» »

Problem nicht zahlender Mieter

mmond+Fsterne


Eine andere Möglichkeit wäre es, wenn Du ehrlich mit ihm über Deine Gefühle redest. Es würde ihm Sicherheit geben, wenn Du ihm sagst, was für Gefühle Du hast, und wie Du damit umgehst.

Sonst kommt er womöglich noch auf dumme Gedanken. ":/

K&a;dh{idyxa


Nur für den Fall, dass ich nochmal umziehe: wo bekommt man eine Bescheinigung, dass man mietschuldenfrei ist? :-o Alle ehemaligen Vermieter abklappern sicher nicht...

E8hemal5iger Nutz}er (#540J9x92)


Nur für den Fall, dass ich nochmal umziehe: wo bekommt man eine Bescheinigung, dass man mietschuldenfrei ist? :-o Alle ehemaligen Vermieter abklappern sicher nicht...

Doch, eigentlich genauso, das ist keine förmliche Bescheinigung, die man von einem Amt oder so kommt. Muss natürlich nicht von allen Vermietern sein, vom letzten längeren Mietverhältnis reicht das eigentlich. Ist für Mieter auf Wohnungssuche eigentlich ein ganzes gutes Instrument, um sich von anderen abzugrenzen. (Wer schon mal in den üblichen Großstädten auf Wohnungssuche war und bei Massenbesichtigungsterminen war, kennt sicherlich die Bewerber, die da mit Mappen rumlaufen, welche sie den Vermietern übergeben und damit den Wut der mappenlosen Mitbewerber auf sich ziehen: Regelmäßig wird in solchen Mappen sicher auch eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung enthalten sein.)

CUhonclxate


Heute war das Geld beider Mieten auf dem Konto. Mir hat jemand gesagt, dass damit die Kündigung hinfällig sei. Ich bin nicht der Meinung.

m^ondA+st\ernxe


Diese Frage wurde in einem Artikel beantwortet, der hier am Anfang der Diskussion verlinkt war.

Wenn alle Mietschulden beglichen sind, ist eine fristlose Kündigung von privatem Wohnraum hinfällig. Aber wie immer ist es im Detail etwas kompliziert.

Ich würde Dir raten, genau Buch zu führen, wann seine Mietschulden jeweils wie hoch waren, denn es kommt teilweise auf einen Tag und auf einen Cent an.

E8hemalig7er NutGzer/ (#54P09092)


Heute war das Geld beider Mieten auf dem Konto. Mir hat jemand gesagt, dass damit die Kündigung hinfällig sei. Ich bin nicht der Meinung.

Die Wirksamkeit der Kündigung wird man dir hier weder beurteilen können noch dürfen (da wäre man schon im Bereich der konkreten Rechtsberatung). Es kommt auf die Umstände des Einzelfalls an (Um was für eine Kündigung handelte es sich? Ist ein Kündigungsgrund angegeben worden? Und noch viele weitere Faktoren...).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH