exfreund ekele ich mich dagegen überhaupt nicht, aber vielleicht auch, weil ich emotional schon fast damit abgeschlossen hab. ":/

ZbweUrgelxf2


Ich finde es ekelig, wenn jemand aus dem Mund übel riecht oder eine Fahne hat oder mir durch seinen Atem mitteilt, dass er gerade eine geraucht hat. Angespuckt werden während des redens ist auch ekelig.

Vieles wurde ja schon genannt.

Fettige Haare oder klebrige Haut.

Schwitzige warme Hände sind auch an der Grenze.

Ein schweißnasser Körper ist für mich nur dann akzeptabel, wenn ich das verursacht habe. ;-D

NEocDkerxl


Wenn sie bei uns zu besuch war musste sie alles antatschen, was sie sah. :(v Wenn es das ist, was ich absolut nicht abkann ist es, wenn jemand meine Sachen von vorn bis hinten in seine Fettfinger nehmen muss und das alles erstmal antatscht und dran rum fummelt. Einmal kann man das ja machen. Aber nicht hundert Mal.

Du sagst es.

Der Ex einer Freundin ist so einer.

Letztens war er spontan kurz hier auf einen Kaffee und alles auf dem Wohnzimmertisch wurde angetatscht. Ich hatte da so eine Art Schneidgerät mit Batterien betrieben für Klebestrips stehen. Er hatte es natürlich sofort in der Hand, hats gedreht und gewendet weil er nicht wusste wie es funktioniert. Ich habs nicht erklärt und gesagt er soll es bitte wieder hinstellen...ne da wurde weiter gemacht und getan bis er das Ding endlich zum laufen gebracht hatte und bei dem drücken und drehen hat er mir natürlich diese feine Lammelle verbogen >:(

MACHT JA NIIIICHTS. Das Ding hat mir eh nur 150 Euro gekostet und ist jetzt für saubere, gerade Schnitte, so wie ich sie brauche nicht mehr zu gebrauchen.

Aber Hauptsache in den Griffeln hatte er es.

Ui, ui, ui schon alleine beim schreiben bekomme ich schon wieder nen Zorn weils einfach unnötig war das das Teil kaputt geht, ich pass auf mein Zeugs auf und dann kommt so ein Depp daher und bringts um seine Lebzeit.

Da verstehe ich seine Ex gut, von dem hätte ich mich aber nicht getrennt, den hätt ich vorher erschlagen. ]:D >:(

t@rauEmtä(nzerixnabc


Was Männer sind auch so? Überrascht mich. Ich dachte so wären nur Frauen.

Das gleiche Drama hatte ich früher einmal während der Schulzeit. Da hat eine Mitschülerin alle meine Stifte in der Federtasche angegrapscht. Alle! Obwohl sie nur einen brauchte. Ich glaube mein Unterbewusstsein assoziiert das auch mit den Händen. Wenn die Fingernägel dann noch abgefressen sind, tut es das übrige. :(v

M"r. !Temp1est


Ich hatte in meiner Schulzeit mal einen Bleistift verliehen - meine Mitschülerin hatte ihr Mäppchen vergessen. Zurück bekam ich ihn nach Schulschluss dann auch, mit vollkommen zerkautem, abgelutschtem Ende. %:| Sie durfte ihn behalten.

DR.orilsG L.


Jemand im Zug der in den Tiefen der Nase bohrt , da habe ich mich schnell verdünnisiert ..

Jemand der eine Weile bei uns im Betrieb gearbeitet hat , der hatte eine große Beule auf dem Kopf , Haare übrigends fettig . Nun , er strich dauernd mit der Hand über die Haare und gab dann einem die Hand zur Begrüßung . Mir allerdings nicht ]:D -Einmal war er stark erkältet und am anderen Tag hatte ich die Bazillen abbekommen ..........uuuuaaah schüttel,schüttel .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH