» »

Nicht arbeiten gehen, obwohl man es könnte?

SrilkP?eaxrl


Parvati,

ich denken gern um die Ecke, ist meine Spezialität. ;-) Dafür bin ich nicht naiv.

Stalfyr,

was politisch "zum guten Ton" gehört, interessiert mich nicht die Bohne - hat es noch nie. Wenn Du meine Vergangenheit kennen würdest, wüsstest Du es. :-)

S<talfxyr


Selbst Du ;-) wirst mitbekommen haben, dass angezündete Asylantenheime werder gut sind noch Gutes bewirken.

Das ist richtig bzw. selbstverständlich. Aber nicht jeder eher rechte Politikansatz ist doch Anfang für sowas. Es ist doch auch nicht jeder politisch linke Ansatz Anfang von Straßenschlachten oder Systemen der Marke Nordkorea. ":/ Nur rechts ist immer eine Panik da, als würde alles, was sich rechts der SPD und der Bundes-CDU bewegt geradewegs back to Third Reich führen. ;-)

Dabei ist die jetzige Situation, die selbst du ;-) als nicht mehr geschmeidig erkennst, genau das, wovor die "rechte Ecke" seit Monaten gewarnt hat. Zeit also, sich mal zu überlegen, ob die "rechte Ecke" wirklich immer und zwangsläufig mit allem falsch liegt. ;-)

was politisch "zum guten Ton" gehört, interessiert mich nicht die Bohne - hat es noch nie.

Find ich gut.

_7Parv'atxi_


@ SilkPearl

Parvati,

ich denken gern um die Ecke, ist meine Spezialität. ;-) Dafür bin ich nicht naiv.

Aha, also ist im Umkehrschluss jeder Naiv, der nicht um die Ecke denkt/ denken will? Oder interpretiere ich da jetzt zuviel rein? ;-)

Skilk9Pearxl


Ja, tust Du.

SLilk`Pkearxl


Dabei ist die jetzige Situation, die selbst du ;-) als nicht mehr geschmeidig erkennst, genau das, wovor die "rechte Ecke" seit Monaten gewarnt hat. Zeit also, sich mal zu überlegen, ob die "rechte Ecke" wirklich immer und zwangsläufig mit allem falsch liegt. ;-)

Ich sag ja nicht, daas ich alles grundverkehrt finde, was zum gegenwärtigen Problem vorausgesagt wurde, nur weil es das "rechte Gschmäckle" haben könnte. Aber gehetzt wird im Internet wahrhaftig genug, da finde ich es einfach wichtig, nicht mal ansatzweise mit einzutauchen in diese braune Brühe. Mag schon sein, dass ich da teilweise zu empfindlich reagiere.

__Parv?atix_


Ja, tust Du.

Na, dann haben wir ja schon etwas gemeinsam ;-)

SVilkwPeajrxl


Weißt Du, Stalfyr, es sind ja nicht alle Braungetönten tumb-dämlich, wie sie gern dargestellt werden; es gibt auch recht raffinierte darunter, deren Vorgehensweise sehr unterschwellig ist; sie wollen, wie wir es als Kinder nannten, "aufstöckeln" in ihrem Sinne, aber auf unbemerkte, verdeckte Art und Weise.

Genau bei diesen ist es wichtig, um die Ecke zu denken und ihnen etwas entgegenzusetzen. Es fragt sich doch: Eskalation in solch einer Lage wie momentan - was sollte die wohl bringen?

S&ilkPQearl


Parvati

;-D :)_

Sltaolfyxr


Weißt Du, Stalfyr, es sind ja nicht alle Braungetönten tumb-dämlich, wie sie gern dargestellt werden; es gibt auch recht raffinierte darunter, deren Vorgehensweise sehr unterschwellig ist; sie wollen, wie wir es als Kinder nannten, "aufstöckeln" in ihrem Sinne, aber auf unbemerkte, verdeckte Art und Weise.

Klar, ohne Frage. Diese Gleichung rechts = dumm halte ich ohnehin für ein Gerücht. Du hast gebildete oder intelligente und weniger gebildete oder intelligente Rechte, genau wie Linke, genau wie Vertreter der Mitte.

Ich halte aber auch nichts davon, jeden "zivilen, intelligenten" Vorstoß immer als Wegbereiter für die Brandstifter zu sehen. Und rechts und braun sind für mich auch nicht dasselbe. ;-)

S3ilkPexarl


Und rechts und braun sind für mich auch nicht dasselbe. ;-)

Nein, aber die Grenzen sind fließend.

Dass momentan "sich Sorgen machen", Ängste entwickeln und ratlose Fragen bei Menschen aller Couleur aufkommen, geschieht aus der Sache und aus der schwierigen Lage heraus. Was vor allem auch Besonnene umtreibt, ist die Frage: "Wie wird es weiter gehen?"

Wie viele Millionen kann ein Land wie wir verkraften? Wie wird die EU-Idee sich unter den harten Tatsachen entwickeln? Was kann noch getan werden, außer Flüchtende aufzunehmen? So etwas ist es, was doch alle mehr oder weniger beschäftigt - außer vielleicht ein paar linken Schwärmern, die vor lauter Gefühligkeit unter einem echten Realitätsverlust leiden.

Insofern habe ich weder Sympathien für ganz rechts, noch für links außen. Aber ich glaube, das ist schon deutlich geworden. ;-)

SCtal]fyxr


Durchaus. ;-)

An sich bin ich deiner Meinung. Die politischen Randbereiche bieten nicht die besten Lösungen. "Offene Grenzen und Bleiberecht für alle" ist genauso dumpf und hirnlos wie "Ausländer raus".

_&ParvPatix_


Ich möchte ja nicht Forumspolizei spielen, aber es wäre schön, wenn man jetzt wieder zu Thema zurück kommen könnte :-)

StilkkPexarl


Parvati: Mach Du doch … :-p ;-D

I'chmac<hmi-rdiexWelt


Wie schon erwähnt wurde, wird der "Fachkräftemangel" nur dazu missbraucht um die Menschen noch billiger beschäftigen zu können. Hartz 4 sowie der mikrige Mindestlohn (der eh nicht für alle gilt - siehe Ausnahmen) und die Bundesagentur für Arbeit mir ihrer Zahlendreherei tun ihr Übriges dazu.

Dazu eine Frage: Was nützt es den anderen Ländern, wenn "all" deren Fachkräfte zu uns kommen? Wie sollen sie dann wirtschaftlich etc. auf die Beine kommen? Werden die Fachkräfte irgendwann wieder zurück in ihr Heimatland gehen und dann kräftig mit anpacken? ???

@ SilkPearl:

Hast du dir das Video überhaupt in Gänze angeschaut UND dir die Aussagen dort mal durchs Gehirn fließen lassen? Da steckt schon ziemlich viel Wahrheit drin.

S>ilkPGearxl


Kann ich Dir leider nicht mehr beantworten, weil doch wieder zum Thema zurückgegangen werden soll. :-X ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH