» »

Albtraum Matratzenkauf

F'ifafo;fumxm


Guten Morgen, kaffeebeinacht,

ich kann Euch nur raten, bei der Anschaffung neuer Matratzen nicht auf's Geld zu gucken oder "Einsparversuche" zu machen.

Der Schuss geht gesundheitlich und was den Komfort betrifft - je älter man wird - fast immer nach hinten los.

Geht in ein Matratzenfachgeschäft mit geschulten Fachleuten, lasst Euch beraten und vermessen, liegt länger Probe und macht keine Kompromisse!

Ihr verbringt immerhin 1/3 Eurer Zeit im Bett!

Eine gute Matratze und gute Lattenroste sind nun eben nicht billig. Man schläft ja auch im Schnitt 10 Jahre drauf....

Wir haben auch kürzlich beides ausgetauscht, und haben ca. 1400€ pro Person gezahlt.

Dafür passt es jetzt auch individuell, und wir liegen und schlafen wunderbar. :)z

s'tarry8_nigxht


Ich hab 7-Zonen-Taschenfederkern-Matratzen von Ald* und dazu eine 5cm Viskoschaumauflage, die ich beim großen Fluss bestellt habe. Super! :)^

sPta'rruy,_nighxt


Achja, und das Geld für überteuerte Lattenroste kann man sich getrost sparen. Durch eine gute Matratze merkt man ihn sowieso nicht, und eine schlechte kann er auch nicht retten. Nicht zufällig hat gerade bei Stiftung Warentest der selbst gezimmerte Rost die ganzen Luxusteile besiegt.

lKerchhenzu)nge


Geht in ein Matratzenfachgeschäft mit geschulten Fachleuten, lasst Euch beraten

schön wär's...

Ich habe noch nie einen Matratzenverkäufer getroffen, der in etwas anderem als Kunden die Matratze mit der höchsten Gewinnspanne anzuschnacken, geschult gewesen wäre...

Meine persönliche Erfahrung: ich schlafe am angenehmsten und schönsten auf der Ortho Relax-Schaumstoffmatratze von Aldi... Und das ist eine 50 EUR Matratze... Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Meinem Empfinden nach angenehmer und bequemer als jede "tolle" Matratze aus "Fachgeschäften"...

Und 10 Jahre würde ich sowieso nie eine Matratze benutzen, auch aus hygienischen Gründen sollte man eine Matratze lieber öfter (so alle 3-6 Jahre) austauschen

TzwisteGrSist@exr


Wir schwören auf Tempur. Ist nicht billig, ich weiß aber unschlagbar.

Wir haben eine 220 x 220 m Matratze und Tempur schafft es, dass ich nicht merke, wenn mein Mann sich umdreht. Wir haben sie nun seit 9 Jahren, es ist nichts durchgelegen und wir stehen beide morgens auf und sind erholt.

Wie gesagt, die sind nicht billig aber ich würde sie wieder kaufen und keine Experimente machen. Schlafen ist so wichtig!!! ;-D

NAaiflouga


Da war doch mal ein netter Beitrag bei Frontal 21, über das Matratzenkartell (allgemein über Kartelle... Mittelstreifenmafia und so ^^)

[[https://www.youtube.com/watch?v=OUjFoFGjQyI]]

Die Bodyguard-Matratze die der Warentest im Frühjahr als Testsieger auserkoren hat, ist ein sogenannte Antikartellmatratze

Ftif`afofuxmm


Ich habe noch nie einen Matratzenverkäufer getroffen, der in etwas anderem als Kunden die Matratze mit der höchsten Gewinnspanne anzuschnacken, geschult gewesen wäre...

Dann bist Du vielleicht einfach im falschen Geschäft gewesen? ":/

Wir haben jetzt bereits zum zweiten Mal eine wirklich gute, individuelle, ja fast schon medizinische Beratung erhalten, mit der (und deren Ergebnis) wir mehr als zufrieden waren.

Meine persönliche Erfahrung: ich schlafe am angenehmsten und schönsten auf der Ortho Relax-Schaumstoffmatratze von Aldi... Und das ist eine 50 EUR Matratze... Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Da sagt Stiftung Warentest aber was ganz anderes.

Keine der Discountermatratzen hat im [[https://www.test.de/Matratzen-im-Test-1830877-1844535/ neuen Test 09/2105]] gut abgeschnitten. Aber auch das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, was ihm/ihr da genügt. ;-)

Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Au weia... %:|

Das wird Dir Dein Rücken auf lange Sicht bzw. im Alter heimzahlen. Mein Wort drauf.

Und 10 Jahre würde ich sowieso nie eine Matratze benutzen, auch aus hygienischen Gründen sollte man eine Matratze lieber öfter (so alle 3-6 Jahre) austauschen.

[[https://de.m.wikipedia.org/wiki/Matratzenhygiene Ach sollte man das?]]

Bei Billigmatratzen mag das der Fall sein.

Hochwertige Matratzen halten bei guter Pflege, regelmäßigem Wenden und natürlich der Nutzung von Matratzenschonern, gut und gerne 10 Jahre.

Und die Hygiene ist mit diesen austauschbaren Schonern und häufigen Bettwäschewechsel auch gewährleistet.

S{peiedyse


Hallo, meine alte Matratze lag gute 10 Jahre unter mir und war dann am Ende doch recht durchgelegen (Federkern). Kaufte ich damals beim dänischen bettenlager so um die 50 € ..........

Anfang diesenJahres musste dann auch endlich eine Neue her, da mir auf dem Federkern nun schon die Hüfte wehtat.........

Was für ein Zufall: brachten sie da gerade im TV einen Matratzenkauftest bei Stern TV.....

tja, die teuersten waren die Schlechtesten, die vom Aldi lagen sich am besten (Probanden aus dem Publikum testeten die ). Ein Matratzenhersteller meinte dazu, dass sie in der herstellung alle nur wenige Euro kosten und man immer nur die Namen der Marken mitbezahlt.......

Die Woche drauf gabs dann auch welche beim Aldi für 69€, die ich auch kaufte. Recht fest, mehrere Zonen für gutes Liegen. Am Anfang (die ersten 14 Tage dachte ich, ich bring sie zurück, weil sie mir viel zu hart erschien).....Aber danach schlief und schlafe ich wie auf Wolken und ich würde sie mir immer wieder kaufen :)^

mein Fazit : GUTES MUSS NICHT TEUER SEIN.......... ;-)

lYerIchen1zunge


Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Au weia... %:|

Das wird Dir Dein Rücken auf lange Sicht bzw. im Alter heimzahlen. Mein Wort drauf.

ich habe mich dazu hiervon inspierieren lassen: [[http://www.topi-bett.ch/]]

Das kann man mit etwas handwerklichem Geschick sehr gut nachbauen.

Natürlich kann ich nicht vorhersagen, ob das dauerhaft gut ist, aber gutes Schlafen ist damit auf jeden Fall gewährleistet, meiner Erfahrung nach besser als auf "High-End-Lösungen" der "Fachgeschäfte"...

Exhemalige`r Nutzer (x#242230)


Gleich mal reingelinst und ein Lesezeichen gesetzt.... Wir werden auch im Dezember das Schlafzimmer renovieren, Schränke und Bett rauswerfen und neu einrichten. Natürlich war auch schon die Matratze ein Thema....

Da wird ich hier nochmal bei Bedarf nachlesen.

Aber der Bericht, den Speedsy erwähnt, den habe ich auch gesehen.

Und meine Oma bestätigt: Die kauft ja "eigentlich" nur hochwertiges Zeug, aber an der hochwertigen Matratze hat sie sich nur noch aufgeregt, so gut sie darin geschlafen hat, sie war Ihr mit der Zeit einfach zu schwer. Einfach mal das Bett neu beziehen geht für sie nicht mehr, auch nicht mehr mit Hilfe von Opa.

Also neue leichte her, in der Angst schlecht zu liegen....... Aber nööööö! Die zwei sind glücklich mit ihrer leichten günstige Matratze. Hihi. :)^

M+anirxca


Wir haben Anfang des Jahres neue Matratzen im Fachgeschäft gekauft und wurden hervorragend beraten. Günstig war es nicht, uns wurde aber auch nicht das teuerste aufgeschwatzt. Der Service war auch deshalb super, weil man in dem Geschäft 10 Wochen lang reklamieren kann, wenn man dann noch nicht gut schläft. Die ersten Nächte waren ungewohnt, auch das hätte uns die Verkäuferin so angekündigt. Nach zwei Wochen rief sie an und erkundigte sich, wie wir jetzt schlafen würden. Ich schlief schon super, mein Mann musste sich noch umgewöhnen. Nach 4 Wochen schlief er aber auch super. Ich kann also nur dazu raten, ein Fachgeschäft aufzusuchen.

sttarkry_nigxht


Meine persönliche Erfahrung: ich schlafe am angenehmsten und schönsten auf der Ortho Relax-Schaumstoffmatratze von Aldi... Und das ist eine 50 EUR Matratze... Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Da sagt Stiftung Warentest aber was ganz anderes.

Achja? [[https://www.test.de/Schaumstoffmatratze-von-Aldi-Nord-Hart-wie-ein-Brett-4154434-0/]] :=o

Trotzdem ermöglicht die Ortho Relax erholsamen Schlaf. Es schläft sich gut darauf. Die Matratze stützt den Körper sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage gut ab.

Ich hatte früher selbst so ein Ding und fand sie gut.

Das ganze auf einem selbstgebauten Lattenrost.

Au weia... %:|

Das wird Dir Dein Rücken auf lange Sicht bzw. im Alter heimzahlen. Mein Wort drauf.

Auch hier sagt Stiftung Warentest was anderes: [[https://www.test.de/Matratzenkauf-und-Lattenroste-Auf-diese-Bluffs-sollten-Sie-nicht-reinfallen-4915775-4915831/]]

Unsere Unter­suchungen zeigen: Eine Matratze mit guten Liegeeigenschaften braucht keinen speziellen Lattenrost. Alle, auch teure Unterfe­derungen verschlechtern das Liegen teil­weise sogar zum Test Lattenroste. Vor allem Rücken­schläfer können bei den Unterfe­derungen zu stark mit dem Rumpf einsinken. Im Test schneidet ein selbst­gebauter starrer Rost ( zur Anleitung Lattenrostbau) in zentralen Prüfungen besser ab als die vielbeworbene federnde Konkurrenz. Die wichtigste Aufgabe des Lattenrosts ist es, für eine ausreichende Belüftung der Matratze zu sorgen. Das gelingt auch güns­tigen.

sAofiaT34-239 jahqre alt


:)D

FSi2fafeof'umxm


Abgefahren, das zwei zeitnahe, seriöse Testberichte sich da so widersprechen.... ???

Wie dem auch sein - wir müssen nicht aufs Geld gucken, und sind mit dem oberen Preissegment sehr zufrieden bzw. würden uns nicht ärgern, sollte es denselben Liegekomfort wesentlich günstiger geben.

@:)

JQoirxi


Nachdem ich ca. 15 Jahre wunderbar auf einem Lattoflex-Rahmen und einer hervorragenden Matratze gelegen bin, war es Zeit für etwas Neues (irgendwann ist eben auch das beste Bettsystem durchgelegen).

Also auf ein ein renommiertes Fachgeschäft: ich wurde gefühlt sehr gut beraten und hatte die Wahl zwischen einer Matratze um die 600 Euro (2mx2m) und einer für 1.400 Euro (eine spezielle orthopädische Matratze von einem namhaften Hersteller). Ich habe mich für die teure Matratze entschieden, weil ich mir etwas Gutes tun wollte (man wird ja nicht jünger und gutes Schlafen ist wichtig) und weil ich hoffte, hier wieder ähnlich lang meine Ruhe zu haben.

Pustekuchen: nach einem Jahr wurde der Kern ausgetauscht, weil er durchgelegen war. Jetzt, wiederum nach einem Jahr, wieder der selbe Zustand. Jeden Tag steige ich kreuzlahmer und geräderter aus dem Bett.

Glücklicherweise hat die Matratze 10 Jahre Garantie, aber die Aussicht auf ein alljährlichen Kernwechsel sind nicht wirklich toll.

Wahrscheinlich wäre ich mit der günstigeren Matratze besser gefahren. Die hätte dann vielleicht nur 5 Jahre gehalten, dann hätte ich nach 10 Jahren aber immer noch 200 Euro und eine Menge Ärger gespart. Ergo: auch teure Sachen müssen nicht immer gut sein!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH