» »

Wie viel Anfahrtsweg habt ihr zur Arbeit?

t,rauRmtän]z#er3inabc hat die Diskussion gestartet


Ich werde bald mit einer kleinen Stelle anfangen, aber anderthalb Stunden mit dem Zug fahren müssen.

Wie lange fahrt ihr zur Arbeit? Und wie haltet ihr diese langen Strecken durch?

Nervt es auch? Gewöhnt man sich dran?

Antworten
é"pnine


Ich habe 60 km einfach mit dem Auto. Zum Glück fast nur Autobahn, dennoch nervt es mich - 2 Mal 40 Minuten.

Mit dem Zug wäre ich auch bei 1,5h oder mehr, je nach Zugzeiten und Schichteb.

ZriLm|terexlla


Wahlweise 1,5 bis 2 Stunden je Strecke, wenn es keine Zwischenfällt gibt. Auch mit der Bahn und rund zwei Mal umsteigen.

Man gewöhnt sich dran. Man darf halt mit dem Kopf nicht anti sein, sondern sich seinen Weg suchen, um die Fahrt zu nutzen. Morgens bereite ich mich auf den Tag vor, kann schonmal was Lesen oder so und abends kann ich im Zug wunderbar entspannen.

Also für mich persönlich: Alles okay! :-)

t(raumitänzler=inabc


Arbeitet ihr alle 8 Stunden? Ich stelle es mir heftig vor. Morgens 2 Stunden zu fahren, abends nochmal. Da ist ja die ganze Woche im Eimer.

Wenn ich um 8 anfange, muss ich ja um 6 losfahren und wenn ich 16:30 Schluss mache bin ich vor 18:30 nicht zu Hause.

:-o

LpeniKr$uegxer


16km. Sind ca. 45 Minuten mit dem Fahrrad. Mit dem Bus ungefähr genauso lange, mach ich aber nur wenn's Wetter wirklich ganz furchtbar ist, da sonst zu langweilig, zu teuer.

Hatte es bisher noch nicht, dass ich länger hätte unterwegs sein müssen und wollte es auch nicht unbedingt haben. Aber wenn es gar nicht anders ginge, würde ich mich vermutlich schon arrangieren können.

K>obiVn


ich fahre auch 40 Min hin und 40 zurück, es geht eigentlich (wenn die bahn mitspielt :P) und man gewöhnt sich schnell dran.

Aerya- 2.0


Ich hab einen Fahrtweg von etwas mehr als 100 km pro Strecke. Bin, je nach Verkehrslage 1-1,5 Stunden unterwegs. Aber mit dem Auto. Mit dem Zug wäre ich knapp 2 Stunden pro Strecke unterwegs. Ich finde es herrlich entspannend. Morgens vor der Arbeit kann ich erstmal ordentlich wach werden, Radio hören oder einfach mal die Stille genießen und abends komm ich dann erstmal runter vom anstrengenden Tag. Ich finds super. Hätte aber natürlich auch nichts gegen eine Stelle näher an meinem zuhause.

L`ord- Honxg


1,5 km zu Fuß etwa 12 Minuten, 1,9km mit dem Auto jenachdem zwischen 6 und 25 Minuten. Spart unheimlich an Zeit wenn man nicht so lange unterwegs ist.

C;oOmxran


20 Minuten mit dem Auto.

Ich kenne niemanden, der solche langen Anfahrten auf Dauer durchgehalten hat. Spätestens mit Mitte 30 kündigt man da oder zieht in die Nähe.

T}imObatuxku


5 Minuten mit dem Auto, 30 Minuten zu Fuß. Ich laufe aber nie. ;-D

Wege zur Arbeit von länger als 1 Std. halte ich für unzumutbar, es sei denn, es ist der Megajob mit entsprechenden Einkünften.

m`i)tblesernin


Ich brauche von Tür zu Tür mit der Bahn 1 Std 15 min - einfach, wenn alles glattgeht. Arbeite 5, 5 Std. pro Tag. Da ich wirklich gut verdiene ist die Schmerzgrenze noch nicht erreicht, dass ich kündigen würde. Und umziehen ist keine Option.

f{rs621x6


24 km und ca. 25 Minuten einfach mit dem Auto. Das Problem dabei nur bis morgens 06:30 Uhr Ankunft und spätestens 16:00 Uhr Feierabend. Ansonsten ist zeitmäßig auch schon mal ne Stunde drin.

tnru?llxa79


8 Minuten mit dem Fahrrad von Haustür bis zum einstempeln.. Bei Regen 7 Minuten mit dem Bus und bissl Fußweg... Perfekt und ich würde immer wieder in die Nähe der Arbeit ziehen. 1,5 Std mehr Freizeit als viele andere Kollegen: für mich unbezahlbar :)

BLel#lax933


Ich fahr ca. 15 min und hab auch ca 15km bis zur Arbeit. Muss nur auf die Autobahn und zack bin ich da. Würde aber maximal 30-45min (maaximal wenn überhaupt) Fahrt auf mich nehmen. Mehr würde ich nicht machen ...

A[nton SFoxmmer


Hallo Ihr alle !

Auf einen relativ kurzen Wegzur Arbeitsstelle habe ich immer sehr großen Wert gelegt. Ich habe 42 Jahre lang für eine Institution gearbeitet.

Die ersten 4 Jahre waren Aubildung: 150 bis 250 km einfache Strecke. Ich bin aber nur 1 x die Woche hin und 1 x zurück gefahren.

Dann waren es 3 Jahre lang so ca. 3 bis 4 km,

zuletzt dann 35 Jahre lang ca. 2 km. Mit dem Radl.

Herzliche Grüße !

:-) :)z :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH