» »

Gelfingernägel in Zahnmedizin

Cxharl_ie)s Tantxe


Aber Gelnägel sind doch stumpf, können nicht kratzen, wie sollen die nen Handschuh fetzen?

E]hemali$gerb N&utzer (+#4671A9x3)


Handschuhe sind wirklich nur ein Bruchteil der Hygienemaßnahmen. Die Dinger (Nägel) behindern bei korrekter Händedesinfektion. Viele Leute schaffen es ja jetzt schon nicht sich ihre Hände korrekt zu desinfizieren, auch mit kurzen Fingernägeln. Im Feldexperiment kann man da immer wieder Stellen entdecken, auf die kein Desinfektionsmittel kam...

Auch wenn, je nach Zahnarztordination, das selten/kaum vorkommt... ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie man mit solchen Nägeln (gleiches gilt aber auch für lange Naturfingernägel), eine gute, chirurgische Händedesinfektion/wäsche vollziehen soll.

R~hdelixa


Aus hygienischen Gründen haben Gelnägel, etc. nichts im medizinischen Bereich zu suchen.

Eine Händedesinfektion ist damit unmöglich, da die Keim in den Mikrorissen bleiben.

Untersuchungshandschuhe sind auch nicht zu 100% dicht und dienen eh nur dem Schutz des Anwenders. Mit einem künstlichen Fingernagel bzw. Gelnägel steigt die Perforationsgefahr.

Es gibt zahlreiche Schriften dazu. Erste Anlaufstelle hierfür wäre das RKI.

Ich würde dich als Chef so nicht am Patienten arbeiten lassen. Als Patient würde ich eindeutig die Behandlung verweigern.

awufge}löste


Ich finde solche Nägel eklig und hässlich und würde nicht wollen, dass mir Ärztin oder Zahnarzthelferin damit in meinem Mund rumpuhlen.

Nur weil man die hässlich findet, wäre das aber kein Grund, die Nägel der Helferin zu verbieten. Verbot nur dann, wenn es medizinisch bedenklich ist für die Patienten.

Hässlich findet man ja allerlei.

Ich fand einen Arzt mal so grotteneklig hässlich, als er beim Bauchultraschall mit halb offener Gosche über mir hing und schallte...*wääää*

Der hat auch ein Berufsverbot bekommen....*ggg*

arufgelcöste


Verheerender Tippfehler:

der hat auch kein Berufsverbot bekommen....muß es natürlich heißen.

SAnojoxpy17


Mir sind die Gelfingernägel im Nachhinein zu lang kann ich die denn noch kürzen?

CmhdarlieAs TSaxnte


Ja, mir einer Feile... aber kein Metall...

Am Besten gehst du ins Studio und lässt sie schnell kürzen.

Wie lang sind sie denn?

J{un>gen Bexrgfee


Also ich würd mir als Patientin von einem Arzt/Ärztin egal welches Fachgebiet oder einer Assistentin egal welches Fachgebiet mit Gelnägeln nix machen lassen. Da würd ich Arzt wechseln oder um eine andere Assistentin bitten. Geht gar nicht

Shnoo pyx17


Ich meine man hat doch Handschuhe an und solange wie man seine Arbeit gut macht ist das doch eigentlich nicht schlimm.Naja hatte sie schon länger jetzt gehen sie leicht über die Fingerspitze und es ist gleich viel angenehmer.

N^anni[77


Du hast aber schon gelesen das die Nägel Hygienisch bedenklich sind und eine Hand Desinfektion damit nicht möglich ist?

Solche Nägel haben im medizinischen Bereich nichts verloren!

EzhemaUligerP NN:utzer (z#467193)


Ich meine man hat doch Handschuhe an und solange wie man seine Arbeit gut macht ist das doch eigentlich nicht schlimm.

Sorry, aber wenn du tatsächlich im Gesundheitswesen arbeitest, auch wenn es "nur" eine Zahnarztpraxis ist... tu dir und deinen Patienten einen Gefallen und lies dich nochmal ein bisschen in Hygienebelange ein. :|N

SmnomoEpy17


Ich habe es mal probiert aber ich komme gar nicht so gut zurecht mit den Nägeln muss mich total dran gewöhnen aber so wirklich ist das nix für mich.Sie sind einfach störend.Am liebsten würde ich sie am Mittwoch direkt abmachen lassen bei der Nageltante.

SIhojxo


Als Patient würde ich eindeutig die Behandlung verweigern.

Ich würde es einmal ansprechen, um zu klären, ob der Arzt es eventuell nur noch nicht gesehen hat. Ist er damit einverstanden, würde ich augenblicklich die Praxis wechseln. Ärzte und Arzthelfer, denen nicht klar ist, dass Gelnägel in dem Job nichts verloren haben, sind für mich wie Reitlehrer, die versuchen, die Trense am Hintern des Pferdes anzulegen, die haben einfach den Knall nicht gehört.

Aber so reißen die Nägel immer wieder ein und werden brüchig.

Da gabs doch irgendwelche Reparaturlacke, die den Nagel deutlich härten, oder? Hatte ich hier irgendwo mal per Zufall gelesen.

S0hojPo


Ich arbeite zwar nicht in einer Zahnarztpraxis, hatte allerdings schon oft Gelnägel. Ich habe mich immer schnell an die "Umstellungen" gewöhnt, die bei manchen alltäglichen Situation dabei nötig sind (z.B. Hose aufmachen^^). Das einzige was ich bis heute nie mit Gelnägeln anständig machen konnte war sehr kleine Gegenstände (z.B. ein Pfennig-Stück) vom Boden aufheben. Da brauchte ich immer Hilfsmittel.

Ich empfinde das als ernsthafte Behinderung und spüre regelrecht, wie mein vollkommenes Unverständnis gegenüber Gelnägelträgerinnen gegenüber ins Uferlose wächst.

N;ann.i7x7


Die Hygiene Einwände überliest Snoopy ja nun schon die ganze Zeit. Ich frag mich echt welcher (Zahn) Arzt das nicht sieht und sofort verbietet. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH