» »

Schlechtes Gewissen gegenüber AG

c>hriss9ylay hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass wollte ich mal wissen ob ihr das kennt, dass ihr ein schlechtes Gewissen habt wenn ihr euch beim Arbeitgeber krank meldet? :[]

Ich hatte nun knapp 2 Wochen Urlaub, davon war ich 5 Tage auf Kreuzfahrt. Letzten Dienstag kam ich nach Hause, Mittwoch hat es schon angefangen - Kopf komplett zu, Reizhusten, etc. das volle Programm.

Dachte ok gut dass ich noch Urlaub hab und hab mich mit Tee den Rest der Woche auf der Couch eingemümmelt.

Heute Morgen hab ich es probiert in die Arbeit zu gehen, aber es ging gar nicht als ich am Schreibtisch saß - konnte mich null konzentrieren und mir war abwechselnd heiß und kalt. Also zu meiner Chefin gegangen und gesagt dass ich zum Arzt gehe.

Gerade habe ich in der Arbeit angerufen und mich den Rest der Woche krank gemeldet und mein Attest weiter geschickt ... und:

mein Gewissen bringt mich um!

Klar meine Chefin hat zwar gesehen, dass es mir nicht gut geht, aber 2 Wochen Urlaub nun 1 Woche krank... %:|

Wie geht ihr in dem Fall mit eurem Gewissen um? Kennt ihr das?

Ich weiß ja, krank ist krank und ich habe es probiert... und trotzdem ist mein Gewissen unerträglich :-/

Antworten
laoDv5eabl\e<#3


Huhu Chrissylay,

ich kann dich voll verstehen. Ich habe auch immer regelmäßig ein schlechtes Gewissen, wenn ich michmal krank melden muss, kommt zum Glück nicht allzu häufig vor. Gerade nach einem Urlaub ist das schlechte Gewissen noch unerträglicher...aber mittlerweile versuche ich mir dann immer zu denken:"Später dankt es dir keiner mehr, dass du krank auf Arbeit gekommen bist."

Ich kenn viele Fälle die sich nicht genug erholt haben und krank auf die Arbeit sind. Daraus sind dann Folgekrankheiten entstanden und den Personen wurde gekündigt - rein offziell natürlich nicht ;-) . Damit meine ich, dass dann andere Gründe gesucht wurden, warum die Person nicht mehr im Betrieb tragbar war.

Ich melde mich nicht wegen Kleinigkeiten krank, aber meist dann, wenn ich merke, dass ich mich nicht auf die Arbeit konzentrieren kann. Schlechte Gewissen ist aber leider trotzdem da.

:)* @:) zu guter letzt wünsche ich dir gute Besserung! Komme schnell wieder auf die Beine!

Rxed|hxood


Vielleicht lindert es ja dein schlechtes Gewissen, wenn du dir bewusst machst, dass du deinem Arbeitgeber eh schon was geschenkt hast. Hättest du dich direkt am Mittwoch krank gemeldet hättest du deine Urlaubstage wieder gutgeschrieben bekommen.

Mir ist es jedenfalls immer lieber wenn kranke Leute zu Hause bleiben und nicht noch anderen Leute anstecken. Damit wäre auch Niemanden geholfen.

S3heMlb0y xT.


du dir bewusst machst, dass du deinem Arbeitgeber eh schon was geschenkt hast

Das kann man so oder so sehen, wäre sie bereits am Mittwoch beim Arzt gewesen, hätte eventuell mit Medikamenten der Heilungsprozess beschleunigt werden können... ":/

Rredehood


Das kann man so oder so sehen, wäre sie bereits am Mittwoch beim Arzt gewesen, hätte eventuell mit Medikamenten der Heilungsprozess beschleunigt werden können...

Kann sein. Allerdings geh ich mal von einer einfachen Erkältung aus. Außer Zink gibt es kein Medikament das die Dauer einer Erkältung reduziert und auch da ist der Effekt eher gering. Alle anderen Medikamente lindern nur die Symptome.

E1hem]aliger N%utzier G(#572661)


Also ich sehe da kein Problem drin. Ich kenne diese doofen Momente. Ich war mal eine Woche VOR meinem urlaub krank und hab mir auch gedacht "oh gott, was hinterlässt das jetzt für einen Eindruck?". Aber was soll ich machen? Krank ist krank und fertig. Und wegen einer Erkältung gehe ich auch nicht zum Arzt. Ich hätte mich auch auf das Sofa gelümmelt, meine Hühnerbrühe gelöffelt und abgewartet. Wegen einer Erkältung Medis schlucken finde ich übertrieben. Mach dir keinen Kopf, du bist nicht die erste Person die in der Situation war. Fühlt sich doof an, ist aber vollkommen OK, denn Krank ist Krank.

S]ilbe{rmon+da0ugIe


hätte eventuell mit Medikamenten der Heilungsprozess beschleunigt werden können...

Gibt es bei einer Erkältung überhaupt Medikamente, die den Prozess BESCHLEUNIGEN ?

Chrissylay, es gibt null Grund für ein schlechtes Gewissen - nur wenn du trotz Erkältung die Discos unsicher gemacht hättest oder so...aber das hast du ja nicht, du hast dich gleich auskuriert. Und wie schon jemand schrieb - du hast deinem AG sogar ein paar Tage geschenkt.

crhr8issIylay


Ok ihr beruhigt mich ein wenig @:) Danke.

Ich nehme vereinzelt Gripostad und trinke Erkältungs- und Ingwertee. Das hilft relativ gut für den Moment, aber muss trotzdem abwarten.

Kommendes Wochenende feiert meine Mutter ihren 60. Geburtstag, da muss ich 100% fit sein... :[]

cxhrissuyl-aty


Schwarz wegen Medis: Letzten Freitag war ich auch beim Arzt, da konnte er mir nichts verschreiben, weil es schlicht kein Heilmittel dafür gibt, außer die üblichen Hausmittelchen.

Und schön zu lesen, dass es gewissenstechnisch nicht nur mir so geht.

cjompyYfreaxk


Gibt es bei einer Erkältung überhaupt Medikamente, die den Prozess BESCHLEUNIGEN ?

Nicht so richtig. Eine Erkältung dauert mit Medikamenten 1 Woche, ohne Medikamente 7 Tage.

Die Gefahr ist sogar, dass man sich dank Gripostad etc. schon wieder "gesund" fühlt und sich zu sehr belastet. Dann kann es sogar richtig übel werden, Herzmuskelentzündung und so.

R=edhwood


Kommendes Wochenende feiert meine Mutter ihren 60. Geburtstag, da muss ich 100% fit sein...

Dann wünsch ich Dir gute Besserung und ein zu Recht reines Gewissen :-)

Sehelbyx T.


Gibt es bei einer Erkältung überhaupt Medikamente, die den Prozess BESCHLEUNIGEN ?

Naja, wohl eher nicht, das würde dann aber bedeuten, ein Arzt ist bei einer Erkältung eh komplett unnötig (von der Krankschreibung mal abgesehen) ;-)

Aber das hier

Kopf komplett zu, Reizhusten, etc. das volle Programm.

könnten Symptome für zig andere Krankheiten sein. Bis zur Diagnose "simple Erkältung" würde ich einen Arztbesuch immer befürworten.

Aber nun Schluss mit dem OT :[] ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH