» »

Ordnung und klare Strukturen zuhause

FGi/fafofuXmxm hat die Diskussion gestartet


Angeregt durch einen anderen Faden, möchte ich mich hier gerne mit Leuten über Ordnung und Struktur zuhause austauschen. @:)

Gerne Inspirationen sammeln, wie es noch besser geht, oder auch Hilfestellung geben, wie man seine vier Wände ordentlich und sinnvoll strukturiert bekommt.

Mit gelingt dies seit vielen Jahren sehr gut, und ich fühle mich enorm befreit:

• Der Blick "trifft" auf beruhigte Oberflächen, die Wohnung sieht so viel besser aus, es liegt nichts rum.

• Ich habe Platz für alles, da kein Krimskrams und kein Nippes (den sowieso niemand wirklich braucht) mehr vorhanden ist.

• Haushalt machen beschränkt sich auf Putzen. Der "Aufräumteil" entfällt.

• Ich habe seit Jahren nichts mehr suchen müssen, alles hat seinen Platz.


Ein paar meiner Grundregeln (in keiner bestimmten Reihenfolge) für ein klar strukturiertes und ordentliches Zuhause:

• Auf Oberflächen (oder oben auf Schränken) liegt und lagert nichts.

• Im Bücherregal stehen nur Bücher, im Fernsehschrank nur der TV und DVD Player o.ä.

• Kabel verlaufen unter Fußleisten, in Kabelkanälen - keinen Kabelsalat, keine sichtbaren Mehrfachstecker etc.

• Wäsche ist entweder im Schrank, auf der Leine, oder im Wäschekorb mit Deckel.

• Badutensilien sind unsichtbar verstaut (Hinter Schranktüren oder in Boxen).

• In Dusche oder Wanne stehen (am besten in geeigneten Hängern) nur aktuell benutzte Produkte.

• Getränkekisten lagern im Keller. Kücheneräte werden nach Gebrauch verstaut.

• Geschirr/Pfannen/Töpfe etc. direkt nach dem Kochen und Essen verräumt oder gespült.

• Müll- und Wertstoffaufbewahrungen sind nicht offen sichtbar.

• Staubsauger/Mop/Putzzeug sind in Schränken oder Abstellräumen.

• Zeitungen und Zeitschriftenwandern nach dem Lesen in entsprechende Ständer o.ä..

• Schuhe stehen ordentlich in einem Schuhregal, das eine am Tage aktuell benutzte Paar auf einer Schmutzmatte vor der Türe.

• Im Arbeitszimmer ist alles in beschrifteten Ordnern, keine Flachablagen. Bürokram ist in Kisten oder ebenfalls beschrifteten Schuladen.

• Es gibt keine "Kuddelmuddel"-Schubladen/Kistchen/Schalen/Ecken o.ä.

• Im Keller stehen Regale mit beschrifteten Kisten.

Wem fällt noch was ein?


Ich bin soooo viel entspannter und zufriedener in meinem Heim, seit ich so lebe.Vor allem im Alltag bin ich dadurch enorm entlastet. Auch kommen Möbel und generell alle Einrichtungsgegenstände so besser zur Geltung. x:)

Wer hat noch Tipps?

Wer braucht noch Hilfe?

Freue mich auf einen Austausch! :-D

P.S.: Ja, das geht auch sehr gut mit Kindern. :)z

Antworten
wiinteArso\nne x01


Ich bin soooo viel entspannter und zufriedener in meinem Heim, seit ich so lebe.

schön für dich!!!

Ich würde in einem solchen Heim immer frösten, wäre mir zu steril.

Bei mir stehen liebenswerte Dinge, Erinnerunen auf kleinen Schränken oder auch auf Fensterbretter und prinzipiell vermitteln die mir Wärme und Gemütlichkeit.

So z.B. sogar ein Schälchen mit Muscheln vom Meer (selbst gesammelt) auf dem Badewannenrand.

Wäre dir sicher ein Graus :-o

Tja so verschieden sind die Menschen ;-)

F;if`afoxfumm


Ich würde in einem solchen Heim immer frösten, wäre mir zu steril.

DAS ist immer das Hauptargument gegen Ordnung.

Weshalb ist mir jedoch schleierhaft.

"Wärme", "Stil" oder auch "Wohlfühlatmosphäre" wird doch nicht durch Unordnung, Kleinkram o.ä. kreiert. ???

Deshalb halte ich die Aussage "Das wäre mir zu steril", für eine so genannte [[https://de.m.wikipedia.org/wiki/Killerphrase Killerphrase]].

So z.B. sogar ein Schälchen mit Muscheln vom Meer (selbst gesammelt) auf dem Badewannenrand.

Wäre dir sicher ein Graus :-o

Ein paar gut eingesetzte Dekoelemente finde ich gut, und das widerspricht meinen obigen Aussagen nicht.

Lfia`n-Jxill


So lange man nicht unter dem Aufräumzustand der eigenen Wohnung leidet, ist es doch gar nicht nötig, krampfhaft auf Ordnung zu achten.

Anders sieht es natürlich aus, wenn jemand es nicht ertragen kann, dass man auch sieht, dass hier jemand lebt.

Wenn ich in eine solch exxtrem aufgeräumte Wohnung komme, bin ich immer etwas irritiert und mache mir Gedanken über den Gemütszustand des Wohnungsinhabers.

Ich hatte mal eine Freundin, bei der waren sogar in der Beteckschublade alle Besteckteile aneinander ausgerichtet. So etwas wirkt dann schnell mal zwanghaft.

Lrian-}Jill


...und nein, Tipps erwarte ich mir von jemandem, der so tickt, eher nicht.

nzullni&priexsemut


Ach herrje. Ich würde behaupten, bei mir siehts in der Regel so aus, dass jederzeit jemand kommen kann, ohne dass der hintenüberfällt. Es gibt auch für Besuch immer eine saubere Tasse ;-) Die Vorstellungen davon, was Ordnung und "schönes Wohnen" sind, sind eben doch verschieden. Für mich wäre das nix:

Auch kommen Möbel und generell alle Einrichtungsgegenstände so besser zur Geltung

Ich hab keine Möbel zum angucken und bewundern, sondern zum sitzen und aufbewahren. Es ist auch für jeden was anderes gemütlich. Wenn alles zwar aufgeräumt und ordentlich ist, aber die Möbel beispielsweise weißer Hochglanz und die Kissen sind auch noch akkurat, finde ich das nicht gemütlich. Am Ende darf man dann noch nicht mal richtig auf dem Sofa lümmeln, könnte ja was dreckig oder unordentlich werden... ;-)

Doch will ich diesen Thread nicht schlechtmachen, denn es gibt tatsächlich Leute, die sich unheimlich schwer tun mit strukturiertem Aufräumen. Die rennen von einem Zimmer ins andere und kriegen gar nichts richtig gebacken.

Nyailxouga


Ich würde in einem solchen Heim immer frösten, wäre mir zu steril.

Dachte ich auch immer, bis ich meine Miniwohnung mal für eine Party aufräumen musste. Diesem Zustand trauere ich seit Monaten hinterher ;-D

Ein bisschen Deko ist ok, aber für mehr habe ich einerseits nicht das Händchen (sieht zusammengewürfelt und überladen aus) und andererseits ist das Putzen unendlich viel aufwändiger.

Liebe TE, wenn du noch Tipps für den Erhalt dieses Zustandes geben kannst, wär ich dir sehr verbunden und würde mich sogar aufraffen, nochmal eine Party (=aufräumzwang) zu schmeißen ;-D

wvintTersonBne w01


Ein paar gut eingesetzte Dekoelemente finde ich gut,

die Menschen unterscheiden sich eben in dem Maße, was sie für "ein paar" halten. Manche benötigen etwas mehr, manch etwas weniger.

Unter einer ordentlichen Wohnung stelle ich mir eine Wohnung vor, wo eben nicht Klamotten rumliegen, schmtuziges Geschirr sichtbar rumsteht, ja auch kein Staubzauger, Bügeleisen., - Brett in der Ecke...

Aufräum Tipp: ganz konsequent in einer Ecke des Zimmers anfangen, daas wegzuräumen, was einen stört und dann systematisch von Ecke zu Ecke... und Zmmermitte, daanach erst in den nächsten Raum ;-) (und klar, auch mal etws wegschmeißen)

Mehr braucht es meiner Meinung nach nicht und Ergebniss sollte sein: man fühlt sich wohl. @:)

ExhemaRliger N1utzer` (#5B286x11)


Ich hab kein System WIE ich Ordnung mache.

Aber im Schrank zb liegen Topf ganz oben, dann in der Schublade darunter die T-Shirts, Inder Schublade darunter Langarmshirts und ganz unten Pullover.

mSeli`nka


Unter einer ordentlichen Wohnung stelle ich mir eine Wohnung vor, wo eben nicht Klamotten rumliegen, schmtuziges Geschirr sichtbar rumsteht, ja auch kein Staubzauger, Bügeleisen., - Brett in der Ecke... (wintersonne 01)

Höhö, dann ist meine Wohnung immer unordentlich, weil Staubsauger, Bügelbrett, Wäscheständer und Leiter immer offen herumstehen. Allerdings zumindest an einem fest zugeteilten Ort, vielleicht mildert das den chaotischen Eindruck ein wenig ab. ;-D

Liebe TE, wenn du noch Tipps für den Erhalt dieses Zustandes geben kannst, wär ich dir sehr verbunden und würde mich sogar aufraffen, nochmal eine Party (=aufräumzwang) zu schmeißen ;-D (Nailouga)

Wo liegt denn das Problem?

w_interzsonn[e x01


@ melinka

:)_ na wenn das für dich i.O. ist..und du keine Möglichkeit hast in einen Schrank etc. zu tun... manchmal hat man das ja leider in kleinen Wohnungen nicht.

Wollte natürlich nicht sagen, dass dann eine solche Wohnung per se unordentlich ist ;-)

sorry, wenn das falsch rüberkam @:)

AJleonxor


Wenn man einmal den Zustand hergestellt hat muss man das ja nur konsequent beibehalten. Also nichts "mal eben kurz" irgendwo liegen lassen.

Oder man setzt sich jeden Tag feste Klein-Aufräumzeiten. 3x10 Minuten oder jeden Abend 20 bevor es ins Bett geht.

n'ulFli&pri"esremuxt


Aber im Schrank zb liegen Topf ganz oben, dann in der Schublade darunter die T-Shirts, Inder Schublade darunter Langarmshirts und ganz unten Pullover.

Du hast Töpfe und Pullis im gleichen Schrank? ]:D SCNR :) Ich meine, sowas macht man ja automatisch, oder nicht? Wer würfelt denn in seinem Schrank alles durcheinander?

EBhematligerp ]Nutuzer /(#52x8611)


Bsp bei mir:

Im Schlafzimmer liegt Schnutzwäsche. In der Stube stehen 2 Kaffeetassen, und es liegt ne Zeitung rum die ins Altpapier gehört, auf dem Stubentisch liegt Mascara...

Ich sammeln dann alles ein und schmeiß das in den Wäschekorb und nehme es mit rüber. Dann stell ich die Kaffeetassen in die Spüle, gehe ins Lager und schmeißt die Zeitung weg, und zum Schluß gehe ich ins Bad und sortiere die Schnutzwäsche in die Tonne und das Mascara weg.

Anders Krieg ich das zB nicht hin.

Und so völlig ohne "Kramecken" komme ich garnicht aus... Irgendwas liegt immer rum.

Darf es auch, denn hier wohnt ja jemand ;-D

EZhemalig)er NutzTeMr (#52.861x1)


Du hast Töpfe und Pullis im gleichen Schrank?  SCNR :) Ich meine, sowas macht man ja automatisch, oder nicht? Wer würfelt denn in seinem Schrank alles durcheinander?

Ich schwöre ich hab Tops geschrieben ;-D

Ich kenne NIEMAND außer mir, meiner Mutter und meiner Schwester, wo das so ist. Deswegen hab ich das ja erwähnt.

Viele der Leute wo ich mal zu Hause war, haben ja nichtmal die Wäsche zusammengelegt im Schrank :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH