» »

Meine Schwester ist nervlich am Ende- brauche Rat

m0aripoxsa


Es ist totaler Schwachsinn, dass der Bachelor als erster berufsqualifizierender Abschluß gilt. Die danae schon geschrieben hat, kann man in den meisten Fächern nichts damit anfangen, aber der Vater hier ist damit aus dem Schneider. Und das ist nicht einzusehen.

Was studiert sie denn? Vielleicht kann man nachweisen, das Celler Urteil verbreitet ja etwas Hoffnung.

F`r|au-xIna


Habt ihr noch ideen wie ich sie psychisch stark machen kann? Es ist ja nur der bürokratische Kram. :°(

Fsrau-xIna


Ich meinte nicht nur.

Ann"tig one


Ich würde sie positiv darin bestärken, dass sie jetzt die Weichen für ihre Zukunft stellt.

Wenn sie jetzt nicht in die Puschen kommt, war es das beruflich für's Erste oder sogar für sehr lange. :-(

B"lAack xGun


Habt ihr noch ideen wie ich sie psychisch stark machen kann? Es ist ja nur der bürokratische Kram.

psychische stärke kann niemals von aussen kommen, die muss man aus sich selbst heraus entwickeln.

du kannst ihr aber halt, aufmunterung und trost geben. :)z

FNrau,-Ibnxa


Ich weiß nicht ob das mit dem nicht in die Puschen kommen so förderlich ist, Wenn man sie momentan reden hört, würde sie am liebsten den Master schmeißen und sich gleich Hartz 4 melden, weil es dann wenigstens vorübergehend Geld gäbe.

Ayn-tVigoHnxe


Das würde ich ihr so krass nicht sagen. Aber sie fragen, ob sie sich das den Rest ihres Lebens vielleicht vorwerfen möchte, wenn sie jetzt nicht weitermacht. Und auch ihr Recht einfordert, was das Finanzielle angeht.

Sowas kann man nett und aufmunternd verpacken. @:)

F-raum-Inxa


Was mich massiv an der Sache stört ist, dass D. wenn sie verliert zwar die Prozesskosten bekommt, jedoch die Kosten der gegenüberliegenden Seite zahlt.

Und ich kenne unseren Vater. Der trickst das dann notfalls so hin, als wäre er der Unschuldige und meine Schwester die böse Studentin. Was mir auch bitter aufstößt ist, dass es nur wenige Fälle mit so einer Klage gibt. Ich habe im ganzen Internet keine seriöse Quelle gefunden, die belegt, dass er definitiv zahlen muss.

Die schreiben alle nur, dazu gäbe es keine feste Regelung, nur dieses Gerichtsurteil aus Celle.

F5r&au-TI,nxa


Ich hab mir heute extra frei genommen und wir waren nochmal beim Bafögamt.

Dieses Mal beim anderen Sachbearbeiter.

Der meinte wie danae gesagt hatte, wir sollen einen Vorauslesitungsantrag stellen und einen Bafögantrag.

Problemtatisch wird jetzt allerdings, dass wir schon beim Anwalt waren.

Ihr jetziger Anwalt schickt auch nochmal die Krankschreibungen an den anderen Anwalt.

Trotzdem glaube ich nicht, dass er zahlt. Der vorherige Anwalt hat heute auch nochmal offen eingestanden, dass er nicht weiß ob bei einer Klage Aussicht auf Erfolg besteht, weil es immer noch keine einheitliche Regelung darüber gibt, ob für den Master Unterhalt bezahlt werden muss. Bafög zwar ja, aber Unterhalt ist unklar. Schon eine kranke Welt, in der wir leben. :=o

mDar$ipopsa


Schon eine kranke Welt, in der wir leben. :=o

Frau-Ina

%-| Jetzt noch bitte 'armes Deutschland', ja? ;-D

Wäre nett gewesen, wenn Du auf die Fragen zum Studium eingegangen wärest.

F}rbau-xIna


Welche Frage zum Studium?

dmanCaer87


Was sie studiert weil das ziemlich wichtig wäre für die Einschätzung wie wichtig ein Master wäre. In vielen Geisteswissenschaftlichen Fächern muss man ohne Master nichtmal als AvD antreten, in dern Wirtschaftslastigeren Fächern geht da schon mehr.

Kein Anwalt gibt eine Garantie für irgendwas, niemals. Und was deinen Vater angeht, er wäre nicht der Erste der alle Register zieht. Die Nummern die hier liefen haben den Richter mit offenem Mund stehen lassen, nach doch wirklich zahlreichen Jahren am Familiengericht. Was die Urteile online angeht findest du eben die Grundsatzentscheidungen und nicht die Einzelfälle. Ich hab jedenfalls zahlreiche Kommilitonen die über Klage an ihr Geld kamen. Auch im Vergleich mit denen kann ich nur den Weg über das Amt empfehlen.

Problematisch dürfte euer Anwaltsbesuch nicht sein, ihr habt ja noch gar kein Verfahren in die Wege geleitet, wenn ich das richtig verstanden habe und eine Beratung ist erstmal gar nichts.

Psychisch stärken: hat sie einen Therapeuten/eine Therapeutin? Das wäre nun der richtige Ansprechpartner dafür.

F0raui-Inxa


Sie hat Germanistik und Philosophie studiert. Allerdings mit Lehramtsbezug. Erst Grundstudium und der Master qualifiziert sie ja zur Lehrerin. Was kann man sonst auch mit Germanistik und Philosophie anfangen?

Damit stellt dich doch so keiner ein.

Sie hatte einen Therapeuten. Die Therapie war bereits abgeschlossen. Jetzt muss sie zwei Jahre warten oder alternativ eine andere Therapie machen. Aber frag nicht nach Wartezeiten. Ihr Freund meinte, er hätte mal nachgefragt. 6 Monate Wartezeit :-o

d@ana#e8x7


Dann soll sie sich beim ambulanten Notdienst melden und da einen Termin machen. 6 Monate sind doch noch human... Allerdings kann sie sich auch nen privaten Therapeuten suchen. Wenn sie fünf absagen von Kassenärztlichen hat weil die keine Zeit haben übernimmt die Kasse auch eine der bei ihnen nicht unter Vertrag steht.

Lehramt ist doch super, da stellt sich die Frage gar nicht, denn da ist der BA nicht berufsqualifizierend. Damit kommt sie reichlich sicher durch.

B}lac,k }Gun


Lehramt ist doch super, da stellt sich die Frage gar nicht, denn da ist der BA nicht berufsqualifizierend. Damit kommt sie reichlich sicher durch.

genau, lehramt ist doch immer DAS musterbeispiel für einen fall, in dem auch der master noch zur "ersten berufsqualifizierenden ausbildung" gehört. einfach auf unterhalt klagen, wahrscheinlich wird ihm dann sein anwalt direkt raten, gar nicht erst zu prozessieren sondern zu zahlen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH