» »

Habt ihr Erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen?

Uirla>uberxin15 hat die Diskussion gestartet


Moin, Moin.

Kurze Frage, großer Sinn.

Habt ihr Erfahrung sammeln können mit Zeitarbeitsfirmen?

Morgen hab ich ein unverbindliches Beratungsgespräch. Ich bin völlig unerfahren was diese Firmen betreffen.

Viel Gutes höre ich darüber nicht.

Wie ist es also bei euch?

Ich suche schnellstmöglich einen GESCHEITEN Job. Ich hab mit Arbeit und Arbeitgebern ungefähr so ein Händchen wie manche Frauen, die ständig an den falschen Mann geraten.

Von übers Ohr hauen bis hin zur sexuellen Belästigung war schon alles dabei. Und ich will jetzt endlich mal an etwas geraten, bei dem ich nicht kurzfristig, langfristig und mittelfristig das Handtuch werden muss.

Aktuell bin ich in einem Minijob gefangen, der auch wieder so ein Kaliber ungesundem Gedöns ist und es muss einfach mal schluss damit sein.

Also Fragen:

1. Wie hoch sind die Chancen unter zu kommen:

a.) wenn man nicht Vollzeit beschäftigt werden kann und will?

b.) wären auch Minijobs möglich (vielleicht abhängig der Firma?)

c.) nützt einem einen Behinderungsgrad, wenn man diesen gleichstellen lassen kann?

Ich bin nämlich nicht mehr bereit, mehr zu leisten als ich kann und mir meine Gesundheit kaputt machen zu lassen.

Sprich, ich würde gern einen Bereich finden, der mir gesundheitlich auch etwas bringt. Kann man und soll man das ansprechen? Oder schießt man sich damit gleich selbst ins Aus?

Danke schonmal *:)

Antworten
M{innaxly


Die durchschnittlichen Zeitarbeitsfirmen finde ich nicht so super. Am besten eignen sie sich noch, um zu verhindern, dass man zu sehr "aus der Übung" kommt. Außerdem ist es schon besser selbst Geld zu verdienen, als sich alimentieren zu lassen. Dein Lebenslauf würde also geschützt werden.

Es gibt Zeitarbeitsfirmen, die mit den Auftraggebern aushandeln, dass bei einer Übernahme der Zeitarbeitskraft eine Vertragsstrafe fällig wird. Da sind die Chancen in einen festen Job abgeworben zu werden schon mal drastisch reduziert.

Auf der anderen Seite, es gibt jene und solche. Eine Verwandte von mir hat über eine Zeitarbeitsfirma einen Job gefunden, allerdings haben die auch ein besonderes Modell gefahren mit sozialem Anspruch. Die vermitteln jede Person höchstens einmal. Aber sie bieten dafür viel Unterstützung, damit dann auch eine Übernahme klappt.

Das Zeitarbeitsfirmen Minijobs anbieten wäre mir neu, von Teilzeitstellen habe ich grade im handwerklichen Bereich schon gehört. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine durchschnittliche Zeitarbeitsfirma, wenn sie nicht grade Mangelberufe bedient, auf zu viele Extrawünsche eingeht. Wie andere Firmen auch, sind sie auf Gewinn ausgelegt.

Hast Du jetzt also eine besondere Bildung/Ausbildung/Begabung und wendest Dich an eine spezialisierte Zeitarbeitsfirma, hast Du bestimmt größere Verhandlungsmöglichkeiten und extra Wünsche würden sicherlich auch eher erfüllt.

Zum Beispiel gibt es eine Zeitarbeitsfirma die sich auf Volljuristen mit guten Noten spezialisiert hat. Wenn die jemanden wollen kommen die einem schon gut entgegen.

U6rlau*beUrinx15


Also eine spezielle Ausbildung hab ich jetzt nicht, eine ganz normale Berufsausbildung im medizinischen Helferbereich, in dem ich nie arbeiten konnte.

Ich bin erst seit nicht ganz zwei Jahren arbeitsfähig. Mit ein paar kleinen Einschränkungen, die nicht so sehr ins Gewicht fallen, wenn ich nur stundenweise täglich arbeite oder eben darunter.

Einen Halbtagsjob würde auch gehen, eben wenn er köperlich nicht so extrem ausfällt.

Ich rechne meine Chancen auch nicht hoch aus. Immerhin bin ich ein Risikoarbeitnehmer. Ich hab meine gesundheitiche Verfassung nicht in der Hand und die wechselt doch ab und an noch ein bisschen, neben der allg. Anfälligkeit, die mit meiner "Erkrankung" nur wenig zu tun hat ":/

Ich finde, es gibt einen Mangel an Arbeitsplätzen und Dienstleistungen für Menschen wie mich. Nicht jeder ist vollbelastbar und ich denke ein Großteil der Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen wollen arbeiten.

cEherriy_84


Ich habe das Gefühl die Zeitarbeitsfirmen wollen einen immer in Jobs stecken die gerade frei sind aber nicht wirklich passend. Noch dazu zahlen Sie den Stundenlohn für die ausführende Tätigkeit und nicht nach deiner Qualifikation.

So war bisher meine Erfahrung. %-| :(v

l\o'veaybEle<3


Mein Freund hatte in der Vergangenheit "gute" Erfahrung gemacht, wenn es das Aussuchen der Arbeit betrifft. Er durfte sagen, wenn er wo gar nicht hin wollte oder wenn er 1-2 Wochen in einer Firma war und er in die Arbeit nicht rein kam. Da wurde ihm dann etwas neues gesucht und wenn es nichts gab, war er mal 1-2 Tage daheim.

Stundenlohn war natürlich nicht wirklich hoch, war aber auch noch vor der Zeit des Mindestlohns.

Er hat es halt mal für ein dreivierteljahr gemacht bis seine 2. Ausbildung anfing.

Ich habe eine guten Kumpel dem es auch gut in einem Betrieb geht, worin er über eine Zeitarbeitsfirma arbeitet. Er kriegt gar nicht so viel weniger raus wie ein Festangestellter dort in der Firma.

Er hat wohl auch bald Aussichten übernommen zu werden.

Er arbeitet nun schon ca. 3 Jahre dort.

Was du jetzt bezgl. deinen Anforderungen wissen möchtest, weiß ich nicht. Aber einfach klar ansprechen, denn du möchtest ja genau diese Anforderungen stellen und nicht "drunter" arbeiten, also kann es eigentlich egal sein, wenn sie dich dann wieder heim schicken ":/

U$rla$uberin1x5


Huch, danke noch an euch. Ich hab eben erst gesehen, dass auf den Faden noch Antworten kamen.

Also ich hatte nun ein Vorstellungsgespräch dort und mir wurde keine große Chance zugesprochen.

Es ist wohl eher nicht üblich Teilzeitkräfte zu vermitteln. Dazu kommt, dass ich in Produktion und den "üblichen" Bereichen keinerlei Erfahrung habe (ich hab bisher fast nur in sozialen Berufen gearbeitet) und es deswegen schwer wird mich zu vermitteln. Schwer ist auch, dass ich nicht überall einsetzbar bin, wegen dem ein oder anderen Wehwechen.

Aber und das fand ich jetzt wirklich sehr nett, wollen sie versuchen mich doch unter zu bekommen, vielleicht hätte ich zu der Weihnachtszeit eine Chance.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, ich hab einige Bewerbungen und Anrufe die letzten Tage getätigt. Ich bemühe mich auch um eine Ausbildungsstelle und versuch eine Teilzeitausbildung zu bekommen. Eine Firma hab ich heute gefunden, die meine Bewerbung in Teilzeit prüfen will, ich hoffe wirklich, dass ich nochmal etwas finde.

Im Nachbarsdorf suchen sie auch, da versuch ich morgen mein Glück.

Ich hab einfach für mich entschieden, keine Hilfslakaien-Deppen-Jobs mehr zu machen. Ich will auch weiter kommen in meinem Leben. Zu Hause werd ich depressiv und bin unglücklich.

Ich weiß nicht, wieso es so schwer ist eine Arbeit zu finden, die einem ausfüllt. Ich wäre momentan echt schon froh, wenn ich wenigstens eine Stelle finden würde, die wenigstens ein bisschen meinen Weh-Wehchen gerecht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH